Ladegerät anklemmen

    • Ladegerät anklemmen

      Hallo,
      da ich, wie bei meiner letzten Frage, eine fremde Starthilfe vermeiden möchte, will ich ein CTEK Ladegerät (könnte auch eine andere Marke sein) anschließen. Es soll dann den Ladezustand meiner Batterie "überwachen". Jetzt lese ich, dass die Masse Klemme nicht an die Batterie sondern an Masse der Karosserie geklemmt werden soll. Bisher habe ich beide Klemmen immer an die Batterie geklemmt. Was sagt ihr dazu? Mein Papi hat das Verlängerungskabel mit den Ringschuhen stationär an der Batterie, um dann über die Steckverbindung zu laden. Ist das auch O.K.?
      Mann ist das kompliziert, wenn man von solchen Dingen keine Ahnung hat ^^ .
      Liebe Grüße, und bleibt alle gesund.
      (hoffentlich ist diese Pandemie bald vorbei)
      Vanessa
    • Hallo Hannes,
      Danke für deine Antwort. Ja, hat Start/Stop Automatik.
      Ich lese die Antwort von CTEK so, dass es mehr oder weniger egal ist, wie ich das Gerät anschließe. Oder bist du / seid ihr da anderer Meinung, und wenn JA, warum? Ich habe das bisher 4-5mal über die Batterie gemacht, und habe keine Veränderungen/Fehler usw. bemerkt.
      Liebe Grüße, und bleibt alle gesund.
      (hoffentlich ist diese Pandemie bald vorbei)
      Vanessa
    • Hallo Vanessa,
      so hat es Cetek ja auch bestätigt.
      Du hast ja auch eine relativ junge Batterie, die vermutlich noch nie auf 50% abgefallen ist.
      Cetek hat aber auch geschrieben, das es bei der diirekten Beladung zu Differenzen/Erkennungen vom Ladezustand der Batterie bei der Fahrzeugsoftware kommen könnte.
      Diese wiederum ist für die Steuerung der Start/Stop Funktion verantwortlich.

      Einfach ausgedrückt: Erkennt die Fahrzeugsoftware nicht, dass die Batterie ausreichend geladen ist, stellt sie den Motor nicht ab.

      Doch auch ich sehe noch kein Problem die Batterie direkt zu laden.
      Du wirst sicher eine AGM Batterie verbaut haben und von Cetek eine Ladegerät gekauft haben, das hierfür geeignet ist.
      Im allgemeinen zeigen die Ctek-Geräte auch den Ladezustand der Batterie und den Fortschritt in der Ladung an.
      Die Batterie vom Tiguan wird sicher nicht so weit entladen sein, dass Start/Stop schon nicht mehr funktioniert hat.

      Also mach so weiter wie Du es kennst. Sollte trotzdem etwas nicht mehr funktionieren, kann der :) das Problem mit VCDS oder seinem Diagnosetool lösen.
      Du machst mit dem Gerät von Cetek nichts kaputt.

      Gruß

      Hannes

      V 8
      4134 ccm
      340 PS
      800 Nm
    • Hallo,
      ich habe den Touareg auch heute Nachmittag angeschlossen.
      Der Data-Plag hat mir geflüster, dass der Ladezustand auf 11,9V gefallen ist.
      Diese Batterie ist aber auch 7 Jahre alt.

      Keine Ahnung ob das 5.0 überhaupt ausreicht die Batterie vom Touareg zu laden.
      Man wird sehen.
      Die 3. Leuchtdiode bestätigt zumindest, dass es wohl Sinn macht die Batterie zu laden.

      Ich lade aber über die Kontaktpole im Motorraum, da die Batterie beim Touareg unter Fahrersitz liegt. Da kommt man schlecht ran. :D

      Gruß

      Hannes
      IMG_1029.jpeg

      V 8
      4134 ccm
      340 PS
      800 Nm
    • Danke Hannes,
      so soll es dann geschehen, obwohl das Laden über den vorhandenen Massepunkt/-lasche auch kein Problem ist.
      Mit der Steckverbindung ist es einfach nur "etwas einfacher".
      Liebe Grüße, und bleibt alle gesund.
      (hoffentlich ist diese Pandemie bald vorbei)
      Vanessa
    • Da die Masse der Batterie an der Karosserie angeschlossen ist, ist es doch völlig egal ob ich an der Batterie oder am Massepunkt anschliesse.
      Vermutlich ist der Kontakt am Massepunkt sogar besser, als mit den Kabelklemmen am Batteriepol.

      VG, Micha
      [lexicon]Tiguan[/lexicon] II (MJ 2017) Highline, [lexicon]4Motion[/lexicon], 2,0 [lexicon]TDI[/lexicon] 140KW, [lexicon]DSG[/lexicon], Caribbean Blue, Offroad, [lexicon]AHK[/lexicon], Trailer-Park-Side-Lane-Assi, Area-Rear-View, Composition Media, Elek. Heckkl., Standheizung... viele LEDs
    • Das Massekabel des Ladegerätes sollte niemals an der Batterie angeklemmt werden, sondern immer an einem Massepunkt der Karosse oder des Motors, es könnte sonst dabei zu Funkenbildung und dadurch zur Explosion der Batterie kommen ! ---Explosionsgefahr durch Knallgas der Batterie kann bis zur Erblindung führen !!!
      Also niemals am Batterie-Minuspol anklemmen !
      Die Berufsgenossenschaften schreiben sogar dabei das Tragen einer Schutzbrille vor !
    • @ Bernardo

      Danke für deinen Hinweis.

      Siehe Post 2, die Antwort von C-Tek. Es scheint völlig egal, wo das Ladegerät angeschlossen wird.
      Liebe Grüße, und bleibt alle gesund.
      (hoffentlich ist diese Pandemie bald vorbei)
      Vanessa
    • dreyer-bande schrieb:

      Keine Ahnung ob das 5.0 überhaupt ausreicht die Batterie vom Touareg zu laden.
      Moin Hannes,
      Was Hast Du verbaut? 95AH oder 105AH sollten es ja sein, soweit ich das herausfinden konnte. Das 5.0 bringt IMHO 5Ampere Ladestrom. Meine Frau hat im Kia auch eine 95AH, das Ladegerät(ich hab auch so ein kleines mit 5 Ampere) hat den Akku problemlos voll bekommen. Es würde bei einem leeren Akku nur eben ziemlich lange dauern ;)


      Bernardo schrieb:

      es könnte sonst dabei zu Funkenbildung und dadurch zur Explosion der Batterie kommen
      Hmmm, teilweise Zustimmung. AAABER: Wenn man sein Ladegerät zuerst anklemmt und dann einsteckt, sollte da nichts funken.
      Weiterhin kann es doch auch funken, wenn man einen externen Massepunkt nutzt.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
      vorher:
      Tiguan I 2.0TSI Sport & Style 03/2016, Opel Mokka Cosmo 1.8 16V 4x4, Tiguan I 2.0TSI Sport & Style 12/2008
    • Bernardo schrieb:

      Das Massekabel des Ladegerätes sollte niemals an der Batterie angeklemmt werden, sondern immer an einem Massepunkt der Karosse oder des Motors, es könnte sonst dabei zu Funkenbildung und dadurch zur Explosion der Batterie kommen ! ---Explosionsgefahr durch Knallgas der Batterie kann bis zur Erblindung führen !!!
      Also niemals am Batterie-Minuspol anklemmen !
      Die Berufsgenossenschaften schreiben sogar dabei das Tragen einer Schutzbrille vor !
      Moin Bernado,

      bei den heutigen Wartungsfreien Batterien gast nichts mehr aus, ansonsten wurde dir an der Ampel das Knallgas (stinkt wie faule Eier) ins Fahrzeuginnere gelangen. :D
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber beides sauber! :thumbsup:
      :!: Power is nothing without control :!: :saint:
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.