Tiguan eHybrid oder Tiguan 2,0 TSI Highline behalten

    • Tiguan eHybrid oder Tiguan 2,0 TSI Highline behalten

      Hallo Tiguan-Kundige,
      ich habe ein kleines Problem und bitte um eure Meinung.
      Mein Tiguan ist jetzt 14 Monate alt und ich könnte ihn zu gleichen Preis in Zahlung geben, wie wir ihn gekauft haben (Behindertenrabatt), wenn ich einen Tiguan eHybrid kaufen würde. Preis ca. 52.000 €. Minus aller Vergünstigungen und plus Wallbox müßte ich ca. 9.000 € zuzahlen.
      Jetzt fage ich mich, ob das Sinn macht, wenn ich an Wiederverkaufswert, Reparaturanfälligkeit, Inspektionskosten usw. des eHybrid denke. Beim 2.0 TSI sieht das ja eigentlich ganz gut aus, oder?
      Was ist eure Meinung dazu? Hat wer da schon Erfahrungen mit einem VW Hybrid Fahrzeug gemacht?
      Ich freue mich auf eure Meinungen.
      Danke :) .
      Liebe Grüße, und bleibt alle gesund.
      (hoffentlich ist diese Pandemie bald vorbei)
      Vanessa
    • Hallo Vanessa,
      ich habe da eigentlich keine Kompetenz zu einer fachlichen Stellungnahme.

      Brauchst du eigentlich eine Wallbox?
      Viele dieser Hybriden haben gar keine Möglichkeit der Schnellladung.
      Da reicht eine einfache Steckdose mit 240 V Wechselstrom.
      Dies erscheint mir auch oftmals als Problem, da eine ganze Nacht für die Ladung benötigt wird.
      Da "vergißt" man dann schon mal das Nachladen und fährt dann doch nur den Verbrenner.

      Der Wechsel zu einem reinen Stromer (ID.3 oder auf ID.4 warten) erscheint mir konsequenter und sinnvoller.
      Allerdings würde ich hier auch im privaten Bereich das Leasing vorziehen.
      Skoda bringt ebenfalls in diesem Jahr einen sehr interessanten Stromer auf den Markt.

      Gruß

      Hannes

      V 8
      4134 ccm
      340 PS
      800 Nm
    • Danke Hannes,
      ein reiner Stromer kommt nicht in Frage, da ich oft auch in ländlichem Raum rumfahren muss. Auch bei Eis und Schnee. Und da ist mir ein zusätzlicher Verbrenner eben sicherer. Der wichtigste Punkt aber ist, dass man meinen jetzigen Tiguan zum "meinem damaligen Kaufpreis" in Zahlung nehmen würde, und mir die reinen Stromer zu teuer sind.
      Bedenken habe ich bzgl. der zwei Motoren, und damit der zweifachen "Fehler- Defekt Möglichkeit". Man sagt zwar "alles kein Problem", aber ich höre da gerne Menschen, die mit einem VW-Plug-In Hybrid Erfahrung gemacht haben. Und die finde ich vielleicht hier im Forum.

      PS: Unsere Skoda-Händler können mir alle nicht sagen, WANN der neue Plug-In Hybrid kommt. Dan kann noch 1 Jahr dauern.
      Liebe Grüße, und bleibt alle gesund.
      (hoffentlich ist diese Pandemie bald vorbei)
      Vanessa
    • Du zahlst € 9.000 und hast du einen entsprechenden wirtschaftlichen Mehrwert durch den Hybriden? Kann Dein jetziger Tiguan nicht auch alles das was ein Hybrid kann? Fahr den TSI weiter und behalte dein Geld. Wenn du den TSI noch 2 bis 3 Jahre weiter fährst, werden in diesem Zeitraum vermutlich keine großen Reparaturen anstehen. Warte in Ruhe ab, bis sich der Schlachtennebel um die E-Mobilität gelichtet hat. Dann sieht man auch, ob die Asiaten den Zug nicht zwischenzeitlich in eine ganz andere Richtung gelenkt haben (Wasserstoff, synthetische Kraftstoffe etc.).

      Jonni
    • SEHR gute Argumente, Jonni. Vielen Dank dafür.
      Nachdem ich mich ein wenig mehr damit beschäftigt habe komme ich nach und nach zu der gleichen Erkenntnis, zumal der Kofferraum doch erheblich kleiner ist (kein doppelter Boden) und es kein Allrad gibt.
      Liebe Grüße, und bleibt alle gesund.
      (hoffentlich ist diese Pandemie bald vorbei)
      Vanessa
    • Moin,
      ich habe die gleiche Möglichkeit, wie du Vanessa. Bin aber auch zu dem Entschluss gekommen das ich nicht auf den Hybriden Tiger umsteigen werde. Die Preise und Ausstattungen die sie dafür aufrufen sind in meinen Augen jenseits von gut und böse. M.E. ist die Wallbox nicht nötig und da musst Du auch deinen Anbieter fragen ob der Anschluss möglich ist. Leider gibt es dazu auch noch eine Menge von Hürden und Problemen.
      Bei der Wallbox kann dein Anbieter dir die KW-Leistung bei vielen die zur gleichen Zeit laden wollen drosseln. Ausserdem könnter der KW/h verbrauch höher berechnet werden usw, usw.
      Somit werde ich meinen Diesel mit 4 Motion fahren und den Markt in aller Ruhe analysieren und dann zuschlagen wenn der Wasserstoff bezahlbar geworden ist, denn er wird kommen und eine echte Alternative zum Diesel sein.
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber beides sauber! :thumbsup:
      :!: Power is nothing without control :!: :saint:
    • Danke Daycruiser,
      das Thema Wallbox wäre kein Problem, aber Kofferraum und Allrad sind für mich schon sehr wichtig.
      Deshalb ist heute, nachdem ich noch einmal mit dem Händler gesprochen habe, die Entscheidung gefallen. Es wir KEIN eHybrid werden. Ich muss zu viele Abstriche machen, und meine Zuzahlung würde sich nicht amortisieren.
      Hoffentlich kommt der Wasserstoffantrieb wirklich bald. Das ist dann mit Sicherheit auch meine Wahl (wenn wir's noch erleben :whistling: ).
      Deshalb: Das Thema kann geschlossen werden.
      Liebe Grüße, und bleibt alle gesund.
      (hoffentlich ist diese Pandemie bald vorbei)
      Vanessa
    • Wollte auch erst ein hybriden aber habe nun ein Benziner bestellt.
      - Hybrid hat kleinerer Kofferraum
      - Option Frontscheibenheizung, Musikanlage und Allrad gibt es nicht
      - Motor Gesamt Leistung ist zwar auf dem Papier gleich, aber ein Hybrid ist eher der Gemütliche

      Beim Wiederverkaufswert und Unterhalt bin ich ebenfalls skeptisch.
      Aber das lässt sich erst in ein paar Jahren bewerten

      Behalte dein Fahrzeug am besten.

      Gruss, Fabian
      Tiguan R-Line 2.0 TSI 180KW Black Style
    • Moin,
      Was? Die Dinger haben keinen Allrad? Ist das nicht gerade der Grund für so nen Fahrzeug mit Schlechtwege-Eigenschaften.
      Schade, dann ist der E(Hybrid)-Tiguan direkt von meiner Liste verschwunden.

      Zur Frage der Ladegeschwindigkeit hab ich beim Tig folgendes in Erfahrung gebracht:

      geladen wird hier natürlich ausschließlich per Wechselstrom. An der normalen Haushaltssteckdose mit maximal 2,3 kW, an öffentlichen Ladesäulen mit 3,6 kW. Letzteres dauert dann gut dreieinhalb Stunden.
      Die Frontkratzer-Nachteile nehme ich jetzt mal beiseite, es geht nur um Hybrid oder nicht.
      Ich hätte gern Einen Hybriden! Frau fährt täglich zwischen 20 und 60km Stadt, der Strom kostet mich am Tag knapp 4 Cent in der Nacht 1,8cent pro Kwh. Man fährt also kraftstofftechnisch quasi fast zum Nulltarif. Rechnen wir mal 20kwh/100km dann wären das 40cent. Bei Euch in Deutschland ist das natürlich anders. Bei Euch kostet der Strom 30cent/kwh. Immernoch 6Eur pro 100km im Gegensatz zu einem Verbrenner Tiguan, der dann halt 12-15Eur/100km kosten würde. Also ja, es ist nett.

      - Nur wie lange muss man fahren, bis man diese 9000Eur Mehrkosten rein hat. Rechnen wir also 7,5Eur Ersparnis pro 100km macht das stolze 120tkm, die man elektrisch fahren müsste um das rein zu fahren. Steuern und Versicherung für die Dinger müsste man sich jetzt nochmals getrennt heraussuchen, da spart man sicher auch nochmals ein paar Euro.
      - zweite Frage: Bringt das E-Kennzeichen irgendwo Vorteile in Deiner Umgebung?


      dreyer-bande schrieb:

      Da reicht eine einfache Steckdose mit 240 V Wechselstrom.
      Dies erscheint mir auch oftmals als Problem, da eine ganze Nacht für die Ladung benötigt wird.
      Da "vergißt" man dann schon mal das Nachladen und fährt dann doch nur den Verbrenner.
      Genau, dieses Vergessen kommt beim Einspareffekt noch negativ hinzu, Hannes.
      So sind meine Standpunkte für die KFZ-Wahl. Es muss sich irgendwo schon lohnen für mich(also Vorteile bringen), sonst macht es keinen Sinn. Wobei ich leider kein vernünftiges E-Fahrzeug zur Wahl habe, sonst hätten wir schon lang nen Hybriden Allradler in der Garage. Eine 220v Steckdose an all meinen Stellplätzen habe ich natürlich schon lange(Staubsauger, Batterieladegerät usw. wollen ja auch versorgt werden). Mal gucken, was da in absehbarer Zeit so kommt. Frauchen will irgendwie nicht von Kia weg....nur haben die in RU ihre hybriden Sorentos auch nicht auf den Markt gebracht ||

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.