Tiguan eHybrid (Plug-in-Hybrid)

    • Tiguan eHybrid (Plug-in-Hybrid)

      Ich muss hier doch mal einen Extra-Thread zu meinem Lieblingsthema aufmachen: Der neue Tiguan Plug-in-Hybrid. Ich habe schon lange darauf gewartet und freue mich wenn ich endlich bestellen kann.

      Wer hat Informationen? Reichweite? Varianten? Modi? Wann voraussichtlich bestellbar? Wann voraussichtlich lieferbar? Was auch immer für Informationen um den Tiguan PHEV - mich interessiert einfach alles :)

      Hier mein Stand: Variante: 1,4 Liter Turbovierzylinder & Elektromotor mit insgesamt 245 PS. Nur mit Frontantrieb lieferbar. Über 50 Kilometer rein elektrisch möglich.

      Gruß Marcel (alias Mr.Fisch)
      Tiguan Track & Style 2,0l TSI 180 PS Automatik / 26.2.2012 / Candy Weiß / Nappa-Leder Almandinrot / Panorama-Schiebedach / RNS 510 Navi / Dynamic Light Assist / Lane Assist / Park Assist / Rear Assist / Climatronic / Keyless Access / Soundsystem Dynaudio/ Mobilanbindung Premium / :D Erfahrungsbericht
    • Im Moment gibt es zwar noch keine Testberichte vom Tiguan eHybrid, aber die Technik ist natürlich für VW nicht neu und bereits bei anderen Modellen verfügbar z.B. im Golf GTE oder Passat GTE.
      Hier ein guter Bericht zu den verschiedenen Modi des eMotors vom Passat GTE. Ich bin mir ziemlich sicher das der Tiguan eHybrid identisch oder zumindest sehr sehr ähnlich sein wird:
      youtu.be/fXmOezV-2Qk?t=201

      Erkenntnisse:
      - es gibt mindestens 3 Modi:
      1. Elektrisch (bis max. 130 kmh)
      2. Hybrid (elektrisch bevorzugt, schaltet bei Bedarf den Verbrennungsmotor dazu)
      3. GTE mode (maximale Power Elekro+TSI mit 245 PS)
      - durch bremsen wird der Akku aufladen (Rekuperation)
      - Akkuladung kann aufgespart werden für die spätere Stadtfahrt
      - Akku kann direkt durch den Verbrenner geladen werden (Spritverbrauch steigt)
      - da der eMotor sehr leise ist, kann ein E-Sound zugeschaltet werden um die anderen Verkehrsteilnehmer zu warnen.

      Ein weiterer Vorteil: Das (angebliche) Ruckeln des normalen DSG Getriebes beim Anfahren (oder bei niedrigen Geschwindigkeiten?) soll mit dem Elektromotor weg sein.
      Tiguan Track & Style 2,0l TSI 180 PS Automatik / 26.2.2012 / Candy Weiß / Nappa-Leder Almandinrot / Panorama-Schiebedach / RNS 510 Navi / Dynamic Light Assist / Lane Assist / Park Assist / Rear Assist / Climatronic / Keyless Access / Soundsystem Dynaudio/ Mobilanbindung Premium / :D Erfahrungsbericht
    • Jetzt beginnt das große Warten auf die Bestellbarkeit des Tiguan eHybriden.

      In der Zwischenzeit habe ich ein wenig zum Preis recherchiert.
      Hybridtechnik ist teuer - was mag das wohl zusätzlich kosten.
      Es gibt ja schon Hybrid-Preise beim Passat GTE - der ja wahrscheinlich vergleichbar zum Tiguan eHybrid sein wird.

      Leider kann man beim Passat nicht einfach den Hybrid-Motor auswählen mit einem Preis daneben... das wäre ja zu einfach.
      VW hat den Hybrid-Preis verschleiert und bietet eine eigene Variante dazu für den Passat an.
      Trotzdem kann man natürlich ähnliche Ausstattungen vergleichen und schauen was unter dem Strich heraus kommt.

      Ergebnis (Bsp. Topausstattung):
      Passat Elegance (1,5 TSI 150 PS, Navi, Leder, Ass.Systeme): ~53T€ (Code: VQ95RJ8X)
      Passat GTE (1,4 TSI Hybrid, Navi, Leder, Ass.Systeme): ~56,5T€ (Code: VROED4SV)
      beim GTE ist der VW Hersteller-Umweldbonus von -2.610,49 Euro bereits abgezogen (konnte einfach angeklickt werden)
      Differenz Anschaffungskosten: 150PS TSI vs Hybrid: ca. +3.500 Euro für Hybrid

      Zusätzlich gibt es die staatliche Förderung für Plug-in-Hybride (bis 65T€) von 3.750,- Euro.
      Grob gesehen scheinen die Mehrkosten für den Plug-in-Hybriden ungefähr der staatlichen Förderungen zu entsprechen.

      Bleibt noch die VW-Aktion auf die kompletten 16% MWSt zu verzichten (=13,79% Rabatt effektiv).
      Die VW-Mehrwertsteueraktion geht aber nur bis zum 30.September. Das könnte knapp werden für die Tiguan eHybrid (leider).

      Gruß Marcel (alias Mr.Fisch)
      Tiguan Track & Style 2,0l TSI 180 PS Automatik / 26.2.2012 / Candy Weiß / Nappa-Leder Almandinrot / Panorama-Schiebedach / RNS 510 Navi / Dynamic Light Assist / Lane Assist / Park Assist / Rear Assist / Climatronic / Keyless Access / Soundsystem Dynaudio/ Mobilanbindung Premium / :D Erfahrungsbericht
    • Moin,

      meiner Meinung nach machen die Plug-In Hybriden aber nur Sinn, wenn man des nachts in häuslicher Umgebung oder tagsüber auf dem Firmenparkplatz den Akku auch wieder voll laden kann. Bleibt die Frage Wer dies schon so ohne weiteres tun kann? Und dann ist da noch das Ladekarten-Chaos, sprich Stromanbieter für die Variante tagsüber außerhalb der häuslichen Umgebung. Ansonsten schleppt man nur das Zusatzgewicht des Akkus ziemlich sinnlos mit sich rum.

      Gruß vom ALF
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • Ich habe im Carport eine Steckdose - da lade ich über Nacht auf. Das stelle ich mir so ähnlich vor wie das Handyladen.
      So weit der Plan.... mal sehen ob es wirklich so einfach geht.

      Eben habe ich mir mal den ID.3 angesehen. Interessant wäre dann später die SUV-Variante (ID.4).
      Das Problem... der Tiguan sieht einfach (für meine Augen) so viel besser aus - innen und außen.
      Tiguan Track & Style 2,0l TSI 180 PS Automatik / 26.2.2012 / Candy Weiß / Nappa-Leder Almandinrot / Panorama-Schiebedach / RNS 510 Navi / Dynamic Light Assist / Lane Assist / Park Assist / Rear Assist / Climatronic / Keyless Access / Soundsystem Dynaudio/ Mobilanbindung Premium / :D Erfahrungsbericht
    • Neu

      Nur zur Info. Wer gewerblich least und ein Hybridfahrzeug möchte, der sollte sich momentan die Angebote von Mercedes ansehen. Leasingfaktoren ab 0,4%. GLA ab 0,8% und GLB ab 1,0%.

      Jonni
    • Neu

      BMW oder VAG gerne, nen Stern ist mir aber nichts.
      Die Neuen(wenn ich die dicken SUVs mit ihren rundgelutschten Leuchten anschaue) sehen teils aus wie irgendwelche Reiskocher....da kann ich auch gleich nen Hundi oder Kia holen.

      Wobei BMW mit den neuesten SUVs auch nicht gerade DER Kracher gelungen ist. Die automobile Zukunft wird komisch, hab ich das Gefühl :S
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Neu

      Da hast du wohl recht, was die Zukunft betrifft. Was mich etwas neuerdings an VW stört, ist der nachlassende Qualitätseindruck. Unser T-Roc ist schon arg einfach gemacht und wenn einige Autotester auch noch schreiben, dass das Qualitätsniveau des Golf 8 unter dem der A-Klasse liegt, dann sollten bei VW eigentlich alle Alarmsirenen laut aufheulen.

      Jonni
    • Neu

      Jonni schrieb:

      der nachlassende Qualitätseindruck... Qualitätsniveau des Golf 8 unter dem der A-Klasse
      Okay....Mercedes, so wenig ich sie mag, sind sicher alles Andere als schlecht verarbeitet. Ne A-Klasse kostet sicher auch ein bisschen mehr und wurde bei verschiedenen Tests vor allem auch innen in den Himmel gelobt!
      Über nachlassenden Qualitätseindruck kann ich mich bei VW jetzt im Moment aber nicht beklagen. T-Roc hab ich noch nie live gesehen, äusserlich aber sehr schickes Fahrzeug!
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Neu

      Optisch ist der T-Roc super. Nur innen gibt es zu viel Hartplastik. Mein erster Golf war war ein Golf 1 Diesel (auch mit Hartplastik aber immerhin mit Rabbit-Typschild). Für mich war seither klar, dass der Golf der Maßstab in der Golf-Klasse ist, was Motoren und Qualität betrifft. Kadett/Astra und Escort/Focus waren für mich immer nur 2. Wahl. Die hätte ich nie gekauft. Ich finde es einfach nur schade, dass man die Vorreiterrolle in der Golf-Klasse nun den Schwaben überlässt und diese dann auch noch Hybridmodelle mit einem Leasingfaktor ab 0,4% auf den Markt werfen.

      Jonni
    • Neu

      Das kommt auf den Einsatzzweck an. Die aktuellen Hybridmodelle schaffen 50 bis 80 km elektrisch. Wenn ich in der Woche nicht viel fahre, wie mein Bruder, der jeden Tag mit seinem Fahrrad unterwegs ist, so kann ich das Fahrzeug im städtischen Umfeld rein elektrisch nutzen. Fahre ich dann aber z.B. ein bis zwei Mal im Jahr nach Sylt über die BAB, dann macht ein zusätzlicher Benzinmotor schon Sinn. Ich kann es mir dann ersparen, vor den Ladesäulen an der BAB lange zu warten und kann ganz entspannt und gewöhnlich an der Tankstelle tanken.

      Jonni
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.