zu wenig Kompression auf allen Zylindern, Fehlzündung Zylinder 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • zu wenig Kompression auf allen Zylindern, Fehlzündung Zylinder 4

      Moin, moin, benötige mal einen Rat.

      Unser Tiguan ist ein 2.0 TSI 180 PS, Bj 2012, MKB CCZD. Habe den Wagen vor 4 Jahren mit 42Tkm gekauft, bei 55tkm auf LPG umgerüstet (Prins VSI DI 2.0 mit Kennfeldeinspritzung -> kein Einstellen möglich und nötig), seitdem ist er weitere 90tkm auf Gas gelaufen. Gas-Zündkerzen wurden zuletzt bei 139tkm getauscht (45tkm Laufleistung, gleichmäßiges Bild, nicht auffällig), Zündspulen bei 90tkm gewechselt.

      Wegen Vibrationen im unteren Drehzalbereich (besonders nach dem Kaltstart) + Fehlermeldung Fehlzündung auf Zylinder 4 war ich nun in der Werkstatt.

      Die eine Werkstatt meinte EinlassVentile sind verkokt, eine andere meinte Einspritzventil defekt. Nun hab ich die EinlassVentile mit Walnußgranulat bei VW strahlen lassen, das Einspritzventil von Zylinder 4 wurde komplett getauscht, die anderen wurden im Ultraschallbad gereinigt -> keine Verbesserung. Zündkerzen mit Zündspulen wurden quer getauscht, keine Besserung. Dann wurde die Kompression gemessen 7,8 bar, 7,6 bar, 7,9 bar, Zylinder 4 hat 6,9 bar.

      Der Wagen wird pfleglich behandelt, Ölwechsel alle 10tkm, 2 - 3 mal im Jahr. Vollast erst ab 80°C Öltemperatur, nach Belastung auf 100°C abkühlen lassen vorm Abstellen. Nie über 4.500 U/min gedreht. Öltemperatur auf Autobahn max 120°C (Regeltemperatur um 115°C), lediglich 2-3 mal in der gesamten Zeit war die Öltemperatur auf 135°C bei langen Steigungen in den Alpen mit Wohnwagen am Haken angestiegen. Bei diesen Hochbelastungen habe ich besonders peinlich auf die Drehzahlen geachtet -> niemals über 3.000 U/min. Ölverbrauch ist null, nicht feststellbar, kein blauer Rauch bei Lastwechseln, kein Ölgestank hinterm Fahrzeug (mit anderem Fahrzeug hinterhergefahren). Das Öl ist noch schön braun nach 10tkm, lediglich etwas dunkler als das Neue.


      Nun ist die Kompression weg, relativ gleichmäßig im Eimer. Wenn die Kolbenringe defekt sind, dann müsste der Wagen doch Ölverbrauch haben, oder? Wenn die Nockenwellenverstellung defekt ist, dann müsste doch eine andere Fehlermeldung abgelegt sein, oder? Tippe ich hier richtig auf Auslassventile? Trotz meiner übervorsichtigen Fahrweise? Wie passt das Fehlerbild dazu, dass die Vibrationen nur beim Kaltstart und bei Vollast und dann auch nur bis 2.800 Umdrehungen auftreten?
    • Moin Ernie,
      Das klingt natürlich alles nicht so gut.

      ErnieB schrieb:

      Nun ist die Kompression weg, relativ gleichmäßig im Eimer. Wenn die Kolbenringe defekt sind, dann müsste der Wagen doch Ölverbrauch haben, oder?
      Nein, das sind 2 unterschiedliche Dinge: Kolbenringe für die Kompression sitzen oben im Kolben, der Ölabstreifring als letztes darunter(ein vergleichsweise dicker Ring mit Ablaufbohrungen im Kolben, wodurch das Öl beim Abstreifen zurücklaufen kann. Es KÖNNTE also sein, daß Deine Kolbenringe durch sind und der Ölabstreifring noch schön ist....letzterer reicht zwar zum Öl abstreifen ist aber alleine scheinbar nicht für eine gute Kompression hilfreich...

      Ich hatte zwar auch nen CCZD(den quasi nicht feststellbaren Ölverbrauch kann ich bestätigen!), aber nur bis knapp 60tkm und ohne Probleme....daher hab ich leider auch keine Tipps in Richtung Ventile oder Nockenwellenverstellung.

      Ich drück Dir die Daumen!

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Moin,

      der Wagen ist also jetzt knappp 100 tkm auf Gas gelaufen. Viele die ich kenne hatten bei dieser Größenordnung der "Gas-"Laufleistung irgendwelche Probleme mit ihren umgerüsteten Wagen. Ist der CCZD für den Gasumbau "freigegeben"?

      Gas verbrennt doch deutlicher heißer, insofern kommt hier eine ganz andere thermische Belastung auf Kolben und Zylinder. Wird man wohl nicht um die Zerlegung des Motors drum rumkommen.

      Bernie hoffe du kommst finanziell trotzdem glimpflich aus der Nummer

      Gruß vom ALF
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • ALF229 schrieb:

      Gas verbrennt doch deutlicher heißer
      Moin Alf,
      Ich war ja mal einige Zeit auf Gas unterwegs im BMW und das war schon genial.
      Es verbrennt nicht wirklich heisser, sondern trockener(wodurch eine kühlende Wirkung an den Einlassventilen fehlt). Ausgenommen Flüssigeinspritzanlagen(Vialle LPI z.B.), Diese bringen sogar noch nen kühlenden Effekt und dadurch eine kleine Leistungssteigerung ;).
      Aber ja, wenn man keine gehärteten Ventilsitze(was IMHO das Hauptmerkmal eines gasfesten Motors darstellt) hat, dann ist es Murks auf Dauer und auch Flash-Lube(solche Mittelchen zur Ventilkühlungm, welche parallel in den Ansaugtrakt eingespritzt werden) bringt wenig bis gar nichts.

      Heisst also, es könnte unter Umständen auch sein, daß die Ventile nicht mehr richtig abdichten, falls im CCZD keine ausreichend gehärteten Ventilsitze vorhanden sind.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • So, komme gerade aus einer freien Werkstatt, ein Druckverlusttest hat ergeben, die Auslassventile dichten nicht mehr richtig, ein Zylinder ist etwas stärker betroffen.

      Nun ja, amortisiert hat sich alles. Die große Frage ist, wenn der Kopf jetzt mit gehärteten Ventilen und gehärteten Ventilsitzen ausgestattet werden sollte, hält der Motor weitere 150.000 - 200.000 km? Gibt es Informationen zu erreichten Laufleistungen?

      Was sollte dann gleich mit gewechselt werden?
    • Oha, für Langzeitfragen bin ich wohl der falsche Ansprechpartner....ab 6-stellig aufm Tacho verkaufe ich fast alle Autos.

      Du hast jetzt 185tkm runter, wenn ich Deine Rechenaufgabe im Eröffnungspost richtig gelöst habe(Gas Zündkerzen kamen bei 140tkm rein und haben jetzt 45tkm runter). Bis 380tkm können noch viele Dinge kommen.....müssen aber nicht.
      Lagerschalen auf jeden Fall mal prüfen lassen!

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.