Allrad

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      Ist das richtig das man beim Tiguan Allrad alle Reifen erneuern muß, oder nicht mehr als 1mm Unterschied zwischen vorderreifen und Hinterreifen haben darf da sonst das Allradgetriebe zu sehr arbeiten muss, ich brauche eventuell neue Reifen vorne.
      Das hat mal der Vw Händler zu mir gesagt.
    • BMW ist bei Allradfahrzeugen noch restriktiver. Ist nur ein Reifen defekt, darf man gleich alle 4 Reifen austauschen. Zudem verlangt BMW explizit, dass nur Reifen mit der BMW Kennzeichnung * montiert werden. Bei Reifen mit dieser Kennzeichnung muss die Toleranz im Rollumfang geringer sein, als bei Standardreifen. Die (negativen) Erfahrungen einiger BMW-Fahrer zeigen leider, dass BMW diese Vorgaben nicht ohne Grund macht. Ich kann mir daher durchaus vorstellen, dass die Vorgaben von VW ähnlich einschränkend sind.

      Jonni
    • Moin,
      Was sagt denn die Bedienungsanleitung genau dazu? Ich hatte nur zwei russische Tiguane und nie auch nur ansatzweise Lust darin zu lesen, aber:
      Ich hatte mal im Sommer nen demolierten Reifen, als alle so bei 4mm Profiltiefe waren. Hab erstmal 2 neue Allwetterreifen geholt und die auf die Hinterachse gesteckt und bin ein halbes Jahr so umher gefahren, problemlos. Im Winter, als plötzlich richtig Schnee kam war ich dann genau mit diesem Radsatz einige hundert km von zuhause auf Dienstreise unterwegs und hab dann noch 2 neue dazu gekauft. Probleme mit dem Allrad gab es nie(und ich nutz den oft ;))

      Meine Empfehlung: Lies mal in der Bedienungsanleitung, ob da eine Empfehlung steht. Daran würde ich mich wohl halten. Händler erzählen Dir evtl. auch Vieles, wenn der Tag lang ist....das ist wie bei Doktoren: 5 Ärzte, 5 Meinungen.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Hallo,
      der der Tiguan nicht permanent im Allradbetrieb unterwegs ist spielt ein unterschiedlicher Reifenzustand auf den Achsen keine Rolle.
      Gleichwohl sollen Reifen:
      • An allen 4 Rädern nur Gürtelreifen gleicher Bauart, Größe (Abrollumfang) und gleicher Profilausführung verwenden.

      Die Räder auf der Vorderachse weisen gegenüber den Rädern auf der Hinterachse schon durch den nicht permanent statt findenen Allradbetrieb unterschiedliche Abnutzungsgrade auf.
      Dies entspricht bei normaler Nutzung auch den Abnutzungsunterschieden bei Front- oder Heckantrieb auf den Antriebsachsen gegenüber den frei laufenden Rädern auf der anderen Achse.
      Um eine gleichmäßige Abnutzung zu erreichen sollen die Räder auch nur von vorne rechts und vorne links jeweils nach hinten getauscht werden,
      nicht aber über Kreuz.

      Lt. meinem Serviceberater liegt eine Differenz von bis zu 1,0mm in der Profiltiefe auf der selben Achse noch im Toleranzbereich.
      Ansonsten sollte beide Reifen erneuert werden.
      Gleichwohl: s.o.

      Alles andere geht zu Lasten Haldex, Ausgleichsgetriebe und Antrieb.

      Gruß

      Hannes
    • dreyer-bande schrieb:

      Die Räder auf der Vorderachse weisen gegenüber den Rädern auf der Hinterachse schon durch den nicht permanent statt findenen Allradbetrieb unterschiedliche Abnutzungsgrade auf.
      Moin Hannes,
      VAG Haldex fährt zumindest immer mit Allrad an(im Vergleich zu unserem Kia oder dem Opel Mokka, welche erst die HA zuschalten, wenn es vor ordentlich kratzt ;)). Ich hab diesen Effekt bei beiden Tiguanen(2008er und 2016er Modell) feststellen können. Bei insgesamt 120tkm auf 2 Tiguanen habe ich keine unterschiedliche Reifenabnutzung feststellen können, das war schon recht gleichmäßig.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Hallo Silvio,
      ich habe übersehen, dass wir hier über den T1 schreiben?

      Die WR von meinem Tiguan II weisen nach ca. 10.000 km eine Differenz von 0,5mm zwischen Vorder- und Hinterachse auf.
      Das er zunächst die Kraft auf die Vorderräder legt, merke ich auch beim Anfahren.
      Gebe ich dem BiTurbo die Sporen, rubbelt er zunächst auf der Vorderachse, bevor die 500 Nm auf alle Räder verteilt werden.

      Gruß
      Hannes

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dreyer-bande ()

    • Moin Hannes,
      Ja die ganz neuen Haldex-Generationen entkoppeln wohl komplett und man will ja den Autos auch mehr Spritsparerei anerziehen. Ich fand das System an meinen beiden T1 nicht verkehrt....ich kam beim Kauf vom ersten Tiguan von so nem kleinen Mitsubishi Pajero Pinin mit Mitteldiff und Untersetzung....da hatte ich schon Sorge, daß so eine "Anfahrhilfe" nen Schritt zurück ist. Am Ende haben die Tiguane es aber sehr gut hinbekommen. Vorne Schlupf hab ich nie hinbekommen, eher auf Schnee ein leicht unruhiges Heck, wenn ich ihm ordentlich die Sporen gegeben hab.

      Okay, aber 0,5mm Unterschied ist jetzt nicht sooo schlimm, aber ja...es ist erkennbar.

      Gruß
      Silvio(jetzt mit Permanentallrad ;))
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.