allgemeine "Diskussion" Plug-In Hybrid

    • allgemeine "Diskussion" Plug-In Hybrid

      Hallo Tiguäne,

      wusste nicht wo ich diesen Thread nun genau platzieren soll, also hab ich mal unter Allgemein ... weil Tiguan gibts ja noch nicht als Hybrid oder Plug-In ...

      Ähm, worum gehts, kurz und knapp Chef ist aufgefallen, dass er zu viel zahlt wenn er mir die dienstlich gefahrenen Kilometer mit 0,30 € zahlt. Für mich war´s relativ bequem ... OK. sei´s drum ... Jetzt ist er auf die Idee gekommen mir einen Dienstwagen zu verpassen. Damit einher geht natürlich die 1%-Regelung und der Kram drumrum. Soweit so gut ... jetzt hab ich recherchiert, dass man mit einem E-Fahrzeug oder auch Plug-In Hybriden nur 0,5% zahlen muss. Ich weiss, letztlich ist´s dann ne Rechnung 1% vom Listenpreis "normales" Auto vs. 0,5% vom Listenpreis eines vielleicht teureren Plug-In ...

      Jetzt mal zum Thema ... muss ich einen Plug-In zwingend immer an der Steckdose laden oder kann ich den auch während mehrerere hundert Kilometer Autobahn wieder aufladen und dann bei Einfahrt in die Stadt auf E-Modus umstellen?

      Bin da ein bisschen verwirrt, den Prius, den X6 und den Touareg, also die normalen Hybriden bin ich schon relativ ausgiebig vor paar Jahren gefahren ... Rekuperation und Akku wurde wieder geladen, wie ist das aber bei den neuen Plug-In`s?

      Interessiert mich halt einfach mal ...

      Gruß vom ALF
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • Antwort für ALF229,
      hallo ALF, hallo Forumsfreunde.
      Den Tiguan Plug-in-Hybrid Facelift wird es erst ab Herbst 2020 geben.
      In der letzten oder vorletzten Auto-Bild-Allrad stand etwas darüber. (Technische Daten)
      Ich krame die mal heraus und lese nach, was da alles über den neuen Tiguan stand.
      Dann melde ich mich wieder. Vielleicht gibt es ja einen Link dazu.
      Der wäre meine erste Wahl. Auch wegen den nur 0,5 Prozent-Versteuerung.Ich verbleibe mit besten freundlichen Grüßen aus Öpfingen von Nate.
    • Plug In Hybrid finde ich absolut interessant! Genug Strom für die täglichen Kurzstrecken in der Stadt und für Langstrecke nen normalen Motor drinnen :thumbup:

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Neu

      dreyer-bande schrieb:

      Hallo,
      Du mußt 0% v. Listenpreis versteuern, wenn es ein Privatauto ist!
      Da hast du natürlich recht.
      Wenn ich mir ein Privatwagen kaufe muss ich nur
      • das Auto bezahlen
      • habe Spritkosten
      • bezahle Kfz-Steuer
      • Versicherung
      • Reifen
      • Inspektion
      • Reparaturen
      • usw.


      aber ich Spare mir natürlich den geldwerten Vorteil. ?(
    • Neu

      bella_b33 schrieb:

      Plug In Hybrid finde ich absolut interessant! Genug Strom für die täglichen Kurzstrecken in der Stadt und für Langstrecke nen normalen Motor drinnen :thumbup:

      Gruß
      Silvio
      Hallo Silvio, du weißt aber schon, das die Akkus keine Kälte mögen?
      M.M. der Hybrid rechnet sich nicht. Denn der Akku liefert höchstens 3 Jahre seine volle Kapazität und danach beginnt der chemische Zerfall. Kälte und Hitze beschleunigen den Zerfallsprozess noch erheblich.

      Viele Grüße in die Heimat von Väterchen Frost.
      vlG bab
    • Neu

      @ALF229: Du beschreibst exakt meine Situation :)

      Ein Plug-In Hybrid wäre auch meine erste Wahl. Umwelt-Bewusstsein kommt auch bei meinen Töchtern gut an :)

      Eigentlich könnte alles so schön sein...
      Ich baue mir eine Ladestation ins Carport (....Steckdose reicht ja sogar) und mein Tiguan ist dann immer morgens startbereit.
      Dann fahre ich rein elektrisch zur Arbeit (54 Km) und abends wieder zurück (noch mal 54 km).
      Wenn ich mal größere Strecken fahre (z.B. nach Hamburg in die Heimat), dann schalte ich auf Benzin um.

      Trotzdem... bis zum Herbst 2020 zu warten ist einfach zu lang.
      Außerdem bin ich nicht sicher ob die Reichweite (108 km) überhaupt technisch realistisch ist.

      Gruss Marcel (alias Mr.Fisch)
      Tiguan Track & Style 2,0l TSI 180 PS Automatik / 26.2.2012 / Candy Weiß / Nappa-Leder Almandinrot / Panorama-Schiebedach / RNS 510 Navi / Dynamic Light Assist / Lane Assist / Park Assist / Rear Assist / Climatronic / Keyless Access / Soundsystem Dynaudio/ Mobilanbindung Premium / :D Erfahrungsbericht
    • Neu

      Antwort für Mr.Fisch,
      hallo Marcel, hallo Forumsfreunde.
      VW lässt nix raus.
      Eventuell gibt es den Tiguan auch früher schon.
      Im Moment bin ich ziemlich stinkig mit VW.
      Am Montag werde ich dort wieder anrufen.
      Ob und was dabei herauskommt, berichte ich zeitnah.
      Ich denke, warten lohnt sich.
      BMW hat den X3 schon im Programm, der X1 soll im Frühjahr als Plug-In folgen.
      Mercedes hat noch nichts zu bieten.
      Mit BMW werde ich mich näher beschäftigen.
      Es ist aber noch alles offen.
      Weiterhin gute Fahrt.
      Gruß Nate
    • Neu

      bab schrieb:

      Hallo Silvio, du weißt aber schon, das die Akkus keine Kälte mögen? Kälte und Hitze beschleunigen den Zerfallsprozess noch erheblich.
      Moin Kalli,
      Bei Hitze stimme ich mit Dir überein. Habe ein paar Akkus von der Notstromversorgung im Poolhaus zu warm gelagert....die waren ziemlich schnell am Ende.
      Soweit ich weiß, verlangsamt die Kälte nur die Reaktion im Akku....also kein Zerfall, nur weniger Leistung ansich(auch ein Grund, warum manch einer seine Akkus recht kalt lagert(Pläte 2.0 hatte das mal geschrieben)). Und da unser Alltagsfahrzeug warm in der heimischen Garage steht(grad geschaut, da hat es 18°C im Moment), hätte der Akku nur kurze Kältephasen, während der Fahrten ansich, bei Denen er auch erstmal durchkühlen müsste. IMHO sind ordentliche Fahrzeugakkus auch klimatisiert, also sie bekommen ne Heizung, wenns zu kalt wird.

      bab schrieb:

      Denn der Akku liefert höchstens 3 Jahre seine volle Kapazität und danach beginnt der chemische Zerfall.
      IMHO wird die Lebensdauer in Zyklen gemessen. 1 Zyklus entspricht einer Ladung von 0 auf 100%. Rechnen wir mal min 500 Zyklen(eigentlich solltens aber auch 1000 sein), bei 50km Fahrleistung sind das mal eben 25 - 50tkm die der Plug In rein auf Batterie zurücklegen kann.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Neu

      ALF229 schrieb:

      Jetzt mal zum Thema ... muss ich einen Plug-In zwingend immer an der Steckdose laden oder kann ich den auch während mehrerere hundert Kilometer Autobahn wieder aufladen und dann bei Einfahrt in die Stadt auf E-Modus umstellen?





      Zum einen ja, darum heißt er auch Plug-in, weil du das KfZ eben mit einer Leitung verbindest.


      Es gibt aber auch die sogenannte "Rekuperation", damit lädt sich die Batterie jedes Mal etwas auf, wenn während der fahrt der Fuß vom Gas genommen wird, die Rollenergie wird dann quasi wieder umgewandelt und Strom erzeugt, die wieder in die Batterie zurückgeführt wird - wie bei einem Dynamo.


      LG
    • Neu

      Hallo, das Problem ist doch, das die Autohersteller den Plug In brauchen, um ihren Flottenverbrauch zu senken. Wenn sich ein Vielfahrer so ein Auto holt, spart er an Steuern und Geltwerten Vorteil. Wenn er nicht läd, verbraucht er viel Sprit und haut ne Menge CO2 hinten raus.
      Nur wer wirklich immer läd und die Strecke elektrisch reicht, tut was für die Umwelt.

      Gruß Clark
    • Neu

      Ganz ehrlich.....wir fahren SUVs....hier tut NIEMAND etwas für die Umwelt ;)
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.