Verwunderung, Konfusion und Freude. Alles gleichzeitig!

    • Verwunderung, Konfusion und Freude. Alles gleichzeitig!

      Neu

      Wie geschrieben, habe ich meinen Tiger Ende August bestellt, und hier jede Menge Infos zu dem "Tier" bekommen. Allerdings hoffe ich, dass es nicht so weiter geht.
      Also:
      - Ende September Auftragsbestätigung mit voraussichtlicher Auslieferung KW 44/48
      - Mitte Oktober neue Auftrgasbestätigung mit voraussichtlicher Auslieferung KW 48
      - Am 4.11 19 neue Auftragsbestätigung mit voraussichtlicher Auslieferung KW 01/2020
      Rücksprache mit meinem Händler (der natürlich nichts machen kann), der mir aber ab dem 18.11.19 bis zur Auslieferung einen Ersatzwagen überlassen will.

      - HEUTE, Anruf vom Händler, DASS MEIN TIGER SCHON AUF DEM HOF STEHT, FERTIG GEMACHT WIRD, SO DASS ICH IHN NÄCHSTE WOCHE HABEN KANN .

      Der Händler selbst sagt, dass er das Ganze auch nicht versteht, freut sich aber natürlich mit mir.

      Große Freude überall, Urlaubsfahrt mit eigenem Tiger gesichert.

      Und jetzt meine Frage an die erfahrenen Tigerbändiger: Ist dieses Chaos bei VW normal, sprich, kommt das öfters vor, dass mehrere Auftragsbestätigungen verschickt werden, der Händler selbst aber auch nicht weiß, wann das Fahrzeug ausgeliefert wird?

      Nichts desto trotz: ich freue mich, dass das Warten ein Ende hat .
      Liebe Grüße aus N49 28.536 E8 39.490
      Vanessa
    • Neu

      Hallo Vanessa,
      glaubst Du den Aussagen von Pferdehändlern?

      Spätestens ab Übermittlung der FIN kann der kompetente Pferdehändler genau den Produktionsfortschritt sehen und wo das Auto ist.

      Herzlichen Glückwuinsch, dass nun doch noch klappt.

      Gruß
      Hannes
    • Neu

      Hallo Vanessa,
      herzlichen Glückwunsch dass es doch so schnell geklappt hat.
      In dem Konzern ist derzeit alles möglich. Ich arbeite bei einem derer Lieferanten und habe jede Menge mit den einzelnen Konzernmarken zu tun. "Chaos" ist da untertrieben.

      Zudem ein Beispiel zur Auslieferung: Guter Freund bestellt nen Skoda Superb Kombi Benziner. Liefertermin laut erster AB: November 2018. Dann Januar 19. Dann Februar, dann März. Im April hieß es die Fuhre wäre schon in Deutschland, jetzt ginge es schnell. 3 Wochen später nachgefragt, da kam ganz kleinlaut die Info dass die Fuhre auf ner Halde in Frankfurt steht, WLTP Freigabe ausstehend. Irgendwann anwaltlich dagegen vorgegangen, Händler sagt ihm sind die Hände gebunden. Anwalt weiter nach Skoda Deutschland. Die sagen er soll zum Händler gehen weil das der Vertragspartner ist... Vertrag einfach kündigen ging auch nicht weil in den Auftragsbestätigungen immer "unverbindlicher Liefertermin" steht. Nunja, am 25.10.2019 war der Wagen endlich abholbereit beim Händler. 11,5 Monate nach dem zuerst genannten Termin. Ein Traum :)
      Aussage des Händlers war übrigens: Das passiert derzeit im VW Konzern markenübergreifend. Als Entschuldigung kam von Skoda nichts, immerhin hat der Händler nen 200€ Tankgutschein überreicht.
      Gruß
      Thomas
    • Neu

      11,5monate....da schau ich(übertrieben gesagt) schon bald wieder nach dem Nächsten. Ich find die Geschichte mit den zahlreichen Lagerfahrzeugen bei uns ganz nett so. Ich hab ja jetzt auch das Geld und will auch gern jetzt gleich was dafür ;).
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Neu

      sweetchuck schrieb:



      Zudem ein Beispiel zur Auslieferung: Guter Freund bestellt nen Skoda Superb Kombi Benziner. Liefertermin laut erster AB: November 2018. Dann Januar 19. Dann Februar, dann März. Im April hieß es die Fuhre wäre schon in Deutschland, jetzt ginge es schnell. 3 Wochen später nachgefragt, da kam ganz kleinlaut die Info dass die Fuhre auf ner Halde in Frankfurt steht, WLTP Freigabe ausstehend. Irgendwann anwaltlich dagegen vorgegangen, Händler sagt ihm sind die Hände gebunden. Anwalt weiter nach Skoda Deutschland. Die sagen er soll zum Händler gehen weil das der Vertragspartner ist... Vertrag einfach kündigen ging auch nicht weil in den Auftragsbestätigungen immer "unverbindlicher Liefertermin" steht. Nunja, am 25.10.2019 war der Wagen endlich abholbereit beim Händler. 11,5 Monate nach dem zuerst genannten Termin. Ein Traum :)
      Aussage des Händlers war übrigens: Das passiert derzeit im VW Konzern markenübergreifend. Als Entschuldigung kam von Skoda nichts, immerhin hat der Händler nen 200€ Tankgutschein überreicht.
      Gruß
      Thomas
      moin,

      da hatte dein Freund aber einen etwas komischen Anwalt. Erstens zählt der ULT im von mir unterschriebenen Auftrag und dann ist dieser Termin auch 6 Wochen nach Ablauf fällig und kann in Verzug gesetzt werden.
      Also 6 Wochen nach Ablauf des ULT den Händler , und keinen anderen, in Verzug setzten lassen, auf Lieferung bestehen und ab da alle Kosten geltend machen(kündigen gaht dann natürlich auch). Klappt super. Meist bietet der Händler ab dem Schreiben dir sofort 25€ pro Tag an, bis das Auto auf dem Hof steht. Rechne jetzt mal 11 Monate dies Summe. Wir haben für ca 3 Monate Verzug Geld bekommen, ein Freund von uns für ca 7 Monate.
      so für das nächste mal.

      Gruß
      Sport & Style, 2,0TDI 4M , 103kw, Schalter, Peppergray, Buissnespaket, WR,Winterpaket, AHK,Climatronic, Parkass. usw

      bestellt 6/12 , erhofft 10/12 ;), Termin in WOB 8.10. , und auch am 08.10. bekommen :)
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.