CO2

    • :haumichwech: Stell euch mal vor, es wurde in diesem Jahr die höchsten Wert seit 2014 im CO2 gemessen. :haumichwech:

      Was soll ich sagen Dieselfahren ist ja sooooooo schädlich.
      Nun bin ich gespannt wann der Benziner nicht mehr in die Städte dürfen.
      Der Preisverfall wir sicherlich so groß sein wie beim Diesel.

      Ich bin schon gespannt wie das weiter geht.
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber beides sauber! :thumbsup:
      :!: Power is nothing without control :!: :saint:
    • Hallo Martin und @all,
      ich darf Deinen Beitrag ergänzen.
      Bei den von Dir angesprochenen Werten handelt es sich um den durchschnittlichen Co2 Wert der zugelassenen PKW in 2018.
      Ein Grund für die Erhöhung der durchschnittlichen Werte kann auch die Bewertung durch die Erhöhung der Schadstoffnormen und Meßmethoden (WLTP) sein.
      Somit die Annäherungswerte an der Verbrauchsangaben an die tatsächlichen Werte.

      Dies gilt auch nicht weltweit, sondern ist selektiv auf Europa begrenzt (ausgewählte Staaten).

      Andere Pressemitteilung beziehen sich bei der Erhöhung auf die SUV und geben diesen die Schuld an die Erhöhung der durchschnittlichen Werte.
      Selbstverständlich bleiben die gestiegenen Zulassungszahlen in diesem Segment und die Anpassungen nach WLTP unerwähnt.

      Merke: mit tatsächlich hat durchschnittlich nichts zu tun.

      Gruß

      Hannes



    • Andreas über das schmale Brett gehe ich nicht.
      Nox produziert auch jeder und wir sehen ja wohin das führt.

      Zum Glück geht dieses Thema an mir und meinem Tiger vorbei. :pfeif:
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber beides sauber! :thumbsup:
      :!: Power is nothing without control :!: :saint:
    • floflo schrieb:

      Fahrverbote wegen CO2 in den Innenstädten wird es nicht geben, weder beim Benziner noch beim Diesel.
      Moin Andreas,
      Gibt es nicht schon einige Straßen, die für Diesel(welche nicht die neueste Euronorm haben) gesperrt sind.
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Daycruiser schrieb:

      Andreas über das schmale Brett gehe ich nicht.
      Nox produziert auch jeder und wir sehen ja wohin das führt.
      NOx und CO2 darf man nicht in einen Topf werfen. NOx ist ein Schadstoff, der für die Gesundheit schädlich ist. CO2 ist kein Schadstoff und für die Gesundheit völlig unschädlich. Dafür ist CO2 klimaschädlich. Das klimaschädliche Verhalten ist aber unabhängig davon, ob der Ausstoß in oder außerhalb von Städten erfolgt, so dass sich ein Fahrverbot in Städten nicht mit einem hohen CO2-Ausstoß rechtfertigen lässt und daher auch nicht zulässig ist. Theoretisch denkbar wäre eine generelles Fahrverbot für Fahrzeuge mit einem hohen CO2-Ausstoß, doch das käme einer Enteignung gleich, so dass hier der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit nicht mehr gewahrt wäre.

      bella_b33 schrieb:

      Gibt es nicht schon einige Straßen, die für Diesel(welche nicht die neueste Euronorm haben) gesperrt sind.
      Die neueste Norm für Dieselfahrzeuge ist die Norm Euro 6d, die bisher nur wenige Fahrzeuge erfüllen. Davor ist die Norm Euro 6d-Temp, die zum 01.09.2017 eingeführt wurde und seit dem 01.09.2019 alle neu zugelassenen Fahrzeuge erfüllen müssen. Vor dieser Norm waren die Normen Euro 6 b und c. Da nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zur Wahrung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit Fahrverbote nicht vor Ablauf von 4 Jahren nach Einführung einer neueren Norm angeordnet werden dürfen, können für Fahrzeuge der Euro Norm 6 (b,c) Fahrverbote frühestens ab 01.09.2021 angeordnet werden. Derzeit sind Fahrverbote nur bis Euro 5 möglich, Euro 5 auch erst ab 01.09.2019.

      Andreas
    • bella_b33 schrieb:

      Gibt es nicht schon einige Straßen, die für Diesel.... gesperrt sind.
      Da geht es um Feinstaub, nicht um CO2... soweit mir bekannt ist.

      Ich warte schon seit dem "Dieselskandal" auf eine Reaktion in Bezug auf CO2.
      Das die Benziner vergleichsweise mehr CO2 ausstoßen als ein Diesel, ist ja hinlänglich bekannt.
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin
    • Falsch, Diesel mit DPF erzeugen weniger Feinstaub als Benziner ohne Partikelfilter. Und das sind mit Abstand die meisten!
      Es gibt sogar eine Untersuchung bei der bei einem Diesel unter bestimmten Umständen hinten weniger Feinstaub raus kommt als in der angesaugten Luft drin war. Mit anderen Worten, der Diesel kann unter bestimmten Umständen die Luft reinigen. :)

      Bei den Fahrverboten geht es ausschließlich um NOx!

      Gruß
      Andreas
    • Da bin ich nicht ganz Deiner Meinung Andreas.
      Eine Enteignung gab es schon bei den Dieselfahrern, warum also nicht auch bei Benzinern?
      Greta wird den ganzen Vereinen schon erzählen was falsch ist und die Lemminge trotten hinterher und verbieten, wir werden es sehen.
      So war es in der Vergangenheit unserer Geschichte und so wird es wieder sein, davon bin ich überzeugt.
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber beides sauber! :thumbsup:
      :!: Power is nothing without control :!: :saint:
    • daddy schrieb:

      bei einem Diesel unter bestimmten Umständen hinten weniger Feinstaub raus kommt als in der angesaugten Luft drin war. Mit anderen Worten, der Diesel kann unter bestimmten Umständen die Luft reinigen.
      Das ist richtig, aber bei den Fahrverboten ging es bestimmt nicht um diese Fahrzeuge ;)
      sondern um die Älteren, ohne aufwendige Technik (überwiegend E5 und älter)
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin
    • dreyer-bande schrieb:


      Letztendlich ist doch schietegal wie das Zeug heißt, das da hinten raus kommt.
      Schädlich ist es allemal.
      Es ist überhaupt nicht egal!!
      Wenn es "schietegal" wäre, wären noch andere Verbrenner als nur die "alten" Diesel betroffen.

      -Ralf schrieb:

      Das ist richtig, aber bei den Fahrverboten ging es bestimmt nicht um diese Fahrzeuge
      sondern um die Älteren, ohne aufwendige Technik (überwiegend E5 und älter)
      Auch die E5-Diesel haben schon aufwendige und wirksame DPF.
      Dem E5 fehlt in der Regel der SCR-Kat. Dieser hat aber überhaupt nichts mit Feinstaub zu tun.
      Was die Fahrverbote angeht hast du natürlich recht, weil es da eben um NOx geht.
      In meinem Beispiel ging es aber um Feinstaub.

      @dreyer-bande
      Ich bin schon der Meinung, dass man Feinstaub, NOx und CO2 auseinander halten können muss ohne ein Besserwisser zu sein um in der ganzen Dieseldebatte mitreden zu können.

      Gruß
      Andreas
    • ... und beim Feinstaub reden auch viele mit, ob wohl auch hier deutlich unterschieden werden muss zwischen Mikrofeinstäube, die als potent gesundheitsgefährdend eingestuft sind, und den gröberen Stäuben.
      Grüße Willi

      Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon, RNS 510, MTV - Premium, Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist, ParkPilot, MFL, GRA, Climatronic, Standheizung, AHK

      Wer Ordnung hält ist nur zu faul zu suchen.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.