Neues Feindbild in Deutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • bella_b33 schrieb:

      Deti schrieb:

      Ich möchte gerne wissen was an einem normal motorisierten Tiguan, Kugar, Grandland, Sportage ,...
      umweltschädlicher sein soll als z.B. an einem Kombi. Von der Gefährlichkeit ganz zu schweigen.
      Moin Detlev,Dann will ich es Dir mal in kurzen Nebensätzen erklären ;): Das Ding verbraucht bauartbedingt nunmal mehr als ein normales "flaches" Auto(egal ob Kombi oder nicht).


      Moin,
      zugegeben, ich muss da noch meine Erfahrungen machen. Bisher bin ich immer Limousinen gefahren. Nun wollte ich einfach mal was anderes.
      Übernächste Woche bin ich in Wolfsburg zur Abholung. Da freue ich mich drauf.


      Ich denke, dass ich den 150 PS Tiger, bei vernünftiger Fahrweise, auch wirtschaftlich und sicher bewege. Einen Liter auf 100 km mehr, werde ich verkraften 8)


      Viele Grüße


      Detlef
    • bella_b33 schrieb:

      der Vergleich hinkt ein wenig, denn das sind schon Massen- bzw. Gütertransportmitttel
      Ja gut, die fahren aber auch in der Stadt und sonst überall rum und stellen somit eine noch größere Gefahr da als SUV´s .
      Siehe Abbiegeunfälle von LKW´s .
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin
    • -Ralf schrieb:

      Abbiegeunfälle von LKW´s .
      Oh, ja...stimmt! Die toten Winkel sind wirklich grausig bei den LKWs. Aber Sie sind nunmal nötig, sonst kommt kein Essen aufn Tisch ;)
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • In der ganzen Diskussion sollte man aber bitte nicht vergessen, dass das Problem in den aller meisten Fällen hinter dem Lenkrad sitzt. In solchen Fällen spielt es keine Rolle mit was ich in eine Menschenmenge rase.
      Ansonsten ist man doch nicht besser als die emotionale Masse in Berlin, wie auch der ganze copy paste Journalismus, der die ganze Sache auch noch anfeuert, ohne überhaupt nur einmal versucht sein Gehirn zu benutzen.

      Ps.
      Ich möchte hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, das anwesende und kritische Jornalisten damit nicht gemeint sind.
      Sorry Nate, musste sein ;)
      Grüße Willi

      Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon, RNS 510, MTV - Premium, Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist, ParkPilot, MFL, GRA, Climatronic, Standheizung, AHK

      Wer Ordnung hält ist nur zu faul zu suchen.
    • bella_b33 schrieb:

      ... Die toten Winkel sind wirklich grausig bei den LKWs. Aber Sie sind nunmal nötig, sonst kommt kein Essen aufn Tisch ...

      Was meinst du damit, mit Essen und toten Winkel?
      ;( :D
      Grüße Willi

      Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon, RNS 510, MTV - Premium, Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist, ParkPilot, MFL, GRA, Climatronic, Standheizung, AHK

      Wer Ordnung hält ist nur zu faul zu suchen.
    • Die LKW sind nötig, damit was zu Essen auf den Tisch kommt(grob gesagt). Man kann das auf fast alles an Gütern ausweiten....ohne LKWs geht nunmal nichts.
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • kabel69 schrieb:

      Die Aussage von Willi war leicht ironisch gemeint.
      Ich weiß schon....aber trotzdem hab ichs sicherheitshalber nochmal erklärt. Jeden Tag steht Einer auf, Gerald....weisst schon :P :D
      Live aus Russland
      - Touareg 2.0TSI 4 Motion 11/2019, weiss perleffekt, 8AT, LED, Discover Pro, Leder, ergo Comfort usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Wenn die SUV verboten werden sollen: Womit ziehe ich meine 2,2 t Fuhre? Typisch die Grünen und Ökos, sie selbst nichts Konstruktives auf die Beine stellen können und nur in ihren Korkschuhen durch die Gegend wandeln. Klar brauchen die bei ihrer Lebensweise nichts Anderes außer vielleicht eine Menge Joints.

      Genau die haben ja auch mal gefordert, die Städte höher zu bauen und nicht so in die Breite zu gehen, damit wir den Tieren den Lebensraum nicht wegnehmen. Da ich privat UL geflogen bin, habe ich gesehen, wieviel Wälder, Wiesen und Felder es eigentlich gibt und wie gering dazu die bebauten Flächen ausfallen. Außerdem kommen die Tiere sogar bewusst zu den Siedlungen.

      Anderes Beispiel: In Prerow an der Ostsee sollte ein kleiner Hafen gebaut werden, weil die Seestrecke von Rostock nach Rügen sehr weit ist und in dem Bereich auf dem Wasser schon viel passiert ist, weil der DGZRS mit dem Rettungsboot einen weiten Weg zurücklegen muss. Der Hafen wurde nicht gebaut. Begründung: Es würden dort mehr als 200 Möwen brüten...

      Gruß, Gerald
      Jetzt BMW X3, Euro 6, 6 Zylinder Diesel
    • Hallo Gerald,
      es ist schon in Ordnung, dass Du Dein Feindbild klar definierst.
      Ich frage mich nur, wie die von Dir laufend beschimpften Grünen in McPomm den Ausbau des Hafens verhindert haben?
      Sie sind doch garnicht im Landtag vertreten?
      Außerdem wird nach meiner Kenntnis ein Inselhafen gebaut.
      Dafür haben doch auch die Grünen votiert?
      Natürlich mit Mitteln der EU, sonst ist ja kein Geld da.
      Wozu die doch alles gut ist?
      Hier wird auch ein Seenotrettungskreuzer und eine Station der DLRG stationiert.
      Damit dürfte doch das Problem der Präsenz zur Seenotrettung gelöst werden.
      Weitere Vorteile kann man im Netz nachlesen.
      Der Inselhafen macht m.E. auch mehr Sinn, da der Hafen in der Ostsee liegt und nicht im Bodden.
      Oder ist dieses Projekt auch schon gestoppt, weil hier die "Dieselstinker" mit den Ausflugsbooten anlegen sollen?

      Gleichst Du Dich mit Deinem Kampf gegen die "Kiffer" (deine Schublade). dem "Schreihälsen" an, die SUV-Fahrzeuge aus der Stadt vertreiben wollen.

      Die Fahrverbote für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren in den Innenstädten werden zunehmen.
      Da geht kein Weg vorbei, da die Grenzwerte jetzt schon in vielen Bereichen überschritten werden.
      Hier gilt es nach Alternativen zu suchen und nicht einfach nach dem Motto "weiter so" zu handeln.

      Es wird sicher auch eine Lösung für Deine 2,2t geben.

      Gruß
      Hannes
    • Hallo Hannes,

      den Ausbau des Hafens haben damals Umweltverbände verhindert. Jetzt soll ein Inselhafen mitten in die Ostsee gebaut werden, der aber deutlich teurer wird als die ursprünglich geplante Variante.

      Ich akzeptiere jede Meinung, wenn sie gut begründet werden kann. Aber was immer wieder von den Grünen gefordert wird, entbehrt jeglicher Logik. Dafür gibt es ja noch zig andere Beispiele. Das mit den Korkschuhen und Joints war keine Beschimpfung, sondern war eher als Metapher gemeint. Oder fühlst du dich angesprochen?

      dreyer-bande schrieb:

      Die Fahrverbote für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren in den Innenstädten werden zunehmen.Da geht kein Weg vorbei, da die Grenzwerte jetzt schon in vielen Bereichen überschritten werden.
      Hier gilt es nach Alternativen zu suchen und nicht einfach nach dem Motto "weiter so" zu handeln.

      Woher nimmst du denn deine Erkenntniss, dass kein Weg an Fahrverboten vorbei führt? Folgst du wissenschaftlichen, belastbaren Erkenntnissen oder läufst du auch einfach nur dem Mainstream wie ein Lemming hinterher? Der derzeit bestehende Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickoxid ist fraglich und selbst die Regierung möchte den Wert auf 50 hochsetzen. In den strengen USA gilt der Wert von unter 100 Mikrogramm als gesundheitlich absolut unbedenklich. Hier gilt es, sich nicht sklavisch an einem willkürlich festgelegten Wert zu klammern, sondern auch mal über den Tellerrand hinaus zu sehen. In den 80er Jahren lagen die Werte um ein vielfaches darüber, ohne dass die Leute reihenweise umgefallen sind. Außerdem nehmen die Stickoxidwerte weiter ab, einfach weil alte Autos durch neue ersetzt werden. Ich sehe da keinen Handlungsbedarf für Fahrverbote, die einen erheblichen Einschnitt in die Persönlichkeitsrechte darstellen und unverhältnismäßig sind.

      dreyer-bande schrieb:

      Es wird sicher auch eine Lösung für Deine 2,2t geben.

      Wo denn? Welches Auto? Die E-Autos werden größtenteits nicht einmal optional mit einer AHK angeboten. Oder meinst du mit "wird" in 20 Jahren? Wenn man SUV verbieten will, muss man auch Alternativen aufzeigen. Solch unbestimmte Aussagen wie "wird schon irgendwie irgendwann" kommen eben typischerweise aus dem grünen Lager und helfen mir jedenfalls nicht weiter.

      Gruß, Gerald
      Jetzt BMW X3, Euro 6, 6 Zylinder Diesel
    • Hallo Gerald,
      die ersten E-Nutzfahrzeuge sind bereits im anrollen.

      Wenn man keine Lösung für die Handwerker und Lieferanten anbieten könnte, dann würde es in den Innenstädten bald düster aussehen. Für Vito Sprinter & Co braucht es dringend Ersatz und da werden mit Sicherheit auch einige passende Zugfahrze darunter sein.

      Stör dich nicht an den Ideologen die glauben, dass SUV's Fahrzeuge sind die es nur mit 2,5t und 400 PS gibt. Marktschreier gibt es immer wieder.

      Grüße Willi
      Grüße Willi

      Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon, RNS 510, MTV - Premium, Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist, ParkPilot, MFL, GRA, Climatronic, Standheizung, AHK

      Wer Ordnung hält ist nur zu faul zu suchen.
    • kabel69 schrieb:

      Der derzeit bestehende Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickoxid ist fraglich und selbst die Regierung möchte den Wert auf 50 hochsetzen. In den strengen USA gilt der Wert von unter 100 Mikrogramm als gesundheitlich absolut unbedenklich. Hier gilt es, sich nicht sklavisch an einem willkürlich festgelegten Wert zu klammern, sondern auch mal über den Tellerrand hinaus zu sehen. In den 80er Jahren lagen die Werte um ein vielfaches darüber, ohne dass die Leute reihenweise umgefallen sind. Außerdem nehmen die Stickoxidwerte weiter ab, einfach weil alte Autos durch neue ersetzt werden. Ich sehe da keinen Handlungsbedarf für Fahrverbote, die einen erheblichen Einschnitt in die Persönlichkeitsrechte darstellen und unverhältnismäßig sind.
      So ist das. Der Grenzwert ist rein willkürlich und hält keinerlei wissenschaftlichen Basis.
      Aber ich fahre ja jetzt schon 7 Monate statt nem Diesel einen Benziner. Kein DUH-schädliches NOx, aber deutlich mehr CO2....
      E-Mobilität, da kann ich nur lachen.

      Gestern gab es bei Facebook einen Link: welches E-Auto passt zu Ihnen. Da habe ich mal meine Vorlieben angegeben.
      Was bekam ich ... drei Fahrzeuge: einen Mercedes, ein Jaguar E-Pace (immerhin ein SUV) und der Tesla S.
      Preise 75.000 Euro plus.... also doppelt so viel, wie mein Tiguan.

      Dann habe ich mir mal die anderen E-Autos angeschaut, die ich bei anderer Beantwortung der Fragen bekommen hätte.

      Nein ich will keinen Kleinwagen.

      Ich möchte einen Wagen mit
      • hohem Einstieg und hoher Sitzpositiion
      • hoher Ladehöhe des Kofferraums
      • großem Reisekomfort
      • vielen Assistenssysteme
      • die Möglichkeit einen Anhänger zu ziehen
      • genügend Platz auch im Fond
      • genügend Raum bei umgeklappter Rückbank Dinge zu transportieren (heute: großen Sechsecktisch, zwei massive Stühle, einen Kühlschrank, Kühlbox, Bierkasten, Getränke und Fressalien für meinen Sohn in seine neue WG)
      • Große Klappe, damit man auch sperrige Güter beladen kann


      Welches E-Auto bietet das? Zum Preis von 40.000 Euro?



      kabel69 schrieb:

      Wenn man SUV verbieten will, muss man auch Alternativen aufzeigen.
      Die gibt es nicht - siehe oben.
      Viele Grüße
      Dakotaman

      VW Tiguan 4Motion Automatik Confortline ?
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.