Steuerkette

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      hatte hier im Forum die ganzen Beiträge zur Steuerkette des Tiguan gesehen.
      Ich habe Tiguan I, Benziner mit 90 kw, EZ 04. 2014 und erst 26.000 km.
      Ich hatte nirgends Informationen finden können welche Baujahre denn betroffen sind.
      Hat irgend jemand von Euch einen Link?

      Danke schon einmal aller Antworten.
    • Die Aussage war ja mal richtig hilfreich.

      Bis 2015 kann es zu Problemen kommen. Dann wurde die Steuerkette durch einen Zahnriemen ersetzt.
      Das Problem mit den gelängten Steuerketten wurde 2012 entdeckt. Daher könnte Dein 2014 schon geänderte Bauteile drin haben. Ob die dann das Problem dauerhaft beheben... ?

      VW lässt auf jedenfall die Kunden im Regen stehen. Ohne Klage geht da nichts mehr.

      mrttr
    • Ja, das ist korrekt. Erst nach dem Umbau der TSI Modelle auf einen Zahnriemen ab Mitte 2015 war das Thema "durch". Alle TSI Fahrzeuge, die vorher produziert wurden (davon hatten wir 4 Golf und 1 Tiguan), bergen ein gewisses Risiko. Ich würde aber nicht soweit gehen, dass dies die Handgranate im Motor ist, bei der der Sicherungsstift fehlt. ;)

      Jonni
    • Antwort für mrttr,
      hallöchen.
      Fahrzeuge mit Zahnriemem haben logischerweise keine Steuerkette.
      Die Anfrage von tino bezog sich auf alle Tiguan mit Steuerkette.
      Soweit mir bekannt ist, längen sich auch die geänderten Steuerketten.
      Wie Du selbst schreibst, stellst Du deren Haltbarkeit selbst auch in Frage.
      Auch VW selbst hat seiner geänderten Steuerkette kein Vertrauen geschenkt und hat in 2015 die TSI auf Zahnriemen umgestellt.
      Wenn Du das Problem mit den Steuerketten ausschweifend erläuterst, ist das zwar schön und gut, imho aber nicht hilfreicher als mein kurzer Kommentar.
      Ich an tinos Stelle wäre vorsichtig. Ich würde auch niemals ein solch gravierendes Problem verharmlosen.
      Lieber einmal mehr kontrollieren und auf ungewöhnliche Geräusche achten, als ein kapitaler Motorschaden.
      Wie Du selbst auch schreibst, lässt VW seine Kunden bei diesem Problem gerne im Regen stehen, und ohne Klage geht meistens nichts.
      Vorsicht ist also geboten.
      Was letztendlich bei tino verbaut ist und haltbar ohne sich zu längen, weiß von uns keiner.
      Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen von Nate.
    • Nate schrieb:

      Soweit mir bekannt ist, längen sich auch die geänderten Steuerketten.
      Wie Du selbst schreibst, stellst Du deren Haltbarkeit selbst auch in Frage.
      Moin Männers,
      Aber besser muss es schon geworden sein. Mein 2008er 2.0TSI 170ps CAWA hat beim Kauf mit 36tkm schon ein Kaltstart-Rasseln der Kette gehabt. Mein jetziger 2016er 2.0TSI CCZD 180ps hat bis jetzt(Mitte 50tkm bin ich irgendwo) noch nie irgendein Geräusch in diese Richtung gemacht(und ich bin da durch den Ex-Tiguan, wo ich dann auch selber 700Eur in ner freien Werkstatt investiert habe, echt ein gebranntes Kind).

      Zum TE(Tino):
      Bei den 90kw 1.4TSI hab ich ehrlich noch nie etwas gelesen, daß es Probleme mit der Steuerkette gegeben hätte. Ich les immer nur von den Größeren 1.4ern(150 bzw. 160 PS) oder den 2.0 TSI Maschinen.
      Hast Du denn beim Kaltstart ein kurzes lautes Rasseln? Hast Du evtl. schoneinmal die Kettenlängung geprüft(prüfen lassen)?

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Danke all eurer Antworten,

      was bleibt ist die Erkenntnis das VW das Problem nicht lösen konnte – dann auf Zahnriemen umgestellt hat. Ich dachte es gebe ein Datum ab wann auch die verbaute Steuerkette ohne Risiko funktioniert, aber dem ist eben nicht so. Genau das war der Grund für meine Anfrage.

      Auch wenn das der PROFI Nate folgendermaßen kommentiert
      „Wenn Du alles gelesen hast, weißt Du ja, auf was Du achten solltest. Weiterhin gute Fahrt.“
      Danke Nate, darauf wäre ich gar nicht gekommen, was ein Hinweis! Wie bist Du darauf gekommen? Aber zum Glück haben wir ja so „Schlauchen““ wie Dich im Forum die auf alles eine Antwort haben, wie könnten wir ohne solche Profis leben?
      Ich denke mir, wer antwortet kann Tips geben, einfach labern, kann es aber auch einfach bleiben lassen ...
      Nate- vielleicht einmal darüber nachdenken, vielleicht ist das eine Lösung.

      Antwort bella_b33 + mrttr + Jonni
      Ein Rasseln gibt es beim Kaltstart nicht, eher ein leise klopfendes Geräusch. Aber der Tiger muss eh zur Inspektion und ich werde das prüfen lassen.
      Das mit der Kettenlängung prüfen bei der Inspektion, ich weiß muss man das ansprechen damit es gemacht wird. Hatte in der Werkstatt auch schon das Themea angsprochen - Antworten waren sehr "flexibel“ keiner kann oder will was sagen. Wenn ich als Hersteller schon Schei... produziere sollte ich dazu stehen und mich nicht aus der Verantwortung stehlen.

      Gruß Tino
    • Antwort für tino,
      hallöchen tino.
      Du hast hier im Forum gerade fünf Kommentare geschrieben und lehnst Dich ziemlich weit aus dem Fenster.
      Wenn Du ein wenig Durchblick hast, weißt Du auch, dass man hier nicht als Profi eingestuft wird, weil man Profi ist.
      Man wird, je mehr Kommentare man im Forum schreibt, in verschiedene Kategorien eingestuft. Weil ich ein bestimmtes Kontingent überschritten habe, wurde ich hier als Profi in meinem Profil eingestuft.
      Wenn Du hier im Forum mehr Kommentare von mir liest, wirst Du feststellen, dass ich immer, wenn ich keine sichere fundierte Aussage geben kann, immer dazu schreibe „ich bin kein Profi“
      Ich versuche jedem nach meinen Möglichkeiten zu helfen.
      Deine Anfrage kam am 02. 09. um 17.33 Uhr. Weil sonst von niemand eine Antwort bis 20.53 Uhr kam, wollte ich Dir wenigstens einen kurzen Tipp geben, bevor Du überhaupt keine Antwort bekommst.
      Ich arbeite manchmal sehr lange und schreibe dann nur zwischendurch auch mit einer kurzen Antwort, weil nicht mehr Zeit ist. Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen geantwortet. Zusätzlich in Kommentar Nr.5 ausführlicher geantwortet. VW selbst hat kein Vertrauen zu seinen Steuerketten.Deshalb wurde auf Zahnriemen umgestellt.
      Ich selbst bin lieber etwas vorsichtiger und gehe gerne auf Nummer sicher. Was war so falsch an meinem Kommentar, dass Du nach nur fünf Kommentaren mir vorhältst, mein Gelaber lieber zu lassen. Findest Du das höflich und freundlich oder eher anmaßend. Ich beziehe meine Informationen direkt von VW.
      Diejenigen, die nach mir geschrieben haben, haben mehr oder weniger meinen Kommentar bestätigt. Oder nicht?
      Du hast es ja selbst in Deinem Kommentar Nr.7 geschrieben.
      Hier schreiben viele aus eigenen Erfahrungen und weniger, weil sie Fachleute oder Profis sind.
      Ich selbst traue den Steuerketten überhaupt nicht.
      Ich habe nur Negatives darüber gelesen und gehört.
      Auch bei kleinen Motoren. Was soll ich Dir dann anderes schreiben?
      Deshalb auch meine Aussage.
      Dass Du mir hier für meine Aussage solche Vorhaltungen öffentlich postest, finde ich ziemlich persönlich werdend und beleidigend. Ist das Dein Charakter? Du belastest den Thread mit Müll der niemandem etwas bringt. Solche Aussagen die beleidigend sind kann man auch lassen. Wenn es Dich schon so juckt, hättest Du mir eine PN schreiben können. Sicher wärst du im Forum besser weg gekommen, als mir ein solches Pamphlet zuzumuten.
      Beliebt machst Du Dich damit sicher nicht. Die Bezeichnung „Schläuchen“ ist schon mehr als jemanden ins Lächerliche gezogen. Vielen Dank für diese Betitelung.
      Ich werde auf Anfragen von Dir nicht mehr antworten, bevor Du mich weiter beleidigend titulierst. So haben wir beide Ruhe voreinander. Wenn es mir nicht zu primitiv wäre, hätte ich den Administrator über Deine Höflichkeit en eine PN schreiben können. Keine Angst. Ich möchte hier niemand diskreditieren. Das machst Du ja schon selbst.
      Ich hoffe, Du wirst glücklich mit Deinem Gebaren und fühlst Dich jetzt gut, weil Du einmal so richtig Dampf abgelassen hast.
      Brauchst Du das für Dein Ego?
      Schönen Abend noch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nate ()

    • tino schrieb:

      Das mit der Kettenlängung prüfen bei der Inspektion, ich weiß muss man das ansprechen damit es gemacht wird. Hatte in der Werkstatt auch schon das Themea angsprochen - Antworten waren sehr "flexibel“ keiner kann oder will was sagen.
      Ist kein Hexenwerk!
      Rechtes Rad ab, Turboleitung und Radhausschale weg, dann kommt man prima an den Stopfen am Kettenkasten, hinter dem sich der Kettenspanner befindet. Dann mit nem aufgebogenem Draht oben den Kettenspanner abfahren und zählen, wie viele Zähne schon freiliegen. Oder versuchen ein Foto mit dem Handy zu machen....AFAIR wird ab 4 Zähne ein Kettenwechsel empfohlen. Ich hatte damals glaube 7 bei mir gezählt.

      Bezüglich dem Klopfen beim Kaltstart, ist das so ne gute halbe Sekunde direkt, wenn der Motor anfängt selber durchzudrehen? Dann könnte es die ungespannte Kette sein, die gegen den Kettenkasten schlägt, bevor der Spanner Öldruck bekommt und sie wieder straff gehalten wird.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • In dem anderen Ketten-Thread hatte ich auch mal ein Foto vom Spanner gepostet
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Von unseren 4 Golf mit 1.2 TSI-Motoren wurden bei 3 Fahrzeugen die Ketten getauscht. Das Problem der gelängten Ketten zog sich damals durch alle Motorbaureihen. Unser 2014er Tiguan war dennoch frei jeglichen von Startgeräuschen. Den haben wir allerdings auch nur 2 Jahre gefahren (24-Monatsleasing). Die beiden 2016er Tiguan hatten wieder den Zahnriemen, was uns ruhiger schlafen ließ.

      Jonni
    • Hallo Tino
      Wir haben ein Tiguan 1 Bj. 3.2011 90 kw
      wir haben jetzt gute 160000 km davon 100000 selbst gefahren und keine Steuerkette Probleme
      Bei 150000 mussten wir das Zweimassenschwungrad Wechsel ansonsten nur normale Verschleiß teile
      Olli & Biggi aus Berlin ;) :thumbsup:

    • Ich fahre zwar einen 2,0 TSI von denen in einigen Foren auch ein Problem mit den Steuerketten haben.
      Bisher bei 171 t. Km noch keine Probleme. Auch kenne ich ein paar 1,4 er Modelle, die auch noch keine Probleme vorweisen. Es sind also nicht alle Steuerkettenantriebe betroffen. Dennoch wollte ich mal in der Inspektion den Ratschlag von "Silvio" nachkommen und den Spanner kontrollieren lassen. Davon war die Werkstatt aber nicht begeistert mit dem Hinweis, "das haben wir schon mal gemacht, danach war der Deckel undicht und somit wurde das Gehäuse demontiert und neu abgedichtet," was letztlich der Kunde bezahlen musste. Ich habe es dann sein gelassen und warte einfach ab.

      Gruß,
      Helmut
    • Moin Helmut,
      Der Deckel war danach undicht?
      Mhhhh, das ist ein Loch mit Gummistopfen, aussen am Kettenkasten....das soll daran dicht bzw. undicht werden, frag ich mich gerade. Das ist kein Motorinnenraum, da in dem Kasten läuft ja lediglich die Kette(eigentlich sind es sogar 2) entlang. Ich finde diese Aussage riecht ein wenig nach Hinhalte-Taktik. Am Deckel selber macht man ja in dem Moment der Kontrolle nichts.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Neu

      hallo bella_b33
      danke für den Link zu Rasseln beim KaltstartRasseln beim Kaltstart
      Das Klopfen beim Kaltstart – das bleibt auch wenn der Motor warm ist, verschwindet aber wenn die Kupplung gedrückt wird. Ich hatte das schon einmal bei einem anderen Fahrzeug, weiß aber nicht mehr was es war.

      Danke auch aller anderen Antworten. Muss eh zur Inspektion undwerde auch dort das Thema einmal ansprechen, mal schauen was es für Empfehlungen zur Diagnose gibt.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.