Kühlwasser nachfüllen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kühlwasser nachfüllen

      Moin!

      Ich fahre einen Tiguan 5N mit 2.0 TSI Motor.
      Im Oktober 2018 wurde in der Werkstatt das Kühlwasser nachgefüllt, weil es auf Minimum stand.
      Gestern Abend hatte ich nach einer Fahrt von ca. 10km und einer Ruhezeit von etwa 1h die Haube offen und gesehen, dass der Stand des Kühlwassers bei Minimum oder sogar knapp drunter war.
      Heute morgen dann die schöne Meldung: STOP! Kühlwasser nachfüllen.
      Der Wasserstand war wie am Abend.

      Habe nun erstmal wieder Wasser nachgefüllt und die Meldung ist weg.

      Ich habe gelesen, dass das Kühlwasser nicht verbraucht werden dürfte. Daher sollte das ganze nicht normal sein.
      Ein Leck konnte ich nirgends feststellen. Im Motorraum oder unter dem Auto ist kein Wasser zu sehen. Die Schläuche sehen in Ordnung aus. Im Kühlwasser ist kein Ölfilm zu sehen. Der Öldeckel sieht nach normalem Öl aus.

      Wenn der Tiguan noch nicht ganz warm gefahren ist, dampft / qualmt er weiß, wenn ich z.B. an der Ampel stehe.

      Hat jemand eine Idee, in welche Richtung mein Problem gehen könnte und wie ich mich am besten auf die Fehlersuche begebe?

      Besten Dank schon mal =)
    • Hallo Toppel!
      Erst mal ruhig Blut.
      Es können Luftblasen im Kühlkreislauf entstanden sein.
      Erst einmal Kühlwasser auffüllen und Frostschutz nicht vergessen. Es darf auch etwas mehr als Maximum eingefüllt werden. Wichtig ist, unter dem Auto zu schauen. Bei mir hat sich Kühlflüssigkeit erst einmal auf allen möglichen abgesenkten Flächen auf Achsträgern und sonstwo gesammelt. Deshalb fand ich zunächst nichts unter dem Auto. Schau doch mal mit der Taschenlampe nach. Und mache Dich erstmal nicht verrückt. Lose Schellen an den Schlauchverbindungen können ein Problem sein. Bei meinem Golf war es ein Marderbiss, der für Verlust gesorgt hatte. Man musste damals lange suchen, weit es nur ein einziger winziger Biss war. Einfach immer eine Flasche Kühlwasser mitführen und wenn es fehlt, wieder auffüllen.
      Ich habe, nachdem mir viel Kühlwasser gefehlt hat, auf einer freien Fläche eine Vollbremsung hingelegt. Danach hat man Kühlwasser unter dem Auto gefunden, weil es aus abgesenkten Flächen herausgeschwappt ist. Ein Besuch auf einer Hebebühne mit heller Leuchte auf Suche gehen könnte, schon Aufschluss geben. Bitte erst aufregen, wenn der Zylinderkopf einen Riss hat. Hatte ich nicht. Ich muss erst schauen, was es bei meinem Tiguan war. Ich meine einen
      Thermostat.
      Weiterhin gute Fahrt.
      Gruß Nate.
    • Kopfdichtung kann minimal undicht sein....hatte ich am Audi vor Jahren, das war ähnlich gering vom Verlust her. Man könnte das Kühlsystem mal abdrücken um zu schauen ob irgendwo etwas entweicht.....
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Hallo,
      ich würde die Kopfdichtung im Verdacht haben.
      Wenn kein Wasser im Öl ist, heißt das nur.... dass zwischen diesen Kreisläufen die Dichtung in Ordnung ist.
      Sie kann aber vom Kühlkreislauf zu einem Zylinder nachgegeben haben.
      Auch immer gerne gesehen.... bei minimalen Defekt, schließt sich Dieser wenn der Motor warm ist.
      Der Zeitraum geht ja nun ca. ein halbes Jahr. Ich würde das weiter beobachten und eine "Nachfüllmischung" dabei haben.
      Auch habe ich bei einem so geringen Fehlerbild, früher schon mal "Kühlerdicht" benutzt und damit Erfolg gehabt.

      edit: Mit dem "Kühlerdicht" war allerdings bei älteren Fahrzeugen. Das Zeug heute in den Ausgleichbehälte zu kippen, ist keine gute Idee.
      Der könnte dann eventuell dicht sein.
      Weiss jemand, ob es heute noch eine Möglichkeit gibt, das Zeug direkt in den Kühlkreislauf zu füllen?
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin
    • ich würde wohl nicht unbedingt Kühlerdicht irgendwo ins Auto zu kippen......das kann Dir im wahrsten Sinne des Wortes "den Kühler dicht" machen......so mein Verständnis. Aber klar, Versuch macht klug ;)

      Ich würde: Wasser und Ölstand weiter beobachten, Schauen ob es nen Ölfilm im Ausgleichsbehälter gibt, Öleinfülldeckel auf Schlamm überprüfen...System ggf. abdrücken lassen um zu schauen, wo es raus drückt.

      Wenn es wirklich nur 15mm im Ausgleichsbehälter über ein paar Monate sind und das Wasser im Kaltlauf mit verbrannt wird, dann ist es zwar unschön aber nicht lebensbedrohlich. Ich bin meinen Audi über 1 Jahr so gefahren(auch nur sehr geringer Wasserverlust), bis mein Mechaniker das dann mal an nem Samstag Nachmittag in Angriff nahm.

      Kühlflüssigkeit gibt es auch fertig gemischt...KLICK
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Der Verdacht auf Zylinderkopfdichtung kann sich bestätigen, muss er aber nicht.
      Einfach so weiterfahren würde ich aber keinesfalls - auch nicht mit Nachfüllflüssigkeit im Kofferraum.

      Bei mir wurden mal vor Jahren bei einer routinemäßigen Jahresinspektion Abgase in der Kühlflüssigkeit festgestellt. Da habe ich auch direkt auf Zylinderkopfdichtung getippt, aber der Meister meinte nur, das sei kein Grund zur Beunruhigung, man müsse das nur im Auge behalten.
      Einige Tage später waren dann urplötzlich Wasser- und Ölkreislauf komplett vermischt. Das sowas kein preiswertes Vergnügen ist, kann sich jeder vorstellen.
    • qcc schrieb:

      Einige Tage später waren dann urplötzlich Wasser- und Ölkreislauf komplett vermischt. Das sowas kein preiswertes Vergnügen ist, kann sich jeder vorstellen.
      Ja....aber was war es denn bei Dir dann?
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Was will uns qcc nun sagen :easter4:
      Das man die Sache im Auge behalten muß und die Dichtung ein Verdacht ist, hatten wir bereits geschrieben.
      Wenn trotzdem ein Schaden entsteht, hat man nicht wirklich drauf geachtet.
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin
    • Danke für eure zahlreichen Antworten! Ich habe es nun auf Maximum voll gemacht und werde es im Auge behalten. Bei Zeiten werde ich eine Dichtigkeitsprüfung in der Werkstatt machen lassen. Schaden kann es ja sicherlich nicht.
      Die Suche mit Taschenlampe brachte nichts weiter zum Vorschein. Der Öldeckel sieht sehr gut aus.

      Ich werde weiter berichten =)
    • bella_b33 schrieb:

      Ja....aber was war es denn bei Dir dann?
      Wie bereits mein ursprünglicher Verdacht die Zylinderkopfdichtung.

      -Ralf schrieb:

      Wenn trotzdem ein Schaden entsteht, hat man nicht wirklich drauf geachtet.
      Ja, du Schlauberger, du liegst natürlich während der Fahrt ständig mit der Nase im Motorraum.

      Der vermeintliche Fachmann hat damals eine sofortige Handlungserfordernis verneint und mich auch nicht wieder zur Nachkontrolle einbestellt. Und wenn's dann doch schon nach einer gefahrenen Strecke im zweistelligen, maximal niedrigen dreistelligen km-Bereich passiert ... wozu gehe ich denn in eine Fachwerkstatt ...


      -Ralf schrieb:

      Was will uns qcc nun sagen
      Was ich DIR damit sagen will ist, dass solche Tipps von Nate (Beitrag2) sicherlich gut gemeint sind, aber eben auch nach hinten losgehen können.
      Alle anderen haben's vermutlich auch ohne Holzhammer verstanden ... :wacko:
    • Hallöchen!
      Es kann immer alles sein. Muss aber nicht. Ein guter Freund von mir ist KFZ-Meister. Auch er meinte immer es sollte möglichst mit dem geringsten Aufwand und Kosten begonnen werden. Gleich den ganzen Motor zu zerlegen oder den Zylinderkopf demontieren ist vielleicht nicht nötig.
      Jeder Tipp ist hier trotzdem willkommen. Die Anfrage von Toppel kam am 14. April. Folglich am Samstag. Darauf folgt Sonntag. Zu welcher Werkstatt soll er dann gehen?
      Ich habe meine Erfahrungen mitgeteilt. Und wie schon geschrieben, war es beim Golf ein winziger Marderbiss im Kühlschlauch. Lose Schellen gab es auch schon.
      Und eine winzige Undichtigkeit an einen Kühler beim Scirocco. Da wurde nur ein Strang vom Kühler stillgelegt.
      Mach doch Toppel nicht gleich nervös. Wenn man das Öl und den Ölstand sowie das Kühlwasser nach jeder kurzen Fahrt im Auge behält, kommt man zumindest bis eine Werkstatt auf hat, übers Wochenende. Abdrücken wäre dann meine erste Wahl.
      Deshalb braucht man nicht gleich persönlich zu werden und User als Schlaumeier zu titulieren. Sonst kommen bald überhaupt keine Antworten mehr. Hier im Tiguan-Forum ist eh schon wenig los.
      Du bist doch sonst nicht so.
      Vielen Dank für Deinen Kommentar und die Hilfe für Toppel.
      Weiterhin gute Fahrt.
      Gruß Nate
    • ich sehe es auch nicht als sooo kritisch, wenn der Wasserstand ein paar Millimeter pro Monat schrumpft....das sind ja dann keine Unmengen. Nur eben wirklich drauf schauen, daß das Öl keinen gelben Schlamm bildet(wie bei so extremo-Kurzstreckenfahrern) und daß das Kühlerwasser nicht verölt aussieht(sieht man prima, wenn man mit etwas Licht ins Ausdehnungsgefäß reinleuchtet und Regenbogenfarben auf dem Wasser sieht)

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.