Gebrauchten Tiguan gekauft und letzten Freitag abgeholt.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren

    Sponsoren



    • Gebrauchten Tiguan gekauft und letzten Freitag abgeholt.

      Hallo zusammen,

      ich habe mir einen Tiguan Rline 2.0l TFSI gekauft beim Händler (freien Händler). Jetzt ist mir aufgefallen das er Öl verliert
      und meine Garage voller Ölflecken ist. Leider komme ich erst am Mittwoch zu meiner Werkstatt, aber gerade am
      Telefon sagte mir mein KFZ-Meister wenn das Simeringen wären, würde das nicht unter der Gewährleistung sein, da
      es sich dabei um Verschleißteile handelt.

      Aber ganz ehrlich innerhalb von 6 Tagen sollen die Verschliessen sein und ich muss die Kosten alleine Tragen???

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

      Grüße Ombre
      Dateien
      • IMG_7289.jpg

        (473,03 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7299.jpg

        (778,54 kB, 59 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Zuerst die Diagnose vom Meister, damit zum Verkäufer und je nach Reaktion zum Anwalt, um was auch immer einzuklagen.

      Evtl. wendet sich auch alles zum Guten und dann hast du dich ganz umsonst erregt. :whistling:

      Bj. 2011.... so ganz neu isser ja nun auch nicht mehr und wird wahrscheinlich auch mehr als 1 Km auf der Uhr haben...aber dafür war er ja auch etwas preiswerter ^^

      Zuerst eine Motorwäsche und erst dann sieht man wo und wie viel er schwitzt... und wenn er die bereits hat.... ups dann ... :huh:
    • Poloeos schrieb:

      Zuerst die Diagnose vom Meister, damit zum Verkäufer und je nach Reaktion zum Anwalt, um was auch immer einzuklagen.

      Evtl. wendet sich auch alles zum Guten und dann hast du dich ganz umsonst erregt. :whistling:

      Bj. 2011.... so ganz neu isser ja nun auch nicht mehr und wird wahrscheinlich auch mehr als 1 Km auf der Uhr haben...aber dafür war er ja auch etwas preiswerter ^^

      Zuerst eine Motorwäsche und erst dann sieht man wo und wie viel er schwitzt... und wenn er die bereits hat.... ups dann ... :huh:
      Vielleicht wäre ein konkreter Hinweis zum Gewährleistungsrecht besser gewesen. Die Beweislast liegt im ersten 1/2 Jahr beim Verkäufer, das der Mangel nicht schon beim Verkauf vorhanden war. Das hat mit Verschleißteilen erst mal nichts zu tun. Also hin zum Verkäufer und auf das Gewährleistungsrecht hinweisen. Was da ein Meister zu Rechtsfragen äußert ist erst einmal ohne Belang. Drr Verkäufer hat das Gewährleistungsrecht zu kennen, auch um im Hinblick auf eventuelle Garantien abgrenzen zu können.
    • Luggi schrieb:

      Vielleicht wäre ein konkreter Hinweis zum Gewährleistungsrecht besser gewesen. Die Beweislast liegt im ersten 1/2 Jahr beim Verkäufer, das der Mangel nicht schon beim Verkauf vorhanden war. Das hat mit Verschleißteilen erst mal nichts zu tun. Also hin zum Verkäufer und auf das Gewährleistungsrecht hinweisen. Was da ein Meister zu Rechtsfragen äußert ist erst einmal ohne Belang. Drr Verkäufer hat das Gewährleistungsrecht zu kennen, auch um im Hinblick auf eventuelle Garantien abgrenzen zu können.
      Schon klar :) , wenn allein der Hinweis hilft das Problem beseitigt zu erhalten, umso besser.

      Bei mir ist halt der Glaube an die freiwillige Anerkennung der Rechtslage auf der Strecke geblieben, was ja nicht auf Alles zutreffen muss und somit habe ich mich gleich auf Beweislage und Überzeugungsmittel konzentriert.

      Bin auf die Fortsetzung der Geschichte gespannt... :|
    • So und zur Info, es waren 6 Dichtungen undicht und natürlich musste das vom Verkäufer getragen werden.
      Es ist halt schlecht möglich innerhalb von 6 Tagen und ca. 500 gefahrenen Km nicht möglich diesen Verschleiß
      herbeizuführen. Das sollte jedem einleuchten.

      Repariert, bezahlt, alles gut!
    • Ombre1901 schrieb:

      Es ist halt schlecht möglich innerhalb von 6 Tagen und ca. 500 gefahrenen Km nicht möglich diesen Verschleiß
      herbeizuführen. Das sollte jedem einleuchten.
      Vorsicht.. das kann ins Auge gehen =O
      Wenn das Fahrzeug vorher längere Zeit gestanden hat, ist es sehr wohl möglich, dass bei Wiederbetrieb derart Schäden entstehen ;(
      Undzwar ... nach dem Verkauf ! Da reichen mitunter 100km und ein Tag :/
      Dann hast Du ja noch Mal Glück gehabt :thumbup:
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin
    • War ja nur ein Hinweis an weitere Mitleser ;)

      Ombre1901 schrieb:

      So Thema bitte schließen!
      Wer soll das bitte machen ? :D


      ps. übrigens bedeuten Ausrufezeichen im Schriftverkehr "laut reden" bzw. "schreien"
      ....ich bin nicht schwerhöhrig :P

      evtl. auch für Nate interessant ;)
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin
    • Ombre1901 schrieb:

      ja ja, immer diese wenn und aber und sonder und und und.....!
      Nennt sich auch "kaputt stehen". Noch nie gehört?
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Freundliches Hallo an -Ralf.
      Wo bist Du denn in die Schule gegangen.
      Du erklärst in Deinem Kommentar Nr 8, was ein Ausrufezeichen ist. Nämlich ein Ausrufezeichen.
      Rufe-Zeichen. Ich möchte Dich oder diejenigen leise rufen, denen ich schreibe. Aus Respekt und Höflichkeit.
      Meistens habe ich was zu sagen, dass mir wichtig für Euch ist. Es kommen mehr Antworten von mir als Anfragen. Deshalb das leise zurufen mit dem Rufzeichen (Ausrufezeichen) . Anschreien wollte ich Dich bestimmt nicht.
      Das gibt es bei mir höchst selten. Und bei Freunden sowieso nicht. Das verlangt der Anstand und Respekt voreinander.
      Ich werde es mir aber merken und Dich in Zukunft nicht mehr mit dem Anschreizeichen im Text belästigen und anschreien auch nicht rufen. Höchstens noch mit -Ralf ansprechen.
      Ich will ja nicht, dass Du bei Antworten für Dich nachher traurig bist und vielleicht aufgewühlt nachts nicht mehr schafen kannst. Ich hoffe, wir bleiben dann auch noch lange Freunde und verbleibe mit freundlichen Grüßen von Nate.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.