Elektrisch Anklappbare Spiegel nachrüsten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nein, Gordon...

      es geht hier um einen bestimmten Sportkurs. Der findet am Nachmittag statt, kollidiert im Stundenplan nicht mit dem eigentlichen Unterricht, und hat auch nichts mit Fleiß oder Noten in anderen Fächern zu tun.
      Es geht einfach darum, daß hier mal wieder nur oberflächlich die halbe Wahrheit gesagt wird. Weil eben nicht zuende geredet wird.
      Und wenn ich keine Einschränkung definiere, dann gilt das nunmal für alle.

      Der Schulleiter ist aber so ein arroganter Choleriker, der sich die Welt schön definiert und hinterher ohne es beweisen zu können immer behauptet, er hätte alles gesagt.

      Und es gibt dann immer Infoabende - das findet der ganz toll - wo ganz viel Blödsinn gesülzt wird der niemanden interessiert, und in irgendeinem Halbsatz wird dann zwischendrin mal was gesagt, was man so interpretieren können - aber eben auch anders.
      Anstatt das schriftlich zu machen. Dann ist das nachvollziehbar. Und man könnte sich diese sinnlosen Abende sparen.
    • Wetterauer schrieb:

      ...
      es gibt dann immer Infoabende ...
      Anstatt das schriftlich zu machen. ...
      Ach Wetterman, ihr Eltern sollt halt auch mal untereinander und mit den Lehrkörpern in den persönlichen Kontakt kommen. In dieser immer mehr anonymisierten Welt in der immer weniger Menschen ihre Nachbarn kennen ... ich finde das einen guten sozialen Zug vom Schulleiter. :bindafuer:

      Außerdem, bist du sicher, dass du wirklich willkommen bei diesen Infoabenden bist. Geht´s nicht viel mehr drum, dass die Mütter ... und am Ende gibts bestimmt auch eine überaus engagierte Elternschafts-Sprecherin die genau für diese Form der Informationsübermittlung gekämpft hat. :W:

      Und dass er, also der Schulleiter, Choleriker ist ... hmmm ... sicher? Er hat bestimmt einen Bildungsauftrag und spielt diese Rolle nur, damit ihr Eltern und auch die Herren Schöler den Umgang mit schwierigen Menschen "erlernt" bzw. merkt, dass es nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen ... :rosen:
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • ALF229 schrieb:

      ihr Eltern sollt halt auch mal untereinander und mit den Lehrkörpern in den persönlichen Kontakt kommen.
      tun wir oft und rege


      ALF229 schrieb:

      ich finde das einen guten sozialen Zug vom Schulleiter. :bindafuer:
      Das findet hier niemand.
      Es gibt n Zettel mit Infos (so klassich auf Papier. Weil e-mail ist neumodisches Teufelszeug).
      In dem Infoabend stellt er sich dann vorne hin und liest uns den Zettel vor.
      völlig sinnfreie Aktion.


      ALF229 schrieb:

      und am Ende gibts bestimmt auch eine überaus engagierte Elternschafts-Sprecher
      Das bin genau: ich.


      ALF229 schrieb:

      Choleriker ist ... hmmm ... sicher?
      Ja.

      Macht gegen das hessiche Schulgesetz was er will, Kritik wird totgeschwiegen, und wenn man dann eine Stufe höher geht und er eins aufn Deckel kriegt, dann ist er angepißt...

      Das ist dort üblich...
    • Zumindest was diese Schule angeht ja. Absolut.

      Ich kenne noch den Unterricht und die Kommunikationsweise der Mittelschule in Kals (Osttirol), die haben uns Einiges voraus! Da klappt das alles recht gut.

      Hier weiß einer nicht was der Andere macht.

      Ich glaube aber, das hängt maßgeblich auch vom Engagement einzelner Pesonen (sprich Schulleiter) ab. Kommunikation per Zettel über die Schüler mit dem Argument "das war zu meiner Schulzeit auch schon so".
      ;(
    • Wetterauer schrieb:

      ...
      Kommunikation per Zettel über die Schüler ...
      Allein wenn man bedenkt wie viel Papier da im Jahr verschwendet wird. Oder wird ökologisch korrekt Recycle-Papier verwendet? Aber, echt, die transferieren Informationen noch mit Papier und Stift und so geschriebenen Buchstaben? Is ja voll old-school ... Hinterhessen ähm -wäldler halt. Womöglich reden die auch noch im Unterricht mit den Herren Schölern? :laugh:

      Aber immerhin, sie könnten auch den Informationsaustausch per Aushang am Rathaus regeln. Insofern schon ein echter Fortschritt :D Archiviert ihr die ausgereichten Zettel wenigstens? Und wie sieht´s mit Sicherheitskopien aus? Weil, so per Zettel ... da kann schon Mal was verlustig gehen ... gerade bei der heutigen Generation der Herren Schöler, ständig irgwendwelche Daddeleien an diesen elektronischen Handkästchen ...

      Und dann auch noch "über" die Herren Schöler hinweg verteilen ... das widerspricht den demokratischen Richtlinien. Die Herren Schöler müssen ein demokratisches Mitspracherecht in Sachen verteilter Informationen haben. :D

      Wettermann, warum gründest du nicht eine WhatsApp-Gruppe mit allen Lehrkörpern und sämtlchen Eltern im Verteiler oder ´ne Fatzebuck-Gruppe ... oder gibts im Hässeländle noch kein Breitband-Internetz?

      :germany:
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • Breites Netzband haben wir. Keine Sorge.

      Ja, so typisch behördenmäßiges Umweltpapier ist das schon. Vieles wird über die Schüler verteilt. Das funktioniert in aller Regel nicht. Das will die Schule aber nicht wahrhaben und definiert sich die Welt schön.
      Wie bei der Bahn. "Alle Züge fahren pünktlich und alle Fahrgäste sind stets hoch zufrieden! Ende der Diskussion"

      Ganz interessant wird es bei sog. "wichtigen Mitteilungen". Z.B. wenn die Kinder in so einem brandwichtigen Fach wie Religion die Hausaufgaben nicht gemacht haben.
      Dann nehmen die ein Formular (Umweltpapier versteht sich), füllen das handschriftlich aus und schicken das per Post. Also so konservativ mit der Gelben. Mit Briefmarke-draufkleben. Unten ist dann ein Abschnitt, wo die ELtern den Empfang quitieren sollen und diesen Abschnitt dann über die Schöler an die Lehrer zurückreichen sollen.
      Rücklaufquote: Null !
      Es is nich zu fassen...

      Ich habe diese Briefe immer grundsätzlich nicht bekommen. Weil da die das nicht per Einschreiben-Rückschein schicken, können die ja die Zustellung nicht nachweisen. Also :AK:

      Für Briefe und Briefmarken ist offensichtlich ausreichend Geld da. Für wichtige Dinge nicht...

      Mich wundert es ja, daß die nicht in Schiefer meißeln und das dann per reitendem Boten verschicken...


      Ne Wots-Äpp-Gruppe unter den Eltern haben wir, zumindest unter denen die da mitmachen wollen. Es gibt 3 die wollen das nicht.
      Mit laurins Klassenlehrer kann man sehr gut per WotsÄpp kommunizieren. Für einen Beamten kommt auch recht schnell ne ANtwort (binnen 2 Tagen).
      Mit allen Anderen Lehrern per e-Mail. Manche antworten binnen 24 Stunen, manche nie.

      Gesichtsbuch ist ja Teufelszeug! Wo denkst Du hin? :nene: Nein nein nein...

      Die Info-Geschwindigkeit ist auch atemberaubend. Mir wird manchmal richtig schwindelig dabei. Da kommt dann ein Brief in dem man informiert wird, daß der Sohn vor 8 Wochen mal keine Hausaufgaben gemacht hat. Wow.... DAS interessiert ja die Welt... :great:
    • Wetterauer schrieb:

      ... Vieles wird über die Schüler verteilt. Das funktioniert in aller Regel nicht. ...
      Ok, das schreit nach einer Fehleranalyse. Schon mal überlegt McKinsey zu engagieren? Die helfen euch bestimmt schnell und zeigen euch auf wo der Fehler liegt und wie ihr ihn effektiv ... :rofl:

      Wetterauer schrieb:


      ... Dann nehmen die ein Formular (Umweltpapier versteht sich), füllen das handschriftlich aus und schicken das per Post. Also so konservativ mit der Gelben. ...
      OK, also immerhin sind die DIN ISO zertifiziert. Das Vorhandensein eines korrekt ausfüllbaren Formulars sprich dafür. Also es ist noch nicht alles verloren im Hässeländle. Ist auf dem Formular wenigstens sauber der Stand des Formulars vermerkt? Ist es versioniert und besitzt den "gültig ab" Eintrag? Welche Unterschriften sind da vorhanden? Gab es einen ordnungsgemäßen Unterschriftendurchlauf und sind auch wirklich nur die Unterschriften der dafür berechtigten Personen ... Und wie sieht es mit der Rechtsbehelfsbelehrung aus? Wirst du auf diesem Formular auch auf deine Rechte hingewiesen? :laugh:

      Dass sie das per gelber Post verteilen spricht für eine Kooperation mit dem örtlichen Postdienstleistungsanbieter. Hier würde ich an deiner Stelle als erstes mal überprüfen ob hier eine korrekte Ausschreibung für die Erbringung dieser Postdienstleistung erfolgte. Als Zweites würde ich die Vergabe an die gelben Engel überprüfen. Nicht, dass am Ende ein anderer Versanddienstleister ... man kläre ebenfalls ob es verwandtschaftliche Verhältnisse zwischen Lehrkörpern oder anderer Angestellter dieser Lehranstalt zum Postwesen gibt! Wenn ja ... sofort Einspruch und Neuausschreibung der Dienstleistung! :prost:

      OK, die Herren Schöler müssten dann natürlich allesamt noch mal neu beginnen mit ihrem Bildungstrampelpfad, weil ... bisher das war ja überhaupt nicht konform mit irgendwelchen ... also alles nicht anerkennbar. :Asche:


      Wettermann ich sehe gute Ansatzpunkte, dass du diesem unduldbaren Treiben dieser öffentlichen Lehranstalt ein Ende setzen kannst. Unglaublich welche Zustände unter dieser hässischen Landesregierung ... Bildungsminister und Innenminister von Hessen sollten zurück treten. Wettermann, hast du schon eine Petition auf den Weg gebracht? :bindafuer:
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • ALF229 schrieb:

      Ok, das schreit nach einer Fehleranalyse. Schon mal überlegt McKinsey zu engagieren?
      Neee die Kohle kassier ich lieber selber für die Beratung :D


      ALF229 schrieb:

      OK, also immerhin sind die DIN ISO zertifiziert. Das Vorhandensein eines korrekt ausfüllbaren Formulars sprich dafür. Also es ist noch nicht alles verloren im Hässeländle. Ist auf dem Formular wenigstens sauber der Stand des Formulars vermerkt? Ist es versioniert und besitzt den "gültig ab" Eintrag? Welche Unterschriften sind da vorhanden? Gab es einen ordnungsgemäßen Unterschriftendurchlauf und sind auch wirklich nur die Unterschriften der dafür berechtigten Personen ... Und wie sieht es mit der Rechtsbehelfsbelehrung aus? Wirst du auf diesem Formular auch auf deine Rechte hingewiesen? :laugh:
      Aaaaach geil... :laugh: Deine Naivität ist köstlich... :pfeif:
      Das Formular ist von schlechter Qualität, weil zig-mal kopiert. Zudem auch noch schief. Da ist vom betreffenden Lehrer eine unleserliche Unterschrift drauf, ohne daß man weiß, wie dieser lehrer heißt, so daß man den nichtmal direkt ansprechen kann.
      Da gibts kein gültig ab. das Formular wird ja nicht mal korrekt vollständig ausgefüllt sondern nur rudimentär.


      ALF229 schrieb:



      Dass sie das per gelber Post verteilen spricht für eine Kooperation mit dem örtlichen Postdienstleistungsanbieter. Hier würde ich an deiner Stelle als erstes mal überprüfen ob hier eine korrekte Ausschreibung für die Erbringung dieser Postdienstleistung erfolgte. Als Zweites würde ich die Vergabe an die gelben Engel überprüfen. Nicht, dass am Ende ein anderer Versanddienstleister ... man kläre ebenfalls ob es verwandtschaftliche Verhältnisse zwischen Lehrkörpern oder anderer Angestellter dieser Lehranstalt zum Postwesen gibt! Wenn ja ... sofort Einspruch und Neuausschreibung der Dienstleistung! :prost:
      Na gelbe Post nicht ja eher der überregionale Postdienstleister. Der angebliche Weltkonzern.

      Das Einzige, was die ausschreiben, ist der Name des Kindes auf dem Zettel :haumichwech:

      ALF229 schrieb:

      Wettermann, hast du schon eine Petition auf den Weg gebracht? :bindafuer:
      In dieser Angelehenheit noch nicht.
      Aber in einer Anderen habe ich heuer im Februar tatsächlich eine förmliche Dienstaufsichtsbeschwerde ans HKM gerichtet (Hessisches Kultusministerium)
    • Wetterauer schrieb:


      ... Das Formular ist von schlechter Qualität, weil zig-mal kopiert. ... Da ist vom betreffenden Lehrer eine unleserliche Unterschrift drauf, ohne daß man weiß, wie dieser lehrer heißt, ...
      Da gibts kein gültig ab. das Formular wird ja nicht mal korrekt vollständig ausgefüllt sondern nur rudimentär. ...
      Na damit solltest du sie doch jetzt wirklich richtig dran kriegen ...

      - Anzeige wegen Urheberrechtsverletzung (Nachweis der Lizenznutzungsgebühr für dieses Formular nicht erbracht)
      - laß dir noch den Nachweis geben, dass sie an die Erbengemeinschaft von Rudi Carell Lizenzgebühren für die Nutzung des Begriffs "rudimentär" zahlen
      - Einsatz nicht geeigneter Kopiertechnik, die würde ich als Erstes mal überprüfen lassen ob die überhaupt noch Sicherheitstechnisch abgenommen ist, wann wurde die denn zum letzten Mal vom Elektriker geprüft?
      - Verwendung eines nicht zertifizierten Formulars und somit Verstoß gegen die ISO 9001 Regularien, vom hässischen Dingens gibts doch bestimmt auch eine Vorgabe für die Verwendung und den korrekten Einsatz von Formularen. An deiner Stelle würde ich hier auch noch Mal nachhaken. Man möge dir bitte sämtliche für den Schriftverkehr zugelassenen Formulare übermitteln, damit die prüfen kannst ... :rofl:


      Wetterauer schrieb:


      ...Das Einzige, was die ausschreiben, ist der Name des Kindes auf dem Zettel :haumichwech:
      Dies verstößt gegen das DSVGO, oder wurde "das Kind" diesbezüglich befragt und liegt die Einverständniserklärung für die Klarschrift des Kindesnamens vor? Wenn nicht ... sofort zum Anwalt und das prüfen lassen. Wäre doch gelacht, wenn man diesem Sündenpfuhl ...
      :nene:


      Wetterauer schrieb:

      .... Neee die Kohle kassier ich lieber selber ...
      Wettermann, du Umweltsau. Alle Welt ist für den Kohleausstieg und du forderst sogar noch welche ein!


      Wetterauer schrieb:


      ... im Februar tatsächlich eine förmliche Dienstaufsichtsbeschwerde ans HKM gerichtet (Hessisches Kultusministerium)
      Dienstaufsichtsbeschwerde? Hat das Chantal dem Kevin auf dem Schulhof etwa ... wer hatte denn da Aufsicht? Irgend so ein quer eingestiegener Lehrkörper ohne ausreichend didaktisch-pädagogische Grundausbildung? Hast du richtig gemacht. Man muss das Übel sofort bei der Wurzel packen ... wäre doch gelacht, wenn die Streitkultur auf dem Schulhof ... oder warum bist du zum Kultusministerium?

      Wettermann, man kann vor dir nur den Hut ziehen! :HeB: Viele würden das alles einfach so laufen lassen. Du bist aber endlich mal jemand der dem Wahnsinn die Stirn bietet! Weiter so! :bindafuer:
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • Naja die Kopiertechnik ist mir ja egal. Immerhin kopieren die schon... Im Osten sitzen die bestimmt da und schreiben das komplette Formular ab :laugh:


      ALF229 schrieb:



      Wettermann, du Umweltsau. Alle Welt ist für den Kohleausstieg und du forderst sogar noch welche ein!
      Gordon ;( :baby:


      ALF229 schrieb:



      Dies verstößt gegen das DSVGO, oder wurde "das Kind" diesbezüglich befragt und liegt die Einverständniserklärung für die Klarschrift des Kindesnamens vor? Wenn nicht ... sofort zum Anwalt und das prüfen lassen. Wäre doch gelacht, wenn man diesem Sündenpfuhl ...
      Moment. Du vergißt daß Schule ne Behörde is. Quasi der Staat in Person. und die eigenen gesetze gelten ja für alle, nur nicht für den Staat selbst :nene:

      Der Staat brüstet sich ja auch damit ganz offen, Hehlerei zu betreiben. M.E. ein Straftatbestand auf den Knast steht...

      ALF229 schrieb:

      Wettermann, man kann vor dir nur den Hut ziehen! :HeB: Viele würden das alles einfach so laufen lassen. Du bist aber endlich mal jemand der dem Wahnsinn die Stirn bietet! Weiter so! :bindafuer:

      Bei vielen Dingen denke ich : :AK: macht doch was Ihr wollt.
      Aber manchmal muß man einfach handeln.

      Das hessische Schulgesetz sieht vor, daß die SChule für den Realschulzweig ab Klasse 7 im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes mindestens eine 2. Fremdsprache anbietet. Punkt - zack - steht da. Sie muß.
      Unsere Schule meinte aber "nö, ich pfeif aufs Gesetz, mach ich nich".
      Die begründen das mit dem Argument, sie hätten die 2. FS nur auf Klasse 9 verschoben. Aber für Realschüler kommt i.d.R. nach der 10 nix mehr. Die haben also nicht verschoben, sondern ersatzlos für die 7 und 8 gestrichen. Dieser Mensch ist übrigens Mathelehrer... das gibt mir ein sehr ungutes Gefühl und erinnert mich an die Pisa-Diskussion...

      Und kamen mit dem sinnfreien Argument, das wäre ja eine Grundsatzentscheidung, die könne man ja jetzt nicht erneut diskutieren.

      Ouuuu.... Obacht geben. Damit waren sie bei mir an der falschen Adresse. :nene:

      Ich hab den stellvertretenden Schulleiter dann vor versammelter Elternschaft gefragt, ob er denn heute Abend mit dem Auto hier sei. Dieser meinte ja selbstverständlich, das steht draußen. Sag ich ihm er möge bitte sofort seinen Schlüssel abgeben. Er: nein wieso? Ich: doch, geben Sie bitte sofort den Schlüssel ab. Der Kaiser hat vor 110 Jahren gesagt, er duldet keinen motorisierten Individualverkehr, und das war ja eine Grundsatzentscheidung, die wird er ja jetzt wohl nicht anzweifeln und erneut diskutieren wollen.
      Schallendes Gelächter im ganzen Raum...

      Hat die weiterhin alles nicht interessiert. Der vom Schulamt hat das ganze gedeckt, hinterher kam raus er war es der das gegen das Gesetz genehmigt hat. Beamtenpack steckt immer unter einer Decke.
      Das HKM hat erstmal nix gemacht.
      Daraufhin hab ich mich an alle Fraktionen im Kreistag und im Landtag gewendet, damit kam ganz schnell Bewegung ins Spiel.

      Ende vom Lied war, sie bieten jetzt für Real ab 7 Französisch und Spanisch an (wobei der Franze-Kurz mangels Interesse nicht zustande gekommen ist - aber ok, da kann die Schule ja nix für).
      Der Mensch vom Schulamt hat ganz gewaltig vom HKM eins in die Fresse gekriegt...


      Seitdem weiß ich, daß Gesetze lediglich eine unverbindliche Empfehlung sind, wie man etwas machen könnte.
    • Wetterauer schrieb:

      ... Im Osten sitzen die bestimmt da und schreiben das komplette Formular ab ...
      Fängst du wieder mit diesem Mist an? Wer sagt dir, dass dies so im Osten geschieht? Und woran machst du es fest, dass es der Osten ist. Ist´s nicht eher im Westen so ... du weißt, wenn ich im Flughafen quasi direkt in den Hauptbahnhof einsteige ... hatten wir doch schon geklärt, dass Sibirien im tiefsten Westen befindlich ... also ein wenig Beratungs resistent bist du schon ... man man man ... :baby:


      Wetterauer schrieb:

      ... sie bieten jetzt für Real ab 7 Französisch und Spanisch an (wobei der Franze-Kurz mangels Interesse nicht zustande gekommen
      7. Klasse und da sollen solche Ferkeleien unterrichtet werden? Und auch noch in Real? Also nix Bildchen oder mit Blümchen uns so ... nee es muss real sein? Französisch ... Spanisch ... gottseidank ist bei Franz seinem Kurzen mangels Interesse an derlei Spielereien nichts zu "Stande" gekommen ... schon allein wieder die Schlagzeilen in der BILD ... "an einer hässischen Schule kam es zum ..." ... man man man ... ähm, nur mal so am Rande ... is das ´ne Walldorf-Schule oder hat die einen religiösen Träger?
      :haumichwech:
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • ALF229 schrieb:

      Fängst du wieder mit diesem Mist an? Wer sagt dir, dass dies so im Osten geschieht?
      In Sibirien? Da ist es so kalt daß Kopierer einfrieren... die können ja nur abschreiben :nene:

      :D


      ALF229 schrieb:



      7. Klasse und da sollen solche Ferkeleien unterrichtet werden?
      Ich versteh nicht was daran jetzt schlimm sein soll - die Kinder müsssen ja frühzeitig auch an orale Dinge gewöhnt werden :laugh:


      Gut zu Lachen, leider hatte das Ganze halt auch eine sehr ernste Komponente. Das hat alles viel Ärger gegeben.

      Die Schule hat jede Diskussion darüber im Keim ertickt mit "das ist halt jetzt so".
      Behauptet aber hinterer, sie könne nicht verstehen, wieso niemand mit der Schulleitung reden wollte, man könne sich ja immer über alles unterhalten...
      :wacko:

      Auch wenn wir jetzt über die Deutung von Französisch lachen - den Kindern die Möglichkeit vorzuenthalten, eine weitere Sprache lernen zu können, finde ich schon fast kriminell.
    • Robbe05 schrieb:

      Und was haben die letzten beiden Seiten mit VW zu tun? :D :D :D :D :D :D :D ?(
      Na ja, die üblichen Verdächtigen ;(
      Dabei gibt es hier einen Thread für solche fälle.
      Aber da wird es wohl zu langweilig, wenn man nicht irgendwoanders rumlabern kann :thumbdown:
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.