Tiguan II Facelift / Modellpflege Modelljahr 2020 ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      das der neue Golf und der Tiguan fehlen überrascht mich.
      Hoffentlich ist es für VW kein Irrweg alles auf die E-Karte zu setzen.

      Auf der anderen Seite bin ich nicht böse, wenn nicht gleich nach Übernahme meines Neuen ein Facelift vorgestellt wird :)
      Viele Grüße
    • Hallo,
      der Golf VII und der Tiguan besetzen immer noch Platz 1 und 2 bei den Neuzulassungen von PKW.
      Würde VW mehr Fahrzeuge in dieser Klasse verkaufen, wenn ein Modellwechsel oder Facelift jetzt schon vollzogen wird?

      Gleichwohl, die Einführung eines neues Modell oder Facelift kann auch ohne Präsentation auf einer Automobilausstellung erfolgen.
      Gegen eine Einführung im Jahr 2019 sprechen die bisherigen Wechsel von Volkswagen, die in einem 4-jährigen Zyklus stattfanden.

      Serienstart Golf VII in 08/2012 und Facelift 01/2017.
      Serienstart Tiguan II in 01/2016 und Facelift ?

      Auch scheint VW tatsächlich alle Entwicklungs-Kapazitäten für die ID-Reihe zu bündeln.

      Ich bin auch nicht böse; der aktuelle Tiguan ist ein ausgereiftes Auto, technisch auf dem laufenden und liefert auch optisch ein tolles Bild ab.

      Freuen wir uns auf das T-Roc Kabrio.

      Gruß

      Hannes
    • Hallo Forumsfreunde,
      welche Autos auf der IAA gezeigt werden, können meine Informanten nicht sagen. Darüber haben sie keine Informationen.
      Ob das Tiguan Coupé noch gebaut wird, ist eher fraglich.
      Das Facelift des Tiguan kommt. Nur ist noch kein Bestell- und Ausliefertermin sicher zu nennen.
      Ende 2019 oder Anfang 2020 ist das Ziel für die Bestellbarkeit. Eventuell schon früher,
      Auslieferung erst im Frühsommer 2020 oder früher.
      Später würde keinen Sinn machen, da ja der Tiguan drei schon in den Startlöchern steht.
      Der soll ja schon 2022 oder 2023 auf den Markt kommen.
      Alles wieder unter Vorbehalt.
      Nähere Informationen werden kommen, je weiter es in Richtung IAA geht.
      Ich bleibe dran und verbleibe mit freundlichen Grüßen von Nate.
    • Antwort für dreyer-bande, hallo Forumsfreunde.
      Hallo Hannes.
      Stimmt, da hast Du Recht.
      Kommt mir auch komisch vor. Aber VW möchte ja komplett auf E-Antrieb umstellen. Und da soll der neue Tiguan drei auch dabei sein.
      Sicheres weiß ich noch nicht.
      Ich muss die richtigen Leute bekommen. Es ist Urlaubszeit.
      Und einige werden auch auf der IAA sein.
      Danach wird es eher genauere Informationen geben.
      Weiterhin gute Fahrt.
      Gruß Nate
    • Hallo,
      die Entwicklung der Neuwagenentwicklung bei Volkswagen sehe ich nicht so.

      Volkswagen wird eine eigene Generation der Elektroautos, die auf dem Baukasten MEB basieren, entwickeln und zwar parallel zu den Verbrennern.
      Die Familie wird mit I.D. bezeichnet.

      Den Anfang macht der I.D.3 auf Golfbasis, dessen Serienausführung auf der IAA in Frankfurt ab 12.09.2019 (noch ist kein VW da) vorgestellt wird.
      Für die exklusive Sonderedition 1st kann man sich schon bei Volkswagen unter Zahlung einen Optionspreises von 6000 Euro vormerken lassen.
      Vorgestellt in diesem Jahr sollten wohl auch noch der I.D. Crozz und der I.D. Vision sowie der I.D. Bizz werden. Dies soll nun 2020 erfolgen.
      Man wird sehen. Bis 2023 will Volkswagen sein Konzept der Elektroautos realisieren.

      Spekuliert wird in der Fachpresse auch von dem I.D. 3X; einem SUV zwischen Tiguan II kurz und Allspace.
      Hiervon soll es auch eine Coupe-Version mit 300 PS geben.
      Man wird sehen.

      Sicher wird Volkswagen auch weiterhin den einen oder anderen der bekannten Modelle UP, Golf, Passat als E-Auto auf den Markt bringen.
      Doch die I.D.-Familie wird parallel entwickelt.

      Ach ja, die Schulferien in Niedersachsen und die Werksferien in WOB, H und OS sind auch vorbei.

      Auf der Präsentation während der IAA in Frankfurt ab 12.09., wird sicher etwas Licht in´s Dunkle kommen. ;)
      Bis zu diesem Termin können wir und die Presse ja noch ein Weilchen "im Trüben" fischen.

      Gruß

      Hannes
    • Antwort für dreyer-bande.
      Hallo Hannes.
      Die Leute, mit denen ich Kontakt habe, sind nicht an die Werksferien gebunden.
      Bei den neuen Modellen soll immer mehr auf Hybrid und Mildhybrid und Plug in Hybridantrieb umgestellt werden.
      Und VW versucht hier so schnell wie möglich Fahrzeuge anbieten zu können. Die Politik will ja Strafzahlungen für SUV und Fahrzeuge, die zu viel Emissionen erzeugen.
      Die Kunden wollen in Zukunft Autos, die sie finanziell nicht überfordern.
      Wir werden sehen.
      Ich bin auch sehr gespannt, was wie umgesetzt werden wird.
      Es wird ja gerne schnell das eine oder andere verworfen.
      Weiterhin gute Fahrt.
      Gruß Nate
    • Neu

      Hallo in die Runde,
      ich habe nun doch eine Änderung (Modelljahr) im Konfigurator gefunden.
      Dies betrifft die Farbe der Außenspiegel für den iqDrive. Diese waren unabhängig von der Fahrzeugfarbe schwarz. In der aktuellen Konfiguration ist das nicht mehr so.

      Fehler im Konfigurator oder echte Veränderung??

      Viele Grüße
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.