Welches Batterieladegerät

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren

    Sponsoren



    • Welches Batterieladegerät

      Moin
      Ich wollte mir ein neue Batterieladegerät zulegen . Nur welches .

      Das man ja auch mal am Auto was machen will braucht man ja schon eins was auch die Bordspannung hält .

      Dachte an ein ctek mxs 7 oder10
      oder
      paco mbc 1212 oder 1220

      oder was würdet ihr Empfehlen
    • Antwort für porks!
      Ich habe das ctek und bin sehr zufrieden. Ich habe mir gleich noch das passende Verlängerungskabel dazu bestellt. So kann die Haube bis zur ersten Rastung zu sein und trotzdem geladen werden.
      Weiterhin gute Fahrt.
      Gruß Nate
    • Hallo, ich habe zu meinem ctec ein Adapter mit Kabel gekauft, diesen in die Lüftungschlitze geklebt. Natürlich rückbaubar. Da ist eine Ladeanzeige drin. Das lustige, viele glauben, ich hätte eine Diebstahlwarnanlage. Ich entferne nur den Gummischutz und dann Ladekabel rein. Motorhaube bleibt zu.
      Der oben stehende Beitrag stellt lediglich eine freie Meinungsäußerung gemäß Artikel 5 Grundgesetz der BRD dar.

      T-Roc Weiß/Silber Metallic 1,5 Benziner Sport R-Line und einiges an Extras
    • Ich muss gestehen, ich hab bei Norma irgendwann mal zugegriffen, als so ein 4,5A Dingen im Ctek Style für 25Eur im Regal lag. Verpolungsschutz, normale Ladung und Erhaltungsladung. Einzig eine total tote Batterie wird nicht erkannt(mein Astra stand mal einige Monate ungenutzt herum und das Gerät war nicht angeschlossen), es gibt auch keine Zwangsstarttaste. Ich hab dann mal kurz mit einer anderen Batterie 12v auf die tote Batterie gegeben, nen halben Tag später war das Ding voll und lief auch noch 2 Jahre(bis zum Verkauf des KFZ) völlig problemlos.

      Ich nutze das Gerät um im Winter mal "spaßhalber" nachzuladen(dauert zwischen 0 und 10 min bei unseren Autos, ist also normal nicht notwendig(pro Stadtfahrt sind bei uns mindestens knapp 20km auf dem Tacho und unsere Lichtmaschine im Tig ist durch die Kaltlandausführung größer dimensioniert(der Kia ist eh ein Diesel, hat also nen riesen Generator)), teils auch zur Spannungserhaltung bei längeren Arbeiten an Autos oder einfach zum Nachladen nach längeren Musikattaken(obwohl dieses "Ich lass das Auto den ganzen Tag im Garten spielen" bei unseren aktuellen Autos nicht mehr möglich ist(es sei denn, man lässt die Zündung auf Stufe 2, was ich aber niemals machen würde)).
      Ansonsten häng ich mein Auto dran, wenn ich länger wegfahre und meine Frau es nicht nutzen will. Wenn ich ihn nicht anklemme, dann drückt Frau halt alle 10-15 Tage mal auf die Fernbedienung und lässt den Wagen ne Viertelstunde laufen.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Moin,

      habe 2 Ctek und das gleiche Kabel wie Sausefritz. Allerdings hatte ich es beim Passat verbaut und beim Verkauf des Passats wieder zurück gebaut. Aktuell benötige ich es nur beim Moped. Möchte sie aber nicht missen. Die Batterien werden schonend geladen und brauchen nicht ausgebaut zu werden. Für mich Perfekt.
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber beides sauber! :thumbsup:
      :!: Power is nothing without control :!: :saint:
    • Ausbauen oder irgendwas abklemmen tu ich natürlich auch nicht....warum auch? Das Ladegerät lädt mit 13,8v(wenn ich mich recht errinere). So ein Schnellverbinder ist auf jeden Fall nett!
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Hallo,
      ein weiterer Vorteil des ctec. Das Gerät erkennt automatisch eine AGM Batterie.
      Ich glaube, wegen höherem Ladestrom?
      Es kann natürlich sein, dass dieses die anderen Geräte auch machen.
      Der oben stehende Beitrag stellt lediglich eine freie Meinungsäußerung gemäß Artikel 5 Grundgesetz der BRD dar.

      T-Roc Weiß/Silber Metallic 1,5 Benziner Sport R-Line und einiges an Extras
    • Hallo,
      also dann will ich mal listen:
      • Gummikuh: Ladegerät zur Erhaltungsladung über den Diagnosestecker, weil, ist die Batterie leer, muß der Tank runter. Da die Gummikuh seit letztem Winter in Südfrankreich ist, kann ich den Typ nicht mehr mitteilen.
      • TT-R: EUFAB Ladegeät für 6 u. 12 V; Ladestrom 4 A als Erhaltungsladung im Winterlager, direkter Anschluß an die Batteriepole


      Der Hinweis von Sausefritz zur Gel-Batterie ist wichtig. Nicht alle Ladegeräte funktionieren hier. Also voher fragen oder Betriebsanleitung durchlesen (der letzte Halbsatz gilt nur für Wetterauer).

      Falls meine Fahrzeuge eine Starthilfe benötigen habe ich eine Power-Station aus dem Baumarkt mit Kompressor, die kann bei einer schwächelnden Batterie auch problemlos im Laderaum mitgeführt werden.

      Gruß

      Hannes
    • Sausefritz schrieb:

      Das Gerät erkennt automatisch eine AGM Batterie.
      Ich glaube, wegen höherem Ladestrom?
      Meins macht das AFAIR nicht(es gibt jedenfalls keine Kontrollampe für evtl. Betriebsmodi). Ich hab im Tig ne Säurebatterie und im Kia ne AGM(warum auch immer, kein Start Stop, keine Standheizung). Soweit ich es in Erinnerung habe: Nicht der Ladestrom, eher die Ladeschlussspannung ist hier wichtig, die ist bei AGM etwas höher.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • dreyer-bande schrieb:

      Falls meine Fahrzeuge eine Starthilfe benötigen habe ich eine Power-Station aus dem Baumarkt mit Kompressor, die kann bei einer schwächelnden Batterie auch problemlos im Laderaum mitgeführt werden.
      Poh Hannes bist Du Oldschool. :weg:
      Es gibt mittlerweile für die Autos eine Powerbank mit 200A Ladestrom. Damit kann ich bis zu 10 Startversuche hinlegen.
      Klappt auch wirklich gut hatte es beim Firmenfahrzeug ausprobiert. Die Kiste steht im Winter länger und wenn man ihn dann braucht ist die Batt. leer.

      Das ist echt ne coole Erfindung und hat 69.95 € gekostet. :D
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber beides sauber! :thumbsup:
      :!: Power is nothing without control :!: :saint:
    • ich bin noch oldschooler ^^ , habe in jedem unserer Autos einfach ein Starthilfekabel im Kofferraum :D
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Daycruiser schrieb:

      dreyer-bande schrieb:

      Falls meine Fahrzeuge eine Starthilfe benötigen habe ich eine Power-Station aus dem Baumarkt mit Kompressor, die kann bei einer schwächelnden Batterie auch problemlos im Laderaum mitgeführt werden.
      Poh Hannes bist Du Oldschool. :weg: Es gibt mittlerweile für die Autos eine Powerbank mit 200A Ladestrom. Damit kann ich bis zu 10 Startversuche hinlegen.
      Klappt auch wirklich gut hatte es beim Firmenfahrzeug ausprobiert. Die Kiste steht im Winter länger und wenn man ihn dann braucht ist die Batt. leer.

      Das ist echt ne coole Erfindung und hat 69.95 € gekostet. :D
      Hallo Martin,
      diese Entwickelung muß an mir vorbei gegangen sein.
      Tja, die Powerstation ist 8 Jahre alt, hat 49,95 Euro gekostet und wir pumpen damit auch Luftmatratzen, Planschbecken, Fahrrad-, Moped- und Autoreifen auf.
      Das kann die Powerbank vermutlich nicht?

      bella_b33 schrieb:

      ich bin noch oldschooler ^^ , habe in jedem unserer Autos einfach ein Starthilfekabel im Kofferraum :D
      Hallo Silvio,
      du meinst diese guten alten roten und schwarzen Kabel mit den Krokodilgriffen?
      Die habe ich ganz vergessen.
      Die fristen auch ein einsames Dasein im Kofferraum.
      Dabei habe ich sie letztes Jahr noch für Sohnemann herausgeholt. Der hat damit dem Skoda Fabia von Uropa auf die Sprünge geholfen. Irgendjemand hatte die Powerstation ohne nach zu laden in den Schrank gestellt.
      Du siehst: Bewährtes wird auch bei mir nicht einfach entsorgt. ;)

      Gruß
      Hannes

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dreyer-bande ()

    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.