1. Er"fahr"ungsbericht nach Wechsel vom Tiguan zum Kia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren

    Sponsoren



    • 1. Er"fahr"ungsbericht nach Wechsel vom Tiguan zum Kia

      ´tach Leute,

      hatte im Abschiedsbericht zum Tiguan ja "versprochen", dass ich ab und an auch kund tun werde, wie es mir mit dem "Neuen" so geht. Btw. hatten wir nicht Mal ein Unterforum "Wettbewerber"? Aber, OK, weiß ja nicht ob ihr den Sorento überhaupt als Wettbewerber seht oder ob´s nur unter "Reiskocher" läuft, der eh nicht mit VW im Wettbewerb ... :D

      Nun denn, hab´die ersten 1.050 km im Sorento GT-Line MJ`18 absolviert. In meinen Augen schon eine andere Fahrzeugklasse als der Tiguan I. Das Auto ist deutlich größer, schwerer und liegt irgendwie satter auf der Strasse. Die Geräuschdämmung habe ich bisher auch als wesentlich besser wahrgenommen. Speziell bei Autobahn-Tempo oberhalb 120 km/h ist deutlich mehr Ruhe im Innenraum. Insgesamt ist der Diesel im Kia vom Geräusch-Niveau her gesehen deutlich abgekapselter vom Innenraum als ich es vom Tiguan I "gewohnt" war. Mal sehen ob es so bleibt oder ob es schlicht und ergreifend der Neuwagen-Effekt ist. Insofern ist also der Fahrzeugwechsel bisher für mich persönlich ein Schritt nach vorn.

      Die erste Tankfüllung habe ich mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 8,5l/100km rausgehaun (Verteilung Stadt : Land : Autobahn = 30 : 40 : 30). Muss mich noch ein bisschen an die Automatik gewöhnen und den rechten Fuss ein wenig sensibilisieren :D , glaub da geht noch was in Richtung 7,5l. Der Sorento ist eh eher der Gleiter und "entspannt" dahin rollend als sportlich ambitioniert über die Autobahn zu donnern. Ruhiges Tempo 130 statt Attacken oberhalb 160. Halt ein "Rentner-Auto" :D . Bin aber keinesfalls enttäuscht vom Verbrauch. Ich liege schon in der erwarteten Größenordnung. Es war mir von Anfang an bewusst, dass "er" die Verbrauchswerte des Tiguan I wohl nicht erreichen wird.

      Mittlerweile habe ich auch die diversen verbauten Helferlein probieren können. Vorweg, mir fehlen die Vergleichsmöglichkeiten, da mein Tiguan I außer Tempomat, Müdigkeitswarner und Einpark-Assi "nackt" war.

      Abstandstempomat:
      Hmmm ... die Empfindlichkeit lässt sich beim Sorento in 4 Stufen regulieren. Einerseits gefällt mir dieses Feature ganz gut, andererseits hatte ich auch schon "nervende" Erfahrungen damit gemacht. Ich sag´mal so, je höher das Verkehraukommen, desto nerviger und unanwendbarer wird das System. Warum? Letztlich nimmt dir dieses System den Schwung um entspannt im Verkehr mitschwimmen zu können. Die Eingriffe erfolgen aber durchaus sanft.

      normaler Tempomat:
      Gibts nichts weiter dazu zu sagen. Außer, dass deutlicher angezeigt wird auf welche Geschwindigkeit "er" eingestellt ist. Beim Tiguan I hatte ich nur eine kleine Zahlenanzeige mit dem eingestellten Wert. Im Sorento wird um die Tacho-Skala ein gelber Strich bis zum eingestellten Tempo angezeigt. Warum führe ich dies an? OK, man fährt mit Tempomat und muss aber um schnell an einem Vordermann vorbeihuschen zu können mal kurz beschleunigen. Nimmt man das Gas da wieder zurück fällt "er" ja automatisch wieder auf Tempomat-Geschwindigkeit zurück. Im Tiguan I habe ich mich dann manchmal schon "erschrocken", wenn er dann "endlos" ausgerollt ist, weil ich die "Orientierung" zum zuletzt gewählten Tempo-Bereich "verloren" hatte. Vielleicht ein bisschen komsich von mir ausgedrückt, aber mir fällt keine bessere Formulierung ein.

      Totwinkelwarner:
      Tja hier merkt man, dass die Programmierer irgendwie ... naja ... Menschen und Annahmen die in ein System umgesetzt werden. Ich meine folgendes Muster erkannt zu haben: nähert sich ein Fahrzeug von hinten in deinen "toten" Winkel wird es verlässlich erkannt und verbleibt so lange es sich rings um dein Fahrzeug befindet auch in der Anzeige. Nähere ich mich aber vorn einem Fahrzeug und ziehe neben dieses (z.B. in der Stadt fahre ich Rechts an einem Fahrzeug vorbei oder ich überhole auf der Autobahn ein Fahrzeug vorschriftsmäßig) wird weder links noch rechts eine entsprechende Meldung angezeigt. Ich denke Mal, dass die Programmierer hier angenommen haben, dass der Fahrer ja sieht, dass er sich einem Fahrzeug nähert und somit im "Gedächtnis" hat, dass da im toten Winkel ... OK, ich werde es weiter beobachten.

      Spurhalte-Assistent:
      Also mal abgesehen davon, dass ich jetzt erst so richtig mitbekomme wie schlecht bei uns mittlerweile die Strassenmarkierungen sind, bin ich der Meinung, dass dieser Assi bisher von mir als klarer und echter Zugewinn wahrgenommen wird. "Er" greift relativ sanft ins Geschehen ein und führt einen wirklich. Von autonomen Fahren möchte ich noch nicht sprechen, aber die Richtung dahin passt schon einigermaßen.

      Einpark-Assi:
      noch nicht probiert

      Verkehrszeichenerkennung:
      Nehme ich bisher als hinweisend Hilfe war. Wobei, mir ist noch nicht so richtig klar in wie fern ich mich wirklich drauf "verlassen" kann. Warum? "Es" wurde als Kamera basiert beworben und verkauft. Kann aber letztlich nicht wirklich alleinig so sein. Hier muss eine Mischung aus Kamera und Navi-Daten vorliegen. Denn, eine Ortsdurchfahrt bei mir in der Nähe wird mir mit 60 angezeigt, obwohl vor ein paar Jahren diese auf Normal 50 korrigiert wurde. Ein Tempo 60 Schild gibt es in dieser Strasse auch nirgends.

      360° Kamera (arrea view):
      Bombensystem in meinen Augen. OK, die Kamera-Auflösung oder die Auflösung des Radio/Navi-Displays könnte vielleicht besser sein, aber ansonsten wiegesagt ein echter Zugewinn. Bin mal gespannt wie Verschmutzungs anfällig die vier Kameras (1x im Kühlergrill, 1x jeweils links und rechts in den Spiegelkappen, 1x hinten in der Kennzeichenmulde) so sind und mit welchem Aufwand man da wieder klare Sicht hinbekommt.

      Lichtsensor (also automatisches Auf- und Abblenden):
      noch nicht ausprobiert

      OK, noch was vergessen? Glaub`nicht. Wenn, dann hole ich es bei Bedarf gerne nach. Gibt´s sonst noch was ... ach ja ... VOLL-LED Scheinwerfer mit Kurvenausleuchtung. Gegenüber den Xenons vom Tiguan I natürlich erst Mal ein wirklich anderes Licht. Deutlich weißer und irgendwie "heller". Die ganz große Erfahrung und der wirkliche Vergleich fehlen mir bisher allerdings, weil ich noch nicht wirklich bei stockdunkler Nacht gefahren bin. Ggf. kann ich dazu aber gerne zu gegebener Zeit berichten.

      Das soll´s soweit erst Mal gewesen sein.

      Gruß vom ALF
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • Moin Herby,
      Warum sollte Alf hier nicht weiterschreiben dürfen? Wir sind doch offen für Meinungen und Erfahrungen mit anderen Marken....ich hab ja den gleichen Wagen neben meinem Tiguan stehen und meine Frau bewegt ihn täglich durch die Stadt.

      Schalldämmung, ja ich finde den Wagen auch sehr gut gedämmt und komfortabel gefedert, trotz 19 Zoll im Sommer!


      Aufblendassistent les ich gerade, sowas hab ich gar nicht in der russischen höchsten Austattungslinie gar nicht bekommen.
      Genauso mit Verkehszeichenerkennung, Spurhalteassistent, 220v Steckdose und aktivem Tempomaten!

      Der Tempomat zeigt bei mir ausser dem Symbol gar nichts im Tacho an, glaube ich. Also dieses gelbe Band hab ich nicht. Ich fahre oftmals mit Digigtaltacho und setze dann einfach meinen Tempomat wo ich ihn brauche.


      Abstandstempomat bin ich neulich zum ersten Mal in einem Citroen gefahren....ich fand es sehr gut, nur bremste der Wagen nicht selbstständig, sondern hat, wenn er es mit Schubabschaltung nichtmehr geschafft hat, eine Warnung an den Fahrer gesendet.
      Egal, ich fand es trotzdem GENIAL, wie das Auto selbstständig im Verkehr mitschwimmt und ich nur den Lenker halte.

      Die 360° Kamera wird bei absoluter Dunkelheit dann nur noch vorne und hinten Bilder zeigen, seitlich bleiben die Bildschirme dann schwarz....vorn und hinten hilft die Fahrzeugbeleuchtung gut mit! Säubern tun wir sie, indem wir irgendwelche billigen Nass-Fahrzeugpflegetücher(Beispielartikel) oder ganz normale Feuchttücher im Auto haben und gelegentlich(in den Übergangszeiten am Ende jeden Tages, ansonsten solange es trocken ist gar nicht). Was ich vermeiden will, ist, daß ich mit einem trockenen Tuch den trockenen Schmutz wegwische.
      Unser Mokka z.B. ist sehr schnell an der Rückfahrkameralinse zerkratzt/matt wie verrückt. Tiguan I sieht die Cam nach 35tkm noch fabrikneu aus(ja, das Auto fährt in Russland, ja es ist regelmäßig SAU DRECKIG). Beim Kia sehe ich bisher die Tendenz in Richtung Tiguan, also nach 24tkm kann ich noch nichts an Kratzern oder Matt auf den Linsen sehen.

      Einparkassi: DITO....noch nie probiert

      Totwinkelwarner....ich möchte besser nicht drüber sprechen! Ja, auf der AB scheint er kaum zu funktionieren. Links irgendwie fast immer, rechts irgendwie fast nicht. Je länger man fährt umso bescheidener wird es, auch in der Stadt schon rechts nichts angezeigt bekommen....schalte ich das System über die Taste aus und wieder ein, geht es erstmal alles wieder.

      Dein Verbrauch liest sich relativ normal! Wir sind im Moment auf knapp 8,9L Gesamtverbrauch im Spritmonitor(bella_b33 suchen), aber Unserer bekommt auch sehr sehr viel Stadt im Alltag und nur selten mal Langstrecke. Da unser BC relativ gut anzeigt, kann ich sagen, daß ich bei Langsamer Landstraßenfahrt so auf 6,5L komme. Mit 110 bin ich meist irgendwo zwischen 6.8 und 7.2, je nach Verkehr. Stadt 9,5 bis 10,5 je nach Verkehr. Die erste Fahrt mit Kaltstart in die Stadt ist grundsätzlich über 10, die Fahrten dann mit warmen Motor zurück nach Hause meist 8,5 rum, wenn alles gut geht.

      Gruß und weiterhin gute Fahrt,
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Meine neuen Fernlicht LEDs kamen heut an. IMG-20180404-WA0086.jpg

      Wenn ich am Wochenende daheim bin, werd ich den Spaß mal antesten! Hier in Japan sind die Läden übrigens voll davon, sogar Philips Ultinon LEDs gibts hier(Umrechnungkurs ist 131 zum Euro ;))


      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Hallo Silvio,

      lese ich das richtig ... umgerechnet 12 Ct für so eine LED? (16,999 Yen)

      Bisher habe ich mit meinen LED-Scheinwerfern nur Erfahrungen im Halbdunkel, also relativ "früher" Abend (so gegen 19:00) und halt morgens so gegen 6:30.

      Ich weiß nicht ob ich es mir einbilde oder ob es wirklich so ist. Es scheint zwei Lichtbereiche zu geben die sich relativ deutlich voneinander abzeichnen. Unmittelbar vor dem Auto ist ein relativ heller und intensiv weiß ausgeleuchteter "Streifen" quer über die Strasse. Daran schliesst sich dann eine relativ homogen ausgeleuchtete "weiße" Licht-Fläche aus. Gut reflektierende Strassenpfosten oder Strassenschilder blenden schon fast, wenn sie in den Scheinwerfer-Kegel rein kommen. Aber alles in allem nicht unangenehm diese Ausleuchtung. Bin mal gespannt wie das dann in finsterer Nacht aussieht. Und vor allem wie ich von entgegenkommenden Verkehrsteilnehmern wahrgenommen werde. Blenden die wild auf, weil sie meinen, dass ich aufgeblendet durch die Gegend rolle oder ist es für sie "erträglich".

      Jo Thema Verbrauch gibt's noch Neuigkeiten. Bin jetzt meine Stammstrecke (290 km - davon 60 km Landstrasse, Rest Autobahn) mal konsequent mit Tempomat gefahren. Tempomat auf der Autobahn auf 125 km/h eingestellt, Fahrprogramm "Comfort" ... Ergebnis ... 7,1l/ 100km auf der Gesamtstrecke. Ab und an musste ich mal raus aus der rechten Spur um am LKW vorbei zu kommen, dann "kräftiger" Fußstoß aufs Pedal, beschleunigt bis 150 km/h und dann nach dem Einscheren wieder ausrollen lassen bis Tempomatgeschwindigkeit.
      Ich bin zufrieden. Werde das alles noch Mal probieren mit Fahrprogramm "Eco" und vielleicht auch noch Mal mit "Sport".

      Der Tiguan I hat die Sache so um die 6,4 - 6,5 l/ 100km hinbekommen. Wobei bei dem die 125 km/h Tempomat schon an der Grenze zur "deutlichen" Verbrauchssteigerung waren. Also so ein oder zwei km/h mehr und er hat sich einen ordentlichen Schluck mehr gegönnt. Glaub so ab 2.100 - 2.200 U/min hat er mehr eingespritzt.

      Gruß vom ALF
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • Finde diese vergleichenden Erfahrungen sehr nützlich und keine Sorge. Kia ist schon lange kein Reiskocher mehr, sondern eine ernstzunehmende Marke mit jeder Menge Know how. Ich würde z.B. einen Kia stinger einem Porsche Panamera vorziehen und gleiches gilt in der Kompaktklasse bei der Frage ob es ein Kia ceed oder ein VW Golf sein soll.
    • Ich würde keinen Koreaner kaufen. Das muss aber jeder für sich selbst beurteilen. Ich finde es eben ein gutes Gefühl, ein Auto zu fahren, das tatsächlich in Deutschland gebaut wird (Golf/Tiguan/3er/X1). Über die Qualität deutscher Autos konnten wir uns bisher auch nicht beklagen. Dazu haben die von uns gefahrenen beiden deutschen Marken sehr gute örtliche Händler. Fast alle Autos habe ich in den letzten 10 Jahren über mobile.de wieder als Gebrauchtwagen verkauft. Das war bei deutschen Produkten völlig problemlos. Warum sollte ich also einen Koreaner kaufen? Nein, da halte ich es doch mit dem alten Adenauer: keine Experimente!

      Jonni

      p.s. eine Ausnahme gibt es allerdings. Wir haben noch einen Mini Cooper S. Passend ist der auch heute mit defekter Benzinpumpe und nur 5.000 km auf der Uhr auf einer Hauptstraße hier in der Stadt gestrandet. Wie war doch der alte Spruch: Gott bewahre uns vor Feuer, Flut und Wind und Autos die aus England sind. :D
    • Hi Alf,
      16.999YEN....das ist natürlich ein Tausender-Trennzeichen. Ansonsten wären meine Koffer schon voll!

      Danke für die genauere Beschreibung Deines Lichts und des Verbrauchs!
      ECO kannst Du bleiben lassen, hilft gefühlt NICHTS! Verbrauchstechnisch fahre ich mittlerweile nur noch auf dem Normalprogramm und mach so 1-2 Mal im Monat kurz Sport rein, wenn ich ein bisschen Spaß haben will.

      Ich hab nächste Woche eine 1200km Fahrt von Saransk nach Velikiy Novgorod vor mir, höchstwahrscheinlich mit dem Kia. Ich bin allein, ich hab hoffentlich freie Bahn....wird wohl auch so Ende 6 Anfang 7 Liter werden. Heut ist mein Zweitaktöl gekommen(ich wolltes schon immer mal probieren und hab jetzt endlich mal bestellt). Also werde ich die nächsten paar Tankfüllungen mal 150-200ml Zweitaktöl mit beimischen und schauen, ob sich irgendwas ändert.

      @ahli
      Ja, der Stinger ist ein schickes Auto und der Ceed ist sicher auch nicht verkehrt. Mir ist bei der Autowahl im Moment eigentlich am Wichtigsten 4wd und Automatik....dann natürlich noch halbwegs Austattung :)

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Jonni schrieb:

      Ich würde keinen Koreaner kaufen. .... Ich finde es eben ein gutes Gefühl, ein Auto zu fahren, das tatsächlich in Deutschland gebaut wird (Golf/Tiguan/3er/X1). ....
      Jonni
      Hallo Jonni,

      kann ich nachvollziehen, Kabelbäume aus Rumänien, Ungarn, Türkei oder Slowakei, Scheinwerfer aus tschechischen Werken, Motorteile aus dem ehemaligen Ostblock, Getriebe aus Asien (AISIN) oder Polen oder ..., Klima-Anlagen aus Tschechien usw. usf. ... sind halt deutsche Autos die man kauft und dem man sich vor allem wegen den deutschen Arbeitsplätzen verpflichtet fühlt. :D

      Jonni, verstehs nicht falsch, schreib bei deiner Argumentation lieber "Autos die in Deutschland zusammen gebaut werden", dann stimmts. Ansonsten ist´s ... :sleeping:

      Gruss vom ALF
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • ALF229 schrieb:

      Autos die in Deutschland zusammen gebaut werden
      Hey, mein Tiguan ist aus Kaluga.....da leg ich Wert drauf! :D
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • dreyer-bande schrieb:

      bella_b33 schrieb:

      ALF229 schrieb:

      Autos die in Deutschland zusammen gebaut werden
      Hey, mein Tiguan ist aus Kaluga.....da leg ich Wert drauf! :D
      .......und entwickelt wurde er in Rüsselsheim am Main.
      ....und meine Pestbeule wurde in Korea gebaut(der Mokka)

      Verdrehte Welt
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • @184
      Ich meine ja..... Aber haben das NUR DIE bekommen? Verwenden andere Herstellers noch das "gute Alte". Ich dache dass das ab nen bestimmten Zeitpunkt alle verwendet haben.... Hab mich da aber auch nie weiter eingelesen.

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Moin,

      es gab wohl mal (durch EU-Verordnung?) eine Vorgabe, dass nur noch das Kältemittel R1234yf zulässig ist. Mitten in der Umsetzung ist dann glaub ich Mercedes ausgeschert und hat Umweltbedenken vorgetragen. Mittlerweile sieht es wohl so aus, dass es völlig uneinheitlich bei den Herstellern ist. Hab eben mal ein bisschen im Netz recherchiert. Bei allen Herstellern gibt's demnach einen Mix zwischen Verwendung R134A (das "alte" Kältemittel), R1234yf ...

      Aber 184, hast Recht, R1234yf steht im Ruf des "Killer" ... war da nicht was mit irgendwelchen Säurebildungen im Undichtigkeitfall oder irgendwas mit austretendes Kältemittel in Verbindung mit Wasser = Flussssäure oder so ähnlich ... glaub die Feuerwehren sind da auch mal Sturm gelaufen gegen den Einsatz dieses Kältemittels

      Gruss vom ALF
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.