Rückfahrscheinwerfer auf LED umbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rückfahrscheinwerfer auf LED umbauen

      Hallo Tiguanfahrer,

      wie schon oft auch in anderen Foren beschrieben sind die originalen Rückfahrscheinwerfer beim [lexicon]Tiguan[/lexicon] der 1. Generation ein Witz :D . Zuerst hab ich dann Berichte im Netz gelesen ...zu aufwendig ... Rückleuchten müssen komplett getauscht werden, da vergossen ... Codierung muss vorgenommen werden.

      Zuerst habe ich mir dann in der Bucht einen gebrauchten Rückfahrscheinwerfer erstanden, um zu üben :D . Es ist eigentlich einfacher als gedacht. Man muss eine Arretierungsnase an der Lampenfassung überwinden und schon lässt sich der Rückfahrscheinwerfer demontieren und auch das Leuchtmittel austauschen :thumbsup: . (siehe Bilder)

      Ich habe für den ganzen Umbau ca. eine Stunde benötigt ohne den hinteren Stoßfänger komplett demontieren zu müssen oder auf eine Hebebühne zu fahren.

      Gruß Rainer
      Dateien
      • IMG_5384.1.jpg

        (43,35 kB, 315 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5383.2.jpg

        (103,33 kB, 283 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5380.2.jpg

        (110,61 kB, 274 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo nochmal,

      Ich habe eben noch ein Bild vom Ergebnis in der verschlossenen Garage gemacht. Ich werde heute Abend im dunkeln erneut versuchen Bilder zu machen. Aber ich finde man sieht jetzt schon eine deutliche Verbesserung :D .

      Gruß und schönen Feiertag
      Rainer
      Dateien
      • IMG_5387.2.jpg

        (70,79 kB, 290 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Rainer,

      zwei Jungs, der selbe Gedanke 8)

      Ich habe mir zwei neue geholt und umgebaut. Zudem habe ich den herausgebohrten Kunststoffstift (auf Rainers Bild mit dem Pfeil gekennzeichnet) durch eine Polyamid-Schraube ersetzt ... Sicher ist sicher :rolleyes:
      Schade, dass ich davon (noch) kein Bild gemacht habe.

      Nur bist du mir ein Schritt voraus, meine muss ich erst noch einbauen ... aber schön zu hören, dass es bei dir ohne Demontage der Heckschürze ging, da hatte ich noch meine Bedenken.

      Gruß
      Martin
      Dateien
      • IMG_0098_b.jpg

        (59,4 kB, 284 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0100_b.jpg

        (63,65 kB, 265 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Marty,

      Das mit der Heckschürze geht ganz gut. Einfach einseitig soweit lösen das man mit dem Arm dazwischen kommt, dann das Leuchtmittel tauschen und dann die andere Seite.
      Ich wollte zuerst nur das Unterteil der Heckschürze demontieren, dabei musste ich aber feststellen das ich so gar nicht an die Rückfahrscheinwerfer dran kam ;( . Außerdem war die Befestigung der [lexicon]AHK[/lexicon] im Weg :cursing: .


      Das Lösen der Heckschürze hat auch Vorteile:

      1. Man braucht keinen Helfer beim Ab- und Anbau.
      2. Man muss die Steckverbindungen von der PDC nicht lösen.

      Bitte die Befestigungsschrauben hinter dem Kennzeichenträger nicht vergessen 8o :thumbsup: .(siehe Bild)

      Gruß Rainer
      Dateien
    • Hallo Micha80,

      ich denke auch bei Dir Zuhause sagt man Hallo... Wie geht´s.... Bitte und Danke oder?

      Zu Frage 1: Ich habe bei dem Umbau nu mal nicht die Heckschürze komplett vom Fahrzeug demontiert.

      Zu Frage 2: Wenn Du Dir das Bild in meinem Beitrag (Nr.4) anschaust bin ich wie folgt vorgegangen.

      1. Kennzeichen incl. Halterung von der Heckschürze abschrauben.
      2. Die nun frei gewordenen Schrauben (Nr.2) entfernen.
      3. Radlaufblenden (Nr.4) auf beiden Seiten im unteren Bereich vorsichtig ausklipsen.
      4. Jetzt musst Du Dich entscheiden ob Du auf den Fahrer- oder Beifahrerseite anfängst :D .
      5. Die Schrauben mit der (Nr. 7 und Nr. 8 ) unten entfernen.
      6. Die Schrauben mit der (Nr.2) unterhalb der Rückleuchten auf der Seite entfernen wo Du beginnen willst.
      7. Heckschürze soweit vorziehen bis Du an die Rückfahrscheinwerfer kommst 6-8cm.
      8. Leuchtmittel wie im Beitrag (Nr. 1) austauschen.
      9. Die erste Seite wieder festschrauben und die zweite Seite lösen.
      10. Leuchtmittel tauschen und ganz wichtig Funktionstest.
      11. Alles wieder schön anschrauben und festklipsen :thumbsup:
      12. Spass haben :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Diese Angaben sind ohne Gewähr und entsprechen schon gar nicht der STVZO 8o .

      Zu Frage 3:

      Zu kaufen gibt`s die LED´s in der Bucht oder im einschlägigen Online-Handel. Sie sollten CAN-Bus fähig sein sonst gibt`s Fehlermeldungen im MFA-Display.

      Freundliche Grüße
      Rainer

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VW757 ()

    • Guten Tag Rainer,

      ich musste den Umbau leider wieder zurückbauen, da es Fehlermeldungen im MFA Display gab.
      Dies obwohl ich auf CAN-Bus fähige LED Leuchtmittel geachtet habe.

      Darum bitte ich darum mir einmal mitzuteilen welche LED´s Du verbaut hast.

      Danke im Voraus.

      Grüße aus Siegen
      Reinhard
    • Hallo,
      verstehe ich das richtig.... man kann das Leuchtmittel nur wechseln, wenn man den Stoßfänger zumindest teilweise demontiert?
      Wie blöd ist das denn :baby:
      Na gut, bei den Spiegeln (Umfeldbel.) sieht es ja nicht viel besser aus
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.