Austausch der Heckklappen-Gasdruckdämpfer gegen ein "automatisches mech. Heckklappenöffner-Set" (andere Gasdämpfer)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren

    Sponsoren



    • Moin Oleg,
      mal eine blöde Frage. Wenn ich die Heckklappe einen Tag oder länger nicht benutzt habe und dann das erste mal mit dem Schlüssel öffne bekommen die Dämpfer die Klappe nicht auf. Das Schloss löst aber die Klappe ist dann nur halb entriegelt und hängt wenn man von Hand weiter auf ziehen will noch im Schloss (das Schloss geht ja nach dem Öffnen in die Grundstellung zurück).
      Wenn ich die Klappe einmal von Hand auf mache geht es danach auch wieder mit der Fernbedienung.
      Meine Vermutung ist dass einer der Gummipuffer irgendwo an der Karosserie "klebt" und deswegen die Klappe bremst oder zurück hält. Nach etwas Bewegung geht es dann wie gesagt.
      Da wo die Gummipuffer sitzen sehe ich aber keinerlei Spuren am Gummi oder am Lack, keine Schmauchspuren oder Abrieb oder sowas.
      Also das Problem sehe ich nicht bei den Dämpfern sondern eher irgendwo an meinem Wagen.
      Hast Du eine Idee? Vielleicht mit Türdichtungs-Pflege oder Talkum die Gummipuffer behandeln? Hast Du sowas schon mal gehört oder gesehen?
      Danke Dir.
      Schönen Gruß
      Thomas
    • Das macht meiner auch, aber gaaanz selten (so 1 -2x im Monat)
      Ich werde bei Gelegenheit mal das Schloß mit WD40 bzw. Silikonöl behandeln....
      und die Dichtung begutachten.
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin
    • Hallo Thomas,
      ja das hab ich schon gehört.
      Ralf hat recht, wd40 oder Silikon spray an gummi dichtung und ins Schloss sollte helfen, aber weitere Problem ist dass unsere Autos zu dich sind. Ich habe lange gesucht, bis ich zufällig festgestellt habe wenn man zuerst irgendeine Tür aufmacht dann geht Kofferraum leichter auf, also Vakuum. Und weil ich die Gasfedern und Winkel so knapp angepasst habe, damit es leichter zugeht, führt jede kleine Widerstand zu Störung.
      Hab schon mein Lieferant angefragt ob er die Gasfedern so anpasst das die am anfang etwas stärker drücken und am schluss etwas bremsen . Das hat er gemacht, die hab ich in mein Auto und teste seit 1 Monat.
      Gruß Oleg
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.