Ganzjahresreifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ganzjahresreifen

      Moin!
      Hat sich schon mal jemand die Ganzjahresreifen aufgezogen und kann einige Eindrücke gegenüber den Sommer- bzw. Winterreifen schildern? Ich würde mir derzeit die Ganzjahressreifen bestellen da ich kein Interesse mehr an den Reifenwechseln habe...

      Gruß,
      Der Tobi
    • Hallo Hansestadt
      Ich habe mich ganz bewusst gegen die GJR entschieden da man diese wenn man Pech hat vorzeitig austauschen muss, wenn die im Herbst nur noch 4mm Restprofil haben,und daher für den Winter dann nicht mehr nutzbar sind.
      Bei einem Auto mit 180PS möchte ich nach Möglichkeit auch im Sommer und Winter den sichersten Reifen haben,dies wird aber nie mit einem GJR gehen.
    • Ewige Diskussion... GJR sind immer ein Kompromiss... nicht doll im Sommer, nicht doll im Winter.

      Wenn man jedoch im Flachland wohnt, keine Reisen in den dicken Schnee vor sich hat und das Auto zur Not auch mal stehen lassen kann... warum nicht?

      Im Gegenzug halten [lexicon]SR[/lexicon] / [lexicon]WR[/lexicon] doppelt so lange weil nur 1/2 Jahr genutzt... meinen [lexicon]Tiger[/lexicon] hatte ich 4 Jahre (80 TKM) mit jeweils einem Satz [lexicon]SR[/lexicon] und [lexicon]WR[/lexicon].
      Im 5. Jahr wären neue SW fällig gewesen... aber vorher hab ich ihn geschrottet. 8)

      VG Micha
      [lexicon]Tiguan[/lexicon] II (MJ 2017) Highline, [lexicon]4Motion[/lexicon], 2,0 [lexicon]TDI[/lexicon] 140KW, [lexicon]DSG[/lexicon], Caribbean Blue, Offroad, [lexicon]AHK[/lexicon], Trailer-Park-Side-Lane-Assi, Area-Rear-View, Composition Media, Elek. Heckkl., Standheizung... viele LEDs
    • ich hatte bis vor kurzem auf der VA Bridgestone Turanza EL42 und hinten Yokohama Geolandar H/T-S beides Ganzjahresreifen und sie fuhren sich auch super(wobei ich kein Grenzbereich Austester bin ;)).

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Hallo,
      ich fahre auf meinen Autos seit den 70er des letzten Jahrhunderts von O-O Winterreifen.
      Spikes habe ich nicht kennen gelernt.
      Die Diskussion über Vor- und Nachteile von Ganzjahresreifen gab es nicht, da es auch keine Ganzjahresreifen zu kaufen gab.
      Es gab in Norddeutschland aber auch keinen Jahrhundertwinter wie 78/79 mehr.
      Bisher bin ich ein Verfechter der strengen Trennung.
      Da die jährliche Laufleistung meiner Autos sich mittlerweile auf <10.000 km eingependelt hat, ist eine Spezialbereifung wirtschaftlich unsinnig, da nach 4-5 Jahren, unabhängig von der Profiltiefe, die Reifen nicht mehr den qualitativen Erfordernissen entsprechen.
      Beim nächsten Neufahrzeug werden es wohl Ganzjahresreifen werden, zumal beim Fronttriebler oder Allrad auch mit GJR genug Vortrieb vorhanden sein dürfte.
      Außerdem bewege ich mich mit meinen Fahrzeugen im allgemeinen im Norden und bin auch kein Wintersportler.

      Aber Vorsicht beim Kauf, die Bundesregierung plant Änderungen in der Anerkennung als Winterreifen.

      Gruß

      Hannes
    • Mit dem [lexicon]Tiguan[/lexicon] sind wir seit 21 Monaten und ca. 27.000 km mit GJ-Reifen ab Werk unterwegs. Alles bestens, kein Unterschied zu Sommer- oder Winterreifen auszumachen. Der [lexicon]Tiguan[/lexicon] ist allerdings ausschließlich im schneearmen Flachland unterwegs.

      Seit ca. 10 Jahren haben unsere Zweitfahrzeuge GJ-Reifen. Bis zum [lexicon]Tiguan[/lexicon] waren wir immer mit Reifen von Goodyear unterwegs. Aber auch die Dunlops des Tiguans sind bestens.
      Gruß

      J-66

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von J-66 ()

    • Lanzmann schrieb:

      Ich habe mich ganz bewusst gegen die GJR entschieden da man diese wenn man Pech hat vorzeitig austauschen muss, wenn die im Herbst nur noch 4mm Restprofil haben,und daher für den Winter dann nicht mehr nutzbar sind.

      Das Argument kann ich nicht ganz nachvollziehen. Auch mit Winterreifen sollte man mit einer Profiltiefe von nur noch 4mm oder gar noch weniger nicht mehr oder nur noch sehr verhalten bei winterliche Straßenverhältnissen fahren. Da besteht kein wesentlicher Unterschied zum Ganzjahresreifen. Rechtlich darf man mit beiden fahren, solange die gesetzliche Mindestprofiltiefe nicht unterschritten wird.

      Ansonsten ist das Thema Ganzjahresreifen hier schon mehrfach erörtert worden. Der Ganzjahresreifen ist sehr häufig die bessere Alternative zum Winterreifen. Wer sich für den Ganzjahresreifen im ganzjährigen Einsatz entscheidet, sollte im Zweifel die Priorität eher auf gute Trocken- und Nässeeigenschaften legen als auf die Wintereigenschaften. Den Spagat zwischen Sommer- und Wintereigenschaften erfüllt m.E. derzeit allein der sommerorientierte Michelin CrossClimate wirklich gut. Letztlich kommt es aber immer auf das individuelle Fahrprofil an.

      Andreas
    • dreyer-bande schrieb:

      Spikes habe ich nicht kennen gelernt.
      Ist eine Erfahrung, die ich nichtmehr missen möchte! Ich hatte bei mir die Ganzjahresreifen eher zufällig drauf bekommen, weil gerade nichts anderes in der Dimension und Preisklasse vorrätig war, ich aber nen Platten hatte und eine Achse erneuern musste. Hab die Dinger nur im Sommer gefahren und einmal bis in den November rein, weil ich länger auf Dienstreise war....da war die bessere Wintertauglichkeit(im Vergleich zu meinen Sommerreifen vorher) doch schon eine große Hilfe.
      Ab Winteranfang wird bei mir dann normalerweise auf Nokian Hakkapeliitta gewechselt...ein genialer Reifen!
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Hansestadt schrieb:

      Moin!
      Hat sich schon mal jemand die Ganzjahresreifen aufgezogen und kann einige Eindrücke gegenüber den Sommer- bzw. Winterreifen schildern? Ich würde mir derzeit die Ganzjahressreifen bestellen da ich kein Interesse mehr an den Reifenwechseln habe...

      Gruß,
      Der Tobi

      Ist ein bisschen zeitig gefragt - vor Auslieferung des neuen Tiguan´s (ans gemeine Volk) ;).

      Ansonsten bin ich mal die ersten 60tkm mit einem Fronttriebler (Astra H Caravan) und GoodYear Vector EV2+ gefahren. Haben ihren Dienst ohne besondere Vorkommnisse absolviert. Auch im Schnee gab es keine Probleme. Bin aber nicht so der Extremfahrer.
      Habe dann auf Michelin Energy Sommerreifen gewechselt und der Wagen lief sparsamer (mind. 0,5l Diesel/100km). Und die Winterreifen (die ich mir dann auch zulegte) waren natürlich griffiger im Schnee. Da habe ich es dann doch mal im Kreisverkehr bei Neuschnee drauf ankommen lassen.
      Die GoodYear hatten immer noch 5mm und ich habe gewechselt, weil er sich langsam wie eine Straßenbahn anhörte (Sägezahn).
      Auch wenn bei mir recht wenig Schnee im Winter fällt, auf die Temperatur kommt es an. Ich wechsel immer zw. So- und Wi-Reifen bei meinen Fahrzeugen. Mein Leben und das meiner Familie ist es mir Wert. Bei nur noch 4mm Restprofil werde ich schon hippelig ;( .

      Alle Reifen waren 205/55R16.
      8 Monate haben ausgereicht, mich von [lexicon]VW[/lexicon] aus der Bauzeit nach der ersten Dekade des Jahrtausends zu verabschieden.
      Lag nicht unbedingt am [lexicon]Tiguan[/lexicon] selber - mehr an den Umgang mit den Kunden und ein klein wenig der verbauten Technik.
      Geht aber auch anders .
    • Wir haben Freunde im Allgäu, die leben auf gut 800 m, fahren einen [lexicon]Tiger[/lexicon] 1 mit Allrad und seit Jahren nur GJR. Damit sind sie super zufrieden, obwohl dort mehr, als eine Schneeflocke im Winter gesichtet wird.

      Von daher tun wir es ihnen als Flachlandtiroler gleich. Unser ist mit GJR bestellt. Kein nerviges wechseln mehr, das hat was.
    • Hallo,
      unser [lexicon]Tiguan[/lexicon] hat auch bewusst Ganzjahresreifen. Ich hatte die Wechselei satt. Wir waren jetzt damit in Italien und sind über die schneebedeckten Pässe gefahren, ein gutes Gefühl, Reifen zu haben die dort keine Probleme machen. Denn Winterräder hat jetzt eh keiner mehr drauf.

      Grüße Torsten
    • dreyer-bande schrieb:

      Spikes habe ich nicht kennen gelernt.

      :moinmoin: ,

      sind in D schon lange nicht mehr Onroad zulässig, also nur Offroad abseits des öffentlichen Verkehr z.Bsp. beim Speedway und Autocross.

      Asphalt geht kaputt.:!: Auf Schnee und Eis wären die Spikes vlt. besser als Ketten.:?:
    • Knuddelbär schrieb:

      Auf Schnee und Eis wären die Spikes vlt. besser als Ketten.

      aus eigener Erfahrung, Spikes sind genial! :), selbst Blitzeis verliert ein bisschen seinen Schrecken damit und festgefahren hab ich meine Autos bisher nur aufgrund mangelnder Bodenfreiheit bei viel viel Schnee :)
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.