Lenkrad erkennt nicht, dass die Hände am Lenkrad sind

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren

    Sponsoren



    • Lenkrad erkennt nicht, dass die Hände am Lenkrad sind

      Hallo,
      ich habe das Problem, dass ich ständig die Meldung bekomme, Hände ans Lenkrad, obwohl sie am Lenkrad sind. Eine kurze Lenkbewegung ist nötig, damit die Meldung verschwindet. Extrem nervig!!!
      Ist das bei Euch auch so? Wenn ja, kann man vielleicht die Empfindlichkeit bei VW einstellen lassen?

      Danke für Euer Feedback...
      Robert
    • Hallo Robert,
      herzlich Willkommen im Forum.

      Es dauert schon einen Moment bevor er erkennt, dass Du wieder zugefasst hast.
      Gleichwohl kenne ich dieses Signal nicht, wenn ich die Hände am Lenkrad habe.
      Falls Du den Effekt reproduzieren kannst solltest Du ihn einer Fachwerkstatt vorführen.
      Die Möglichkeit einer Justierung ist mir nicht bekannt.

      Gruß

      Hannes
    • Hallo,

      schalte den Lane-Assi aus, dann hast Du Deine Ruhe musst aber selber lenken!!

      Das Lenkrad hat keine Sensoren die merken das die Hände am Lenkrad sind. Die Steuereinheit die selbstständig lenkt merkt ob wieder stand da ist oder ob aktiv gelenkt wird.

      Wenn Du nach der ersten aufforderung nicht gegenlenkst, dann piept das System, reagiest du darauf auch nicht, bremst der Wagen kurz stark ab. Ingnoriest du das auch, bremst der Wagen auf null runter und lenkt an den Straßenrand.

      Das ist so gewollt und kann m. e. auch nicht eingestellt werden. Lenk einfach ab und zu. :D
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber beides sauber! :thumbsup:
      :!: Power is nothing without control :!: :saint:
    • Heizer schrieb:

      Daycruiser schrieb:

      Wenn Du nach der ersten aufforderung nicht gegenlenkst, dann piept das System, reagiest du darauf auch nicht, bremst der Wagen kurz stark ab. Ingnoriest du das auch, bremst der Wagen auf null runter und lenkt an den Straßenrand.
      Aber NUR bei Automatikgetriebe! :thumbsup:
      Hallo,
      mir ist nicht bekannt, dass die automatische Aktivierung des Emergency Assist, so wie von Daycruiser beschrieben, auf DSG begrenzt ist.

      Der Emergency Assist ist wohl eher ein Merkmal der Sonderausstattung und im Fahrerassistenzpaket plus enthalten.

      Gruß
      Hannes
    • Hallo,
      wir sind hier im Tiguan II Forum und um es zu bestätigen,
      der Konfigurator gibt tatsächlich beim Schaltgetriebe in der Sonderausstattung keinen
      Emergency Assist her.
      Ist das jetzt Diskriminierung? :rolleyes:
      Also selber schuld, der meint er müßte noch schalten. :D

      Gruß
      Hannes
    • abwürgen, fertig...
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Diese Thematik kommt bei mir auch beim Sorento hoch, sprich, Kilometer weit geradeaus auf der Autobahn, Lane Assist an ... und irgendwann kommt die Warnmeldung "Hände nicht am Lenkrad" ... kurzes Zucken und alles wieder gut. Trotzdem "nervt" es. so schön wie der lane assist ist ... aber irgendwie ... nun ja. Was auch schön ist ... wenn Baustellen eingerichtet sind auf der Autobahn und durch die gelben Linien eine neue Spurführug erfolgt ... manchmal piept er rum, weil ich die Spuren (in dem Fall die weißen Markierungen) überfahre. Manchmal bleibt er ruhig. Es wirkt alles in allem irgendwie "hingeschustert" diese Assist-Funktion.

      Also Marken übergreifender Murks!

      Mag mir gar nicht ausmalen wie das mit dem selbst lenkenden und selbst fahrenden Vehikeln mal werden soll. Kann mir beim besten Willen kein autonomes Fahren im normalen Straßenverkehr vorstellen. Dazu ist die Infrastruktur m.M. nach nicht ausgelegt.
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • ALF229 schrieb:

      Diese Thematik kommt bei mir auch beim Sorento hoch, sprich, Kilometer weit geradeaus auf der Autobahn, Lane Assist an ... und irgendwann kommt die Warnmeldung "Hände nicht am Lenkrad" ... kurzes Zucken und alles wieder gut. ----------------------------------------------

      Also Marken übergreifender Murks!

      Mag mir gar nicht ausmalen wie das mit dem selbst lenkenden und selbst fahrenden Vehikeln mal werden soll. Kann mir beim besten Willen kein autonomes Fahren im normalen Straßenverkehr vorstellen. Dazu ist die Infrastruktur m.M. nach nicht ausgelegt.
      Hallo,
      ich habe keine Ahnung wie das System beim Sorento funktioniert.

      Gegenüber dem Touareg II ist das System mit der elektrischen Lenkung beim Tiguan II weiter entwickelt.
      Das System ist sicher noch weiter ausbaufähig.

      So sollte man sich immer wieder in Erinnerung bringen, dass es -wie der Name Lane Assist- schon aussagt- ein Assistenzsystem ist, das vom autonomen Fahren noch weit entfernt ist. Auf deutsch heißt das Ding Spurhalteassistent. Der Name beschreibt die Funktion doch gut.

      Das System hat Grenzen, so wird seitens der Hersteller immer wieder darauf hingewiesen, dass die Hände ans Lenkrad gehören.
      Vor einer Inaktivität des Fahrers wird hier noch einmal visuell und akustisch gewarnt.

      Bei sehr sportlicher Fahrweise, schlechten Witterungsbedingungen und innerhalb von Baustellen wird von den Herstellern empfohlen das System vorübergehend auszuschalten.

      Da die Funktionen des Spurhalteassistenten auch für den Stauassistenten genutzt werden, sind die Funktionen für mich hilfreich und werden unterstützend und situationsbedingt eingesetzt.

      Gruß
      Hannes
    • Da stimme ich Dir bei Hannes und ich meine auch gelesen zu haben das es in Baustellen abgeschaltet werden soll.

      Es ist halt nur ein Assi und kein autonomes Fahrsystem.
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber beides sauber! :thumbsup:
      :!: Power is nothing without control :!: :saint:
    • Männer, nicht dass wir uns falsch verstehen ... ich nehme die Hände nicht vom Lenkrad, hab das Lenkrad immer im Griff ... trotzdem kommt eben die Fehlermeldung wenns Kilometer lang schnur geradeaus geht.
      Ich sehe diesen lane assist auch als Assi ... also Unterstützer ... und käme nicht auf die Idee "ihm" das Lenken völlig selbst zu überlassen. Lenkst du aber scheinbar nicht aktiv über mehrere Kilometer scheint "er" zu "denken" du bist mit den Händen weg vom Lenkrad.
      Oder will man hier quasi ein Totmann-System der Lokführer für den PKW umsetzen, quasi keine Warnung sondern vielmehr eine "Bitte" zu bestätigen, dass man noch "anwesend" ist? Hmmm ....

      Noch ´ne Stufe "genialer" ist der Aufmerksamkeits-Assi im Sorento. Im Tiguan hatten wir ja schon die Diskussion zum "Müdigkeitswarner" ... also, ich durchfahre eine 12 km lange Autobahnbaustelle mit dem Abstandstempomat vorschriftsmäßig mit 60 km/h ... dann kann ich mir relativ sicher, sein, dass der Aufmerksamkeits-Assi kurz vor Warnmeldung ist. Klar, ich fahre die 12 km mit deutlich abgeminderter Geschwindigkeit gegenüber den vorherigen Autobahn-Kilometern und während einer Kolonnenfahrt in der Baustelle bremst man auch immer mal wieder ab und beschleunigt dann ein wenig bzw. übernimmt dies der Abstandstempomat ... aber das man deswegen nach durchfahren der Baustelle pausenreif ist ... nun ja ...
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.