Modelljahr 2019

    Sponsoren

    Sponsoren



    • Hallo Klaus,
      auch ich bin Laie!
      Der Rußpartikelfilter ist der OPF.
      Dann wird Dein Auto vermutlich die 6 c Norm haben, die für Neuzulassungen ab 01.09.2018 erforderlich ist.
      Dann ändert sich für Dich eigentlich nichts.
      Sollte das Auto schon die 6 d Norm temporär haben, könnte es sein, dass die KFZ-Steuer entsprechend dem gemessenen Schadtstoffausstoß geringfügig steigt.
      Bei 6C und 6d wird der tatsächliche Ausstoß im Meßverfahren WLTP (Fahrbetrieb) ermittelt.
      Das ist von mir aber Glaskugel lesen.

      Gruß

      Hannes
    • Hallo piepmatz,

      man hat ja bis Dato nur auf die Diesel, wegen Rußpartikel, mit ideologischen Fingern gezeigt, dass aber Benziner auch zu der Feinstaubbelastung beitragen hat man bis jetzt, warum auch immer, ignoriert. Um zukünftige (wissentliche) Anpassungen der Abgas-Normen bereits jetzt genüge zu tun, verbauen mehrere Hersteller bereits jetzt in ihre neuen Benziner Rußpartikelfilter.
      Grüße Willi

      Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon, RNS 510, MTV - Premium, Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist, ParkPilot, MFL, GRA, Climatronic, Standheizung, AHK

      Wer Ordnung hält ist nur zu faul zu suchen.
    • Hallo,

      am 14.04.18 habe ich einen Tiguan Highline mit 2l-Benzinmotor, 220 PS bestellt mit der ausdrücklichen, nach den damaligen Lieferfristen und der damals normalen Terminierung des Jahrgangswechsels realistischen Vorgabe, das 2019er Modell zu erhalten. In Aussicht gestellt wurde bei dieser Gelegenheit ein Liefertermin im September. Teil des Vertrags war eine „WLTP-Zusatzvereinbarung“ mit folgender Zusicherung: „Ihr neues Fahrzeug wird schon die erst ab 1. September 2018 gültige Abgasnorm für Pkw erfüllen.“


      Vorletzte Woche erhielt ich die Nachricht, daß das Fahrzeug bereits ab 23.07. in Wolfsburg abgeholt werden könne. In Anbetracht der Schwierigkeiten, die VW bei der Umstellung auf die neue Norm hat, bin ich gespannt, ob die vertragliche Zusicherung eingehalten wird, zumal der Konfigurator gegenwärtig noch keine Bestellung aufgrund der ab September gültigen Bestimmungen zuläßt.

      Gruß
      RVO
    • Antwort für RVO!
      Hallo RVO, hallo Forumsfreunde!
      Ich habe heute bei VW nachgefragt und folgende Information erhalten.
      Der einzige Tiguan bei dem momentan schon der OPF verbaut wird, ist der Sechsgang mit Schaltgetriebe.
      Bei allen anderen wird mindestens bis KW 30 ohne OPF ausgeliefert.
      Ab KW 40 wird bei allen Tiguan der OPF verbaut sein.
      Der 220 PS Tiguan wird dann 230 PS haben.
      So ist es von VW vorgesehen. Es können sich durch unvorhergesehene Ereignisse Veränderungen ergeben. Dies habe ich ja schon mehrmals so mitgeteilt und bitte dies zu berücksichtigen.
      Wenn ein Händler ein Fahrzeug bei VW bestellt, kann er den Produktiosbeginn steuern. Also zB. mit VW vereinbaren, dass ein Fahrzeug erst zu einem bestimmten Termin in die Produktion eingepflegt wird. So dass zB. der Kunde seinen Motor oder Modelljahr so bekommt, wir er es möchte. Wenn eine solche Vereinbarung schriftlich fixiert ist, ist der Händler auch in der Pflicht, die Produktion so zu steuern.
      Wenn er sich nicht darum kümmert, ab wann ein Fahrzeug in die Produktion eingepflegt wird, wird je nach Bestelleingang und Auftragslage produziert. Der Kunde soll sein Fahrzeug ja so schnell wie möglich erhalten, wenn er keine Sonderwünsche hat.
      Weiterhin gute Fahrt.
      Gruß Nate
    • Habe im Juni dies von meinen VW Händler bekommen.
      Nun weiss ich wenigstens Bescheid, weshalb ich knapp 11mt. auf meinen TSI 2.0 AS Highline 230PS warten darf.

      Eine Frage ist dies der GTI Motor von Golf7?

      Gruss

      Patrizio und danke
      Dateien
      • IMG_8547.jpg

        (558,01 kB, 55 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo die Tiguaner,
      hätte euch schon ein wenig mehr Intellekt zugetraut. Wenn das Thema hier ursprünglich der Modelljahreswechsel war, wieso wird dann hier darüber lamentiert, bei wem der Pups quersitzt. Also Leute, Grips einschalten und wieder zurück zum Thema.
    • Hallo Leni,

      herzlich willkommen in diesem Forum. Endlich mal jemand der hier ein wenig auf Ordnung achtet und mal gezielt drauf hinweist, dass hier gegen die Thread-Überschrift verstossen wird.

      Insofern, Leni ... Dankeschön und Weiter so!

      Gruß ALF
      Tiguan verkauft mit 189.833 km - Nachfolger: Kia Sorento GT-Line
    • RVO schrieb:

      Hallo,

      am 14.04.18 habe ich einen Tiguan Highline mit 2l-Benzinmotor, 220 PS bestellt mit der ausdrücklichen, nach den damaligen Lieferfristen und der damals normalen Terminierung des Jahrgangswechsels realistischen Vorgabe, das 2019er Modell zu erhalten. In Aussicht gestellt wurde bei dieser Gelegenheit ein Liefertermin im September. Teil des Vertrags war eine „WLTP-Zusatzvereinbarung“ mit folgender Zusicherung: „Ihr neues Fahrzeug wird schon die erst ab 1. September 2018 gültige Abgasnorm für Pkw erfüllen.“


      Vorletzte Woche erhielt ich die Nachricht, daß das Fahrzeug bereits ab 23.07. in Wolfsburg abgeholt werden könne. In Anbetracht der Schwierigkeiten, die VW bei der Umstellung auf die neue Norm hat, bin ich gespannt, ob die vertragliche Zusicherung eingehalten wird, zumal der Konfigurator gegenwärtig noch keine Bestellung aufgrund der ab September gültigen Bestimmungen zuläßt.

      Gruß
      RVO
      Hallo,

      wie ging das bei dir aus? hast du das Auto mit alter Euro 6b abgeholt? weil nach E6dtemp und WLTP gibt es ja "Stand heute" noch gar keinen Tiguan.

      Gruß
      Sport & Style, 2,0TDI 4M , 103kw, Schalter, Peppergray, Buissnespaket, WR,Winterpaket, AHK,Climatronic, Parkass. usw

      bestellt 6/12 , erhofft 10/12 ;), Termin in WOB 8.10. , und auch am 08.10. bekommen :)
    • Hallo,
      für meine umständehalber verspätete Rückmeldung entschuldige ich mich. Der Tiguan, der mir in Wolfsburg ausgehändigt wurde, ist offensichtlich ein 6b-Fahrzeug, wobei VW die Rubrik CO2 allerdings offen gelassen hat. Ich werde die Angelegenheit auf sich beruhen lassen, da die genaue Einstufung bei einem Benziner für die nächsten Jahre kaum problematisch ist und 6c, 6d temp sowie 6d in nicht allzu ferner Zukunft auch schon wieder abgelöst werden. Dafür hatte der Fahrzeugwechsel zum jetzigen Zeitpunkt beträchtliche finanzielle Vorteile. Mit den Fahreigenschaften und der Funktionalität bin ich sehr zufrieden. Darin übertrifft der neue Tiguan noch merklich den an sich schon sehr guten Vorgänger.
      Gruß RVO
    • Hallo Forumsfreunde!
      Ich bin noch da. Allerdings habe ich viel zu tun und wenig Zeit.
      Heute habe ich mal kurz bei VW nach Neuerungen gefragt. Viel gibt es nicht. Es ist größtenteils wie schon von mir in Post 35 beschrieben.
      Benziner ab KW 40 mit OPF und Euro 6d-Temp.
      Diesel ab KW 31 und Euro 6d-Temp.
      Zum Modelljahreswechsel in KW 48 wird es ein Black-Style Modell, ähnlich wie beim Touareg geben.
      Im September werde ich VW wieder kontaktieren.
      Mal schauen ob es dann mehr neues zu berichten gibt.
      Weiterhin gute Fahrt.
      Gruß Nate
    • Hallo Nate,

      findet der Modellwechsel tatsächlich erst in KW 48 statt? Das ist ja eine gewaltige Verschiebung. In Post 18 schreibst du selbst von der KW 31 (ursprünglich war ja mal die KW 22 geplant). In meinem VW WE steht, dass ich das Modell 2019 erhalten soll (im Juni bestellt). Dann muss ich wohl noch bis Ende Nov./Anfang Dez. aushalten. Das werden noch lange Monate oh jeh ... und detaillierte Infos, ein Bordbuch oder einen neuen Prospekt gibt es auch noch nicht.
      Gruß
      Andi :(
    • Antwort für Spand!
      Hallöchen, Modellwechsel gibt es bei VW zwei Mal im Jahr.
      Planmäßig jeweils KW 22 und der nächste Modellwechsel planmäßig in KW 48. Der Modellwechsel von KW 22 wurde auf KW 31 verschoben.
      Wie ich schon mehrmals geschrieben habe, können durch unvorhersehbare Ereignisse Verschiebungen entstehen. Dies ist nicht nur bei VW so. Alle Hersteller planen. Wenn alles normal läuft, werden Planziele erreicht.
      Deshalb werden nicht gerne Informationen preisgegeben, die dann Begehrlichkeiten wecken, die eventuell bei unvorhersehbaren Ereignissen nicht erfüllt werden können.
      Normalerweise setzt jeder Hersteller alles daran, Planziele zu erfüllen. Auch VW. Auch wenn es manche nicht glauben.
      Weiterhin gute Fahrt.
      Gruß Nate
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.