Schraubenfedern hinten ausbauen

    Sponsoren

    Sponsoren



    • Schraubenfedern hinten ausbauen

      Hallo zusammen,
      ich bräuchte mal eure Hilfe. Beim Kundendienst wurde festgestellt, dass die hintere Feder gebrochen ist. Die Werkstatt will für die Reparatur der beiden Federn ca. 400 .-€.
      Meine Frage nun: Was ist das für ein Aufwand bzw. kann man das selber machen incl. Federkauf im Internet?

      Auf baldige Antworten würde ich mich sehr freuen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Heidihallo ()

    • Hallo Heidihallo,
      Also soweit ich weiß nur mit Spezialwerkzeug. Wenn Du handwerklich gegabet bist und eine Bühne in der Garage hast und ca. einen Tag Zeit hast ist das ischerlich kein Problem, aber kauf keine billigen Federn im Netz.
      Aber 450 € inkl. allem ist ein guter Preis und Du hast Garantie und die Spur wird kontrolliert (war bei meinem Passat so).
      Schwarz muss ER sein, egal ob Lack oder Kraftstoff aber Sauber! :thumbsup:
    • Hallo Heidi,
      ich musste die hinteren Federn bei meinem Tiguan 5N in 2016 auch austauschen. Damals lagen die Kosten für 2 Stück Original- Federn bei VW bei ca. 200.-€/Brutto.
      Der Austausch beider Federn inkl. Reinigung der Sitzflächen war in ca. 30 Minuten erledigt, bin aber mit Hebebühne, Getriebeheber etc. für solche Arbeiten bestens ausgerüstet.
      Ohne Fachwissen und entsprechende Ausrüstung würde ich aber vom "Selbermachen" abraten.
      Mein Tipp dazu wäre, bei einer freien Werkstatt oder z.B. bei einem BOSCH- Dienst ein Angebot anzufragen.
      Viele Grüße aus dem Schwarzwald
      aramis
      Seit Mai 2016 Audi Q5 2.0 [lexicon]TDI[/lexicon] quattro s-tronic 140 [lexicon]kW[/lexicon]
    • Federn hinten tauschen ist wirklich kein Hexenwerk.
      Die Federn gibt es im Zubehör von Namenhaften Herstellern für ~65€ pro Stück und der Einbau ist in einer Hobbywerstatt leicht gemacht. Etwas Schraubererfahrung oder einen befreundeten Mechaniker sollte man besser aber mitbringen.
    • Der Art "Sollbruchstellen" wahren mir bisher eher bei Mercedes bekannt.
      Hat das nun auch bei VW Einzug gehalten? :motz:
      "Im RallyeSport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." Walter Röhrl
      Grüße aus Vogelsdorf
      am östlichen Stadtrand von Berlin

      -VW T4 Multivan 2,5 TDI Bj.1996
    • Vielen Dank für die Antworten!
      Aber leider bin ich nun doch etwas verwirrt aufgrund der unterschiedlichen Antworten.
      Muss man auch beim Tausch der hinteren Federn die Spur noch einstellen?
      Mein Tigi hat ein normales Fahrgestell, Allrad und eine Anhängerkupplung sowie ein Schiebedach. Das heisst, ich brauche verstärkte Federn.
      Das mit dem Schiebedach hab ich erwähnt, da im Internet bei den Federndetails immer steht " Ausführung für Anhängerkupplung und Schiebedach"
      Könnt ihr mir nochmal was dazu schreiben?
    • Nein musst du nicht machen lassen, die Einstellschrauben für Sturz und Spur bleiben unberührt.
      Mit deinen Typschlüsselnummern bekommst du die richtigen Federn raus, das Dach, der Allrad und die Hängerkupplung benötigen höhere Federlasten da es alles Zusatzgewicht bedeutet.

      Grob zum Wechsel gesagt:

      1. Tiguan auf Hebebühne

      2. Räder hinten ab

      3. Getriebeheber unter den Querlenker in dem die Feder sitzt stellen ( weit außen ) um die Federkraft ( drückt nach unten ) abzufangen

      4. Schraube vom Querlenker zum Radlagergehäuse + Mutter lösen (18er SW)

      5. Getriebeheber lösen bis Feder entspannt ist.

      6. Feder entnehmen, sich vorher bitte den Sitz in den Federtellern ( Gummiteile oben / unten ) ansehen / merken / fotografieren

      7. Federteller gründlich reinigen und auch den „Topf“ im Querlenker ( in dem die Feder sitzt ) nicht vergessen!

      8. neue Feder mit Federteller richtig einsetzen ( Schrift auf der Feder muss lesbar sein )

      9. Mit dem Getriebeheber den Querlenker wieder anheben ( gegen die Federkraft ) bis die neue Schraube wieder eingesteckt werden kann ( ein kleiner, zärtlicher Hammerschlag hilft dabei ;) )

      10. Mutter anfädeln, aber noch nicht anlegen oder gar festziehen!

      11. Jetzt mit dem Getriebeheber die Achsseite in Leergewichtslaage drücken ( bis die Achse in der Position ist, in der sie auf der ebenen Straße stehen würde. Kleiner Tip, kurz bevor der Schweller vom Bühnenarm ausgehoben wird ) Oder das Auto (mit Rädern) auf Ebenen Boden stellen und drunter kriechen, oder ihr benutzt eine Scherenhebebühne mit Radfreiheber.

      12. in der bei 11. genannten Position die neue Schraube mit 90NM + 90* anziehen ( es sind Dehnschrauben und müssen daher erneuert werden )

      13. je nach Art Punkt 11. Räder montieren und festziehen

      14. Probefahrt


      Das ist nur eine Hilfestellung ohne Garantie oder Gewährleistung!
      Es ist relativ simpel, man sollte aber schonmal mit Werkzeug in Berührung gekommen sein.

      Die Aktion geht auch im Notfall mit 2. Wagenhebern, davon rate ich aber aus Sicherheitsgründen ab!
    • stivler schrieb:

      Klingt super, ist wirklich kein Hexenwerk!
      Wenn du Hilfe bei der Federnsuche brauchst, lasse mir deine FIN zukommen, dann suche ich dir die Originalteilenummer raus ;)
      Super!
      Die Typschlüsselnummer ist 0603 AMR. Werde die Federn beim örtlichen Ersatzteilhandel kaufen. Welche Teilenummer haben unter anderem die Dehnschrauben?
      Lege schon Wert auf Qualitätsteile.
    • Hallo zusammen,

      seit Samstag habe ich neue Federn eingebaut. Dank eines erfahrenen Mechanikers und einer Hebebühne gings es relativ recht zügig.
      Die Feder an der linken Seite wurde mit einem Federspanner aus- und eingebaut. Nur an der rechten Seite musste der Querlenker abgebaut werden. Die Feder war mit dem Federspanner einfach nicht rauszukriegen. Evtl. lag es auch daran, dass der Federspanner nicht so genau passte wie er sollte. Aber mit der Montageanleitung von Stivler hat es wunderbar funktioniert, kann man nur empfehlen. Leider hatte ich vergessen, neue Schrauben zu kaufen. Diese Schraube wird aber im Zuge des Wechsels der Winterräder dann ausgetauscht.
      Allen Forenmitglieder und besonders Stivler nochmals herzlichen Dank für eure Beiträge. :)

      Viele Grüße
      Heidi
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.