getankte Menge an Zapfsäule größer als Tankvolumen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren

    Sponsoren



    • getankte Menge an Zapfsäule größer als Tankvolumen?

      Hallo Tiguan-Freunde,

      Ich reite nun seit Februar und 4000km einen [lexicon]Tiger[/lexicon], gestern hatte ich dann erstmal einen kleinen Moment des Schreckens an der Tankstelle. Vielleicht kennt der eine oder andere das ja auch.

      Das ganze spielte sich an der Parkplatz-Tankstelle eines in Deutschland und Österreich recht bekannten Supermarktes ab. Wie ihr ja wisst, besitzt der [lexicon]Tiguan[/lexicon] mit Frontantrieb laut Angabe ein Tankvolumen von 64L. So steh ich da also und warte bis der Drücker der Pistole abspringt. Während ich so die Zahlen an der Zapfsäule im Auge behielt und dabei langsam zittrige Knie bekam, passierte das dann auch bei sagenhaften 63,8L. Manuell konnte ich dann noch bis 64,14 nachlegen.

      Nach dem wegfahren kontrollierte ich noch ob nicht vielleicht was übergelaufen ist ... nichts, keine Lache unterm Auto.

      Kann es sein, dass vielleicht die Zapfsäule schlecht oder garnicht geeicht war? Mich irritiert diese Menge jetzt schon etwas, vor allem, weil laut Bordcomputer noch 25km drin gewesen wären, also auch bestimmt noch 2L Diesel im Tank.

      Hat vielleicht jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

      Schöne Grüße,
      Markus
    • Moin Markus,
      Ich glaub, der Tankhals fasst auch noch etwas an Sprit. Dieses Phänomen, daß mehr reingeht als auf dem Papier angegeben hab ich auch schon bei anderen Autos in anderen Foren gelesen, Du bist da also nicht allein :)

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI/03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
    • Hallo, das ist durchaus normal! Die Füllmenge des Tanks( Angabe Hersteller) ist etwas niedriger als die tatsächliche Füllmenge und in den Tankstutzen passen ja auch noch ein paar Tropfen. Immerhin muss eine gewisse Sicherheit in der Füllhöhe eingehalten werden, da sich das Benzin oder Diesel noch ausdehnen kann. Der Sprit wird in unterirdischen Tanks gelagert wo die Temperatur auf ca 10 Grad liegt. Wenn nun der Sprit bei sommerlichen Temperaturen im den Autotank kommt und sich ausdehnt würde er auslaufen wenn der Tank zu voll gefüllt wird. Deswegen soll man normal auch nach dem automatischen abschalten der Pistole nicht weiter zapfen.
    • Wenn man Geduld hat, bekommt man auch >70 Liter in den Tank.
      Das gelang mir letzten Sommer. Mehr als 70 Liter in den fast leeren Tank. Vor der längeren Fahrt hat das gepaßt.
      Wenn man nicht sofort eine längere Strecke fährt, sollte man das nicht machen. Der Sprit dehnt sich aus und wird aus dem Tank gedrückt.
      Gruß

      J-66

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von J-66 ()

    • Hallo Markus,

      ich weiß zwar nicht wie alt du bist, ich kann mich noch an die Zeiten erinnern, wo man so getankt hat wie du eben gemeint hast. Aber genauso kann ich mich noch erinnern, wo der Treibstoff aus dem frisch betankten Fahrzeug auf die Straße tröpfelte. :rolleyes:

      Bei den heutigen Preisen wohl ein übertriebener Luxus :thumbsup:

      Grüße Willi

      Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon, RNS 510, MTV - Premium, Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist, ParkPilot, MFL, GRA, Climatronic, Standheizung, AHK

      Wer Ordnung hält ist nur zu faul zu suchen.
    • kovi22 schrieb:

      Ich bin immer davon ausgegangen, dass die Herstellerangaben auf "randvoll" bezogen wären.

      Unter Einhaltung der Betankungsvorschrift des Herstellers in der BA [1] habe ich bei Restreichweitenanzeige 0 (Null) maximal 63 Liter nachfüllen können.

      Dass diese Vorschriften einen manchmal vor teuren Schäden bewahren können, zeigt ein Blick in ein anderes Autoforum [2]. Da führt eine Überfüllung nämlich zur Auflösung der Aktivkohle im Belüftungskanal und dann zu dessen Verschluss. Darauf reagieren Blechtanks allergisch, wenn zusätzlich noch 'ne kräftige Kraftstoffpumpe saugt.

      Also immer schön beachten:

      [1] "Der Kraftstoffbehälter ist voll, sobald die vorschriftsmäßig bediente automatische Zapfsäule erstmalig abschaltet. Nach dem Abschalten nicht weitertanken!" Na gut, aufrunden auf den nächsten glatten Betrag sollte nicht schaden.

      [2] Tank geschrumpft
      Gruß, M.

      "Schweigen bedeutet nicht Zustimmung. Oft ist es das Desinteresse, mit Idioten zu diskutieren." MB

      Track & Style; 2.0 TDI 103 kW 4MOTION; 7-G DSG; Pakete: Ablagen-, Ambiente-, Spiegel-, Winter-; Bi-Xenon; DLA inkl. LA; DCC; AHK; XSD; MFL mit Paddles; GRA; RNS315; Climatronic; Rear View; ParkPilot; VZE; 230 V; MEDIA-IN USB; Standheizung; Gepäckraumboden herausnehmbar
    • Hi,

      Euer Problem hätte ich gerne.

      In meinen [lexicon]Tiguan[/lexicon] gehen bei einer Restreichweite von 0-5KM nur 60,xl hinein, noch nie hatte ich 61l oder mehr geschafft. Bei meinem A5 ist es (bereits seit der Werksauslieferung) noch krasser; wenn die Reichweite bei 0-10km liegt, kann ich nur maximal 58-59l tanken - und das bei einem Tank, der mit 65l angegeben ist.
      Viele Grüße,
      Artur


      330i Touring [ab 10/2018] & 530ix Touring [ab 04/2018]
      weg sind sie: Tiguan 2.0TDI 10/13-04/18 und A5 Cabrio 05/10-10/18
    • Hallo 4r7ur

      Ich denke das hat auch noch damit zu tun wie man Fährt:
      Bei Sportlicher Fahrweise ( zb. 10 l/100km ) berechnet der Durchschnittsverbrauch höher Werte und du hast mit 5-10 rest km noch mehr Benzin im Tank
      Bei eher Sparsamer Fahrweise liegt der Verbrauch evt. 8 oder sogar 7.6l/100km somit sind bei 5-10 rest km weniger Benzin im Tank.

      Daher kann man auch hier nicht genau Rückschlüsse ziehen.

      Geht mir auch so, fahre Sparsam dann tanke ich 65 liter, heize ich mir 200km/h über Deutsche Autobahnen dann tanke ich 60 liter oder weniger.

      Gruss Sam
    • 4r7ur schrieb:

      In meinen [lexicon]Tiguan[/lexicon] gehen bei einer Restreichweite von 0-5KM nur 60,xl hinein, noch nie hatte ich 61l oder mehr geschafft.

      In aller Regel geht, wenn man es darauf anlegt, in den Tank etwas mehr rein als angegeben. Das hängt auch damit zusammen, dass der Tank über ein zusätzliches Sicherheitsvolumen zum Zwecke der Ausdehnung des Kraftstoffs bei Wärme verfügt, das bei automatischer Abschaltung der Zapfpistole nicht genutzt wird. Wer mit Geduld die letzten Tropfen Kraftstoff in seinen Tank quetscht, kann sich einen Teil dieses Sicherheitsvolumens noch zu Nutze machen. In deinem Fall liegt der Grund dafür, dass du deinen Tank scheinbar nicht voll bekommst bzw. scheinbar weniger hineinpasst als angegeben, aller Wahrscheinlichkeit nach darin, dass die Anzeige der Restreichweite nicht richtig geht. Anstatt 0-5 Km hättest du vermutlich noch 50 - 100 Km fahren können ehe der Tank leer ist. Diese Restreichweitenanzeigen sind oft sehr ungenau und gaukeln einem eine viel geringere Reichweite vor als sie tatsächlich vorhanden ist. Bei einem Golf hat man mal einen Test gemacht und konnte noch über 200 Km fahren, nachdem eine Restreichweite von 0 Km angezeigt wurde. Wenn du Mut hast, fahr einfach mal weiter, wenn angeblich der Tank leer ist. Dann passen am Ende auch die 64 l in den Tank

      Andreas
    • Diese Restreichweitenanzeigen sind oft sehr ungenau und gaukeln einem eine viel geringere Reichweite vor als sie tatsächlich vorhanden ist.
      Die Restreichweiteanzeige ist sicherlich nicht genau , liegt aber auch nicht ganz daneben. Es kommt auf den Fahrstil an.
      Ein Beispiel von mir vor ca. 2 Jahren :
      Ich hatte nach Anzeige noch ca. für 120 km Benzin im Tank, dann heizte ich sehr Sportlich auf einen Pass hoch ( ca. 20 km Strecke ) als ich oben angekommen bin zeigte der Restwert noch 50 km an und die Tankanzeige leuchtete, beim runterfahren stieg die Restwertanzeige wieder auf 85 km an und die Tankanzeige ist wieder erloschen.


      Wer im allgemeinen sportlich Fahrt hat bei 5 km restwert auch noch mehr Benzin im Tank
    • Hi Sam,

      bei dir kommt aber auch noch die Schräglage, bergauf - bergab, dazu. Die Flüssigkeit sammelt sich halt dem Schwerpunkt zugeneigt, der Tankgeber muss an seinem Platz bleiben. :thumbsup:

      Grüße Willi

      Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon, RNS 510, MTV - Premium, Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist, ParkPilot, MFL, GRA, Climatronic, Standheizung, AHK

      Wer Ordnung hält ist nur zu faul zu suchen.
    • papa schrieb:

      Hi Sam,

      bei dir kommt aber auch noch die Schräglage, bergauf - bergab, dazu. Die Flüssigkeit sammelt sich halt dem Schwerpunkt zugeneigt, der Tankgeber muss an seinem Platz bleiben.
      Da hat du recht Papa, :thumbsup:
      Gut das ist die Erfahrung mit meinem Passat, da werden die möglichen Reichweiten-Kilometer anhand der Verbrauchswerte berechnet. Verbrauchs-orientierter KM Reichweiteangabe
      Ich habe das auch schon im Flachland gehabt, Ostfriesland und DE .... Fahre ich plötzlich Spritsparend ist mein Restwert km gestiegen.

      Jetzt kann ich aber nicht sagen ob das der [lexicon]Tiger[/lexicon] auch hat, hatte aber das Gefühl das beim letzten Probefahren ( ganzes Wochenende ) mit einem [lexicon]Tiger[/lexicon] , der die Restkilometer auch am verbrauch anpasste. :whistling: :whistling:

      Da könnt ihr mir evt. besser sagen ob das der [lexicon]Tiger[/lexicon] hat ?? ?(

      Gruss SAM
    • Hallo, die Restreichweite orientiert am z.Z. gefahrenen Verbrauch. Also wenn ich vorher "gerast" bin und dann plötzlich "Verbrauchsorientiert" fahre erhöht sich auch die Restreichweite wieder. Der Verbrauchsrechner rechnet die Reichweite ja immer mit den Parametern die jetzt gerade während der Fahrt bestehen.....ist doch logisch, ich will ja wissen wie weit ich jetzt im Moment mit dem Rest Sprit komme.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Volkswagen AG.