Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

marcel.d

Fortgeschrittener

  • »marcel.d« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 530

Wohnort: Dortmund

Beruf: Selbständig

Austattung: Sport & Style R-Line Optik

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 205 PS

Danksagungen: 32 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 3. September 2016, 15:26

Ist die Rechnung so rechtens?

Ich habe über eBay bei einem großen VW Händler im Ruhrgebiet einen Satz Winterreifen ersteigert. Die haben noch 7 mm Profil und für einen Winter brauche ich keine nagelneuen mehr.

Jetzt habe ich die Räder gestern abgeholt und der Händler hat die Rechnung nicht auf mich ausgestellt sondern auf seinen eigenen Ebay Shop.

In der Rechnung steht dann der Text, dass dies keine Rechnung im umsatzsteuerlichen Sinne sei und nicht zum Vorsteuerabzug berechtige.

Umgeht der Händler so nicht die Umsatzsteuer, die ich mir sogar theoretisch wieder holen könnte?

Entweder stellt der Händler eine Rechnung an mich aus oder an seinen Ebay Shop und dieser stellt eine an mich aus. Aber so kommt mir das etwas dubios vor.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß
Marcel

Tiguan 2.0 TDI 4motion
177 PS - Bi-Xenon mit DLA - Panoramadach - Climatronic - RNS 315 - Verkehrszeichenerkennung - Lane-Assist - RDK - 19" Mallory Felgen - uvm...

Josl

Schüler

Beiträge: 167

Wohnort: Niederbayern

Austattung: Highline

Baujahr: 09/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI/150 PS, 2WD, DSG

Danksagungen: 53 / 20

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 3. September 2016, 19:48

Leider reicht der geschilderte Sachverhalt für eine zuverlässige rechtliche Beurteilung nicht aus. Zivilrechtlich bedeutsam ist vorallem, ob im Rahmen der Ebay-Auktion eine Rechnungsstellung mit Mehrwertsteuerausweis angeboten wurde oder diese u. U. mit Hinweis auf Par. 25a UStG verneint wurde.
Letzteres vermute ich hinter dem beschriebenen Sachverhalt, weil es gerade in der Kfz-Branche üblich ist, dass Unternehmer, die gebrauchte körperliche Wirtschaftsgüter von Privat erwerben, die Differenzbesteuerung i. S. des Par. 25a UStG wählen. Dann darf ein Unternehmer Umsatzsteuer in Rechnungen nicht gesondert ausweisen. Er verhält sich somit korrekt!

Josl

marcel.d

Fortgeschrittener

  • »marcel.d« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 530

Wohnort: Dortmund

Beruf: Selbständig

Austattung: Sport & Style R-Line Optik

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 205 PS

Danksagungen: 32 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 4. September 2016, 18:50

In der Rechnung ist die Umsatzsteuer ausgewiesen. Die Rechnung ist aber vom Autohaus auf den hausinternen eBay Shop ausgestellt und nicht auf mich.

In den AGBs steht, dass alle Artikel die gesetzliche MwSt enthalten


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß
Marcel

Tiguan 2.0 TDI 4motion
177 PS - Bi-Xenon mit DLA - Panoramadach - Climatronic - RNS 315 - Verkehrszeichenerkennung - Lane-Assist - RDK - 19" Mallory Felgen - uvm...

Josl

Schüler

Beiträge: 167

Wohnort: Niederbayern

Austattung: Highline

Baujahr: 09/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI/150 PS, 2WD, DSG

Danksagungen: 53 / 20

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 4. September 2016, 22:56

Hallo marcel.d,

lt. deinem Profil bist du selbständig. Deswegen nehme ich an, dass es dir um den Vorsteuerabzug aus deinem Reifenkauf geht. Dies setzt voraus, dass du von dem liefernden Unternehmer eine Rechnung ausgestellt bekommst, in der
1. du als Empfänger der Lieferung genannt bist
2. der Gegenstand der Lieferung angegeben ist und vorallem
3. die USt gesondert ausgewiesen ist.

Punkt 1. ist in deinem Fall ganz eindeutig nicht erfüllt. Ein Vorsteuerabzug steht dir deswegen nicht zu.
Was du brauchst, ist eine Rechnung vom zivilrechtlichen Leistungserbringer (Unternemer i. S. d. Par. 2 UStG) mit den vorstehend beschriebenen Angaben. Dies kann der Ebayshop sein, wenn dieser neben dem Autohaus in eigener Rechtsform geführt wird. Andernfalls vom Autohaus, da dann auch die Ebaytätigkeiten zu dessen ustlichen Unternehmen gehören.
Wie in meinem ersten Posting aber schon dargestellt befürchte ich, dass es sich auf Seiten des Verkäufers um eine Lieferung im Rahmen des Par. 25a UStG handelt, für die er die USt in einer Rechnung an dich gar nicht ausweisen darf.

Der gesamte Sachverhalt birgt sowohl zivilrechtliche als auch steuerrechtliche Problembereiche. Hier kann dir letztlich nur dein Steuerberater weiterhelfen.

Josl

marcel.d

Fortgeschrittener

  • »marcel.d« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 530

Wohnort: Dortmund

Beruf: Selbständig

Austattung: Sport & Style R-Line Optik

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 205 PS

Danksagungen: 32 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 5. September 2016, 00:08

Ich rufe morgen beim Händler mal an. Denn zumindest die Rechnung müsste auf meinen Namen lauten, denn nicht der eBay Shop des Autohauses hat die Räder gekauft, sondern ich. Ob ich die Vorsteuer ziehen würde oder nicht sei jetzt mal dahingestellt, da wir hier über einen kleinen Betrag sprechen.

Laut der Rechnung ist aber die USt ausgewiesen und die Rechnung vom Autohaus auf den Shop ausgestellt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß
Marcel

Tiguan 2.0 TDI 4motion
177 PS - Bi-Xenon mit DLA - Panoramadach - Climatronic - RNS 315 - Verkehrszeichenerkennung - Lane-Assist - RDK - 19" Mallory Felgen - uvm...

sTOrMsCHn

Schüler

Beiträge: 143

Wohnort: Nienburg/Weser

Beruf: Informatiker

Austattung: Lounge S&S, R-Line, DM, Xenon, LED-Rückleuchten, MFA+

Baujahr: 2015

Motor und Brennstoff: 1.4 TSI

Danksagungen: 8 / 20

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. September 2016, 09:47

Für mich gibt es da ehrlich gesagt wenig Diskussionsspielraum.
Wenn du die Reifen gekauft hast, egal ob gewerblich oder privat, muss auch eine Rechnung auf deinen Namen/deine Firma ausgestellt werden.

Wenn auf der derzeitigen Rechnung die USt. ausgewiesen ist, wird er nicht als "Kleinunternehmer" handeln.
Demnach sollte sie auch auf der Rechnung, die dann an dich ausgestellt sein sollte, ausgewiesen sein.

Ich bin kein Jurist, aber für mich sieht das ganz klar danach aus, dass sich hier jemand Steuervorteile einheimst und vorgibt, die Reifen "selbst" gekauft zu haben.
Ich würde auf jeden Fall auf eine Rechnung auf den eigenen Namen bestehen.
so long...
sTOrMsCHn (Nico)

marcel.d

Fortgeschrittener

  • »marcel.d« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 530

Wohnort: Dortmund

Beruf: Selbständig

Austattung: Sport & Style R-Line Optik

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 205 PS

Danksagungen: 32 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. September 2016, 17:55

Werde ich auch machen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß
Marcel

Tiguan 2.0 TDI 4motion
177 PS - Bi-Xenon mit DLA - Panoramadach - Climatronic - RNS 315 - Verkehrszeichenerkennung - Lane-Assist - RDK - 19" Mallory Felgen - uvm...

Josl

Schüler

Beiträge: 167

Wohnort: Niederbayern

Austattung: Highline

Baujahr: 09/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI/150 PS, 2WD, DSG

Danksagungen: 53 / 20

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. September 2016, 00:03

Eine Rechnung auf deinen Namen steht dir unzweifelhaft zu, gleichgültig ob das Autohaus oder dessen u. U. rechtlich selbständiger EBay-Shop der zivilrechtliche Verkäufer ist. Die "Rechnung" vom Autohaus an den EBay-Shop spricht auch dafür, dass kein sog. Agenturgeschäft vorliegt. Hier handelt es sich nach meiner Einschätzung vielmehr um ein internes Abrechnungspapier.
Dazu muß man wissen, dass Unternehmen ihre einzelnen Geschäftsbereiche innerhalb des eigenen Rechnungswesens wie selbständige Unternehmen führen.
Damit ist jederzeit ersichtlich, welchen Anteil die einzelnen Betriebsteile am gesamten Betriebsergebnis haben.
Dazu ist es aber zwingend notwendig, das für Lieferungen/Leistungen zwischen diesen Unternehmensteilen Abrechnungspapiere erstellt werden. So kann es auch im Fall von marcel.d sein: das Autohaus hat zu Lasten seines Betriebsergebnisses die Reifen eingekauft (vielleicht im Zusammenhang mit der Inzahlungnahme eines gebrauchten Pkw). Wenn nun der eBay-Shop zu Gunsten seines Betriebsergebnisses diese verkauft, müssen ihm die Gestehungskosten intern belastet werden.
Diese Vorgänge stellen umsatzsteuerrechtlich nicht steuerbare Innenumsätze dar. Darum offensichtlich der Hinweis in der Abrechnung gegenüber dem eBay-Shop, daß es sich hierbei nicht um eine Rechnung im umsatzsteuerrechtlichen Sinne handelt. Ein in steuerlicher Hinsicht dann korrektes Verhalten.
Dies nur als Kurzdarstellung der steuerlichen Seite. Die zivilrechtliche Komponente läßt wegen des nicht vollständigen Sachverhalts nur rechtliche Spekulationen zu.
Vielleicht löst sich ohnehin alles in Wohlgefallen auf, wenn marcel.d eine Rechnung auf seinen Namen erhalten sollte, in der die USt gesondert ausgewiesen ist. Ich wünsch es ihm!

Josl


marcel.d

Fortgeschrittener

  • »marcel.d« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 530

Wohnort: Dortmund

Beruf: Selbständig

Austattung: Sport & Style R-Line Optik

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 205 PS

Danksagungen: 32 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. September 2016, 09:56

Gerade habe ich jemanden erreicht. Die Rechnung wird neu ausgestellt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß
Marcel

Tiguan 2.0 TDI 4motion
177 PS - Bi-Xenon mit DLA - Panoramadach - Climatronic - RNS 315 - Verkehrszeichenerkennung - Lane-Assist - RDK - 19" Mallory Felgen - uvm...