Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

ostseesegler

Anfänger

  • »ostseesegler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: Rostock

Beruf: Kfz-Mechaniker

Austattung: cup

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: diesel

Danksagungen: 5 / 12

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Juni 2014, 19:14

Hilfe bitte Elektronikproblem

Hallo Tigerfreunde,
ich habe, seit dem Kauf meines Tiguan Cub, im Februar diesen Jahres viele Probleme.Es begann mit der Verkehrszeichenerkennung, da wurden überwiegend falsche Angaben gemacht, ich sag mal, 80% Fehlerquote, wenn ich die Kamera abgeklebt habe, funktionierte das Navi problemlos. Die Kamera wurde gewechselt. aber es besserte sich nicht. Mittlerweile fiel bei 30 Grad plötzlich die Klimaanlage aus, lief dann nach einer halben Stunde von allein wieder an. Während der Fahrt ging das Schiebedach einfach mal eben auf, ohne dass jemand am Knopf war. Nach 500 km machte der Motor sehr laute Geräusche, laut Werkstatt hätte der Partikelfilter sich gereinigt.Die Parksensorik zeigte bein Parken auf einer frisch gemähten Wiese plötzlich rundherum rot, das Auto war nicht verschmutzt und es flogen auch nicht massenhaft Fliegen herum. Der Parkassistent wollte mich, nach vielen problemlosen Parkmanövern plötzlich gegen eine Hauswand parken lassen und hat bei einem manuellen Eingriff nicht abgeschaltet, Bei einer ganz normalen Stadtfahrt bei Sonnenschein, stellte ich an meinem Vorrausfahrer fest, dass ich mit vollen Scheinwerfern fahre und nicht mit Tagfahrlicht mußte mich dann aber auch nicht wundern, dass die Start-Stop- nicht geht.. Ich habe die Beleuchtung abgeschaltet und neu gestartet, ohne Änderung. Bei erneutem losfahren, nach etwa einer Stunde, ging das Fahrlicht wieder.Zwischenzeitlich haben wir aber auch feststellen dürfen, das die Fahrzeichenerkennung funktioniert,aber nur kurzzeitig.Heute funktionierten die Frontsensoren nicht,obwohl ich bis auf 10 cm (Lampenmast und Hecken) rangefahren bin. Beim zurückfahren hatte ich dann vorn voll rot. Das Radio und das Navi haben zwischenzeitlich auch gemeint, nicht gehen zu wollen.Die Instrumentenanzeige hatte auch schon ihren Dienst verweigert und ging erst nach einem Reset wieder.
Auf der Heckklappe habe ich einen Farbfehler, den man aber nur bei bestimmtem Sonneneinfall sieht. Der wurde von der Werkstatt ergebnisslos wegpoliert, im Gegenteil, nun sind noch Polierspuren sichtbar.
Es ist immer wieder etwas neues, Überraschung ohne Ende und ich bin voll genervt.
Heute will nun VW Fotos mit Fahrgestellnummer von der Heckklappe(sie sind im Besitz von Fotos mit Kennzeichen) haben, es ist nicht klar, wer das zahlen soll.
Dann gibt es laut Werkstatt Kundendienstler, die nur kommen, wenn der Fehler ständig ist, die Werkstatt kann nicht 8 Leute kommen lassen, wenn die Fehler nicht ständig sind.
Man hat mir jetzt angeboten, das Auto in ein Diagnosecenter zu verbringen, wobei ich nicht wissen darf, wo das Auto hingeht, wie lange es weg ist und ich bekomme in der Zeit kein Ersatzfahrzeug. Ich bin 90% schwerbehindert und aussergewöhnlich gehbehindert und soll mich nun allein um ein anderes Fortbewegungsmittel kümmern.
Ich bin völlig ratlos. Wer kann mir Tipps geben.

RVO

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Austattung: Sport & Stile 4Motion 2,0 TSI, 210 PS, Deep Black, DSG, Business Premium-Paket, Fahrassistenzpaket, DCC, XDS, Climatronic, Multifunktionslenkrad, Park Assist, Rear Assist, Airbags hinten, RNS 315, Räder Boston

Baujahr: 2012/13

Motor und Brennstoff: Benzin, 2,0 TSI

Danksagungen: 107 / 31

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Juni 2014, 20:15

Hallo,
diese Häufung von Störungen und Defekten ist wirklich ein Grund zu massiver Reklamation. Da wäre es nicht schlecht, wenn eine Rechtsschutzversicherung mit Vertragsrechtsschutz bestünde, die dem Händler gegenüber nötigenfalls als Druckmittel eingesetzt werden könnte und die bei fortbestehender Beanstandung tatsächlich für dein Interesse einstünde.
Ich wünsche jedenfalls eine guten Fortgang in dieser sehr mißlichen Angelegenheit.

RVO

ALF229

Fortgeschrittener

Beiträge: 273

Austattung: T&S, Titanium-Beige-Metallic, Highline+ (Xenon), RNS510, XDS, Climatronic, 18" New York, AHK, Ambiente-Paket, Winter-Paket, Winter-Räder, GRA, Park Assist, Telefonvorbereitung,

Baujahr: Produktion am 03.12.11, zugelassen am 15.12.11; Injektoren Zylinder 1+2 bei km 94.700 ausgefallen, Injektor Zylinder 4 bei km 111.470 ausgefallen; hinten rechts Fahrwerkfeder gebrochen bei km 130.031, Lagerbock hinten links gerissen bei km 149.300

Motor und Brennstoff: 2,0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Juni 2014, 20:21

Hallo ostseesegler,

wenn die dir wirklich einen Cub statt einem Cup verkauft haben wundert es mich nicht, dass der so viele Fehler hat :D .

Nee mal im ernst, du schreibst du bist 90% schwerbehindert. Gibt es an deinem Tiger dementsprechende Umbauten, z.B. Handgas oder ähnliches? Solche Einbauten werden nicht im Werk im Serienprozess vorgenommen. Man baut das Auto 1:1 als "normales" Auto und bringt es nach erfolgter Abnahme in eine "Werkstatt" die die entsprechenden Umbauten vornimmt. Da kann m.W. nach schon mal das halbe Auto wieder zerlegt werden. Und genau hier vermute ich den Fehler im System. Bliebe die Frage, wo diese Umbauten vorgenommen wurden.

Weitere Frage, klingt vielleicht "doof", wurde der Fehlerspeicher ausgelesen?

Gruß vom ALF

und vor allem wünsche ich dir, dass man dir schnellstmöglich hilft.

metehan

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: NRW

Beruf: Anlagenmechaniker

Austattung: Sport & Style,Leder,Multimedia-anlage,automatisch an und ausklappende Außenspiegel mit FFB,Bi Xenon mit LED TFL und LED Rückleuchten,Automatische Heckklappe http://www.youtube.com/watch?v=nl8MRb1_bdo

Baujahr: 2009

Motor und Brennstoff: TSI 147 KW

Danksagungen: 138 / 17

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Juni 2014, 20:37

ZITAT:Ostseesegler

Man hat mir jetzt angeboten, das Auto in ein Diagnosecenter zu verbringen, wobei ich nicht wissen darf, wo das Auto hingeht, wie lange es weg ist und ich bekomme in der Zeit kein Ersatzfahrzeug. Ich bin 90% schwerbehindert und aussergewöhnlich gehbehindert und soll mich nun allein um ein anderes Fortbewegungsmittel kümmern.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo Ostseesegler,

Das ist natürlich sehr ärgerlich soviele Fehler auf einmal zu verkraften.Mit Diagnosecenter ,was du schreibst ist mit sicherheit VW Werkdiagnosecentrum gemeint.Die werden dein Auto richtig unter die Lupe nehmen,und ohne Zeit angaben wann du dein Auto wieder bekommst erstmal durchleuchten.
Es ist leider so ,daß die Fehler nicht um Mobilitätsgarantie fallen wird es keinen Ersatzwagen geben.Du hast ein Montagsauto erwischt,ich würde eher vesuchen den Wagen zurückwandeln und neuen nehmen. Dein jetziger wird Anteilmässige nutzung wird beim neuen verrechnet.Ich drücke dir auf jeden Fall fest den Daumen,das die sache für dich eine glückliche wendung nimmt.

Gruss Metehan

ostseesegler

Anfänger

  • »ostseesegler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: Rostock

Beruf: Kfz-Mechaniker

Austattung: cup

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: diesel

Danksagungen: 5 / 12

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 27. Juni 2014, 09:11

Bewegung

Danke für die Antworten,jetzt scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Nach einem Telefongespräch meldete sich der Händler und teilte mir mit, dass ein Techniker aus Wolfsburg
kommt und sich mein Auto mal anschaut,haben die dort doch noch Talente die alles können,nicht nur Spezialisten für Klima, Scheinwerfer, Verkehrzeichenerkennung ect.
Jedenfalls war der Kundendienst von VW sehr nett am Telefon und hat sein Bestes gegeben.
Viele Grüße und ein schönes WoE vom Ostseesegler