Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

blade9696

Anfänger

Beiträge: 20

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. Juli 2011, 13:36

@advokat
Das mag sein..aber würde in einer Baustelle mit ca 2m breiter Spur nicht viel Sinn machen oder?

Das 2m Schild bezieht sich auf die TATSÄCHLICHE Breite des Fahrzeugs...somit mit allen Anbauteilen, Spiegeln usw.


PS: Vergleichbar mit den roten runden Verbotsschildern "7t"...dieses bezieht sich auf Fahrzeuge mit der TATSÄCHLICHEN Masse von 7t....ich dürfte also mit einem für 12t zugelassenen LKW da lang fahren, wenn dieser zB leer ist und somit die 7t nicht übersteigt...
ob das jetzt realitätsnah ist weiß ich leider gerade nicht, da ich nicht die Leermasse eines 12t LKW im Kopf habe ^^ aber zum Verständnis ist das Beispiel glaube ganz gut..

advokat

Anfänger

Beiträge: 14

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. Juli 2011, 15:49

Keine Spur ist tatsächlich 2 m breit - hier wird immer eine Sicherheitsmarge eingerechnet. Ich habe jedenfalls mit meinem Touareg keine Probleme in einer angeblich 2 m breiten Spur zu fahren - und der Touareg ist mit Spiegeln 2,24 m breit! Da er ohne Spiegel 1,94 m breit ist, kann mir auch niemand deswegen ein Ticket verpassen!

Volker
T & S, BM, 103 kw, DSG, Night Blue Metallic, Räder New York, RRCD 510, DCC, GRA, Climatronic, MFL, Park Assist, Top-Paket, Winterpaket Xenon, bestellt Mai 2011, LT 51. KW 2011

blade9696

Anfänger

Beiträge: 20

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 6. Juli 2011, 16:21

ja natürlich ist die Spur breiter..habe ja auch ca 2m geschrieben....

aber wie gesagt..es geht bei dem Schild NICHT um die fahrzeugbreite laut Zulassungsbescheinigung Teil 2 sondern um die tatsächliche Breite des Fahrzeugs..und somit Fahrzeugbreite PLUS Spiegel...und das es dafür Strafen gibt ist wohl seit kurzem (auch durch Medienberichten) fast allen bekannt..

Übrigens ist es das "Vorschriftzeichen 264" mit der Bezeichnung "Tatsächliche Breite"...nachzulesen in jeder Straßenverkehrsordnung...


PS: Ich habe auch kein Problem innerhalb geschlossener Ortschaften 150 km/h mit einem modernen Fahrzeug zu fahren...die Straße gibt das her und genug Platz ist (zumindest teilweise) auch...dennoch ist es verboten =)

advokat

Anfänger

Beiträge: 14

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 6. Juli 2011, 17:41

ja natürlich ist die Spur breiter..habe ja auch ca 2m geschrieben....

aber wie gesagt..es geht bei dem Schild NICHT um die fahrzeugbreite laut Zulassungsbescheinigung Teil 2 sondern um die tatsächliche Breite des Fahrzeugs..und somit Fahrzeugbreite PLUS Spiegel...und das es dafür Strafen gibt ist wohl seit kurzem (auch durch Medienberichten) fast allen bekannt..

Übrigens ist es das "Vorschriftzeichen 264" mit der Bezeichnung "Tatsächliche Breite"...nachzulesen in jeder Straßenverkehrsordnung...


PS: Ich habe auch kein Problem innerhalb geschlossener Ortschaften 150 km/h mit einem modernen Fahrzeug zu fahren...die Straße gibt das her und genug Platz ist (zumindest teilweise) auch...dennoch ist es verboten =)

Ich hab jetzt mal die Rechtsprechung durchgesehen - und ich gebe Dir Recht!

Die Gerichte gehen nach der tatsächlichen Breite einschließlich Spiegeln! Allerdings muss die Breiteneinschränkung angemessen sein - d. h. bei einer 3 m breiten Fahrbahn wäre ein Einschränkung auf 2 m unzulässig und das Zeichen 264 dann unbeachtlich!

Das Problem ist, das das Zeichen 264 vom Gesetzgeber, also dem Bund, geschaffen worden ist, aber die Beschilderung Ländersache ist. Bei letzteren hat es sich aber durchgesetzt, die zulässige Breite z.B. in Bausellen sehr klein anzugeben, da man meint, sich so bequem von Haftungsansprüchen freihalten zu können!

Ich dürfte mit meinem Touareg mit Wohnwagen überhaupt nicht mehr auf die Strasse, denn der Wohnwagen ist 2,48 breit und die vorgeschriebenen zusätzlichen Aussenspiegel verbreitern den Touareg auf über 2,55 m! Das gleiche Problem haben übrigens auch viele Wohnwagen oder Wohnmobile die außen an der Längsseite noch eine Markise angebaut haben!

Also fahre ich demnächst Tiguan!

Volker
T & S, BM, 103 kw, DSG, Night Blue Metallic, Räder New York, RRCD 510, DCC, GRA, Climatronic, MFL, Park Assist, Top-Paket, Winterpaket Xenon, bestellt Mai 2011, LT 51. KW 2011

Reisegott

Fortgeschrittener

Beiträge: 233

Wohnort: NRW

Beruf: Ordnungsamt und Reisebüro

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 6. Juli 2011, 19:07

Dazu fällt mir folgender Witz ein :
Steht ein LKW Fahrer vor einer Brücke ,da vor ein Schild " Verbot der Durchfahrt für Fzg. mit mehr als 3,40 m "
Der Fahrer legt den Gang ein fährt los und sagt zu seinem Beifahrer ok unser Laster ist 4,20 m hoch aber siehst du irgendwo Bullen ?? :thumbsup:
Also lieber Volker,du hast es ja nun auch eingesehen und mit einem Touareg ist es arg gefährlich !! Geh nicht immer von dir aus sondern auch von den Fahrkünsten der anderen und wenn du auf so einer 2m Spur eine Kollision mit einem entgegenkommenden 40 Tonner hast,stirbst du wie ein Mann.Klären wird dann der Gutachter wie breit dein Fzg. mal war.Also nochmal,die Regelung macht schon echt Sinn.
Gruß Georg
Lt.18.09.11, bestellt 7.2.11,Sport&Style 2,0 TSI 155 KW,Deep Pearl Black ,Top Paket,Dyn. Contour,Mfl,Xenon,Leder schwarz,DSG,FSE Premium,Keyless Entry,Light/Laneassist,Sportfahrwerk,XDS,Heckspoiler R-Line,Spiegel,Ambiente und Winterpaket,RNS 510 mit Parklenkassi 2,"New York 18 ",Winteralus 16

Leguan

Meister

  • »Leguan« wurde gesperrt

Beiträge: 2 915

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 6. Juli 2011, 19:27

Dazu fällt mir folgender Witz ein :
Steht ein LKW Fahrer vor einer Brücke ,da vor ein Schild " Verbot der Durchfahrt für Fzg. mit mehr als 3,40 m "
Der Fahrer legt den Gang ein fährt los und sagt zu seinem Beifahrer ok unser Laster ist 4,20 m hoch aber siehst du irgendwo Bullen ?? :thumbsup:
Gruß Georg

Das trifft den Nagel auf den Kopf ;) Super :thumbsup:

Tommys Tiger

unregistriert

22

Montag, 18. Juli 2011, 14:51

RE: Tiguan zu breit für linke Spur in Autobahn-Baustellen

Hallo an alle Tiguanfahrer/innen,

ich möchte gerne mit euch diskutieren bzw. eure Meinung zu oben genannten Thema hören.

Fakt ist : in den meisten Autobahn-Baustellen dürfen Fahrzeuge die breiter als 2 Meter sind,die linke Spur nicht benutzen!!! Bei Mißachtung können die "blauen (grünen) Ordnungshüter" ein Bußgeld in Höhe von 20€ kassieren. Unser Tiger hat eine Breite von 1809mm (ohne Spiegel), die tatsächliche Breite beträgt aber 2041 mm (mit Spiegel) !!!
Selbst ein Golf , Audi A3, Opel Astra oder ein Ford Focus sind breiter als 2 Mtr. und dürften die linke Spur nicht nutzen. Sicherlich, in den allermeisten Fällen geht es gut, aber was ist wenn es zu einer Berührung kommt und der Außenspiegel daran glauben muß? Meiner Meinung nach sollte die linke Spur einfach breiter werden (+10-20cm) dann wäre doch alles in Ordnung. Da unsere Autos im Prinzip größer, breiter, schwerer werden wäre eine Anpassung auf jeden Fall gerechtfertigt.
Ich werde in oben genannten Fall auf jeden Fall die linke Spur vermeiden und mich brav auf der rechten Spur zwischen LKW's und Wohnmobilen einordnen!!! Nach Ende der Baustelle dann mit (ganzen) Außenspiegeln beschleunigen und die rechte Spur verlassen. Ist ja auch nicht schlecht mit unseren "Tigern" etwas Ruhe und Gelassenheit zu verbreiten in unserer hektischen Welt.

Nachdenkliche Grüße

Tommy
8)
Hallo @,

habe auf meiner Urlaubsfahrt in "den Norden" leider feststellen müssen das die meisten Baustellen auf den BAB immer noch mit 2 Mtr. ausgeschildert sind. Leider waren nur wenige mit 2,10 dabei, aber was solls, man fährt ja in den Urlaub und hat Zeit und Ruhe!!! :D
Eine S-Klasse die mich gestern in einer Baustelle (2Mtr.) überhollen wollte, traute sich nicht so richtig, erst als ich ziemlich weit rechts fuhr gelang der Fahrein der Überholvorgang! Ein Stau hinter ihr war natürlich die Folge. Sie ist danach aber nicht auf die rechte Spur gefahren, sondern hat munter weiter links überholt!!!
Habe nur den Kopf geschüttelt und wahr froh, das sie mich nicht berührt hat.

Gruß Tommy 8)

Leonx

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Köln

Austattung: Tiguan Lounge, Bi-Xenon,Discover Media, Fahrassistenzpaket, Panoramadach, AHK,

Baujahr: EZ 01.2016

Motor und Brennstoff: TDI 2.0 BM, SCR, 150 PS, 6-Gang SG

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 22. Juli 2011, 00:56

Passt schon

Die Fahrzeugbreite ist nach dem Gesetz die Breite ohne Spiegel!

Volker
Hallo zusammen,

genau so habe ich das heute auch "erfahren", als ehemaliger Golf-Fahrer, und seit einer Woche Tiguan-Fahrer, kann ich nur sagen:
"Linke Baustellenspur mit dem Tiguan geht gut. Passt schon!"
-----------------------------------------

Tiguan 2.0 TDI Lounge, BM SCR, 150 PS, Peper Grey, Bi-Xenon, Fahrassistenzpaket, Discover Media, Panoramadach, AHK, & noch ein paar kl. Extras ...

Tommys Tiger

unregistriert

24

Freitag, 22. Juli 2011, 08:00

Die Fahrzeugbreite ist nach dem Gesetz die Breite ohne Spiegel!

Volker
Hallo zusammen,

genau so habe ich das heute auch "erfahren", als ehemaliger Golf-Fahrer, und seit einer Woche Tiguan-Fahrer, kann ich nur sagen:
"Linke Baustellenspur mit dem Tiguan geht gut. Passt schon!"
Guten Morgen Leonx,

erstmal "willkommen im Forum"und allzeit "knitterfreie" Fahrt mit deinem Tiger:

Sicher,passt die linke spur schon!!! Ist aber bei 2Mtr. Breite manchmal grenzwertig und lt. Gesetzgeber nicht zulässig. Außerdem verteilt die "Rennleitung" bei Nichtbeachtung gerne schon mal ein "Knöllchen" ;(
Also immer schön cool bleiben und nicht die Ruhe verlieren. Jede Baustelle ist irgendwann einmal beendet und dann kannst du ja wieder Gas geben!!!

Gruß Tommy 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tommys Tiger« (22. Juli 2011, 08:28)


der_alp

unregistriert

25

Freitag, 22. Juli 2011, 12:58

Hi,

wie schon geschrieben: technisch mag die Breite ja passen.

Für die rechtliche Beurteilung ist aber nicht die tatsächliche Breite lt. StVO sondern die "Werksangabe" laut StVZO maßgebend. Und da ist der Tiguan nun mal imho 2,03 breit. :)

Gruß
Harald

Me109

Schüler

Beiträge: 59

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 24. Juli 2011, 17:06

Workaround für Baustelle

Huhu zusammen,

für das Thema "Baustelle 2,00m" gibt es einen einfachen "Workaround", wenn ein Beifahrer im Auto ist: rechten Spiegel anklappen 8) .

Der rechte Außenspiegel wird bei Vorhandensein linker Außen- und Mittelspiegel sowie vorhandener durchsichtiger Heckscheibe (nicht beklebt oder sonstwie undurchsichtig) rechtlich nicht benötigt.

Damit sollten mehr als 3cm zu holen sein, d.h. tatsächliche Breite wird < 2m und wir dürfen wieder links fahren.
Ist zwar eigentlich Schwachsinn, weil man ja weniger nach hinten sieht, aber m.E. rechtlich nicht anfechtbar!

Gruß Alex
Glücklich seit 12.12.2011 mit: Tiguan Sport & Style 4 Motion 2,0l TDI 170PS # außen weiß wie der Schnee # innen schwarz wie die Nacht # Light Assist # DCC # Top-Paket # Winterpaket # Multimediabuchse USB # Tempomat # Climatronic # Gepäckraumboden # Dynaudio Contour :D

27

Sonntag, 24. Juli 2011, 17:16

Ist zwar eigentlich Schwachsinn, weil man ja weniger nach hinten sieht, aber m.E. rechtlich nicht anfechtbar!


Ich kenne nicht den § der STVO aber ich glaube mich zu erinnern, dass das was am Fahrzeug verbaut ist auch funktionieren muss. Auch dann, wenn es nicht vorhanden sein muss. Da der Spiegel aber da ist, müsste er dann auch funktionieren. Ich würde mich freuen, wenn ich hier falsch liege. Also, berichtigt mich. ;)

Leguan

Meister

  • »Leguan« wurde gesperrt

Beiträge: 2 915

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 24. Juli 2011, 17:20

Huhu zusammen,

für das Thema "Baustelle 2,00m" gibt es einen einfachen "Workaround", wenn ein Beifahrer im Auto ist: rechten Spiegel anklappen 8) .

Der rechte Außenspiegel wird bei Vorhandensein linker Außen- und Mittelspiegel sowie vorhandener durchsichtiger Heckscheibe (nicht beklebt oder sonstwie undurchsichtig) rechtlich nicht benötigt.

Damit sollten mehr als 3cm zu holen sein, d.h. tatsächliche Breite wird < 2m und wir dürfen wieder links fahren.
Ist zwar eigentlich Schwachsinn, weil man ja weniger nach hinten sieht, aber m.E. rechtlich nicht anfechtbar!

Gruß Alex

Halte diese Idee für ein no go :thumbdown:

Me109

Schüler

Beiträge: 59

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 24. Juli 2011, 17:23

Huhu zusammen,

für das Thema "Baustelle 2,00m" gibt es einen einfachen "Workaround", wenn ein Beifahrer im Auto ist: rechten Spiegel anklappen 8) .

Der rechte Außenspiegel wird bei Vorhandensein linker Außen- und Mittelspiegel sowie vorhandener durchsichtiger Heckscheibe (nicht beklebt oder sonstwie undurchsichtig) rechtlich nicht benötigt.

Damit sollten mehr als 3cm zu holen sein, d.h. tatsächliche Breite wird < 2m und wir dürfen wieder links fahren.
Ist zwar eigentlich Schwachsinn, weil man ja weniger nach hinten sieht, aber m.E. rechtlich nicht anfechtbar!

Gruß Alex

Halte diese Idee für ein no go :thumbdown:

No go ... aber warumme? Mit dem rechten Spiegel prüfe zumindest ich lediglich ob rechts was von mir ist, bevor ich die Spur wechsle ... damit schätzt man ja nicht die Position des Wagens in der Fahrspur ab.

nodda: gilt das nicht nur für Beleuchtungseinrichtungen?

Gruß Alex
Glücklich seit 12.12.2011 mit: Tiguan Sport & Style 4 Motion 2,0l TDI 170PS # außen weiß wie der Schnee # innen schwarz wie die Nacht # Light Assist # DCC # Top-Paket # Winterpaket # Multimediabuchse USB # Tempomat # Climatronic # Gepäckraumboden # Dynaudio Contour :D

Leguan

Meister

  • »Leguan« wurde gesperrt

Beiträge: 2 915

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 24. Juli 2011, 17:32


No go ... aber warumme? Mit dem rechten Spiegel prüfe zumindest ich lediglich ob rechts was von mir ist, bevor ich die Spur wechsle ... damit schätzt man ja nicht die Position des Wagens in der Fahrspur ab.

nodda: gilt das nicht nur für Beleuchtungseinrichtungen?

Gruß Alex

Das Auto ist ohne die beiden Spiegel 1809 mm breit, mit beiden Spiegel 2041 mm, macht pro Seite 116 mm.
Ist also Platz genug.

1; glaub ich nicht, daß das rechtlich sauber ist
2, geht es wohl technisch garnicht ?(
3; kannst Du die Konsequenzen tragen?

Ich bin sehr froh, daß das Thema aufgebracht wurde, weil mir war das nicht klar. :thumbup:

Und damit sollte das Thema durch sein ;)