Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Nik

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Stuttgart, BW

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: DSG, Sport&Style

Baujahr: 11/2013

Motor und Brennstoff: 103 kW 2.0 TDI BMT 4Motion

Danksagungen: 1 / 11

  • Private Nachricht senden

61

Donnerstag, 30. Januar 2014, 22:03

Hallo,
hier sind meine Daten:

Ausstattung: S&S
BJ: 2013
Motor: 2.0 TDI, 103 kW
TSN: AKS 004855

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (31.01.2014)

Michael

Profi

Beiträge: 728

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 279 / 180

  • Private Nachricht senden

62

Donnerstag, 30. Januar 2014, 22:16

Focus-Motto: Fakten, Fakten, Fakten

Nein, die gleiche TSN werden die nicht haben.

Das ist (d)eine Vermutung. Ich ziehe Fakten vor.

Dennoch kann es gut sein daß die Einstufung identisch ist.

Diese weitere Vermutung kann man dann mit verlässlichen TSN über die Online-Rechner der verschiedenen Versicherer verifizieren.


Gruß, M.

"Schweigen bedeutet nicht Zustimmung. Oft ist es das Desinteresse, mit Idioten zu diskutieren." MB

Track & Style; 2.0 TDI 103 kW 4MOTION; 7-G DSG; Pakete: Ablagen-, Ambiente-, Spiegel-, Winter-; Bi-Xenon; DLA inkl. LA; DCC; AHK; XSD; MFL mit Paddles; GRA; RNS 315; Climatronic; Rear View; ParkPilot; VZE; 230 V; MEDIA-IN USB; Standheizung; Gepäckraumboden herausnehmbar

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 153

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1377 / 455

  • Private Nachricht senden

63

Donnerstag, 30. Januar 2014, 22:33

Ausstattung: T&S
BJ: 2012
Motor: 2.0 TDI, 103 kW
TSN: AMR 00229 8 (entscheidend sind die ersten drei Zeichen)
... und die HSN, Feld 2.1

Hier meine Daten:
Ausstattung: T&S
BJ: 2012
Motor: 2.0 TDI, 125 kW
2.1 HSN: 0603
2.2 TSN: ANK

Gruß
papa
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Michael

Profi

Beiträge: 728

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 279 / 180

  • Private Nachricht senden

64

Donnerstag, 30. Januar 2014, 22:44

Ausstattung: T&S
BJ: 2012
Motor: 2.0 TDI, 103 kW
TSN: AMR 00229 8 (entscheidend sind die ersten drei Zeichen)
Hier meine Daten:
Ausstattung: T&S
BJ: 2012
Motor: 2.0 TDI, 125 kW
2.2 TSN: ANK

Hallo Willi,

daran sieht man, dass die Motorisierung (103 KW vs. 125 kW) auch eine Rolle spielt.

Der Schlüssel im Feld 2.1 identifiziert übrigens den Hersteller. 0603 ist die Ident-Nr von Volkswagen und damit bei allen gleich.
Gruß, M.

"Schweigen bedeutet nicht Zustimmung. Oft ist es das Desinteresse, mit Idioten zu diskutieren." MB

Track & Style; 2.0 TDI 103 kW 4MOTION; 7-G DSG; Pakete: Ablagen-, Ambiente-, Spiegel-, Winter-; Bi-Xenon; DLA inkl. LA; DCC; AHK; XSD; MFL mit Paddles; GRA; RNS 315; Climatronic; Rear View; ParkPilot; VZE; 230 V; MEDIA-IN USB; Standheizung; Gepäckraumboden herausnehmbar

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 153

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1377 / 455

  • Private Nachricht senden

65

Donnerstag, 30. Januar 2014, 22:55

Hallo Michael,

das sind jetzt zwei T&S.
Ich habe gerade einen Versicherungsrechner offen, die Beiträge der Beiden sind identisch.

Der AKS von Nik ebenfalls (S&S)

Gruß
Willi
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (30.01.2014)

Michael

Profi

Beiträge: 728

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 279 / 180

  • Private Nachricht senden

66

Donnerstag, 30. Januar 2014, 23:05

OK, dann präzisiere ich mal meine vorangegangene Aussage: Die Motorisierung könnte eine Rolle bei der Beitragsberechnung spielen. :whistling: ;)

Schade, dass meine quasi Zwangsentscheidung für den 103 kW TDI sich noch nicht mal in einem monetären Vorteil auszahlt. Leider gab's damals die Kombi 125 KW/7G-DSG nicht für Geld und gute Worte. :wacko:

[Edit]
Den relevanten Beitrag von Nik hatte ich doch glatt überlesen. Mit Deiner Recherche kann man also ruhigen Gewissens feststellen: Die Ausstattungsvariante beeinflusst nicht die Einstufung in der Versicherung!


Wetterauer, damit waren Deine Vermutungen also richtig. ;)
[/Edit]
Gruß, M.

"Schweigen bedeutet nicht Zustimmung. Oft ist es das Desinteresse, mit Idioten zu diskutieren." MB

Track & Style; 2.0 TDI 103 kW 4MOTION; 7-G DSG; Pakete: Ablagen-, Ambiente-, Spiegel-, Winter-; Bi-Xenon; DLA inkl. LA; DCC; AHK; XSD; MFL mit Paddles; GRA; RNS 315; Climatronic; Rear View; ParkPilot; VZE; 230 V; MEDIA-IN USB; Standheizung; Gepäckraumboden herausnehmbar

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Michael« (30. Januar 2014, 23:17)


holzwurm68

Schüler

Beiträge: 132

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

67

Donnerstag, 30. Januar 2014, 23:31

Maßgebend für die Einstufung bei der Versicherung sind.

- Typklasse des Fahrzeugs abhängig vom Modelljahr
- SFR (personenbezogen)
- Regionalklasse (Zulassungsbezirk)

Für alle 2,0 Liter Dieselfahrzeuge unabhängig von Leistung gelten folgende Typklassen:

Haftpflicht: 17
Vollkassko: 19
Teilkasko: 23

Je länger das Fahrzeug auf dem Markt ist und desto weniger Fahrzeuge zugelassen sind, desto niedriger wird die Typklasse. Folge: je günstiger wird die Versicherung.
Seit 22.11.13: Tiger mit 170 Pferde, Sonnendach, Sternengucker, Fell, automatischer Blick nach hinten, Holländerhacken, und vieles mehr.

Michael

Profi

Beiträge: 728

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 279 / 180

  • Private Nachricht senden

68

Donnerstag, 30. Januar 2014, 23:41

Der persönliche Schadenfreiheitsrabatt und die Regionalklasse sind unstrittig. Offen bleibt auch weiterhin, wie der Typklasse-Wert zustande kommt.

Die hier zunächst angenommene Vermutung, dass die Ausstattungsvariante einen Einfluss hat, konnte Dank der Initiative einiger Nutzer ausgeschlossen werden.

Trotzdem Danke für deinen Hinweis.
Gruß, M.

"Schweigen bedeutet nicht Zustimmung. Oft ist es das Desinteresse, mit Idioten zu diskutieren." MB

Track & Style; 2.0 TDI 103 kW 4MOTION; 7-G DSG; Pakete: Ablagen-, Ambiente-, Spiegel-, Winter-; Bi-Xenon; DLA inkl. LA; DCC; AHK; XSD; MFL mit Paddles; GRA; RNS 315; Climatronic; Rear View; ParkPilot; VZE; 230 V; MEDIA-IN USB; Standheizung; Gepäckraumboden herausnehmbar

holzwurm68

Schüler

Beiträge: 132

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

69

Freitag, 31. Januar 2014, 00:03

Offen bleibt auch weiterhin, wie der Typklasse-Wert zustande kommt.
In die Typklasse fließen verschiedene Faktoren ein.

Die wichtigsten sind:

Schadenshäufigkeit
Junge Fahrer (jeder zahlt da mit, auch wenn er keinen junge(n) Fahrer(in) hat)
Unsex-Tarif (darf ja versicherungsrechtlich kein Unterschied zwischen Männlein und Weiblein mehr gemacht werden)
Baujahr des Modells (ein Golf 1 hat eine niedrigere Typklasse als ein Golf 7, selbst wenn die Motorisierung die gleiche wäre. Kann man auch als Reparaturfreundlichkeit bezeichnen)
ob es ein Diesel oder Benziner ist (in Bezug auf Reparaturkosten)

Sicherlich gibt es noch mehr Faktoren. alle kenn ich auch nicht. Werd mich aber in naher Zukunft mit der Thematik beruflich bedingt noch intensiver auseinander setzen.
Seit 22.11.13: Tiger mit 170 Pferde, Sonnendach, Sternengucker, Fell, automatischer Blick nach hinten, Holländerhacken, und vieles mehr.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (31.01.2014), el Chupa Cabra (31.01.2014)

Beiträge: 1 538

Beruf: GF

Austattung: 177 PS TDI DSG Sport+Style weiß R-line int+ext, HighlinePlus-Paket, Xenon, RNS510, DCC, AHK, Dyn Light Assist, GRA, Telefon Plus, Lenkrad-Schaltwippen, ParkAssist, Rear-Assist, Top-paket, Winterpaket, Verkehrszeichenerkennung Abholung 4.4.13

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

70

Freitag, 31. Januar 2014, 07:52

Das ist (d)eine Vermutung. Ich ziehe Fakten vor.

Nein, ist es nicht. Das sind die Fakten, die ich hier mal schnell in einer Software nachgesehen habe (und zwar in der von der Itzehoer, weil das Icon für dieses Programm hier auf der Arbeitsoberfläche am ehesten greifbar war - ohne Wertung des Versicherers)

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 153

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1377 / 455

  • Private Nachricht senden

71

Freitag, 31. Januar 2014, 09:10

. Schadenshäufigkeit
.. Junge Fahrer (jeder zahlt da mit, auch wenn er keinen junge(n) Fahrer(in) hat)
... Unsex-Tarif (darf ja versicherungsrechtlich kein Unterschied zwischen Männlein und Weiblein mehr gemacht werden)
.... Baujahr des Modells (ein Golf 1 hat eine niedrigere Typklasse als ein Golf 7, selbst wenn die Motorisierung die gleiche wäre. Kann man auch als Reparaturfreundlichkeit bezeichnen)
..... ob es ein Diesel oder Benziner ist (in Bezug auf Reparaturkosten)
. Die Schadenshäufigkeit richtet sich auch nach Zulassungszahl und Verwendung eines bestimmten Modell. Zum Beispiel werden bestimmte Audi-Modelle die von Vertretern, oder ähnlichen Berufsgruppen mit hoher Kilometerleistung, gefahren werden, auch relativ hoch eingestuft. Ursache müsste demnach das höhere Unfallrisiko, bzw. Unfallbeteiligung sein.

.. Junge Fahrer zahlen einen Aufschlag, bzw. Reifere bekommen einen Rabat. Kein Einfluss auf die Reg. Klasse

... Demnach müsste es für Männer eine Absenkung gegeben haben, da Frauen, statistisch gesehen, geringere Unfallbeteiligung hatten.

.... älteres Baujahr, dadurch reduzieren sich mit der Zeit auch die Zulassungszahlen, das Nutzerprofil und der Nutzerkreis eines Modells. Hier kann auch eine höhere Einstufung erfolgen, wenn sich z.B. bei sportlichen Fahrzeugen durch den Gebrauchtwagen-Markt der Nutzerkreis verjüngt und die Unfälle steigen. Innerhalb einer Modellreihe gibt es oft deutliche Unterschiede, siehe Punkt eins.

..... das dürft sich, wenn, dann nur auf die Kasko auswirken. Auch der Wiederbeschaffungspreis und die Beliebtheit bei der unerlaubten Eigentumsübertragung, dürften hier die größere Rolle spielen.

Grüße
papa
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Beiträge: 1 538

Beruf: GF

Austattung: 177 PS TDI DSG Sport+Style weiß R-line int+ext, HighlinePlus-Paket, Xenon, RNS510, DCC, AHK, Dyn Light Assist, GRA, Telefon Plus, Lenkrad-Schaltwippen, ParkAssist, Rear-Assist, Top-paket, Winterpaket, Verkehrszeichenerkennung Abholung 4.4.13

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

72

Freitag, 31. Januar 2014, 09:27

Nenene.

Die absolute Schadenhäufigkeit ist ja völlig egal. Entscheidend als Berechnungsgrundlage ist ja die relative Schadenhäufigkeit, sprich die Schadenquote.

Wenn jeder 10. seine Kiste verballert, ist es ja egal, ob es davon insgesamt 200.000 oder 400.000 gibt...

Ich ziehe nochmal den Vergleich zu Personenversicherung: Die Kopfschäden in der KV sind unabhängig von der Zahl der Versicherten in einem Tarif.



Daß Junge einen Aufschlag zahlen und ältere rabattiert werden ist richtig, ob das in dieser Form legitim ist sei mal dahingestellt.

Daß ein Versicherer nicht mehr nach Mann und Frau entscheiden darf, haben wir der EU in Brüssel zu verdanken. Damit ist es (in der KV) im Neugeschäft für Männer teurer, für Frauen aber nicht billiger geworden. Verlierer ist der Kunde, und zwar auf der ganzen Linie. Die Verbraucherschützer feiern es aber als Erfolg. -> Merke: die Politk, Dein Feind !

Daß verschiedene Modelle nach Nutzungsprofil bewertet werden ist auch richtig, das finde ich jetzt im Ansatz auch gar nicht mal so verkehrt...

holzwurm68

Schüler

Beiträge: 132

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

73

Freitag, 31. Januar 2014, 09:40

Ein Versicherungsbeitrag setzt sich aus drei Faktoren zusammen:

Typklasse (Farzeugmodell bezogene Faktoren (Zulassungszahlen, Schadenshäufigkeit, Reparaturfreundlichkeit und andere allgemeine Faktoren, die nicht der Regionalklasse oder der SFR zugeordnet werden können)
SFR (personenbezogene schadensfreie Jahre)
Regionalklasse (Wohnort unter Berücksichtigung der Schadenshäufigkeit in der jeweiligen Zulassungsregion)
sonstige Rabatte (Kilometer, Abstellplatz usw)

Typklassen gibt es für die Haftpflicht, Vollkasko und Teilkasko

Ein Fahrzeugdiebstahl schlägt sich in der Typklasse der Teilkasko nieder
Ein Eigenschaden in der Typklasse der Vollkasko nieder
Ein Fremdschaden in der Typklasse der Haftpflicht nieder

Eines ist sicher: In die Typklassen ab 2013 ist der Faktor junge Fahrer und Unisex eingeflossen, weil unser Erstwagen plötzlich 2 Klassen teurer wurde. Diesbezüglich konnte man auch im Internet damals die Änderung nachlesen. Ich finde nur aktuell den Artikel nicht mehr.
Seit 22.11.13: Tiger mit 170 Pferde, Sonnendach, Sternengucker, Fell, automatischer Blick nach hinten, Holländerhacken, und vieles mehr.

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

74

Freitag, 31. Januar 2014, 09:49


Daß Junge einen Aufschlag zahlen und ältere rabattiert werden ist richtig, ob das in dieser Form legitim ist sei mal dahingestellt.

Daß ein Versicherer nicht mehr nach Mann und Frau entscheiden darf, haben wir der EU in Brüssel zu verdanken. Damit ist es (in der KV) im Neugeschäft für Männer teurer, für Frauen aber nicht billiger geworden. Verlierer ist der Kunde, und zwar auf der ganzen Linie. Die Verbraucherschützer feiern es aber als Erfolg. -> Merke: die Politk, Dein Feind !




Kommt darauf an wie herum man es betrachtet...

Die Versicherung ist für alle gleich teuer. Aber Männer mit einer gewissen Fahrerfahrung bekamen generell einen Rabat! Darin sahen Frauen, Fahranfänger und Ausländer eine Benachteiligung. Diese ist lt. Grundgesetzt aber verboten. Jetzt wird der generelle Rabatt aufgehoben und alle sollten glücklich sein und die Verfassung preisen... Rabatte müssen nun von jedem selbst "erfahren" werden.
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo

holzwurm68

Schüler

Beiträge: 132

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

75

Freitag, 31. Januar 2014, 10:04

Rabatte müssen nun von jedem selbst "erfahren" werden.
Jein, der Berufsstand des einzelnen oder eine Bankmitgliedschaft spielt auch eine Rolle.

z. B.

Mitarbeiter im öffentlichen Dienst haben Rabatte, die einem Hilfsarbeiter aus der Fabrik verwehrt bleiben.

Ein Mitglied bei der Volksbank bekommt bei der R+V auch wieder andere Konditionen wie ein Nichtmitglied.

All dies sind Rabatte die nicht erfahren werden können, aber trotzdem personenbezogen sind.
Seit 22.11.13: Tiger mit 170 Pferde, Sonnendach, Sternengucker, Fell, automatischer Blick nach hinten, Holländerhacken, und vieles mehr.