Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Tommys Tiger

unregistriert

1

Freitag, 10. August 2012, 19:46

Blitzerwarner im Navi oder als App

Hallo @,

möchte gerne eure Meinung zum obengenannten Thema hören. Wer hat die "Blitzerwarner" auf seinem Navi oder als App auf seinem Handy?
Wird ja teilweise kostenlos angeboten, ist doch aber eigentlich nicht "legal" oder ?(
Einem "Bekanntem" von mir wurde vor ein paar Jahren sein mobiles Navi an der Schweizer Grenze "eingezogen", weil er diese "Blitzerwarner" auf seinem mobilen Navi "aktiviert" hatte und so etwas wohl in der Schweiz verboten ist.

Wie ist also eure Meinung zu diesem Thema? Ich freue mich auf eine anregende Diskussion :thumbsup:

Gruß Tommy 8)

2

Freitag, 10. August 2012, 19:51

ist doch aber eigentlich nicht "legal" oder

Stimmt.
Ich würde mir weil es verboten ist NIE so eine App wie Blitzer de auf main Handy machen und schon garnicht Morgen für die Anfahrt nach Oberhausen.
Genauso würde ich NIE 51km/h in Ortschaften fahren weil das ja auch verboten ist.
Ausserdem lüge ich NIE und habe auch noch NIE gelogen.


Wolfgang

Sniff

Tiger Pflege Meister

  • »Sniff« wurde gesperrt

Beiträge: 721

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. August 2012, 20:16

Blitzschutz+Radarwarner

Der Betrieb dieser Funktion ist in Deutschland verboten, genau wie der
herkömmliche Radarwarner. In Paragraf 23 der Straßenverkehrsordnung
(StVO) steht: "Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein
technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das
dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungs-Maßnahmen anzuzeigen oder zu
stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von
Geschwindigkeitsmessungen."

Ein Verstoß dagegen wird mit einer Geldbuße von 75 Euro und vier Punkten bestraft.

Also ich würde mir niemals soetwas auf mein Navi packen, niemals, ganz bestimmt nicht, auf keinen Fall. Nee das würde ich nicht machen.

Gruß Sniff :thumbup:
Tiguan S&S 1.4 TSI BMT DeepBlack
Leder, Xenon, CT, WP,TFL, SRA,PLA,PP,RVC,MFL,MTV"Premium",RCD 510,DWA,AP,

Ich war dabei:
Treffen am 5. Nov. 2011; 11. Juni 2012
Stammtisch am 11. Aug. 2012

Beiträge: 1 320

Danksagungen: 10 / 14

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. August 2012, 20:42

Blitzer...was Sowas kenne ich überhaupt garnicht nicht wat-n dat-n wer fürn Kramzeugs ? Regeln sind doch dazu da um sie zu biegen oder wie hab ich das ? da brauch man doch sooooooowas nicht !

Gruß dsHb

Leguan

Meister

  • »Leguan« wurde gesperrt

Beiträge: 2 915

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 10. August 2012, 20:56

Klogschieters

Mein Navigon kann, und wenn ich in nach CH führe, dann könnte ich vor der Grenze das Teil komplett deaktivierien und nach der Ausreise via Backup vom mitgeführten Läppi wieder herstellen ;)

Wohlgemerkt, ich könnte 8|

Ansonsten gäbe es monatlich ein Update, und ich wäre wohl super zufrieden; würde ich es einsetzen :rolleyes:
Weil ich würde auch nicht mehr zu schnell fahren oder zu spät über die rote Ampel, wenn da eine Blitzkamera gestanden hätte, weil dann hätte ich es ja gewußt :thumbsup:

Micha

Administrator

Beiträge: 1 061

Wohnort: Volkertshausen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Cupra

Baujahr: 2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TSFI

Danksagungen: 100 / 32

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. August 2012, 22:47

Man könnte wenn man wolte mit ner App oder im Navi fast allen Blitzern in D, CH , A aus dem Weg gehen.
Aber wer würde das denn machen?
Ich bin seid 5 Jahren Punktefrei, nachdem ich den Lappen mal für nen Monat weg hatte.

Ich denke, ein bissel Vernunft und im rechten Bein ein bissel Gefühl dann bleibt man auch ohne solche Hilfsmittel dauerhaft beim Lappen.

Schnell fahren kann man auf Autobahnen, sofern sie noch frei gegeben sind,auf fast allen Rennstrecken, zum Bleistift der Nürburgring, oder auf stillgelgten Flughäfen.
LG Micha

Euer VW Tiguan Forum Administrator

normann

unregistriert

7

Samstag, 11. August 2012, 08:09

Hallo Tommy !

Nicht erst seit wir in Norwegen leben halten wir uns meist an die Verkehrsvorschriften.Aber seit dem besonders.Es wird hier ganz schnell richtig teuer, auch für kleine Verstöße.
http://www.suednorwegen.org/index.php?op…infos&Itemid=54
Hoffe der Link funzt.
Für Fahranfänger ist es seit 01.07.2012 noch härter geworden.
Bin mal in D. vor langer Zeit mit 57 in einer 50 Zone geblitz worden,hat glaub ich 30 DM gekostet damals.Das schöne s/w Foto hab ich noch irgendwo.
Ja,mit dem Mopped auch schon mal vor 20 Jahren,da hab ich aber noch nix bekommen! :D

Zitat

Von Micha
Ich denke, ein bissel
Vernunft und im rechten Bein ein bissel Gefühl dann bleibt man auch ohne
solche Hilfsmittel dauerhaft beim Lappen.

Schnell fahren kann man auf Autobahnen, sofern sie noch frei gegeben
sind,auf fast allen Rennstrecken, zum Bleistift der Nürburgring, oder
auf stillgelgten Flughäfen.

Das sehe ich auch so.Bei Besuchen in D.fahre ich auf der Bahn auch gern so schnell wie der Tiger laufen kann,wo es denn erlaubt ist. :thumbsup:
Zumindestens so lange wie es der Verkehr zuläßt oder meine Holde anfängt zu toddern.

Allzeit Gute,Unfall und Bußgeldlfreie Fahrt für alle hier !

Gruß ! normann

Tommys Tiger

unregistriert

8

Samstag, 11. August 2012, 11:28

Hallo normann,

Link funzt!!! Habt aber heftige Preise für "Verkehrsverstöße", hast du da überhaupt noch Spaß deinen Tiger zu bewegen? ;)

Glaube aber das die Mehrzahl die hier schon geantwortet haben diese sogenannte "Blitzer-Dingens" irgendwo im Navi versteckt aktiviert haben, oder Jungs ;) :D Ganz ehrlich, bei meinem mobilen Navi wirst du so etwas nicht finden :thumbsup: , hab ich seinerzeit komplett gelöscht :)

Frei nach dem Motto: reisen statt rasen :thumbsup:

Habt alle einen schönen Tag :thumbsup:

Gruß Tommy 8)

normann

unregistriert

9

Samstag, 11. August 2012, 22:14

Hallo Tommy !

Zitat

Von Tommys Tiger
Frei nach dem Motto: reisen statt rasen :thumbsup:
Genauso halte ich es.Besonders wenn ich so unterwegs bin !!

normann
»normann« hat folgende Datei angehängt:
  • Geirangerfjord.JPG (141,86 kB - 54 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. August 2014, 16:37)

  • »Kleine_Schwester« wurde gesperrt

Beiträge: 154

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 13. August 2012, 20:05

Legale Blitzerwarnung ;)

Wir im Schwobaländle haben unsere ganz eigenen Blitzerwarner. Bis zu einem Besuch von Leguan war ich ja der Meinung, dass sei Deutschlandweit so, isses aber nicht.
Bei uns sind kurz vor festinstallierten Blitzern und an Stellen wo, gerne und oft mobile Blitzer aufgestellt werden, zwei weiße Striche am rechten Fahrbahnrand.
Soweit ich das mitbekommen habe rührt dass daher, dass ein Autofahrer geklagt hatte, weil der Abstand zwischen Messgerät und Auslöser (???) - oder so :whistling: - nicht stimmte und von daher die Messung nicht korrekt gewesen sei.
Deswegen gibt es nun diese Striche damit nachgewiesen werden kann, wo die Geräte standen und dass deren Abstand zueinander stimmt.
Wenn man zu schnell in die Radarfalle fährt, nützt auch das Sehen der Striche auf der Straße nichts mehr, dann hat es einen schon erwischt. Doch wenn man mit Vernunft im Gasfuß die Straße entlangfährt, dann weiß man nach einiger Zeit bei Strecken, die man öfter fährt, ganz genau, wo ein Blitzer stehen könnte.

Und bei den beiden neuesten Blitzern die hier in meiner Gegend aufgestellt wurden - am Teiler bzw. der Zusammenführung von zwei Bundesstraßen - warnen gaaaaaaaanz große Schilder mit der Aufschrift "Achtung! Radarkontrolle!" davor, unfreiwillig Geld fürs zu schnelle Fahren auszugeben :D

So senn halt mir em Ländle - voll die Cleverle ;) ^^
Liebe Grüßle,
Kleine Schwester

Wenn ich meinen Fabia gut hege und pflege, wird er ja vielleicht mal ein Tiguan wenn er groß ist... ;)

:thumbsup:Tiguan-Stammtisch am 11.08.2012 - ich war dabei :thumbsup:

Micha

Administrator

Beiträge: 1 061

Wohnort: Volkertshausen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Cupra

Baujahr: 2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TSFI

Danksagungen: 100 / 32

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 14. August 2012, 17:22

Im Badischen sinds gelbe Punkte auf der Straße die auf eventuelle Radafallen hinweisen. :whistling:
LG Micha

Euer VW Tiguan Forum Administrator

bevarian

"Der Hexer"

  • »bevarian« wurde gesperrt

Beiträge: 293

Wohnort: Tegernsee

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 14. August 2012, 19:12

Witzigerweise habe ich heute in Bayern 3 (Radiosender :P ) dazu einen Beitrag gehört. Betrifft rechtlich nur Deutschland und nur Apps auf dem Handy (Vom Navi haben sie nichts gesagt): Wenn der Fahrer ein Mobile mit so einer App hat, zahlt er 75,-- Strafe und erhält 3 (!) Punkte. Hat der Beifahrer eins=> passiert nix. Gesetz bezieht sich nur auf Fahrer.

OT: Niemand von unseren Politikern kann gute Gesetze beschliessen, daher ist das Bundesverfassungsgericht in den letzten Jahren so beschäftigt. :evil:

LG bevarian

Karl-Heinz-B

Anfänger

Beiträge: 5

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 30. Dezember 2012, 19:50

ich habe diese mobile App auf meinem Smartphone. vor kurzem wurde ich kontrolliert und ich wurde gefragt, ob ich diese App nutze, da man sie gesehen hat im vorbeifahren. ich wurde dann verwarnt.

floflo

Fortgeschrittener

Beiträge: 257

Wohnort: Nähe Bonn

Austattung: Kein Tiguan sondern Yeti, Experience, DSG, Pano

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI, 103 KW (140 PS)

Danksagungen: 292 / 44

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 1. Februar 2013, 18:15

Ich bin neu hier und eigentlich ein Fremdgänger, weil ich einen Yeti fahre. Dennoch stöbere ich auch ganz gerne mal in diesem Forum, denn immerhin handelt es sich ja um technisch sehr verwandte Autos. Dabei bin ich dann auch auf diesen Thread gestoßen und war etwas überrascht, dass hier alle die Warnmöglichkeit vor Blitzern in Navis und Apps für verboten halten. Das ist m.E. nicht so. Ich zitiere noch einmal die einschlägige Vorschrift:

"Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen."

Weder Blitzer-Apps noch Navis können Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzeigen. Sie können lediglich die Einrichtung als solche Anzeigen, indem sie den eigenen Standort bestimmen und diesen Standort mit zuvor eingegebenen "Blitzern" abgleichen. Die Maßnahme selbst erfassen sie hingegen nicht. Das entscheidende Wort im Gesetz ist das Wort Maßnahme. Eine Maßnahme bezeichnet immer ein aktives Tun zu dessen Erfassung weder Navis noch Handys in der Lage sind. Es ist auch nicht Sinn der Vorschrift, jegliche Warnungen vor Geschwindigkeitsmessungen zu unterbinden sondern es geht vor allem darum, dass die Messung als solche nicht gestört wird, was durch Geräte, die sie aktiv erfassen, möglich ist. Mir sind auch keine Gerichtsentscheidungen bekannt, wonach jemals jemand verurteilt wurde, weil sein Navi oder Handy vor Geschindigkeitsmessanlagen warnen konnte.

Andreas

RVO

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Austattung: Sport & Stile 4Motion 2,0 TSI, 210 PS, Deep Black, DSG, Business Premium-Paket, Fahrassistenzpaket, DCC, XDS, Climatronic, Multifunktionslenkrad, Park Assist, Rear Assist, Airbags hinten, RNS 315, Räder Boston

Baujahr: 2012/13

Motor und Brennstoff: Benzin, 2,0 TSI

Danksagungen: 107 / 31

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 1. Februar 2013, 19:26

Blitzerwarnung bei Navis/Smartphones

Hallo,

ebenso relevant für die juristische Beurteilung ist der Umstand, daß Navis und Smartphones nicht, wie es die Verordnung als strafbar vorgibt, dazu "bestimmt" sind, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen. Es handelt sich lediglich um eine Zusatzfunktion dieser Geräte.

Gruß
RVO