Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 27. Februar 2012, 20:11

Bist du aber in einen Unfall verwickelt, läßt sich klären, ob du mit der vorhandenen Alkoholisierung noch unbeteiligt bleiben kannst oder nicht.
Das gibt imho mehr Möglichkeiten zur Interpretation, auch im eigenen Interesse, als eine stumpfe 0,0-Regelung.
Bei einer "stumpfen" 0,0-Regelung ist die Sache von vornherein klar - für jedermann, egal ob Anwalt, Staatsanwalt oder Richter. Letztere hätten auch deutlich weniger zu tun und könnten sich um "wichtigere" Verfahren kümmern, als um solche die man hätte von vornherein vermeiden können.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Markus

Schüler

  • »Markus« wurde gesperrt

Beiträge: 97

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 27. Februar 2012, 20:58

Eine durch und durch blödsinnige Regelung. Das Mitführen eines Alkoholtesters wird kaum dazu führen, daß der Franzose seine Ernährungsgewohnheiten ändert. Einzig Kontrollen der Alkoholwerte der Fahrer hätten irgendwelchen Sinn. Wenn man aber mitbekommt, wie der Flic mittags in der Dorfkneipe zum Menü den Roten nimmt, wird das natürlich recht schwierig, das ernsthaft durchzuziehen.

Zum Thema Alkohol und Unfallverursachung anhängend mal ein Link mit nackten Fakten, insbesondere die Tabelle Schaubild 8. Die 0,5 Promillegrenze hat also durchaus ihren Sinn, alkoholbeteilgte Unfälle vollziehen sich in höherer BAK.

http://www.dvr.de/download/US_Alkoholunfaelle_2010.pdf

Gruß, Markus

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 28. Februar 2012, 00:13

...insbesondere die Tabelle Schaubild 8. Die 0,5 Promillegrenze hat also durchaus ihren Sinn, alkoholbeteilgte Unfälle vollziehen sich in höherer BAK.
Du unterstützt also damit Fahren unter Alkoholeinfluss? :thumbdown: Der traurige Gag ist, es gibt Leute die sind nüchtern schon nicht in der Lage Verkehrslagen zu überblicken. Wie willst Du denn selber sicher einschätzen können, mit welchem Blutalkoholgehalt Du noch 100%ig Herr der Lage bist und Reaktionen wie im nüchternen Zustand hast? Kannst Du nicht, das kann niemand. Es gibt Leute die verhalten sich mit 1 Promille normal, andere trinken ein Glas Sekt und sind quasi "betrunken". Das die Unfälle bei höheren BAK steigen ist kein Zauberwerk und auch nicht diskutabel.

Zitat von »www.dvr.de«

Wer einen Blutalkoholgehalt von 1,1 ‰ aufwärts aufweist, gilt als absolut fahruntüchtig
1). Da es sich insoweit um eine gesicherte medizinische Erkenntnis handelt, ist im
Einzelfall der Antrag auf einen Gegenbeweis unzulässig.
Das sagt ganz klar, das niemand weis wie sich ein Mensch mit 0,1 oder 0,8 Promille verhält. Insofern ist die 0,0 Promille Regelung schon die sicherste für alle anderen Verkehrsteilnehmer - das lässt sich nicht wegdiskutieren. Gott sei dank gilt das wenigstens die ersten 2 Jahre für Fahranfänger.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Markus

Schüler

  • »Markus« wurde gesperrt

Beiträge: 97

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 28. Februar 2012, 02:37

Wie das, soll ich dem Fahrer das Lenkrad halten?

In der Tat ist es traurig, daß nach den entsprechenden Statistiken, auf die ich verwiesen hatte, und an deren Richtigkeit ich keine Veranlassung zu zweifeln habe, 90 % der Verkehrstoten auf das Konto stocknüchterner Lenkradartisten gehen.

Was die Frage der BAK betrifft, ist diese kein Mysterium, sondern eine recht einfache Frage physikalischer Gegebenheiten. Es wäre also einigermaßen simpel jedem möglich, die vorhandene BAK zu berechnen, und vor Fahrtantritt zu wissen, in welchem Alkoholisierungsgrad sich der Betreffende befindet. Die individuelle Alkoholtoleranz dürfte auch jedem, der sich mit dem Genuß von Alkohol mehrere Male befaßt hat und dabei den jeweiligen möglichen BAK reflektiert hat, durchaus faßbar sein. Insoweit muß jeder in der Lage sein, seine Fahrfähigkeit in Korrelation zur BAK abzuschätzen. Sollte das jemand nicht können, spricht das für mangelnde Reflektiertheit, nicht für Unmöglichkeit.

Insoweit ist die Propagierung einer 0,0 Promillegrenze an der tatsächlichen Problemlage vorbeigehend. Die besteht nicht darin, daß Menschen gewisse Mengen Alkohol konsumieren und dann fahren, sondern daß etliche Menschen, stocknüchtern oder nicht, in ihrer ihnen eigenen Dumpfbratzigkeit sich schlechthin verantwortungslos verhalten. Das kann durch 0,0 nicht verhindert werden.

Und da die Freiheit stückweise stirbt, werde ich mich hüten, einer Beschränkung das Wort zu reden, die schon im Ansatz am Problem vorbeigeht.

Horrido, Markus

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 28. Februar 2012, 11:03

Was hat das mit Freiheit zu tun wenn andere potentiell in Gefahr sind? Nach der Theorie dürfte es auch keinerlei Geschwindigkeitsbegrenzungen geben.
Es geht nicht darum wie und ob jemand seinen BAK ermitteln kann. Ich bezweifle sehr stark, dass bei so ziemlich jedem genaue Klarheit über seine Reaktions- und Wahrnehmungsfähigkeiten nach Alkoholgenuss besteht. Diese ist nämlich nicht nur vom BAK abhängig, oder bist Du eine Maschine?
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

susamich

Meister

Beiträge: 1 783

Wohnort: Frankfurt am Main

Verbrauch: Spritmonitor.de

Baujahr: 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 140KW DSG 4Motion

Danksagungen: 94 / 81

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 28. Februar 2012, 11:10

Wo bekommt man in D so einen Test? Bisher konnte ich nur elektronsiche zu x-EUR finden.
Tiguan II (MJ 2017) Highline, 4Motion, 2,0 TDI 140KW, DSG, Caribbean Blue, Offroad, AHK, Trailer-Park-Side-Lane-Assi, Area-Rear-View, Composition Media, Elek. Heckkl., Standheizung... viele LEDs

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 28. Februar 2012, 12:08

Ein Variante zum groben Abschätzen: Klick!
Eine 2-Euro-Variante wird's noch nicht geben. Diese werden IMHO eh Einwegprodukte sein die keine absolute Zahl anzeigen, sondern beispielsweise einen grünen oder roten Punkt der für einen bestimmten Atemalkoholwert steht.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Beiträge: 70

Wohnort: Rosenheim

Austattung: Sport & Style / R-Line / Cityscape

Baujahr: 2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 4 Motion

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. Juli 2012, 21:36

Hallo Leut,

ein interessantes Thema hier, dass leider schon wieder ruht ... :S

Ich will es mal aufgreifen, weil ich im September für eine Woche zu den Franzmännern fahre und mir das ganze Dingsens mit den Alkoholtests nicht so recht einleuchtet.

Ganz zum Anfang - ich bin absolut für Alkoholkontrollen !

Nun stelle ich mir so vor, dass ich da so vor mich hinfahre und dann ganz normal kontrolliert werde. Ganz ein braves Mädel, wie ich bin ( *grins ) mache ich den Test auf Aufforderung und gut ist, weil ich ja keinen Alk intus habe. Dann kann ich weiterfahren .... Bis zur nächsten Kontrolle, die mich - ooops, so ein Zufall ... gleich in der nächsten Provinz ereilt! Und daaaaaann .... ??? ?(

- habe ich ein Zehnerpack dieser Alkoholtests im Auto, für alle Fälle ?

- fahre ich ohne weitere Umschweife nach der 1. Kontrolle zum nächsten Supermarkt und versuche das Ding sofort zu erwerben und zu hoffe vorher nicht mehr kontrolliert zu werden ???

- erhalte ich bei der 1. Kontrolle einen "Bescheid", dass der Test gerade erst verbraucht wurde und ich 24 Stunden Zeit habe mir an neuen Test zu besorgen ???

- werde ich abgezockt ( also mal ab November dann ...) , weil blöderweise die 1.Kontrolle gerade mal 20 min und 20 km her ist und werde ggf. zur nächten Blutentnahme geschleppt ???

So und nun bin ich mal auf ein paar Beiträge gespannt !

Ich habe noch keine Regelungen dahingehend in Erfahrung bringen können und des tat mich brennened interessieren ! Vielleicht wisst ihr mehr !

Viele gespannte Grüße :S
*** Wer zuletzt lacht - hat es nicht eher begriffen ! *** :D

The Grinch

Fortgeschrittener

  • »The Grinch« wurde gesperrt

Beiträge: 270

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 12. Juli 2012, 06:35

Was nützt die Diskussion über die Sinnigkeit?
Die haben diese Pflicht eingeführt, man wird bestraft wenn man ohne erwischt wird - Punkt.

djguru

tiger-pflege-guru

Beiträge: 1 316

Danksagungen: 83 / 64

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 12. Juli 2012, 07:03

@ the grinch:
ich denke, du hast die frage von susischlumpf nicht verstanden :thumbdown:

@ susischlumpf:
ich kann dir dazu leider nichts sagen; aber finde auch, dass das evt. etwas kompliziert werden könnte ... evt. hat der ADAC eine passende antwort :huh:

lg peter
Deepblack Perleffekt, Alcantara Black, Ambientepaket, Dachhimmel Black, DWA, FSE, Gepäckraumboden, GRA, MFL, Panoramadach, Parklenkassistent "PARK ASSIST", Radio "RCD 510", Rückfahrkamera "REAR ASSIST", Sound "DYNAUDIO CONTOUR", Spiegelpaket, Sportfahrwerk, Standheizung, USB, Winterpaket, Xenon incl. "LED TFL" :thumbsup:

Madmaxtopcop

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Wohnort: Niederlande

Austattung: Track and Field

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: TDI 4 motion 103 kW BMT

Danksagungen: 14 / 5

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 12. Juli 2012, 07:32

Vive la France

Susischlumpf,

das Apparat das du im Auto haben sollst ist zum Selbst-Kontrolle. Es wird die Leute aufgefordert die Moeglichkeit im Auto zu haben selber einen Test zu machen damit sie wissen wie es im Ernstfall (wenn ueberhaupt Alkohol am Steuer benuetzt ist :thumbdown: ) ausgehen kann bei eine Polizei Kontrolle.

Wenn kontrolliert von der Polizei hat dieser ein offizielles Apparat.

Du brauchst da nur einen mit zu fuehren und wenn du die nicht benuetzt reicht das fuer eine lange Zeit.

Gruss

Frans
:thumbup:
Tiguan Track and Field 2012 Candyweiss
Velle est Posse :evil:

Leguan

Meister

  • »Leguan« wurde gesperrt

Beiträge: 2 915

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 12. Juli 2012, 08:07

Susischlumpf,

das Apparat das du im Auto haben sollst ist zum Selbst-Kontrolle. Es wird die Leute aufgefordert die Moeglichkeit im Auto zu haben selber einen Test zu machen damit sie wissen wie es im Ernstfall (wenn ueberhaupt Alkohol am Steuer benuetzt ist :thumbdown: ) ausgehen kann bei eine Polizei Kontrolle.

Wenn kontrolliert von der Polizei hat dieser ein offizielles Apparat.
Danke, eigentlich logisch :whistling:

Zitat


Du brauchst da nur einen mit zu fuehren und wenn du die nicht benuetzt reicht das fuer eine lange Zeit.
Wie schön, dann brauchen wir keine 10er-Packung; damit ist vieles klarer :thumbsup:

Zitat


Gruss

Frans
Hi Frans, tolle Aufklärung; ist doch immer wieder gut jemanden vom Fach dabei zu haben :thumbsup: :thumbup: ;)

The Grinch

Fortgeschrittener

  • »The Grinch« wurde gesperrt

Beiträge: 270

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 12. Juli 2012, 08:22

Wenn ich hätte "wen auch immer" angesprochen, dann stände da am Anfang "@Namenloser-MaxMustermann"
Meine Äusserung bezog sich auf die Philosophischen Fragen die bei solchen Themen immer wieder auftreten.

Reimund

Fortgeschrittener

  • »Reimund« wurde gesperrt

Beiträge: 558

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 12. Juli 2012, 09:38

Hallo Leut,

ein interessantes Thema hier, dass leider schon wieder ruht ... :S

Ich will es mal aufgreifen, weil ich im September für eine Woche zu den Franzmännern fahre und mir das ganze Dingsens mit den Alkoholtests nicht so recht einleuchtet.

Hallo Inka,
für eine Fahrt nach Frankreich stelle ich mich gerne als "Alkoholtester" zur Verfügung! ;) :thumbsup:

Ok, ich duck mich schon mal....
Es grüßt der Reimund aus Osnabrück!

miablau

Fortgeschrittener

Beiträge: 242

Wohnort: Siegen

Beruf: Kauffrau

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2011/2012

Motor und Brennstoff: Diesel

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 12. Juli 2012, 09:41

Hallo Leut,

ein interessantes Thema hier, dass leider schon wieder ruht ... :S

Ich will es mal aufgreifen, weil ich im September für eine Woche zu den Franzmännern fahre und mir das ganze Dingsens mit den Alkoholtests nicht so recht einleuchtet.

Hallo Inka,
für eine Fahrt nach Frankreich stelle ich mich gerne als "Alkoholtester" zur Verfügung! ;) :thumbsup:

Ok, ich duck mich schon mal....
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :D :D :D
LG miablau

Track&Style 4Motion 2,0l TDI, 125kW
Kessy, Parkassi inkl. Parkpilot, Rearassi, RNS510, uvm.
und heissen tut er PAUL ;)