Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

  • »Christian 1960« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Wohnort: Dorndorf-Steudnitz / Thüringen

Austattung: Sport & Style 4 motion

Baujahr: 1/2010

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI Standheizung, AHK, 4Motion, Deep Black

Danksagungen: 0 / 2

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. November 2014, 11:14

Nun das richtige Zugfahrzeug

Hallo alle zusammen,

haben nun das richtige Zugfahrzeug für unseren Wohnwagen gefunden. (http://www.sunlight.de/news/news/meldung…ht-c-46-v-njoy/)
Bilder folgen demnächst. :thumbsup:

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 147

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1374 / 453

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. November 2014, 10:51

Hi Christian,

ist wohl eine kleine Stilblüte. :D

Was steht da in dem Artikel in der Einleitung:
Als kompakter und leichter Reisecaravan für kleines Geld präsentiert sich der neue C 46 V njoy.

und was haben die als Zugfahrzeug vor den preiswerten Caravan genommen:
Hinter dem BMW X6 - 3.0d (180 kW/245 PS) glänzte der 1.350 kg leichte Sunlight mit tadellosen Nachlaufeigenschaften. :thumbsup:

Grüße
papa
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

  • »Christian 1960« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Wohnort: Dorndorf-Steudnitz / Thüringen

Austattung: Sport & Style 4 motion

Baujahr: 1/2010

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI Standheizung, AHK, 4Motion, Deep Black

Danksagungen: 0 / 2

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. November 2014, 12:59

Das ist sicher war, der X6 ist für diesen Wohnwagen etwas überdimensioniert.
Für den Tiguan aber bestimmt genau richtig. Die Saison ist ja nun leider vorbei aber das nächste Frühjar kommt bestimmt.
Hatten bisher einen SX4. Gezogen hat der ihn auch, aber an einer Steigung fehlte einfach das Drehmoment. Zwischen 180Nm und 320Nm ist schon ein deutlicher Unterschied. :P


Gruß Christian

WW-ZUG

Anfänger

Beiträge: 10

Austattung: Sport + Style

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: TDI, 4Motion, 103 KW

Danksagungen: 2 / 1

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 9. November 2014, 11:35

Hallo Tiger-Fans,

ich bin hier NEU im Forum und freue mich auf viele lebhafte Debatten bzw. Forumsbeiträge.

Tja, vor vier Tagen habe ich meinen Tiger (4Motion, 103 KW, 7-DSG, RNS 510, Tempomat, Xenon) bestellt. Er kosten a.W. 42.000 €. Er wird noch im Dez/Jan ausgeliefert. Zulassung soll aber erst ab 1. Jan. 2015 sein.

Ich/wir sind Wohnwagenfahrer (1500 kg) und hoffe auch das ich den richtigen (bezahlbaren) Zugwagen bestellt habe.

Bisher hatte ich ein BMW 320dA mit 163 PS (kein Alu-Motorblock). Ein SUPER-Motor aber es hapert mit den Hinterradantrieb. Auf trockener Straße ideal, aber auf etwas feuchten Boden (wie z.B. auf Campingplätzen im Herbst) eine größere Problematik. Na ja, der Winter ist auch so eine Sache.........

Hoffentlich reicht der 140 PS-Motor wenn wir die Tauernautobahn befahren. Der BMW ist da gut gelaufen. Es fehlen ja 23 Pferde.

Am Schluss eine Frage: Wo kann ich ein SSD 404 in deutsch als pdf-Datei bekommen ?

Viele Grüße aus Niedersachsen

WW-zug

J-66

Profi

Beiträge: 886

Austattung: Sport&Style CUP, DSG, Xenon mit DLA, Pano-Dach, DCC, RNS 510, u. v. m.

Baujahr: 06/2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 4M 130 kW/177 PS

Danksagungen: 265 / 79

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 11. November 2014, 08:49

Hallo WW-ZUG!

Hast du keine Probefahrt mit dem 140 PS-Motor+DSG gemacht? Wenn ja, kannst du doch einschätzen, ob er mit dem BMW mithalten kann. Ich fürchte aber, die fehlende Leistung wirst du spüren. Die 1,5 to packt er sicherlich, aber angestrengter. Evtl. ist der "große" Diesel die bessere Wahl, erst recht wenn Zweifel bestehen.

Mir war damals nach den Probefahrten sofort klar, dass der relativ geringe Aufpreis gut angelegtes Geld ist. Die Versicherungskosten sind identisch und die Kfz-Steuer kostet nur eine Hand voll Euro mehr, da der Verbrauch nahezu identisch mit dem 140er ist.
Gruß

J-66

Beiträge: 94

Austattung: S&S R-Line weiß

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 140PS BMT- DSG Diesel

Danksagungen: 14 / 19

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 11. November 2014, 10:29

Hallo WW-Zug

mach Dir keinen Kopp. Mit den 140 PS ziehe ich einen 2 t Bootstrailer und die zulässige Geschwindigkeit von 100kmh (falls Du die Zulassung hast) fährst Du auch bergauf. Das DSG schaltet dann entsprechend zurück und der Motor dreht hoch.

Nobby

WW-ZUG

Anfänger

Beiträge: 10

Austattung: Sport + Style

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: TDI, 4Motion, 103 KW

Danksagungen: 2 / 1

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 11. November 2014, 15:11

Hallo J-66 !
Hallo Bootschlepper !

Vielen Dank für Eure Meldungen.

An @ J-66

Den 130 KW mit 177 Gäulen hätte ich gern genommen, aber dieser TDI ist z.Z. nur mit BMT zu haben. Das brauche ich nicht. Vor Ampeln möchte ich eigentlich keine "Wenigerdieselverbrauchsgedächtnissparsekunde" haben.

Der BMW 320dA hat ja ein Drehmoment von 340 Nm bei 2000 bis 2750 U/min (EZ 2006).
Der Tiger mit 140 Gäulen hat ein Drehnoment von 320 Nm aber etwas eher bei 1750 bis 2500 U/min. Eigentlich ist dieses Motörchen etwas moderner, vielleicht liegt es an der Einspritzdruckerhöhung und verbesserten Einspritzdüsen.

Was der Tiger weniger an Pferden hat, gleicht er mit einer etwas besseren der Drehmomentkurve bezüglich zur Motordrehzahl aus. Ich glaube die Unterschiede dürften nur sehr klein sein. Da ich extrem hohe Motordrehzahlen beim Diesel nicht mag, habe ich auf der Tauernautobahn und auf Autobahn München-Salzburg an einigen Stellen schon die Geschwindigkeit verringert. Da mein Gespanngewicht über 3,5 t ist, darf ich in Österreich nur 80 km/h fahren. Viele Gespannfahrer wissen das nicht, die haben am WW die 100 km/h - Plakette drauf und .............bis dann die Urlaubskasse um etliche € erleichtert wird. An den Hauptreisewochenenden ist diese Abzockeproblematik schon mal da.

An @ Bootschlepper

So sehe ich das auch, siehe bei den Zeilen für J-66


WW-zug

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

aramis (12.11.2014), papa (12.11.2014)

Drivefixx

Der Cruiser

Beiträge: 473

Danksagungen: 43 / 51

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. November 2014, 17:30

Hallo Nobby,

also 2 Tonnen bergauf mit dem 140PS TDI bei 100km/h zu halten ist schon sehr ambitioniert.
Das schaffe ich mit dem 1,5 t Wohnwagen nicht immer.
An den Kasseler Bergen ist sogar bei knapp 80 Schluss (nein in den roten Bereich drehe ich nicht).
Gruß Stefan

S&S TDI 103KW BMT 2WD

SCEM

Anfänger

Beiträge: 3

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 11. November 2014, 19:58

BMT

Hallo WW - Zug,

die BMT kann man aber doch jederzeit deaktivieren, sodass diese "Technologie" für mich absolut kein Hinderungsgrund gewesen wäre, den Diesel mit 177PS zu bestellen.
Das ist aber nur meine persönliche Meinung, denn ich war zunächst auch nicht begeistert, werde es aber mal austesten.
Vor einer Ampel kann man z.B., wenn die Fußgängerampel die kommende Grünphase andeutet, den Fuß ein wenig von der Bremse nehmen, damit der Motor schon mal anspringt !
Mal sehen, ob ich langfristig ein Befürworter oder Gegner der BMT werde.

Viele Grüße und immer gute Fahrt

SCEM

P.S. : Gibt es eigentlich spezielle Spiegel von VW für den WOWA - Betrieb ?

J-66

Profi

Beiträge: 886

Austattung: Sport&Style CUP, DSG, Xenon mit DLA, Pano-Dach, DCC, RNS 510, u. v. m.

Baujahr: 06/2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 4M 130 kW/177 PS

Danksagungen: 265 / 79

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 11. November 2014, 21:30

Das Bluemotion-Gedöns schalte ich sofort nach dem Start ab und das von Anfang an. Ein Knopfdruck, kein Thema.

Und wenn man Autohold nutzt, geht der Motor sowieso nicht aus, wenn man den Fuß vom Bremspedal nimmt.
Gruß

J-66

louvin

Anfänger

Beiträge: 2

Austattung: Sport&Style 4Motion

Baujahr: 2010

Motor und Brennstoff: Diesel

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. November 2014, 07:19

Wir haben auch den 140er und ziehen damit 1600kg ohne Probleme über Kassel und über die Alpen...einen Bootstrailer mit 2000kg würde ich nicht mit 100km/h ziehen wollen, da hat der Tiger zuwenig Leergewicht. Nicht das er es nicht könnte, aber er darf es rechtlich einfach nicht.
Viel Spass mit deinem neuem Zugfahrzeug...

Gruss
Olli

Ole JN

Anfänger

Beiträge: 23

Wohnort: Möhlin, Schweiz

Austattung: Trend & Fun / Design

Baujahr: 2010/2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 140 PS manuel und 177 PS DSG

Danksagungen: 0 / 1

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. November 2014, 09:38

Bei uns steht 2 Tiguans in der Garage, 140 PS Geschalten, und 177 PS DSG. Ich ziehe gerne unsere Wohnwagen mit beide Autos, und haben kein Problem damit. Wohnwagen 1.7 t. total Gewicht, und das mit Erfahrung aus Kassel wie auch die Berge hier in der Schweiz. Aus frühere Zeiten Erfahrung mit Audi A6 3.2 L. Benziner Multitronic als Zugpferd finde ich Tiguan besser.
Gruss

Ole JN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ole JN« (12. November 2014, 10:03)


Beiträge: 94

Austattung: S&S R-Line weiß

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 140PS BMT- DSG Diesel

Danksagungen: 14 / 19

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. November 2014, 15:27

Tut mir Leid, Kasseler Berge sind für mich kein Begriff da ich im Rheinland wohne und nie dort mit Trailer unterwegs bin.
Mein Gebiet ist NL, Moseltal zur Eifel hat zum Teil auch kräftige Steigungen, meist Landstrassen aber für den TIGU kein Problem.

Nobby