Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Januar 2013, 10:45

Moin!

Mist! Gestern musste ich mit dem 3.6er CC nach 350km an die Tankstelle. Was habe ich nur falsch gemacht?!!?? ?( ;) :P :D :D :D
...jetzt weiß ich es. Ich war immer der Erste... :love: ;) :D




Ich kenne die TDI Motoren von VW und Audi auch von Firmenfahrzeugen sehr gut und es sind wirklich tolle Motoren, die Charakteristik des TSI-Motors ist mir allerdings den Mehrverbrauch bei meinen ca. 30.000 km pro Jahr Wert.
Das ist doch mal eine Aussage ohne rosarote Brille! :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

eduan

Profi

Beiträge: 1 670

Wohnort: Dresden

Austattung: Sport & Style

Baujahr: KW 41/2012

Motor und Brennstoff: 2,0 TDI 103 kW Diesel DSG

Danksagungen: 484 / 484

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:23

Hallo zusammen,
ich traue mich mal, mich hierzu ziemlich unqualifiziert und sehr überspitzt zu äußern:

Im richtigen Leben soll es vorkommen, dass man sich etwas schön säuft (Redewendung).

Auf den Betrieb des TSI-Motors übertragen:

soll die Einschätzung von Legis
"die Charakteristik des TSI-Motors ist mir allerdings den Mehrverbrauch bei meinen ca. 30.000 km pro Jahr Wert"

heißen, dass sich hier jemand den Motor schön säuft? :thumbsup:

Gruß
eduan

PS: sprechen 30 Tkm/a nicht eher für einen TDI?
S&S, 2,0 TDI, 103 kW, DSG, BSE, BMT, 4Motion, DeepBlackPerleffekt, Sportsitze, SR 17" Boston,WR 16" Stahl, RFDK, DLA, LA, RNS 510, Highline-Plus, Bi-Xenon, PSD, AHK, PLA, PP, RFK, StHz, Winterpaket, MFL, GRA, Climatronic, MTV Premium, Netztrennwand, unv. LT 10/2012

Hier geht´s zur Umfrage: Welche Farbe für Tiguan II bestellt?

18

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:39

Bei 30.000km im Jahr stehst du mit einem TSI 43mal an der Tanke und mit dem Diesel nur 30x.

Das entspricht jährlichen Mehrkosten von über 1200 Euro.

Das ist schon echt viel.


Und wenn ihr über Langstrecke redet wirds es noch schlimmer für euch TSI Fahrer - ich bin neulich Langstrecke mit meinerm 2.0er TDI mit 4,7 Liter gefahren ;)

Klar geht das nur wenn man sowieso mit dem Verkehr mitrollen muss und von einem aktiven fahren kann hier gar nicht gesprochen werden. Dazu kommt ich habe 2WD und Handschalter.

Zudem ist mir klar dass ein Benziner einfach ein Benziner ist - wollte ich ja auch haben. Alleine der Verbrauch hat mich leider abgeschreckt :(

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. Januar 2013, 13:32

Das ist ordenlich. Nur der eine kann eben gänzlich ohne Klima fahren und der nächste benötigt eine Klimaautomatik für zig Euro Aufpreis. Das ist doch letztendlich Geschmackssache und zum Schluss ein Luxusproblem. Ich kenne einige Leute (auch in der Verwandschaft) die einfach den Dieselsound und dessen Chrakteristik nicht mögen. Umgedreht gibt es auch und dann auch nur 8.000km/a fahren. Jeder wie er mag glaube ich. Ich fand das Statement von Legis echt gut. :thumbup:
Jüngstes Beispiel ist der Q5 als High-End-Variante SQ5. Dort zuerst als 3 Liter Diesel mit 313 PS angeboten, vorgestellt und breitgetreten. Große Fragezeichen schwebten in der Luft. Die Tage wurde die Benziner (343PS) Gegenvariante vorgestellt um die echten Sportwagenfreunde nicht zu vergraulen. Wobei das bei einer Schrankwand relativ ist.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

20

Mittwoch, 9. Januar 2013, 13:48

Freundliches Hallo

- wenn man bedenkt dass euer TSI eine Reichweite von 600km hat mit einem Tank und wir TDI Fahrer über 1000km machen

Das ist hier, wo ich fahre kein wirkliches Problem.
Hier kommt alle paar km eine Tanke und die 600 km habe ich noch nie ausnützen müssen.

Gruß
Wolfgang

21

Mittwoch, 9. Januar 2013, 14:20

Hi nodda,

das Problem sehe ich auch nicht am Tanstellennetz, ich meinte eher die Kostenfrage.

ALF229

Fortgeschrittener

Beiträge: 273

Austattung: T&S, Titanium-Beige-Metallic, Highline+ (Xenon), RNS510, XDS, Climatronic, 18" New York, AHK, Ambiente-Paket, Winter-Paket, Winter-Räder, GRA, Park Assist, Telefonvorbereitung,

Baujahr: Produktion am 03.12.11, zugelassen am 15.12.11; Injektoren Zylinder 1+2 bei km 94.700 ausgefallen, Injektor Zylinder 4 bei km 111.470 ausgefallen; hinten rechts Fahrwerkfeder gebrochen bei km 130.031, Lagerbock hinten links gerissen bei km 149.300

Motor und Brennstoff: 2,0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 9. Januar 2013, 19:10

Ursprünglich ginng es ja mal um die Verbrauchsangabe und deren Abweichung zum Realen. Da scheint man wirklich mittlerweile gemein hin zu akzeptieren, dass die Verbrauchsangaben als reine Laborwerte darstellen und so in der Praxis schwerlich erreichbar sind.

Zum Thema Diesel / Benzin und Verbrauchsvorteile ists meiner Meinung nach ähnlich. Man fährt einen Diesel schlicht und ergreifend anders als einen Benziner. Hinzu kommt meiner Meinung nach ... welche Varianten stelle ich denn gegenüber ... Beispiel 140PS TDI ... was ist denn das wirkliche Pendant zu diesem Motor bei gleicher Fahrzeugausstattung. Vergleicht man mehr oder weniger nach PS-Zahl? Oder sollte man eher in Richtung Kraftentfaltung, sprich Nm-Zahl schauen? Dann kommen vielleicht auch noch Austattungsdetails hinzu. Nicht jede Motorisierung gibt es mit gleicher Ausstattung usw. usf. ... und so bin ich der Meinung, dass man eben für sich entscheiden muss was man gegenüberstellt. Und am Ende liegts dann doch am unterschiedlichen (m.M. zwangsläufig anderen) Fahrstil je nach Motor und der eben doch nicht immer gleichen Verkehrsituation und ich bilde mir sogar ein das Wetter spielt eine Rolle. Ja, ich bilde mir wirklich ein, dass "mein Motor" bei einer Außentemperatur um die 12° den Diesel effektiver verbrennt als bei kälteren oder höheren Temperaturen.

Fazit: für sich persönlich entscheiden welche Verbrenner man gern möchte ... Diesel oder Benziner ... eigenes Budget festlegen ... und dann freuen oder eben ärgern ob die eigenen Erwartungen erfüllt werden. Sind sie unerfüllt ... OK, was kann ich tun, dass es sich ändert. Ists mit einer Änderung des persönlichen Fahrstils getan oder hat man eben irgendwo auch schlicht und ergreifend überzogene Erwartungen :D ... eben wie im wahren Leben auch und am Ende steht dann Trennung oder Akzeptanz ;)

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 9. Januar 2013, 19:50

... und ich bilde mir sogar ein das Wetter spielt eine Rolle. Ja, ich bilde mir wirklich ein, dass "mein Motor" bei einer Außentemperatur um die 12° den Diesel effektiver verbrennt als bei kälteren oder höheren Temperaturen. ...
Hi! Das ist keine Einbildung, sondern Realität. Hat aber weniger mit dem Verbrennen im Motor an sich zu tun, sondern damit wie viele Verbraucher am Start sind. Ist's Kälter sind jede Menge Zuheizer im Spiel und bei wärmeren Temp ist's der Klimakompressor der extra Energie zieht. Die niedrigsten Verbräuche erreiche ich ebenfalls bei Temp. um die 8 - 15°C.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

blackforest

Anfänger

  • »blackforest« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Austattung: Sport&Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 1.4 TSI Benzin

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 9. Januar 2013, 19:57

Verbrauchsangaben

Hallo Leute,
vielen Dank für die vielen Beiträge auf meine Anfrage hin. Da scheint ja hauptsächlich die Meinung vertreten zu sein, dass es auf Grund des Fahrspass, der auf jeden Fall vorhanden ist, nicht so gravierend ist, dass der 'Labor'-Verbrauch so weit vom tatsächlichen abweicht. Mir geht es allerdings nicht darum, dass ich mir das nicht leisten wollte, wenn mir das Auto Spass macht, aber ich finde es ehrlich gesagt einen 'Hammer' was die Hersteller da mit uns Käufern anstellen. Denn mir wäre es lieber, ich müsste nicht um tausend Ecken denken, warum ich jetzt tatsächlich so weit über der 'Labor'Angabe bin.
Unser Golf Variant mit dem 122 TSI Motor, der hält sein Versprechen und deshalb bin ich davon ausgegangen, dass das beim Tiguan genauso ist. Der TSI Motor an sich macht wirklich Spass und ich bin ein überzeugter 'Benziner' :D Habe zusätzlich ein BMW Cabrio 330i, reiner Sauger mit 231 PS, der verbraucht im Langzeit-Schnitt 8,5 l. Auf Kurzstrecke liege ich mit dem 2-3 l unter dem Tiguan und ich fahre beide nicht zum Trödeln. Für mich ist es fragwürdig was VW da treibt und Eure Antworten haben mir ja gezeigt, dass ich kein Montags-Auto gekauft habe, sondern dass dies die Praxis ist. Da fühle ich mich vom Hersteller einfach ver...
Kraftstoff kommt von Kraft lautete ein Beitrag, aber es zeigt sich auch wieder mal, dass die eben auch aus Hubraum kommt. Ohne die ganze Palette von Schubabschaltung, Motorausschaltung, etc. wäre der Verbrauch ja noch höher und die Hubraum-Minimierung kostet eben auch seinen Preis (nicht beim Kauf, sondern beim Fahren). Klar nehme ich den Verbrauch jetzt erst mal hin. Die Werkstatt meinte, erstmal 10000km fahren und dann volltanken, 100 km im Drittelmix (Stadt, Land, Autobahn) fahren, anschliessend wieder an 'derselben' Tanksäule ;( volltanken und dann Spritverbrauchsangabe selbst berechnen und mit der Anzeige im MFA vergleichen. Da verbiegen sich meine Zehennägel, wenn ich einen 'Experten' so was von sich geben höre. Als ob es an der Anzeige liegt oder heute die Motoren noch grossartig eingefahren werden müssten, abgesehen davon, dass ich natürlich einen kalten Motor nie quäle. Die Aussage der VW-Werkstatt kam deshalb zustande, weil VW sich weigern würde, Kosten zu übernehmen , um zu prüfen, ob die Einstellung des Motors den hohen Verbrauch verursacht... Klar, die wissen doch, dass die Angaben im Verkaufsprospekt nicht stimmen :whistling:
Das ist in etwa so, als wenn ich jemand eine Arbeit oder Produkt verspreche und von vornherein weiss, dass ich es so nicht einhalte.
Also ich nehm die Schuld auf mich, habe den Angaben geglaubt (blauäugig), aber Vertrauen ist gut, Kontrolle (auch vorher) ist besser.
Aber den Spass lassen wir uns nicht nehmen (beim Gas geben und Überholen) :thumbup:

vwneuling

Anfänger

Beiträge: 3

Austattung: Sport&Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2,0 TSI 4 Motion DSG

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 9. Januar 2013, 20:07

Hoher Verbrauch

Guten Abend und alle guten Wünsche für 2013!
Ich melde mich zum ersten Mal hier. Ich bin 40 Jahre Alfa gefahren, zuletzt einen 156er Diesel und war so um die 7 Liter gewöhnt. Seit August 2012 habe ich einen Tiguan S&S, 2.0 TSI, 180 PS, 4 Motion, DSG. Ich komme einfach nicht unter 10 Liter, eher mehr. Ich wundere mich, dass in Anzeigen bei ähnlichen Autos Verbräuche von 4,5 oder 6 Litern angegeben werden.
Ich fahre meistens im Stadtbereich, ab und zu mal 50 km Autobahn, selten mal über 140. Ich denke, ich fahre Sprit sparend, vorausschauend, eher ruhig als mit Bleifuß. Wenn ich auf der Multifunktionsanzeige den Spritverbrauch einstelle, denke ich mit Wehmut an meine Alfa zurück. Ich bin mit dem neuen Auto aber wirklich zufrieden und frage deshalb, ob mein Spritverbrauch für mein Modell und für meine Fahrsituation normal ist. Danke für Antworten!
vwneuling

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 9. Januar 2013, 20:30

Hi!
Hast Du den Thread überhaupt gelesen? ?( ;) :D

...weder beim Benziner noch beim Diesel. Das ist aber nix neues und herstellerübergreifend so. Die angegebenen Verbräuche dienen auch nur zur Vergleichbarkeit der Autos untereinander - dies wird in dem Zusammenhang immer betont.
Das ist seit Jahrzehnten so, dass die Prospektangaben nicht zwangsläufig die Realität wiederspiegeln. Derjenige mit einer Limo und permanenten Schleichfahrten im Flachland wird keinerlei Probleme haben die Prospektangaben zu erreichen oder gar zu unbieten. Alle anderen die Berg & Tal, flotte Autobahnetappen und/oder diverse Ampelsprints fahren (müssen) haben eben einen entsprechenden Mehrverbrauch. Fakt ist: fahre ich die Schrankwand im flachen Ländle mit rosa Streichelgasfuß komme ich ungefähr auf die Prospektangaben - das macht weder Spaß, ist realitätsfern und mir ist es ausgesprochen peinlich andere aufzuhalten! Letzteres Schamgefühl haben höchsten 20% der Verkehrsteilnehmer. :thumbdown:

Die Laborwerte werden unter absolut idealen Bedingungen gefahren, eben wegen der Vergleichbarkeit. Ich wäre auch dafür den Fahrzyklus zu ändern bzw. um eine 4. Komponennte zu erweitern, aber irgendwie gab es gute Argumente dies nicht zu tun. Dieser Streit darüber geht doch auch schon Jahrzehnte... :rolleyes:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

vwneuling

Anfänger

Beiträge: 3

Austattung: Sport&Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2,0 TSI 4 Motion DSG

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 9. Januar 2013, 20:59

Danke für die Antwort, lieber M. Natürlich habe ich den Thread gelesen.




Mir wäre geholfen, wenn jemand bspw. schreibt:

"Ja, ich habe die gleiche Auto-Konfiguration und fahre ähnlich wie du und habe auch diesen hohen Verbrauch."

Oder:

"Fast 11 Liter sind bei deinem Modell und deiner Fahrweise eigentlich ein bisschen viel. Lass das Auto mal in der Werkstatt überprüfen."

Oder:

"Wer Benziner, 180 PS, Allrad und Automatik kauft und ständig die Klimaanlage eingeschaltet hat, muss sich nicht wundern, wenn der Verbrauch so hoch ist."

Oder:

?

Ich kann (glücklicherweise) 2 oder 3 Liter mehr finanziell verkraften, aber es geht ja auch um Rohstoffe und die Umweltbelastung. Vom Gefühl und von der Einstellung her finde ich einen Verbrauch von fast 11 Litern im Jahr 2013 einfach zu hoch. Der Tiguan ist doch kein Amischlitten!

bella_b33

Der den Ladas ausweicht

Beiträge: 3 194

Wohnort: Saransk/Russland

Beruf: Projektleiter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport&Style, Leder Vienna, Xenon, DLA, Discover Media, RFK usw.

Baujahr: 03/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 6AT 4 Motion

Danksagungen: 396 / 363

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 9. Januar 2013, 21:13


"Ja, ich habe die gleiche Auto-Konfiguration und fahre ähnlich wie du und habe auch diesen hohen Verbrauch."

Blätter mal zurück zu meinem Statement. 11L sind völlig normal für den 2.0TSI, wenn Du auf der AB 130-140 fährst und ansonsten nur Stadt. Nur Stadt hab ich 10-14L....Ersteres nur bei gaaaanz wenig Verkehr und Letzteres schaff ich mit etwas mehr Stop&Go. Das DSG reißt es da auch nicht soooo deutlich raus, im Gegensatz zu meiner ollen Wandlerautomatik. Du bist also nicht übermäßig hoch. Versuch mal Landstraße mit 100km/h.....da kommst auch auf 9L und weniger ;).

Gruß
Silvio
Live aus Russland
- Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
- Opel Mokka 1.8 AT 4x4, deep espresso brown metallic, Cosmo, Innovationspaket, Lederaustattung

dennis30

Fortgeschrittener

Beiträge: 508

Wohnort: Mainz

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: Diesel 2,0 TDI 4M

Danksagungen: 30 / 5

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 9. Januar 2013, 21:50

nabend



genau so ist es bei meinem Diesel auch, mit Spass ins Allgäu waren es gute 7-8l . zurück im dichteren Verkehr, mehr als 90-100 km/h waren nicht drin,dafür sehr konstant und schon hab ich nur 5,4l verbraucht.

aber der Hersteller darf wegen mir gern auch nur 2l in seinen Prosbekt drucken,danach zahle ich ja meine Steuer,also je weniger da steht um so besser ;) jeder weis doch das die Realität eine andere ist.



gruß

dennis
Sport & Style, 2,0TDI 4M , 103kw, Schalter, Peppergray, Buissnespaket, WR,Winterpaket, AHK,Climatronic, Parkass. usw

bestellt 6/12 , erhofft 10/12 ;), Termin in WOB 8.10. , und auch am 08.10. bekommen :)

bella_b33

Der den Ladas ausweicht

Beiträge: 3 194

Wohnort: Saransk/Russland

Beruf: Projektleiter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport&Style, Leder Vienna, Xenon, DLA, Discover Media, RFK usw.

Baujahr: 03/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 6AT 4 Motion

Danksagungen: 396 / 363

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 9. Januar 2013, 21:53

der Hersteller darf wegen mir gern auch nur 2l in seinen Prosbekt drucken,danach zahle ich ja meine Steuer,also je weniger da steht um so besser ;)

Hallo,
wir haben PS Besteuerung, also lieber 55ps in die Papiere eintragen :thumbup:

Gruß
Silvio
Live aus Russland
- Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
- Opel Mokka 1.8 AT 4x4, deep espresso brown metallic, Cosmo, Innovationspaket, Lederaustattung