Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

VW News

Anfänger

  • »VW News« ist der Autor dieses Themas

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. November 2016, 17:46

Abgas-Skandal: VW will in Europa nicht mehr manipuliert haben

Der VW-Konzern wechselt im Abgas-Skandal möglicherweise die Strategie, um Schadenersatzzahlungen in Deutschland und Europa zu entgehen. Das berichtet der Rechercheverbund von "Süddeutscher Zeitung", WDR und NDR. Volkswagen behaupte nun, man habe in der EU den Schadstoffausstoß von Diesel-Pkw gar nic

dennis30

Fortgeschrittener

Beiträge: 508

Wohnort: Mainz

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: Diesel 2,0 TDI 4M

Danksagungen: 30 / 5

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 4. November 2016, 08:26

super, dann kann mich ja auch keiner zum Update zwingen bzw ist dieses ja völlig unnötig. ;) ;)
Sport & Style, 2,0TDI 4M , 103kw, Schalter, Peppergray, Buissnespaket, WR,Winterpaket, AHK,Climatronic, Parkass. usw

bestellt 6/12 , erhofft 10/12 ;), Termin in WOB 8.10. , und auch am 08.10. bekommen :)

J-66

Profi

Beiträge: 889

Austattung: Sport&Style CUP, DSG, Xenon mit DLA, Pano-Dach, DCC, RNS 510, u. v. m.

Baujahr: 06/2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 4M 130 kW/177 PS

Danksagungen: 265 / 80

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 4. November 2016, 08:42

Dieses Umschwenken wurde schon am Anfang der Affaire vorausgesagt. Wenn man alle Einzelheiten der Vorschriften auseinanderpflückt soll man es tatsächlich so auslegen können. Das Dumme ist nur, dass der damalige Obermacker sofort reumütig die (angeblichen) Sünden seiner Untergebenen zugab und Besserung gelobte.
Sonst ist es doch üblich alles zu leugnen und es auszusitzen. Dann wäre man im Nachhinein auf die "Schlupflöcher" aufmerksam geworden und alles wäre heute anders.
Gruß

J-66

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Drivefixx (04.11.2016)

Drivefixx

Der Cruiser

Beiträge: 473

Danksagungen: 43 / 51

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 4. November 2016, 10:09

Sonst ist es doch üblich alles zu leugnen und es auszusitzen. Dann wäre man im Nachhinein auf die "Schlupflöcher" aufmerksam geworden und alles wäre heute anders.

Das frühe Schuldeingeständnis hat mich auch gewundert, vor allem weil die anderen Diesel Hersteller auch nur mit Wasser kochen.
Der Vorstand hat VW damit schweren Schaden zugefügt, mal sehen was die Aktionäre da unternehmen.

In der Tat würde mich jetzt interessieren ob das Update wirklich durchgeführt werden muss.
Gruß Stefan

S&S TDI 103KW BMT 2WD

J-66

Profi

Beiträge: 889

Austattung: Sport&Style CUP, DSG, Xenon mit DLA, Pano-Dach, DCC, RNS 510, u. v. m.

Baujahr: 06/2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 4M 130 kW/177 PS

Danksagungen: 265 / 80

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 4. November 2016, 10:58

Wenn die "neuen" Argumente den Tatsachen entsprechen, dann selbstverständlich nicht.
Gruß

J-66

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 150

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1376 / 453

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 4. November 2016, 11:53

Das Problem war und ist doch der Medien-Hype hier in Deutschland.

Man hat, warum auch immer, amerikanisches Recht auf deutsches bzw. europäisches übertragen, bzw. vermischt. Die EU Zulassungskriterien und Bestimmungen sind nicht direkt mit den US-Standards vergleichbar. Was zählt sind ausschließlich die rechtlichen Grundlagen und Prüfnormen die zum Zeitpunkt der Zulassung gültig waren und sind. Ob die Kriterien jetzt cleverer Lobbyisten-Arbeit oder unfähigen Politikern zu zuordnen sind, spielt rechtlich keine Rolle, sie sind Gesetz.
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el Chupa Cabra (05.11.2016)

kabel69

Schüler

Beiträge: 64

Austattung: Track & Field

Baujahr: 2009

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI, 184 PS

Danksagungen: 25 / 8

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 4. November 2016, 13:18

Das wäre eine Win Win Situation:

Es gibt gar keinen Schummeldiesel, der Gebrauchtwagenwert sinkt doch nicht überproportional. VW hat sein Image gerettet und hat in Deutschland nicht betrogen. Es müssen keine Vergleichszahlungen an deutsche VW-Fahrer gezahlt werden, weil keiner einen Schaden hat. Unsere Diesel können so bleiben.

Das würde bedeuten: Für die bisherigen Autos bleibt alles so, in Zukunft werden die Richtlinien geändert, dass sowas nicht mehr passieren kann. In meinen Augen die vernünftigste Lösung. :thumbup:

Gruß, Gerald

dennis30

Fortgeschrittener

Beiträge: 508

Wohnort: Mainz

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: Diesel 2,0 TDI 4M

Danksagungen: 30 / 5

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 4. November 2016, 17:00

und alle die schon beim Update waren,müssen mit ihren Bastellösungen weiter rum fahren und haben die A... Karte ???
Sport & Style, 2,0TDI 4M , 103kw, Schalter, Peppergray, Buissnespaket, WR,Winterpaket, AHK,Climatronic, Parkass. usw

bestellt 6/12 , erhofft 10/12 ;), Termin in WOB 8.10. , und auch am 08.10. bekommen :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el Chupa Cabra (05.11.2016)

doggy

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Ostfriesland

Austattung: Track & Style, 135 KW, 4M, 19er Savannah black, Pano, AHK, Xenon, DCC

Baujahr: 9/2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 25 / 40

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 4. November 2016, 18:21

Wenn mit einem Update der Software wenigstens die Blaue Plakette einhergehen würde. Doch nicht einmal das. Wozu also ein Update, wenn doch alles okay ist?

Aber wahrscheinlich muss das erst einmal der EU-Gerichtshof klären. In 10-14 Jahren vielleicht, wenn man durch alle anderen Instanzen durch ist und die aktuellen Diesel-Fahrzeuge längst im Autohimmel sind.
Einen Tiguan kauft man sich nicht, um die Umwelt zu küssen. Einen Tiger fährt man, um die Seele zu beglücken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el Chupa Cabra (05.11.2016)