Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Ticher

Anfänger

  • »Ticher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Austattung: S&S DSG Allrad AHK Media ALS Glasdach usw usw

Baujahr: 09.2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 150 PS

Danksagungen: 3 / 9

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Juni 2016, 19:46

VW erwarten mittlerweile mehr als 20 Milliarden Dollar Kosten....

Ich bin einfach nur fassungslos und mir fehlen fast die Worte:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne…-a-1100174.html
Wo soll das noch hinführen und wo bleiben dabei die Deutschen Kunden?
Bleiben die auf all ihren Kosten (Wertverlust etc.) sitzen ?
Wohlgemerkt, ich bin nicht betroffen, mache mir einfach nur so
meine Gedanken und bin in Gedanken bei den Betroffenen.
Dagegen ist mein Ärger über Ad Blue, das umständliche Prozedere damit
und den hohen Verbrauch meines Tichers von 8 - 9 l Diesel ja nicht wirklich erwähnenswert.
Servus :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ticher« (28. Juni 2016, 19:54)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Handeloh (29.06.2016)

Beiträge: 603

Beruf: "selbst. Projektleiter"

Austattung: noch Touareg

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: V6 TDI; 245PS

Danksagungen: 108 / 13

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Juni 2016, 20:10

Ganz ehrlich?
Ein neuer Thread verbessert die Situation auch nicht.

..und wo die deutschen Kunden bleiben ist mir sowas von egal!
Dann haben sie eben in die berühmte braune Masse gegriffen und müssen sich die Finger selbst wieder sauber machen.
Ein persönliches Insolvenzverfahren wird sich wohl vermeiden lassen.

Wesentlich wichtiger erscheint mir der Erhalt des Unternehmens, die damit verbundenen Arbeitsplätze, eine schnellstmögliche Genesung
und damit verbundener Wiederherstellung der Steuerkraft.

ohne Beileid

Hannes

bella_b33

Der den Ladas ausweicht

Beiträge: 3 192

Wohnort: Saransk/Russland

Beruf: Projektleiter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport&Style, Leder Vienna, Xenon, DLA, Discover Media, RFK usw.

Baujahr: 03/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 6AT 4 Motion

Danksagungen: 395 / 362

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Juni 2016, 21:02

Beileid gibts von mir auch keins.....das Update ist scheinbar in Ordnung, so what?
Live aus Russland
- Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
- Opel Mokka 1.8 AT 4x4, deep espresso brown metallic, Cosmo, Innovationspaket, Lederaustattung

Handeloh

Schüler

Beiträge: 89

Beruf: Kaufmann

Austattung: Das nötigste

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 140 PS

Danksagungen: 13 / 66

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Juni 2016, 15:15

Sollen die mal Kräftig Zahlen in den USA, zumindest tut es den dann schon etwas weh.
Mann kann reden was mann will vw hat betrogen und muss nun die Quittung Zahlen.

jeder seine Meinung ich für mein Teil schaue es mir an was noch kommt, evt gehe ich zu einen späteren Zeitpunkt noch gegen VW vor.

ob das Updaten ok ist oder nicht wird mann sehen, sehe aber nicht das Probleme seitens VW darauf eine Garantie zu gebe das es zu keinen
Schäden etc kommt, habe ja nicht zu befürchten wenn alles ok ist.

Wenn ich einen nachteil haben sollt will ich Schadensersatz und mir sind dann die Arbeitsplätze zweitrangig, gibt es halt ein par Jahre keine Boni

Ticher

Anfänger

  • »Ticher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Austattung: S&S DSG Allrad AHK Media ALS Glasdach usw usw

Baujahr: 09.2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 150 PS

Danksagungen: 3 / 9

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. Juni 2016, 05:50



ob das Updaten ok ist oder nicht wird mann sehen, sehe aber nicht das Probleme seitens VW darauf eine Garantie zu gebe das es zu keinen
Schäden etc kommt, habe ja nicht zu befürchten wenn alles ok ist.


Das wird bitter, für VW aber auch für viele betroffene VW Besitzer,
denn ich glaube nicht, das die betroffenen Deutschen VW Besitzer
genau so entschädigt werden, wie die US Kunden:

Zitat

Laut Gerichtsdokumenten sind sich VW und die Behörden darin einig,
dass es derzeit keine technische Lösung für die Autos gebe,
ohne dass sich dafür andere Eigenschaften der Wagen verändern.
Damit könnten zum Beispiel ein höherer Verbrauch oder eine verminderte Leistung gemeint sein
Und die Ansprüche in weiteren Ländern z.B. Kanada, Australien
Europa usw. wurden bisher noch garnicht thematisiert.
Angeblich ist ja die VW Kasse proppenvoll, wie ein Sprecher behauptet hat.
Bis 50 Milliarden können man aufbringen, ab da müßte man beginnen,
Anteile zu verkaufen.
Servus :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ticher« (30. Juni 2016, 06:05)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Handeloh (30.06.2016)