Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

VW News

Anfänger

  • »VW News« ist der Autor dieses Themas

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 09:37

Dobrindt räumt ein: VW hat Vertrauen in den USA eingebüßt

WASHINGTON (dpa-AFX) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat bei seinem USA-Besuch eingeräumt, dass die VW -Abgasaffäre zu Vertrauensverlusten bei amerikanischen Partner geführt habe. Bei Gesprächen im US-Transportministerium und in der Umweltschutzbehörde EPA sei deutlich ge

Beiträge: 695

Danksagungen: 218 / 775

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 05:41

Was mischt sich die Politikernase in Problemen der freien Marktwirtschaft ein?
Klar, eine Meinung darf er ja haben, aber das ist ein politisches Statement - und das sollte er sich besser verkneifen!
(oder war der schwarze Koffer nicht ausreichend gefüllt?)

eduan

Profi

Beiträge: 1 670

Wohnort: Dresden

Austattung: Sport & Style

Baujahr: KW 41/2012

Motor und Brennstoff: 2,0 TDI 103 kW Diesel DSG

Danksagungen: 484 / 484

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. November 2015, 20:09

Politikernase?
politisches Statement?

eCC, kannst du den Zusammenhang vielleicht doch erkennen? Ansonsten empfehle ich dir einen Crashkurs in Staatsbürgerkunde.
S&S, 2,0 TDI, 103 kW, DSG, BSE, BMT, 4Motion, DeepBlackPerleffekt, Sportsitze, SR 17" Boston,WR 16" Stahl, RFDK, DLA, LA, RNS 510, Highline-Plus, Bi-Xenon, PSD, AHK, PLA, PP, RFK, StHz, Winterpaket, MFL, GRA, Climatronic, MTV Premium, Netztrennwand, unv. LT 10/2012

Hier geht´s zur Umfrage: Welche Farbe für Tiguan II bestellt?

Beiträge: 695

Danksagungen: 218 / 775

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 3. November 2015, 06:37

Aber als Verkehrsminister sich mit solchen Aussagen in Dingen der freien Marktwirtschaft ein zu mischen ist anmaßend!
Wenn er ja so ein kluger Kopf ist, und mglw. sogar mehr weis als Otto-Normal, dann soll er halt gegen VW Strafanzeige erstatten,
DASS wäre dann eine Verpflichtung als Volksvertreter - aber so blöd-dreist in den Medien zu Polemisieren ist für einen
Volksvertreter ein Unding.