Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

VW News

Anfänger

  • »VW News« ist der Autor dieses Themas

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. August 2014, 11:50

VW Tiguan: Volkswagen beordert den Tiguan in Nordamerika in die Werkstatt

Und wieder ein Rückruf: Wegen Problemen mit Benzinpumpen und Zündschlössern ruft Volkswagen in Nordamerika in größerem Stil Fahrzeuge in die Werkstätten. Betroffen sind etwa 151.389 Tiguan der Modelljahre 2009 bis 2014. Kurz zuvor hatte VW bereits mitgeteilt, die Rückrufe beim US-Van Routan um 18.50

Düsseldorfer Dompteurin

Die gute Fee aus NRW

Beiträge: 522

Wohnort: Düsseldorf und Neuss

Beruf: Krisenmanagerin

Austattung: Track&Style, 4motion 210PS, DSG, Pepper grey, Highline plus-Paket, RNS 510, Ambiente-Paket, Climatronic, Rear Assist, TOP-Paket, Winterpaket, Räder New Orleans, Heckspoiler R-Design

Baujahr: zugelassen am 12.11.12

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI

Danksagungen: 89 / 145

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. August 2014, 14:44

?

Ob uns mit unseren deutschen Tigern das auch betrifft? Meiner ist schon zweimal direkt nach dem Starten wieder ausgegangen ... ich hatte es bislang darauf geschoben, dass ich den Schlüssel wohl nicht lang genug gedreht gehalten hatte ?(

Sonnige Grüße gleichwohl, D.D.
Ich war dabei,
Offroad Training Leipzig im Tagebau am 13.04.2013

NRW Tiguan Treffen 29.06.2013

Beiträge: 1 088

Wohnort: Lübeck

Beruf: 46 Jahre Arbeit sind genug

Austattung: Sport &Style BMT

Baujahr: 04/2012

Motor und Brennstoff: 1,4 TSI Benziner 118 kW (160 PS)

Danksagungen: 483 / 271

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. August 2014, 15:00

Hallo DD!
dass ich den Schlüssel wohl nicht lang genug gedreht gehalten hatte
Gerade ihr Frauen seid doch "multitaskingfähig" :D (drehen und halten).
Ich kann nur hoffen, dass wir nicht betroffen sind. Hab' jedenfalls im Tiger-Bekanntenkreis noch nichts derartiges gehört und ist bei mir noch nicht aufgetreten. Hoffentlich hast du nicht die "WOB-Spezialausführung" mit vorgeschädigtem DSG und Zündschloss :D :D !
Ansonsten kannst du hier mal öfter nachfragen: http://www.volkswagen.de/de/servicezubeh…ufaktionen.html
Gruß aus dem windigen Lübeck
Hartmut
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen, bevor man müde wird!
Sport &Style BM Technologie, 6-Gang, Pepper Grey Metallic, Xenon, ParkPilot, Climatronic, Spiegelpaket und noch div. andere Pakete, Multifunktions-Lederlenkrad, Navi RNS 315.
Abholung in WOB

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Düsseldorfer Dompteurin (11.08.2014)

Düsseldorfer Dompteurin

Die gute Fee aus NRW

Beiträge: 522

Wohnort: Düsseldorf und Neuss

Beruf: Krisenmanagerin

Austattung: Track&Style, 4motion 210PS, DSG, Pepper grey, Highline plus-Paket, RNS 510, Ambiente-Paket, Climatronic, Rear Assist, TOP-Paket, Winterpaket, Räder New Orleans, Heckspoiler R-Design

Baujahr: zugelassen am 12.11.12

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI

Danksagungen: 89 / 145

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. August 2014, 15:06

danke und nein

Hallo audifreund,
danke für den Link, den ich gleich ausprobiert habe - derzeit ist mein Tigerchen rückruffrei!
Und wenn schon "WOB-Spezialausführung", dann doch bitte korrekt "mit vorgeschädigtem DSG und Zündschloss UND KNARRENDEM ANSCHNALLGURT". Hast Du eine Ahnung, ob dieses Knarzen :pinch: hier im Forum schon irgendwo diskutiert wurde ?( ?
Sonst geht's Tiger und mir (bislang) gut,
Sonnige Grüße mit weißen Wölkchen, D.D.
Ich war dabei,
Offroad Training Leipzig im Tagebau am 13.04.2013

NRW Tiguan Treffen 29.06.2013

Bronny

Fortgeschrittener

Beiträge: 210

Wohnort: Hannover

Austattung: Tiguan LIFE 4M 7DSG

Baujahr: 2013-06

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 132 kW/180 PS

Danksagungen: 45 / 12

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. August 2014, 22:32

Tiguan-Rückruf in den USA

Wird der Tiguan bislang nicht ausnahmslos in WOB gebaut? Und somit kann ich mir gar nicht vorstellen, dass für eine US-Version andere Zündschlösser oder Benzinpumpen und für eine China-Version andere Getriebe oder Steuergeräte verbaut werden! Dies würde auch dem gemeinsamen Baukastenprinzip der VW-Marken innerhalb des Konzerns widersprechen. Man kann via Software da schon eine Menge an den jeweiligen Markt, mit den typischen Fahr-Situationen und -Gewohnheiten sowie an klimatische Bedingungen oder lokale Standards anpassen.
Selbst wenn wir hier in Deutschland oder der EU nicht offiziell in solchen Rückrufaktionen einbezogen sind, bedeutet das nicht, dass wir hier nicht auch betroffen sein könnten.
Mag sein, dass es insgesamt gar nicht so viele Problemfälle gibt. Aber schon ein paar wenige Ereignisse in den USA können immense Regressansprüche an VW verursachen, und dies bei ohnehin dümpelnden Verkaufszahlen. Im aufstrebenden chinesischen Markt muss VW zusehen, dass ihr Image nicht geschädigt wird, sonst werden die Wachstumsprognosen schmerzlich verfehlt. Und wir hier in Europa, besonders Deutschland, lieben die Volkswagen und speziell die Tiguans sowieso, was die Verkaufszahlen belegen. Wir sind geduldiger bei eventuellen Problemen, haben aber auch nicht vergleichbare juristische Möglichkeiten wie die Amerikaner. VW hat den deutschen Markt im Griff und da müsste schon schlimmeres passieren, um hier nachhaltigen Image-Verlust zu erzeugen, anders im Vergleich zu China. Deshalb gibt es bei uns relativ wenige Rückrufe, manche nur als Empfehlung verpackt oder andere, erst mal bis zum nächsten Werkstattaufenthalt verborgen und dann stillschweigend umgesetzt.
Wir sollten deshalb solche Rückrufe im Ausland kritisch mitverfolgen, um diese ggf. auf Probleme von lokalen Tiguans hin zu verifizieren.
Eine Überprüfung mit der Fahrgestellnummer auf der VW-Webseite bietet da keine Sicherheit, wenn, dann könnte dies nur eine Werkstatt mit Zugriff auf die VW-Datenbank etwas detaillierter.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Düsseldorfer Dompteurin (12.08.2014), Oliver (12.08.2014)