Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

VW News

Anfänger

  • »VW News« ist der Autor dieses Themas

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 25. März 2014, 13:42

Volkswagen: Kommt bald das Aus für Eos, Sharan und Beetle?

Im Nachrichtenmagazin "Spiegel" äußert sich Volkswagen-Boss Martin Winterkorn über das mögliche Aus für einige Nischenmodelle des Wolfsburger Autobauers. So könnten Eos, Sharan und Beetle ohne Nachfolger bleiben. Winterkorn: "Manche Nischen sind so klein" "Manche Nischen sind so klein, dass es sich

djguru

tiger-pflege-guru

Beiträge: 1 316

Danksagungen: 83 / 64

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 25. März 2014, 23:43

beim sharan würde es mich wundern :huh: aber den beiden anderen weine ich keine tränen nach :whistling:

lgp
Deepblack Perleffekt, Alcantara Black, Ambientepaket, Dachhimmel Black, DWA, FSE, Gepäckraumboden, GRA, MFL, Panoramadach, Parklenkassistent "PARK ASSIST", Radio "RCD 510", Rückfahrkamera "REAR ASSIST", Sound "DYNAUDIO CONTOUR", Spiegelpaket, Sportfahrwerk, Standheizung, USB, Winterpaket, Xenon incl. "LED TFL" :thumbsup:

Beiträge: 695

Danksagungen: 217 / 775

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. März 2014, 06:25

Warum die nicht endlich mal einen neuen Sharan bringen?
EOS ist so schlimm nicht, aber Beetle geht gar nicht!

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. März 2014, 08:24

Als alten Sharan Fahrer (Ich hatte über 13 Jahre, zwei davon) fände ich eine Einstellung der Baureihe sehr schade...
Aber offenbar sind Vans aus der Mode gekommen. Auch der "Urvater" dieser Klasse, der Renault Espace wird in seiner ursprünglichen Form nicht weiter gebaut.

Damit wären die beiden wichtigsten Alternativen in dieser Fahrzeugklasse verschwunden. Es blieben lediglich die beiden ebenfalls relativ betagten Ford Galaxy II und PSA Eurovan der 2.Gen. (Die mir beide nicht sonderlich gefallen)

Was der EOS noch im VW Programm zu suchen hat, frage ich mich allerdings auch. Mit dem Golf VI Cabrio bietet VW zwei vom Konzept sehr ähnliche Autos an.

Und der Beetle ist die einzige "Retrocar" Alternative zu Mini und Fiat 500...

Eine Einstellung von Sharan und EOS hätte allerdings auch eine
"politische Dimension" Beide Wagen werden (neben dem Scirocco) in
Portugal hergestellt. Das Werk bildet dort zusammen mit seinen
Zulieferern einen großen Teil der industirellen Produktion des Landes.
Ich könnte mir vorstellen, das VW eine Menge "Missbilligung" aus
Brüssel, Lissabon und Berlin erfahren könnte, wenn sie die Produktion an
diesem Standort herunterfahren würde...
Immerhin wurde die VW Tochterfirma "Autoeuropa" in den letzten Jahren massiv subventioniert.
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mavo« (26. März 2014, 08:32)


Beiträge: 695

Danksagungen: 217 / 775

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. März 2014, 09:38

Es gibt so viele Subventionen die von Unternehmen eingesackt wurden, unter der Prämisse Arbeitsplätze zu schaffen,
dann aber, wenn die Subventionen versiegt sind, zogen sich die Unternehmen zurück!

Subventionen gehören m.M.n. gänzlich abgeschafft, denn die verzerren den Markt nicht unerheblich - und die Zeche zahlt,
wie so oft, der Steuerzahler.
Ich würde Unternehmen drakonisch bestrafen die nicht innerhalb der EU Produzieren, oder Assemblieren, aber riesige
Umsätze machen (egal wo der Umsatz generiert wird).

Ein Volks- und Weltwirtschaftliches Problem riesigen Ausmaßes!

Zum Thema:
Ich hab mich erneut gegen den Sharan entschieden weil die es immer noch nicht geschafft haben das Fahrwerk
dem Fahrzeuggewicht anzupassen! Nach wie vor ist der Verschleiß der Spurstangen eklatant hoch.
Ebenso fehlt dem aktuellen Modell das 7-Gang DSG (optimal wäre das DQ500!).

Die Alternative T5 ist schlicht unbezahlbar, die Aufpreis Liste erschreckend lang, die Serienausstattung mickrig.

Audi hat nichts dergleichen im Programm!
SEAT fährt aktuell den ALTEA gegen die Wand und forciert den LEON!
Skoda fehlt es ebenfalls an einem VAN, der Yeti ist, als aktuelles Modell, die einzige Alternative.

Manchmal würde ich gerne die Gehirne der Markforscher von VW sezieren, nur um zu sehen was bei denen falsch verdrahtet ist.