Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Bronny

Fortgeschrittener

  • »Bronny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Wohnort: Hannover

Austattung: Tiguan LIFE 4M 7DSG

Baujahr: 2013-06

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 132 kW/180 PS

Danksagungen: 45 / 12

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. Februar 2014, 02:43

ADAC Manipulationen?

Nachdem der ADAC anscheinend mit einem BMW den Tiguan vom 5. Platz der Lieblingsautos gelöscht hat, evtl. Unregelmäßigkeiten beim Reifentest vorgekommen sein sollen, Heli- und Jet-Einsätze fraglich genutzt wurden, denke ich an einer Kündigung meiner ADAC-Mitgliedschaft mit und wegen des Schutzbriefes.
Den Schutzbrief der ADAC-Engel hatte ich in der Vergangenheit dank Mobilitätsgarantie der jeweiligen Autohersteller sowieso nicht mehr in Anspruch genommen. In den wenigen Fällen hatte ich direkt die Hersteller-Hotline involviert und vergleichbare Leistungen erhalten. Und fast jeder Hersteller bietet so was an.
Da diese Pannen dann auch nicht mehr in der ADAC-Pannenstatistik erscheinen, welchen Wert hat diese noch?
Hatte den ADAC-Schutzbrief eigentlich nur noch für ein paar schon etwas marode Fahrzeuge weiter gehalten.
Wofür soll so eine Mitgliedschaft und Schutzbrief heute noch gut sein? Einen Euo Rabatt bei Burger King als ADAC-Mitglied?
Da scheint sich beim ADAC seit Jahren eine Kungelei etabliert zu haben und kaum einer hat es bemerkt - der ADAC als eingetragener Verein ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullic (10.02.2014), Homa (10.02.2014)

djguru

tiger-pflege-guru

Beiträge: 1 316

Danksagungen: 83 / 64

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. Februar 2014, 07:04

... zum nachdenken

hi Bronny :)

der ADAC - bei uns in österreich der ÖAMTC - setzt sich sehr für die interessen der autofahrer ein & hat diesbezüglich schon viel erreicht!
er finanziert dies mit unseren mitgliedsbeiträgen.

wie würde sich nun eine - wenn auch selbst verschuldete - austrittswelle der mitglieder auswirken?

lgp
Deepblack Perleffekt, Alcantara Black, Ambientepaket, Dachhimmel Black, DWA, FSE, Gepäckraumboden, GRA, MFL, Panoramadach, Parklenkassistent "PARK ASSIST", Radio "RCD 510", Rückfahrkamera "REAR ASSIST", Sound "DYNAUDIO CONTOUR", Spiegelpaket, Sportfahrwerk, Standheizung, USB, Winterpaket, Xenon incl. "LED TFL" :thumbsup:

Beiträge: 1 538

Beruf: GF

Austattung: 177 PS TDI DSG Sport+Style weiß R-line int+ext, HighlinePlus-Paket, Xenon, RNS510, DCC, AHK, Dyn Light Assist, GRA, Telefon Plus, Lenkrad-Schaltwippen, ParkAssist, Rear-Assist, Top-paket, Winterpaket, Verkehrszeichenerkennung Abholung 4.4.13

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. Februar 2014, 10:28

Moin.

Ja, im Prinzip hat man diesen Pannenservice über VW (oder andere Hersteller) versichert, zumindest wenn man ein Auto halbwegs pflegt und Mob-Garantie hat. Wer nun im Pannenfall schneller vor Ort ist weiß ich nicht, aber grundsätzlich hat man die Leistung doppelt abgedeckt wenn man im ADAC ist.

Zugang zu den lustig getürkten Reifentests etc hat man ja prinzipiell auch, wenn man kein Mitglied ist. Ich erinnere hier vor ca 6 Wochen an diesen Dubiosen Skigebiete-Test...

Dann entgeht Dir natürlich einmal im Monat die tolle Zeitung mit so nützlichen Tips "ich muß bei Schnee wirklich die Scheibe freimachen" oder "wenns glatt ist, dann könnte es rutschig sein, da sollte man vorsichtig fahren". Jaaaa, das entgeht Dir dann natürlich... :D

Ach ja, der Hubschrauber wird Dich im Zweifelsfall trotzdem holen (falls er Dicht gerade den Vorstand nach Hause fliegt), denn die Leistung dafür ist in Deiner Krankenversicherung / Krankenkasse ja abgedeckt.

Gut, Du müßtest dann auf die ADAC-Visa verzichten und Dir eine von nem anderen Anbieter holen, der die zu gleichen Konditionen anbietet.

Und Du bekommst bei Vergölst keine 3% Rabatt mehr, die Du da aber auch so raushandeln könntest. Ahja, und der 1 EUR Rabatt bei BurgerKing geht Dir flöten, Du könntest dann aber auf McDonalds ausweichen...

Ansonsten, ja, öh, ähm... wofür könnte der noch gut sein? Ahja, verbilligte Fahrsicherheitstrainings. Jetzt fällts mir ein.

Also, daß der Hubi auch mal abseits von Rettungsflügen eingesetzt wird, da kann ich ja gut mit leben. Aber das Fälschen von diesen Rankings is schon krass. Diese Reifentests kamen mir schon immer höchst suspekt vor.

Der ADAC hat fast 1 Mrd EUR im Jar an Mitgliedsbeiträgen. Wenn denen nun mal 10% davon wegbrechen wird die Welt nicht gleich untergehen... zumal es für 10% weniger Mitglieder ja auch etwa 10% weniger Pannenhilfseinsätze gibt.... und es müssen 10% weniger Zeitungen gedruckt und verschickt werden.

Die, die da kündigen, gehen die eigentlich alle zum AvD? :rolleyes:

ALF229

Fortgeschrittener

Beiträge: 273

Austattung: T&S, Titanium-Beige-Metallic, Highline+ (Xenon), RNS510, XDS, Climatronic, 18" New York, AHK, Ambiente-Paket, Winter-Paket, Winter-Räder, GRA, Park Assist, Telefonvorbereitung,

Baujahr: Produktion am 03.12.11, zugelassen am 15.12.11; Injektoren Zylinder 1+2 bei km 94.700 ausgefallen, Injektor Zylinder 4 bei km 111.470 ausgefallen; hinten rechts Fahrwerkfeder gebrochen bei km 130.031, Lagerbock hinten links gerissen bei km 149.300

Motor und Brennstoff: 2,0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. Februar 2014, 18:46

Oh welch Skandal, jetzt hat doch tatsächlich jemand bei der "Leserwahl" oder beim "Leserranking" betrogen ... 8) ... ehrlich, also wer da jetzt großartig aufschreit und Sühne fordert geht irgendwie mit geschlossenen Augen durchs Leben. Ist es nicht ziemlich komisch, dass der Golf jeden Vergleichstest in den sogenannten Fachzeitschriften gewinnt? Das liest sich in den britischen, italienischen, spanischen, ... Blättern bisweilen doch auch mal anders. Merkwürdig! Ähnlich ist es bei anderen Fahrzeugklassen. Deutsche Modelle werden entsprechend preferiert.

Merkwürdig sind bisweilen auch diese ganzen Reifentest's, je nach dem wo getestet wurde (Contidrom, ...) "gewinnt" halt die entsprechende Marke. Für mich ist dieses ADAC angeprangere nur die Spitze vom Eisberg, Autobild, Bild, Auto Motor Sport, Allrad, ..., Stiftung Warentest usw. usf. haben mit Sicherheit alle so ihre Leichen im Keller. M.M. nach gibt es keine wirklich unabhängigen Tester. Weil, ehrlich, wer bezahlt denn deren Löhne? Mit welchen Einnahmen finanzieren die sich denn?

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. Februar 2014, 19:44

Ich bin der Meinung, das allein die manipulierten Tests nur die "Spitze das Eisbergs" beim ADAC sind! Es gibt jeden Tag eine neue Enthüllung ihrer Machenschaften.
Es gibt scheinbar kaum eine Organisation in Deutschland, welche korrupter als diese "Amigo-Connection" aus München ist.
Allein der Name "ADAC" ist m.M. eine freche Kundentäuschung!

P.S.
Zum Thema "gelbe Engel": Ich weis ihre Arbeit durchaus zu würdigen. Aber es sind nicht die einzigen Pannenhelfer auf Deutschlands Straßen...
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo

Rentner

Anfänger

Beiträge: 25

Austattung: T&F 4M DSG7 DCC PLA Xenon AHK

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 103kW BMT Diesel

Danksagungen: 8 / 4

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. Februar 2014, 22:07

Wenn jemand den ADAC oder sonst eine große Organisation mit großem Budget als neutral und "gerecht" ansieht, ist er nicht realistisch. Wer solche Budgets jedes JAhr abdecken muss, der muss sehen, wie er an das Geld kommt und das ist nicht immer leicht und verführt dazu, leichte Wege zu suchen und die Sache planbar zu machen. Der ADAC schreibt z.B. bei jedem Pannentest, dass er alle die Pannen nicht einbezieht, bei denen er im Auftrag einer Automobilfirma auftritt. Leider war er bei zwei Anfragen danach nicht bereit mir irgendwelche Zahlen dazu zu nennen sondern wiegelte nur pauschal ab. Auch bei seinen anderen Tests sollte man sich nicht allein auf ihn verlassen; sie sind höchstens ein erster Hinweis.

Trotzdem bleibe ich beim ADAC als Mitglied, denn er hat in der Praxis auch gute Seiten. Ich bin ihm vor vielen Jahren beigetreten, weil er mir als Nichtmitglied sofort half während der DTC meinte, dass er zwar zahlen würde, ich mir aber nachts um 23 Uhr selbst eine Werkstatt oder einen Abschleppdienst besorgen sollte. Der ADAC kam sofort und half.

Im letzten Frühjahr zerschnitt mir ein blöd geformtes Schlagloch in Polen abseits von allen Siedlungen beide rechte Reifen. Kein Problem, weil die ADAC-Pannen-App mich automatisch mit dem Auslandsdienst des ADAC verband, der mich an den polnischen Partner weiterreichte, der mir einen Abschleppwagen schickte, der mich in eine Werkstatt brachte, die mir sonntags zwei neue Reifen zu einem fairen Preis aufzog und wegen der Laufrichtungsorientierung der Reifen noch einen dritten ummontierte.

Natürlich gibt es in einer solchen Organisation erhebliches Versagen, aber es gibt auch Nützliches. Es ist richtig, die Mängel anzuprangern, aber warum alles mit einmal wegwerfen?

Weiterhin kritisches ADAC-Mitglied
Rentner

holzwurm68

Schüler

Beiträge: 132

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 10. Februar 2014, 22:50

Ach ja, der Hubschrauber wird Dich im Zweifelsfall trotzdem holen (falls er Dicht gerade den Vorstand nach Hause fliegt), denn die Leistung dafür ist in Deiner Krankenversicherung / Krankenkasse ja abgedeckt.
Jein.

Innerdeutsch ja, im angrenzenden Ausland nur über eine Auslandskrankenversicherung.
Seit 22.11.13: Tiger mit 170 Pferde, Sonnendach, Sternengucker, Fell, automatischer Blick nach hinten, Holländerhacken, und vieles mehr.

Beiträge: 1 538

Beruf: GF

Austattung: 177 PS TDI DSG Sport+Style weiß R-line int+ext, HighlinePlus-Paket, Xenon, RNS510, DCC, AHK, Dyn Light Assist, GRA, Telefon Plus, Lenkrad-Schaltwippen, ParkAssist, Rear-Assist, Top-paket, Winterpaket, Verkehrszeichenerkennung Abholung 4.4.13

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Februar 2014, 07:56

Mööööp! Fehler!

Bist Du bei einer Krankenversicherung, dann ist es weltweit abgedeckt, wenn die Versicherungsbedingungen es prinzipiell enthalten. Bist Du halt bei solchen komischen Exoten wie Barmenia, Conti, HUK, Inter, LHK oder Signal, dann guckst Du gänzlich in die Röhre, auch in Deutschland. Ich gehe jedoch davon aus (und werde in der Annahme mehrfach wöchentlich enttäuscht), daß man sich vor Abschluß einer Versicherung gescheit beraten läßt und eben vernünftig versichert ist. ;(

Bist Du dagegen bei einer Krankenkasse, ist es innerhalb D und in den Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, ihm Rahmen von Fallpauschalen abgedeckt. Mehr aber auch nicht. In allen anderen Ländern gilt die gar nicht, dafür hat der Kassen-Mann dann (davon gehe ich einfach mal aus) eine Reiseversicherung. Wobei die auch nicht alles zahlen, auch da kommt es auf die Bedingungen an. Nur wenns drinsteht ist es mitversichert. Manchmal hat man diese aber eh gratis bei irgendwelchen Kreditkarten mit dabei...

Merke: Es ist generell nur dabei, wenns versichert ist. Das gilt auch in D.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Februar 2014, 15:09

Was heißt hier Fehler? Ein Fehler wäre es ohne AKV ins Ausland zu reisen. IMHO. Ich kenne keine KV die exakt den Deckungsrahmen einer separaten AKV hat und billiger ist als eine "exotischen" KV (bei der ich nicht bin) mit extra AKV. Und mein Versicherungstyp ist dahingehend echt der sprichwörtliche Fuchs. Bei den KVs wo Ausland inkludiert ist, gibt es entweder Haken oder es ist schlichtweg teurer und ob die restl. Family mit abgedeckt ist sei dahin gestellt. ;)

Den Schutzbrief der ADAC-Engel hatte ich in der Vergangenheit dank Mobilitätsgarantie der jeweiligen Autohersteller sowieso nicht mehr in Anspruch genommen. In den wenigen Fällen hatte ich direkt die Hersteller-Hotline involviert und vergleichbare Leistungen erhalten. Und fast jeder Hersteller bietet so was an.
Das sage ich seit gefühlt 20 Jahren. Selbst wenn man eine Rostlaube fährt, ist z.B. der Schutzbrief für 6-7 Euro bei seinem KfZ-Versicherer im Jahr deutlich günstiger als eine sinnfreie ADAC-Mitgliedschaft. Und der von Rentner angesprochene Supergau im polnischen Nirvana wäre sicherlich über die Mob-Ga von VW oder einem Schutzbrief ebenfalls gelöst worden. Denn mit zerbröselten Reifen gilt man als "Liegenbleiber" und man bekommt sogar von VW Hilfe. Im Ausland als auch sehr oft im Innland greifen ADAC, Fahrzeughersteller und Versicherer (Schutzbrief) im ländlichen Raum auf letztendlich die selben kleinen Dienstleisterbetriebe zurück die einem im Fall des Falles helfen.

Aber es soll ja Leute geben die auf die 2 Cent Einsparung bei Shell (die die natürlich vorher draufgeschlagen haben) geil sind. Nun ja, jeder malt sich seine Welt selber schön bunt... ^^ ...wobei mich heute schon interessieren würde, wer vom ADAC welches Haus von Shell für die Aktion bekommen hat?! :whistling:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Beiträge: 1 538

Beruf: GF

Austattung: 177 PS TDI DSG Sport+Style weiß R-line int+ext, HighlinePlus-Paket, Xenon, RNS510, DCC, AHK, Dyn Light Assist, GRA, Telefon Plus, Lenkrad-Schaltwippen, ParkAssist, Rear-Assist, Top-paket, Winterpaket, Verkehrszeichenerkennung Abholung 4.4.13

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 11. Februar 2014, 15:36

Was heißt hier Fehler? Ein Fehler wäre es ohne AKV ins Ausland zu reisen. IMHO. Ich kenne keine KV die exakt den Deckungsrahmen einer separaten AKV hat und billiger ist als eine "exotischen" KV (bei der ich nicht bin) mit extra AKV. Und mein Versicherungstyp ist dahingehend echt der sprichwörtliche Fuchs. Bei den KVs wo Ausland inkludiert ist, gibt es entweder Haken oder es ist schlichtweg teurer und ob die restl. Family mit abgedeckt ist sei dahin gestellt. ;)

Na Fehler heißt daß es falsch ist.

Deine These übrigens auch. ich habe keine AKV, weil ich keine brauche, weil das alles in mindestens dem gleichen, wenn nicht besseren Umfang meiner Krankenversicherung mit drin ist. demnach ist eine AKV absolut überflüssig.

Ausland ist bei allen KVs inkludiert, weil MBKK Teil 1. Und zwar ohne Ausnahme. Und zwar innerhalb Europas zeitlich unbefristet, außerhalb Europas für 1 Monat, danach hat man ne Meldepflicht. Manche erweitern das aber auf 2 Monate. Das sollte aber egal sein, denn man ist ja i.d.R. nicht länger als 4 Wochen außerhalb Europas. Es gibt keine einzige KV, die in Teil 2 hier von Teil 1 abweicht und Ausland komplett ausschließt, auch nicht die Exoten.

Nur was in der Heimat schon nicht versichert ist, das fehlt dann halt im Ausland auch (der Hubi z.B.)

D.h. derjenige hat auch deutliche Deckungslücken im Inland.

Und das mit dem teurer zeugt von Deiner Unkenntnis.... das muß ich hier so deutlich sagen. Gute Versicherungsbedingungen haben überhaupt nix mit dem Preis zu tun.

Und der Rest der Familie ist immer dann abgedeckt, wenn er auch versichert ist. Wenns derselbe Tarif ist, dann auch mit den selben Leistungen. Da hilft ein Blick in die Police, dann weiß mans...

Fluxo

Fortgeschrittener

Beiträge: 226

Danksagungen: 10 / 0

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Februar 2014, 15:52

[OT]
Ich frage mich ja, ob die Hersteller der Treppenlifte, die die letzten Seiten des ADAC-Magazins so zumüllen, zum ADAC Abstand nehmen und so dem ADAC 50% seiner Einnahmen wegbrechen.
[/OT]

Spaß bei Seite. Ich bin schon Jahre nicht mehr Mitglied. Ich fahre eigentlich Fahrzeuge, die relativ gut in Schuss sind und wenn etwas passiert, habe ich einen Notfall-Knopf im Auto und dann kommt jemand vom Hersteller. Und wenn ich dann noch ne Zuzahlung leisten muss.. dann ist es halt so.

Das ganze bestätigt mich nur um so mehr, dass der Verein sein Geld anderweitig unterbringt (in schönen Einfamilienhäusern), denn die Überschüsse dürften pro Jahr deutlich positiv sein und das darf der Verein ja regulär gar nicht ;)

Es verhält sich wie mit allem anderen im Leben: Dort geht es um Macht, Geld und Ansehen. Und das missfällt mir vom Grundprinzip her schon einmal.
Fahrzeug:
Tiguan Sport & Style 4Motion 2.0 TDI mit 177 PS DSG, Lederausstattung Vienna, Felge Savannah 19", Deep Black Perleffekt, RNS 315, Rückfahrkamera, Bi-Xenon, Pornoramaschiebedach, Parklenk-Assistent, Keyless Acces, Ambientepaket, Verkehrszeichenerkennung, Schaltwippen, Elektrische Sitzverstellung, Sitzheizung, Mobiltelefon Premium, Dynaudio, Dynamic Light Assist, GRA, Kurvenfahrlicht, Lane Assist, Sportausführung, Winterreifen.

Bronny

Fortgeschrittener

  • »Bronny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Wohnort: Hannover

Austattung: Tiguan LIFE 4M 7DSG

Baujahr: 2013-06

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 132 kW/180 PS

Danksagungen: 45 / 12

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Februar 2014, 23:08

Über das Personal bei den "Gelben Engel" habe ich generell eine positive Meinung. Dies sollte auch so bleiben, solange diese Dienstleistung aus den Mitgliedsbeiträgen des Vereins finanziert werden.
Alle anderen Leistungen und Promotionen des ADACs gehören nicht in den unkontrollierten und steuerbegünstigten Bereich.
Der ADAC hatte ca. 19 Mio Mitglieder Ende 2013, wobei auch diese Zahl manipuliert sein soll. Wenn dann nur ein paar Tausend davon an der Abstimmung zum Lieblingsauto teilnehmen, ist das nicht repräsentativ. Ein Armutszeugnis für so eine Umfrage eines so "großen" Automobil-Clubs. Dann musste wieder manipuliert werden, um im repräsentativen Schein Pokale an die Fahrzeughersteller verleihen zu können.
Die permanenten und penetranten Werbebriefe des ADAC mit beigefügtem und schon ausgefülltem Überweisungsformular für zusätzliche Vertragsabschlüsse fand ich für einen "Verein" schon länger als dubios und nahe an der Abmahngrenze.
Der ADAC muss in die einzelnen Bestandteile, Verein und kommerziell, zerlegt werden!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el Chupa Cabra (12.02.2014)

Drivefixx

Der Cruiser

Beiträge: 473

Danksagungen: 43 / 51

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. Februar 2014, 10:07

Moin...
Der ADAC muss in die einzelnen Bestandteile, Verein und kommerziell, zerlegt werden!
....stimmt.
Die zunehmend kommerziellen Angebote mit Gewinnabsicht stehen dem Vereinscharakter entgegen. Das müsste in ein Wirtschaftsunternehmen überführt werden.
Fragwürdig finde ich auch, dass den Leuten, die eigentlich nur für Not-und Pannenfälle abgesichert sein wollen, ständig überteuerte Reise-, Freizeit-und Versicherungsangebote in massivster Form gemacht werden.
Gruß Stefan

S&S TDI 103KW BMT 2WD

Beiträge: 695

Danksagungen: 217 / 774

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. Februar 2014, 10:54

Wo bitte steht geschrieben das ein Verein nicht Gewinnorientiert arbeiten darf?
http://dejure.org/gesetze/VereinsG/17.html
ff
http://dejure.org/gesetze/BGB/22.html
Hier wäre es also an der Exekutive den Verein mal unter die Lupe zu nehmen!
Ebenda an den Mitgliedern des Vereins dem Vorstand das Vertrauen zu entziehen.
(Wie schön das in Deutschland alles geregelt ist, und nicht mittels Stammtischweisheiten weich gespült werden muss)

Allerdings, und da stehe ich voll hinter, geht mir das elendige Werbegesabbel auch auf die Nüsse!
Und deren Vereinszeitung strotzt nur so vor Werbung, vor allem für Zeugs das niemand wirklich braucht.
Hat ein bisschen was von einer Kaffeefahrt und Marktschreierei.

Beiträge: 1 538

Beruf: GF

Austattung: 177 PS TDI DSG Sport+Style weiß R-line int+ext, HighlinePlus-Paket, Xenon, RNS510, DCC, AHK, Dyn Light Assist, GRA, Telefon Plus, Lenkrad-Schaltwippen, ParkAssist, Rear-Assist, Top-paket, Winterpaket, Verkehrszeichenerkennung Abholung 4.4.13

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. Februar 2014, 11:17

Vielleicht hat er das ja mit dem VVaG (VersicherungsVEREIN auf Gegenseitigkeit) verwechselt, der per Definition keinen gewinn haben darf. ;)

Aber ein Verein muß ja irgendwie Gemeinnützig sein. Die Pannenhelferei, da kann man drüber streiten, ob das gemeinnützig ist. M.E. ist das eine ganz normale Dienstleistung. Der Kloverstopfungs-und-Rohr-reinigungs-Notdienst ist ja auch kein gemeinnütziger Verein sondern ein Dienstleistungsunternehmen.

Das Vermitteln von Reisen und Versicherungen ist wohl aber eindeutig nicht gemeinnützig.... :whistling: Wobei Letzteres sogar ein genehmigungspflichtiges Gewerbe ist... man könnte ja mal nachsehen ob die das überhaupt dürfen...