Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

makaidel

Anfänger

Beiträge: 0

Austattung: S&S

Baujahr: 9/2009

Motor und Brennstoff: Benzin 1,4 TSI 150 PS

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 27. März 2012, 12:47

Motorschaden

Hallo zusammen,

mein Tiguan gerade mal 2,5 Jahre alt mit 50TSD Kilometern hat einen Motorschaden.
Laut Wekstatt hat Steuerkette ein Zahn Übersprungen und hat somit den Motorschaden verursacht.

Kann mir jemand dazu etws sagen ( Einzelfall oder öfters gehabt)?
Wie Kulant verhält sich VW bei einem Auto das gerade aus der Garantie ist?

Mic1405

Anfänger

Beiträge: 56

Austattung: Sports&Style, Highline-Plus Paket, Top-Paket, Dynaudio, 18"Pasadena, Keyless Entry ...

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 1.4 TSI 160PS BM

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 27. März 2012, 16:02

....man verliert echt den mut sich den twincharger zu holen wenn man all die motorschäden und probleme so liest. selbst der kleinere 122ps motor macht auch ganz schön probleme
Nichts für ungut aber ist der 122PS TSi überhaupt ein Twin-Charger? Sind die beiden kleineren (105/122PS) nicht normale Turbos?

Drivefixx

Der Cruiser

Beiträge: 473

Danksagungen: 43 / 51

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 27. März 2012, 16:40

So ist es, der 122 PS hat nur einen Turbo.
Gruß Stefan

S&S TDI 103KW BMT 2WD

djguru

tiger-pflege-guru

Beiträge: 1 316

Danksagungen: 83 / 64

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 27. März 2012, 16:45

So ist es, der 122 PS hat nur einen Turbo.
jepp ... jedoch, macht das einen unterschied bzgl. des problems mit der steuerkette?
Deepblack Perleffekt, Alcantara Black, Ambientepaket, Dachhimmel Black, DWA, FSE, Gepäckraumboden, GRA, MFL, Panoramadach, Parklenkassistent "PARK ASSIST", Radio "RCD 510", Rückfahrkamera "REAR ASSIST", Sound "DYNAUDIO CONTOUR", Spiegelpaket, Sportfahrwerk, Standheizung, USB, Winterpaket, Xenon incl. "LED TFL" :thumbsup:

Drivefixx

Der Cruiser

Beiträge: 473

Danksagungen: 43 / 51

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 27. März 2012, 23:53

Zitat von »Drivefixx«



So ist es, der 122 PS hat nur einen Turbo.
jepp ... jedoch, macht das einen unterschied bzgl. des problems mit der steuerkette?

Keine Ahnung. Nur lese ich mehr von Defekten bei den TSI mit Twin Charger. Könnte mir vorstellen dass die mehr belastet sind weil noch kräftiger aufgeblasen.
Gruß Stefan

S&S TDI 103KW BMT 2WD

The Grinch

Fortgeschrittener

  • »The Grinch« wurde gesperrt

Beiträge: 270

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 28. März 2012, 10:30

Wird bei den Twin-Chargern nicht ein vorgeschaltetes Roots-Gebläse verwendet,
welches über eine Magnetkupplung mit der Steuerkette verbunden ist?
http://de.wikipedia.org/wiki/TSI_(Motorentechnik)
Oder wird das Roots-Gebläse über den Keilrippenriemen angesteuert?

Drivefixx

Der Cruiser

Beiträge: 473

Danksagungen: 43 / 51

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 28. März 2012, 13:32

Hier die Antwort aus Wikipedia:
Kompressor wird vom Zahnriemen angetrieben (ob die damit den Keilriemen meinen? Bei Steuerkette braucht man imho im Motor keinen Zahnriemen)
Trotzdem denke ich, dass die thermische Belastung dieses Motors größer ist als beim 122PS Turbo.
Evtl. rühren daher auch die Steuerkettenprobleme.

Twincharger bezeichnet eine Verbindung Aufladung System anhand mehrerer Kolben-Typ verwendet Brennkraftmaschinen . Es ist eine Kombination aus einem Abgas angetriebene Turbolader und eine vom Motor angetriebene Kompressor , jede mildernde die Schwächen der anderen.
Ein Zahnriemen angetriebener Kompressor bietet eine außergewöhnliche
Resonanz und Low-RPM-Leistung, da es keine zeitliche Verzögerung
zwischen der Anwendung der Gas-und Druckbeaufschlagung des Verteilers
hat.
Kombiniert mit einer großen Turbo mit inakzeptablen Verzögerung und
schlechtes Ansprechen im unteren Drehzahlbereich bieten würde, kann die
richtige Kombination der beiden eine Null-Lag Drehzahlband mit hohem
Drehmoment im unteren Drehzahlbereich und mehr Power am oberen Ende zu
bieten. Doppelaufladung ist daher für kleine Verschiebung Motoren (z. B. VW wünschenswert 1.4TSI
), vor allem diejenigen mit einem großen operativen RPM, da sie den
Vorteil einer künstlich breite Drehmoment-Band über einen großen
Drehzahlbereich nehmen können.
Gruß Stefan

S&S TDI 103KW BMT 2WD

Mackson

Erleuchteter

  • »Mackson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 28. März 2012, 13:49

Dei BMW Jungs der M Gmbh verbauen jetzt neu erstmal einen Diesel als M550d XDrive mit drei Turboladern (3 Liter, 381PS, 740Nm bei 2.000 U/Min). Das heist dann wie?
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Drivefixx

Der Cruiser

Beiträge: 473

Danksagungen: 43 / 51

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 28. März 2012, 14:13

Soll ich mal raten:
Tri-charger........Multicharger.......oder Eierlegendewollmilchsau ;)
Gruß Stefan

S&S TDI 103KW BMT 2WD

jensto

Schüler

Beiträge: 97

Beruf: Anlagen- und Maschinentechniker

Austattung: S&S, Xenon, Winterpaket, Spiegelpaket, MFL, schwarzer Himmel, WR, Climatronic, RCD310 Dynaudio, Titaniumbeige aussen - flanellgrau innen

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: Benzin - 1.4 Twincharger

Danksagungen: 5 / 0

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 29. März 2012, 04:23

....man verliert echt den mut sich den twincharger zu holen wenn man all die motorschäden und probleme so liest. selbst der kleinere 122ps motor macht auch ganz schön probleme
Nichts für ungut aber ist der 122PS TSi überhaupt ein Twin-Charger? Sind die beiden kleineren (105/122PS) nicht normale Turbos?

richtig...der 122ps motor hat nur turbo...aber ich hab mir im tiger den 160ps twincharger bestellt...da hat mich kurz mal das vertrauen verlassen.

nach dem steuerkettenproblem...also gelängte kette,,,defekter spanner...nockenwellenversteller...ist nun nach 18500km der turbolader gleich hinterher gekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »der_alp« (29. März 2012, 07:53) aus folgendem Grund: unnötiges quote entfernt


Mackson

Erleuchteter

  • »Mackson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 29. März 2012, 08:02

Wozu gibt es die Garantie? IMHO bei der geringen Laufleistung kein Problem. Die viel wichtigere Frage: passiert es nacht dem Tausch wieder? Bisher hat sich noch niemand gemeldet, also scheint die Reparatur zu "wirken".
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Drivefixx

Der Cruiser

Beiträge: 473

Danksagungen: 43 / 51

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 29. März 2012, 09:24

In einem Nachbarforum (Eos), wurde schon über Defekte nach der Reparatur / Tausch des 160 PS Motors berichtet.
Die Probleme scheinen bei diesem Triebwerk tiefgründiger.

@Mackson:
wenn ich die Probleme von jensto hätte, würde mich die Garantie auch wenig trösten, und an meiner Motorwahl zweifeln lassen.
Gruß Stefan

S&S TDI 103KW BMT 2WD

Mackson

Erleuchteter

  • »Mackson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 29. März 2012, 09:35

Ja gut, jeder wählt eben seine Motoren anders aus. Mir ist das egal: wenn ich die Wahl zwischen folgenden zwei Motoren hätte: Nr. 1 läuft sehr gut und hat z.B. die Steuerkettenproblematik und Nr. 2 ist ehr zäh oder frisst viel Sprit, läuft dafür aber 100% ausfallsicher - würde ich trotzdem Nr. 1 nehmen und micht entsprechend absichern. Wenn dass zu teuer wird, ist es das falsche Auto. Ich gebe mich doch nicht mit einem Motor ab. wo ich Zustände bekomme wenn's vorwärts gehen soll. Also schei*** auf die Problemchen die offentlich bekannt sind und wo eine Lösung parat steht. Was anderes wäre es, wenn es ungeklärte "Todesfälle" geben würde und die Jahre brauchen überhaupt einen Fehler zu finden. Aber das ist bei den kleinen TSIs nicht der Fall.

Unser Golf VI 1.2 TSI (2010er) war die Tage beim Ölwechsel und bekam gleich eine Serviceaktion für den Turbo verpasst (irgendeine Stellscheibe wurde gegen eine anderes Modell getauscht, hatte irgendwas mit der VTG-Verstellung zu tun) und es gab neue Software für Motor und DSG. Man sieht VW macht was wenn irgendein Fehler 100% sicher und bekannt ist. Die Steuerkette scheint da immer noch ein Ausnahme zu bilden.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

jensto

Schüler

Beiträge: 97

Beruf: Anlagen- und Maschinentechniker

Austattung: S&S, Xenon, Winterpaket, Spiegelpaket, MFL, schwarzer Himmel, WR, Climatronic, RCD310 Dynaudio, Titaniumbeige aussen - flanellgrau innen

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: Benzin - 1.4 Twincharger

Danksagungen: 5 / 0

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 29. März 2012, 15:40

wenn man sich die zeit nimmt und hier...

http://www.iroc-forum.de/archive/index.p…ad-18681-1.html

mal liest...da gibt es mitunter "kollegen" die schon den dritten turbo drin haben. zeitweise hielten dann die austauschturbos nicht mal 700km.

bei den twinchargern das gleiche spiele. sind leute dabei, mit dem zweiten kompletten austauschmotor. und das sind ältere herren, also keine jungendlichen raser - wie ich es mir sagen lassen durfte, bei meinem turbotausch.

mit sicherheit rührt sich vw...und die abwicklung ist einfach - aber es ist immer ärgerlich wenn man sich ein 30000€ auto kauft und nur ärger hat

makaidel

Anfänger

Beiträge: 0

Austattung: S&S

Baujahr: 9/2009

Motor und Brennstoff: Benzin 1,4 TSI 150 PS

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 29. März 2012, 15:44

Steuerkette

Also ich muß immer wieder sagen dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann dass die immer und immer wieder den Motor ausliefern und einbauen obwohl die Probleme seit Jahren bekannt sind. Die Ing. von VW sollten dich in der Lage sein das in den Griff zu bekommen, sei es die Wasserpumpe oder auch die Steuerketten. Dad hat einen 1.4er 150PS Bauj. 05/2010, 31.000 km drauf nun. Motorprobleme: Null. Also wartet doch erst mal ab. Fast alle die berichten haben i.d.R. Baujahre bis 2009. Ausnahmen bestätigen immer die Regel.
Hallo,
bei 31.000 km war bei meinem Tiguan auch noch die Welt in Ordnung. bei 50.000 km am 26.03.2012 war´s vorbei.
Lt. Werkstatt Steuerkette um ein Zahn übersprungen, Motor hinüber.
Baujahr 9/09 1,4 TSI 150 PS.
Bekomme neuen Motor auf Garantie(hoffe die sind bei der großen Nachfrage momentan lieferbar).
Händler stellt mir kostenlos neuen Golf 6 für die Dauer der Reparatur zur Verfügung.
Bei allem in allem noch mit blauem Auge davon gekommen, hoffe jedoch das der neue Motor länger hält.