Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

The Grinch

Fortgeschrittener

  • »The Grinch« wurde gesperrt

Beiträge: 270

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. März 2012, 10:27

Ich frag mich gerade was man bei einem Commonrail-Diesel, mit Piezo-Einspritzdüse, einstellen kann!?
http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/diesel/commonrail.htm
http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/d…esen/duesen.htm
Soweit ich das Arbeitsprinzip einer Piezo-Einspritzdüse verstehe kann man nur den Einspritzdruck selber
manipulieren, was aber durch die Raildruck-Regelung eh nach Oben begrenzt ist (sind das nicht beim 2,0 TDI 103KW 2.000 Bar?)

Frag doch bitte mal bei dem "BOSCHler" nach WAS die da einstellen!

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. März 2012, 20:35

Jo, das würde mich auch mal interessieren. :?:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Comfort_Paket

unregistriert

18

Mittwoch, 28. März 2012, 20:43

"segeln" oder Schubabschaltung - was bringt mehr?

Ich frage mich schon lange, was am Ende sparsamer ist: bei vorausschauender Fahrweise in Kombination z. B. mit häufig gefahreren Strecken, wo ich weiß, mit wie viel Schwung ich wie weit rolle, am optimalen Punkt den Gang 'raus nehmen und einfach "segeln" ODER rel. weit fahren und vergleichsweise kurz vor dem Stopp vom Gas gehen und die Schubabschaltung nutzen (speziell bei BMT und Bremsenergierückgewinnung).

Stichwort "Segeln": habe kürzlich gelesen, dass Audi ein Getriebe anbietet, das im obersten Gang eine Freilauffunktion hat, um genau diese "Segel"-Funktion zu nutzen (à la Trabant und Wartburg, die hatten das auch im 4. Gang)

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 28. März 2012, 20:50

Das "Segeln" beherrschen die DSG-Getriebe bei den BMT-Modellen auch - IMHO. Bei meinem 2012er CC mit "altem" 6-Gang DSG segelt's auch - eine Frage der Programmierung. Beim manuellen Getriebe ist's natürlich des Fahrers Kunst.
Ich finde die sparsamste Variante ist die, mit möglichst wenig Energie eine konstante Geschwindigkeit zu fahren. Das bedeutet knackig auf Reisegeschwindigkeit beschleunigen und dann gleichmäßig fahren. Durch das "Segeln" wird man langsamer, theoretisch kann man so nur situationsbedingt (Windschatten, leichtes Gefälle, weit bevorstehender Stopp usw.) sparen.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Comfort_Paket

unregistriert

20

Mittwoch, 28. März 2012, 20:54

Das "Segeln" beherrschen die DSG-Getriebe bei den BMT-Modellen auch - IMHO. Bei meinem 2012er CC mit "altem" 6-Gang DSG segelt's auch - eine Frage der Programmierung. Beim manuellen Getriebe ist's natürlich des Fahrers Kunst.
Ich finde die sparsamste Variante ist die, mit möglichst wenig Energie eine konstante Geschwindigkeit zu fahren. Das bedeutet knackig auf Reisegeschwindigkeit beschleunigen und dann gleichmäßig fahren. Durch das "Segeln" wird man langsamer, theoretisch kann man so nur situationsbedingt (Windschatten, leichtes Gefälle, weit bevorstehender Stopp usw.) sparen.

ja, ich meine speziell die Variante vor einem Stopp, heranrollen lassen oder Motorbremse mit 0,0 l/100km nutzen?

tibema

Schüler

Beiträge: 143

Wohnort: Schwäbische Alb

Austattung: Sondermodell Team

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 2,0 tdi 103 kw 4Motion

Danksagungen: 16 / 1

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 28. März 2012, 21:11

Also wenn segeln = auskuppeln und ohne Gang rollen ist dann Schubabscaltung nehmen... Bei ersterem zeigt er bei mir Akutwerte von jenseits der 15 liter auf hundert km an...
Dann lieber 0.0 l...
Volle Zustimmung fuer das Konstantfahren mit moeglichst wenig Gas geben...

Heute Morgen 4.7 l auf hundert ins Geschäft und die 41 km und 450 Hoehenmeter mit 6.0 lt MFA zurück.

Comfort_Paket

unregistriert

22

Mittwoch, 28. März 2012, 21:27

Also wenn segeln = auskuppeln und ohne Gang rollen ist dann Schubabscaltung nehmen... Bei ersterem zeigt er bei mir Akutwerte von jenseits der 15 liter auf hundert km an...
Dann lieber 0.0 l...
Volle Zustimmung fuer das Konstantfahren mit moeglichst wenig Gas geben...

Heute Morgen 4.7 l auf hundert ins Geschäft und die 41 km und 450 Hoehenmeter mit 6.0 lt MFA zurück.

Bei mir steht beim segeln ein Momentanverbrauch von 0,9 l/100km in der Anzeige = Leerlaufdrehzahl; alles andere wäre ja auch nicht logisch. Wo sollen denn Werte von 15 Litern herkommen?

tibema

Schüler

Beiträge: 143

Wohnort: Schwäbische Alb

Austattung: Sondermodell Team

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 2,0 tdi 103 kw 4Motion

Danksagungen: 16 / 1

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 28. März 2012, 21:36

Gutes und logisches Argument...

Ich schau Morgen nochmal. Habe mich sicher getäuscht. Dennoch denke ich dass der Schubbetrieb der bessere Fahrzustand ist.

Comfort_Paket

unregistriert

24

Mittwoch, 28. März 2012, 21:42

Das mal richtig mit Messreihen etc. zu untersuchen, wäre sicher ein lohnenswertes Thema für eine kleine Seminararbeit für angehende Kfz-Techniker/Ingenieure .. oder?

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 28. März 2012, 21:57

Wenn Du im Standgas bist und rollst kommen locker mehr als 0,9l/h zusammen. Aufpassen was er anzeigt l/h oder in Fahrt l/100km. ;)
Speziell beim Anhalten ist die Schubabschaltung sinnvoll. Du willst/musst Energie vernichten, also kann das Motorschleppmoment ausgenutzt werden. Alle anderen Verbraucher werden so in der Zeit des "Abbremsvorgangs" mit der Energie versorgt, die sonst durch die Bremse in Wärme gewandelt einfach weg ist. Im "Segeln" müssen die Nebenagregate dann zusätzlich aus dem Tank mit Energie versorgt werden.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

ManniGT

Anfänger

Beiträge: 28

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 12/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM DSG 103KW / 140PS

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 29. März 2012, 00:23

Stichwort "Segeln" beim BMT

Moin!



Ich "segel" immer wenn ich vom Gas gehe bei meinem 2.0TDI BM DSG MJ2012. Auf meiner Strecke zur Arbeit weiß ich ganz genau, bei welchem Tempo ich wann vom Gas gehen muß, um den passenden Punkt zu erwiscchen, bei dem ich nur noch kurz vor einer Kreuzung/Abbiegung abbremsen muß.

Übrigens: Wenn man beim "Segeln" einmal kurz die Bremse betätigt, wird wieder eingekuppelt und der Motor bremst mit. Mit etwas Übung läßt sich meiner Meinung nach damit optimal Benzin/Diesel sparen.

Hier mal ein paar mehr oder weniger ernst zu nehmende Hinweise/Tips um sparsam Auto zu fahren :D :

- Drehzahl immer um die 1300 U/min bis max. 1500 U/min halten
- vor einer Ampel/Kreuzung/Einbiegung/Kurve früh vom Gas
- 0,3-0,5 Bar Überdruck auf den Reifen
- Kofferaum/Ablagen ect. ausräumen (Gewichtsreduktion)
- Motor an Ampeln usw aus, wenn absehbar ist, das man min. 20s stehen bleibt, nicht ständig jeden cm hinter den "rollenden" Autos hertippeln
- auf Landstraßen max. 70, auf Autobahnen max. 80 (dicht an einen LKW heranfahren und vom Luftsog "ziehen" lassen :thumbsup:)
- wenns auf der Autobahn etwas schneller gehen soll, sich einen Reisebus suchen (die fahren ca. 100km/h) und von dessen Luftsog ziehen lassen :P
- Stichwort Gewichtsreduktion: Vor der Abfahrt generell das WC aufsuchen
- maximal halbvoller Tank (weniger Gesamtgewicht)
- ggf. Reseverad rausschmeißen und Tirefit statt dessen mitnehmen
- Sich selbst (und ggf. Mitfahrer) mal kritisch im Spiegel anschauen: 10-20 Kg abnehmen schadet den meißten Deutschen nicht, eher im Gegenteil :thumbsup:
- bei Stopstraßen und roten Ampeln schauen, ob der Dorfscheriff grade nicht zuschaut... und drüberrollen :whistling:
- Auto immer schön sauber halten, am besten Lack immer schön polieren, damit die Luft leichter drüber streicht
- die schmalsten Reifen montieren die zulässig sind
- Öko-Tunig: http://www.spiegel.de/auto/werkstatt/0,1518,383992,00.html

Mehr fällt mir da grade nicht ein... Außer mal Rad fahren, Wandern, Fahrgemeinschaft ect, aber es ging ja um Benzin/Diesel sparen wenn ich um das Fahren nicht herum komme ;-)

Gruß
Manni
Bestellt 16.06.2011, Auslieferung 08.12.2011: 2.0 TDI DSG BM Sport & Style Deep Black Perleffekt, Leder Vienna "Furioso", Highline-Paket (RNS510, Xenon, "Spiegelpaket"), Top-Paket (Leseleuchten, Panorama-Schiebedach, Textilfußmatten), "Dynamic Light Assist" inkl. Lane Assist,18" New York, XDS, Anhängevorrichtung manuell anklappbar,Multifunktions-Lederlenkrad (3 Speichen) mit Bedienungsmöglichkeit für Schaltung, R-Line-Spoiler,...

27

Donnerstag, 29. März 2012, 05:37

@MannyGT
Einen Tipp hast du vergessen , den nutze ich oft. Wenn ich mal richtig viel Sprit sparen will, nehmen ich den Polo meiner Frau. Dann braucht mein Auto 0j/100km. :thumbsup:

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 29. März 2012, 07:59

:D :D :D Sehr gut! :D :D :D
Das habe ich mir abgewöhnt, weil irgendwie genau dann der Tank bei meiner Frau ihrem Auto leer war, wenn ich es mal nehmen wollte. :wacko: Absicht? :whistling:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

tibema

Schüler

Beiträge: 143

Wohnort: Schwäbische Alb

Austattung: Sondermodell Team

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 2,0 tdi 103 kw 4Motion

Danksagungen: 16 / 1

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 29. März 2012, 08:24

Asche auf mein Haupt: Ich hab mich verlesen...

1.3 bis 1.9 l je hundert km ist auf der Anzeige ersichtlich gewesen.

Gruß

Drivefixx

Der Cruiser

Beiträge: 473

Danksagungen: 43 / 51

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 29. März 2012, 09:17

@Manny GT:
sehr gute Spartipps.
Ich hätte da auch noch 2.
1. Den Tiguan in der Einfahrt parken und nach Feierabend 1 Std rein setzen. Zur Arbeit mit dem Nachbarn fahren.
2. Steigerung zu 1: Arbeitslos melden und zu Fuß einkaufen gehen, und mit Freunden über Facebook kommunizieren.
Gruß Stefan

S&S TDI 103KW BMT 2WD