Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Chevie

Fortgeschrittener

  • »Chevie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 304

Wohnort: Nürnberger Land

Beruf: Tech. Angestellter

Austattung: R-Line, Tungsten Silber, HL, 4M, DSG, AL, AD, AV, Discover Media, DynAudio, DAB+, KEIN Leder

Baujahr: Juli 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI, 180PS Benzin

Danksagungen: 35 / 22

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 20. Mai 2016, 06:54

Start-/Stopp-Automatik

Die SSA soll ja nicht greifen wenn man innerhalb einer Sekunde das Bremspedal wieder entlastet. Mit etwas Übung ist das sicher zu schaffen. Aber es ginge ja auch einfacher. Weiss jemand ob man diese Zeit (ggf mit VCDS) verändern kann? Ich fand es auf der Probefahrt etwas doof wenn das Auto aus geht wenn man nur kurz an ner Rechts vor Links zum gucken anhalten muss und er darauf hin erst wieder anspringt. 2 bis 3 Sekunden wären da schon ein riesen Vorteil.

Nebenbei, gibt's hier jemanden in der Nähe von Nürnberg mit nem VCDS mit dem ich dann mal etwas an meinem Auto rumspielen kann? Würde z.Bsp. gern wieder das Autobahnlicht aktivieren (das laut meiner Info werksmässig deaktiviert ist).
Es wären auch fehlerfreie Texte möglich gewesen, auf diesem Gebiet übersteigt das Angebot die Nachfrage sowieso. :D

sTOrMsCHn

Schüler

Beiträge: 143

Wohnort: Nienburg/Weser

Beruf: Informatiker

Austattung: Lounge S&S, R-Line, DM, Xenon, LED-Rückleuchten, MFA+

Baujahr: 2015

Motor und Brennstoff: 1.4 TSI

Danksagungen: 8 / 20

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 20. Mai 2016, 07:42

Ich wusste gar nicht, dass das Bremspedal etwas mit der SSA zutun hat.
Ich vermute mal, dass es sich bei dir um einen Tiger mit Automatik handelt?! Geht der Wagen da tatsächlich aus, sobald man stehenbleibt? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Erwartet hätte ich, dass zunächst in den Leerlauf geschaltet werden muss, so wie es beim Schaltwagen auch ist.
so long...
sTOrMsCHn (Nico)

J-66

Profi

Beiträge: 892

Austattung: Sport&Style CUP, DSG, Xenon mit DLA, Pano-Dach, DCC, RNS 510, u. v. m.

Baujahr: 06/2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 4M 130 kW/177 PS

Danksagungen: 265 / 80

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 20. Mai 2016, 08:29

Nein, der geht mit Automatikgetriebe unmittelbar nach dem Stehenbleiben aus. Wenn man aber sofort die Bremse etwas hochkommen läßt, läuft der Motor weiter. Man muss aber etwas "üben" bis man diesen Schaltpunkt des Bremspedalschalters genau trifft.
Mit eingeschaltetem Autohold ist es etwas einfacher, dann kann man natürlich sofort nach dem Stehenbleiben den Fuß vom Bremspedal wegnehmen.

Den Zeitraum kann man sicherlich einstellen. In den Labeldateien von VCDS ist das aber m. W. nicht dokumentiert.
Gruß

J-66

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-66« (20. Mai 2016, 08:36)


sTOrMsCHn

Schüler

Beiträge: 143

Wohnort: Nienburg/Weser

Beruf: Informatiker

Austattung: Lounge S&S, R-Line, DM, Xenon, LED-Rückleuchten, MFA+

Baujahr: 2015

Motor und Brennstoff: 1.4 TSI

Danksagungen: 8 / 20

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 20. Mai 2016, 11:08

Das ist ja nicht gerade geschickt gelöst. Auf diese Spielerei mit dem Bremspedal hätte ich ja keine Lust.
Wobei ich an Ampeln eh gerne die Füße von den Pedalen nehmen und daher sowieso "Auto-hold" aktiviert hätte.
so long...
sTOrMsCHn (Nico)

J-66

Profi

Beiträge: 892

Austattung: Sport&Style CUP, DSG, Xenon mit DLA, Pano-Dach, DCC, RNS 510, u. v. m.

Baujahr: 06/2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 4M 130 kW/177 PS

Danksagungen: 265 / 80

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 20. Mai 2016, 12:00

Ich finde, dass das so gut gelöst ist. Aber es kann mir auch egal sein, denn die Start-/Stoppfunktion wird immer als erstes nach dem Motorstart abgeschaltet. Die Bewegung zum ganz rechts angebrachten Taster geschieht mittlerweile schon ohne bewusst darüber nachzudenken ;) .
Gruß

J-66

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-66« (20. Mai 2016, 12:06)


Beiträge: 1 088

Wohnort: Lübeck

Beruf: 46 Jahre Arbeit sind genug

Austattung: Sport &Style BMT

Baujahr: 04/2012

Motor und Brennstoff: 1,4 TSI Benziner 118 kW (160 PS)

Danksagungen: 483 / 271

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 20. Mai 2016, 13:46

Hallo,

Nebenbei, gibt's hier jemanden in der Nähe von Nürnberg mit nem VCDS mit dem ich dann mal etwas an meinem Auto rumspielen kann?


schau mal hier: VCDS-User Liste
Gruß aus Lübeck
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen, bevor man müde wird!
Sport &Style BM Technologie, 6-Gang, Pepper Grey Metallic, Xenon, ParkPilot, Climatronic, Spiegelpaket und noch div. andere Pakete, Multifunktions-Lederlenkrad, Navi RNS 315.
Abholung in WOB

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chevie (20.05.2016)

doggy

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Ostfriesland

Austattung: Track & Style, 135 KW, 4M, 19er Savannah black, Pano, AHK, Xenon, DCC

Baujahr: 9/2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 25 / 40

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 21. Mai 2016, 23:56

Also ich finde die SSA ja eigentlich ganz gut – wegen Sprit sparen und so.

Aber wenn ich an einer Kreuzung stehe oder, wie heute an einer Autobahnauffahrt (Baustelle) warten muss auf eine Gelegenheit, da in eine Lücke zu huschen, dann ist die SSA ein echtes Hindernis. Man will zügig losfahren, doch der Wagen muss ja erst wieder anspringen. Auch, wenn das schnell geht, so schnell dann aber auch wieder nicht. Je nach Situation geht mir der Handgriff zum Ausschalten der SSA immer zügiger von der Hand.

Rudi
Einen Tiguan kauft man sich nicht, um die Umwelt zu küssen. Einen Tiger fährt man, um die Seele zu beglücken.

pfiffer

Schüler

Beiträge: 51

Austattung: Sport & Style, 4Motion, R-Line

Baujahr: 3/2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI, 177 PS

Danksagungen: 4 / 21

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Mai 2016, 23:21

Hallo,
Ich hatte bisher 3 mal eine Situation in der mir die SSA zum Sicherheitsrisiko wurde.
Von daher finde ich es unverantwortlich, soetwas einzubauen (zumindest sollte man das doch wenn man es will/braucht aktivieren müssen und nicht standartmässig nach jedem Neustart eingeschaltet sein).
Auch wird der Anlasser doch dadurch um ein vielfaches öfters "gebraucht" somit wird dieser sicherlich seine Lebenszeit verkürzen bzw. eben durch dieses öfters Starten halt seine maximale Nutzungsdauer früher erreicht haben.

Habe diese Problematik teilweise schon in nem anderen Thema hier im Forum angesprochen und wurde- sagen wir mal "etwas unfreundlich aufgeklärt".
Gibt mitlerweile aber Nachrüstmodule die diese Funktion aber genauso "umdrehen".
Das heisst dass man die SSA nach dem Motorstart aktivieren muss :P
Is aber nicht ganz billig.

MfG, pfiffer
Die Farbe meines Autos ist mir egal, hauptsache es ist schwarz :thumbup:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten, hab noch genügend davon ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stumpy (23.05.2016)

doggy

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Ostfriesland

Austattung: Track & Style, 135 KW, 4M, 19er Savannah black, Pano, AHK, Xenon, DCC

Baujahr: 9/2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 25 / 40

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 22. Mai 2016, 23:29

Hallo pfiffer!

Ich glaube auch, dass das Sicherheitsrisiko nicht zu unterschätzen ist.

- Kurz die Lücke ausnutzen und schnell über die Kreuzung
- Kurz in den fahren Verkehr einfädeln
- ...

Natürlich, man ist selbst verantwortlich und sollte es besser wissen. Aber in einer solchen Situation ist es die SSA, die den Wagen nicht schnell genug vom Fleck bringt ... und Zack, fährt dir jemand rein. Ohne SSA wäre das nicht passiert. Okay, ohne den Fahrer, der das SSA mal kurz vergessen hatte, auch nicht.

Jedenfalls wird das Spritsparen mit SSA hier definitiv auch zum Sicherheitsrisiko, da stimme ich dir zu.

Rudi
Einen Tiguan kauft man sich nicht, um die Umwelt zu küssen. Einen Tiger fährt man, um die Seele zu beglücken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stumpy (23.05.2016)

Chevie

Fortgeschrittener

  • »Chevie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 304

Wohnort: Nürnberger Land

Beruf: Tech. Angestellter

Austattung: R-Line, Tungsten Silber, HL, 4M, DSG, AL, AD, AV, Discover Media, DynAudio, DAB+, KEIN Leder

Baujahr: Juli 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI, 180PS Benzin

Danksagungen: 35 / 22

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 23. Mai 2016, 06:23

Ich sags ja immer, die SSA ist ne gute Sache aber man sollte die Ansprechzeit einstellen können. Anhalten... Aus .. ist besch...eiden. Aber Anhalten und erst dann Aus wenn man 3 Sekunden auf der Bremse STEHEN bleibt wäre ne gute Sache. Ich glaube die 3 Sekunden mehr Motorlauf machens nicht wesendlich im Spritverbrauch aus aber man kann eben Anhalten... Gucken.. Einfädeln...
Es wären auch fehlerfreie Texte möglich gewesen, auf diesem Gebiet übersteigt das Angebot die Nachfrage sowieso. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stumpy (23.05.2016)

Hansestadt

Schüler

Beiträge: 80

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Highline

Baujahr: 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI

Danksagungen: 7 / 16

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 23. Mai 2016, 08:33

Also ich fahre mittlerweile den zweiten Wagen mkt DSG und bin zum einen sehr zufrieden und habe zum anderen noch nicht eine kritische Situation erlebt weil der Wagen plötzlich ausgeht. Ich habe mich innerhalb kürzester Zeit ans DSG gewöhnt, es ist wirklich nicht schwer. Es lässt sich exakt steuern wann dein Auto ausgeht und wan nicht. In der Regel bremst du ja hoffentlich rexhtzeitig und musst dann nicht ständig Vollbremsungen hinlegen. Und selbst da geht der Wagen nicht sofort aus wenn du nach dem Stillstand von der Bremse gehst, Autohold sei Dank.
Gruß
Der Tobi

doggy

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Ostfriesland

Austattung: Track & Style, 135 KW, 4M, 19er Savannah black, Pano, AHK, Xenon, DCC

Baujahr: 9/2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 25 / 40

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 23. Mai 2016, 09:24

Hallo Hansestadt!

Es geht ja bei der Kritik an das SSA nicht darum, dass es zu schnell ausgeht. Es geht darum, dass es zu schwerfällig angeht.

Man steht beispielsweise an einer Wegkreuzung und wartet, dass der fahrende Verkehr eine Lücke bietet, in die man reinfahren kann. Beim Schaltgetriebe stehst du dort mit getretener Kupplung und lässt im entscheidenden Moment los und gibst Gas - der Wagen prescht los. Beim Automatik mit SSA gibst du Gas und hoffst auf einen schnellen Kickstart. Doch leider muss die SSA erst noch den Wagen anschmeißen und wenn, dann fährt er eben eher gemütlich los. In der Zeit, bis der Wagen da etwas Geschwindigkeit aufgebaut haben wird, in der Zeit entstehen die gefährlichen Situationen, weil dir dann jemand reinfährt, weil du eben nicht schnell genug weggekommen bist.

Wie gesagt, natürlich trägt der Fahrer die Schuld, weil er das mit der SSA ja gewusst hat. Aber in dem Moment wäre letztlich ohne SSA nichts passiert. Darum geht es.

Rudi
Einen Tiguan kauft man sich nicht, um die Umwelt zu küssen. Einen Tiger fährt man, um die Seele zu beglücken.

sTOrMsCHn

Schüler

Beiträge: 143

Wohnort: Nienburg/Weser

Beruf: Informatiker

Austattung: Lounge S&S, R-Line, DM, Xenon, LED-Rückleuchten, MFA+

Baujahr: 2015

Motor und Brennstoff: 1.4 TSI

Danksagungen: 8 / 20

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 23. Mai 2016, 11:23

Für mich sind genau diese Situationen der Grund dafür, weshalb die SSA nur dann den Motor abschalten sollte, wenn ich den Leerlauf einlege.
Beim Schaltwagen muss ich ja auch den Gang auslegen. Durch die Auto-Hold-Funktion bleibt der Automatikwagen auch bei "eingelegtem" Gang stehen, wenn ich von der Bremse gehe. Das Bremspedal mit der SSA zu koppeln, halte ich noch immer für eine schlechte Lösung.
so long...
sTOrMsCHn (Nico)

Hansestadt

Schüler

Beiträge: 80

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Highline

Baujahr: 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI

Danksagungen: 7 / 16

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 23. Mai 2016, 21:39

Aber ich entscheide doch in welchen Situaten ich den Motor ausgehen lasse und wann nicht. Mir ist in den letzten 5 Jahren nicht eine kritische Situation untergekommen hierbei. Wenn ich irgendwo stehe und nur warte, dass eine Lücke frei wird lasse ich den Wagen nicht ausgehen, da befinde ich mich im fliessenden Verkehr, das lohnt meist gar nicht. Ansonsten starten meiner zügig und fährt auch recht schnell an. Aber scheint es jeder anders zu empfinden.
Gruß
Der Tobi

doggy

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Ostfriesland

Austattung: Track & Style, 135 KW, 4M, 19er Savannah black, Pano, AHK, Xenon, DCC

Baujahr: 9/2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 25 / 40

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 23. Mai 2016, 22:26

Hallo Hansestadt!

Zitat

Aber ich entscheide doch in welchen Situaten ich den Motor ausgehen lasse und wann nicht.
Wie entscheidest du das denn? Drückst den SSA-Knopf vorher jedesmal an/aus? Das ist ja das eigentliche Problem. Okay, es ist natürlich gut, wenn man da stets dran denkt. Aber das tut man wohl nicht immer, zumindest wohl nicht jeder.

Rudi
Einen Tiguan kauft man sich nicht, um die Umwelt zu küssen. Einen Tiger fährt man, um die Seele zu beglücken.