Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

  • »dreyer-bande« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 601

Beruf: "selbst. Projektleiter"

Austattung: noch Touareg

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: V6 TDI; 245PS

Danksagungen: 108 / 13

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. April 2016, 11:00

Reifendrucksensoren

Zitat

..Laut VW-Info-Telefon ist es beim neuen Tiguan bei den Reifendruck-Sensoren wohl auch so: entweder / oder!!

..............................

Hallo,
das bedeutet, dass beim Räderwechsel auch Sensoren in den Rädern sein müssen, die mit dem Empfänger im Tiguan kompatibel sind?
Kann man die RDK nicht ausstellen?

Wie ist in der Konfi der Zusatz: RDK auch für WR
zu verstehen?

Seit 01.11.2014 ist eine RDK bei Erstzulassung von PKW Pflicht.

Gruß

Hannes

Hamo

Anfänger

Beiträge: 15

Austattung: Sport & Style "Lounge"

Baujahr: April 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI SCR 150 PS

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 25. April 2016, 17:04

Zitat

..Laut VW-Info-Telefon ist es beim neuen Tiguan bei den Reifendruck-Sensoren wohl auch so: entweder / oder!!

..............................

Hallo,
das bedeutet, dass beim Räderwechsel auch Sensoren in den Rädern sein müssen, die mit dem Empfänger im Tiguan kompatibel sind?
Kann man die RDK nicht ausstellen?

Wie ist in der Konfi der Zusatz: RDK auch für WR
zu verstehen?

Seit 01.11.2014 ist eine RDK bei Erstzulassung von PKW Pflicht.

Gruß

Hannes
Hallo,

RDK Pflicht seit EZ 11/2014 ?
Kann ich mir nicht vorstellen.
Habe am 5.4.2016 meinen neuen (Tiguan 1) in der Autostadt abgeholt u. da war beim konfigurieren die RDK als Extra aufgeführt.

Gruß,
Harald

Michael

Profi

Beiträge: 727

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 278 / 180

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. April 2016, 17:23

Hallo Harald,

es gibt zwei Arten von Reifendruckkontrollsystemen (RDKS).

Bei direkt messenden Systemen befindet sich ein Drucksensor an jedem Rad. Diese müssen nach etwa sechs Jahren ausgetauscht werden, da das System batteriebetrieben ist. Denn damit Schmutz und Wasser den Sensoren nichts anhaben können, sind sie fest verschweißt. Zudem braucht der Halter für die Winterreifen einen extra Satz Sensoren. Dieses System kann i.d.R. als kostenpflichtiges Extra zusätzlich bestellt werden.

Bei der indirekten Messung wird der ABS-Drehzahlsensor als Anhaltspunkt genutzt. Wenn der Reifendruck abnimmt, verringert sich der Abrollradius des Rades. Es dreht sich also schneller als die anderen Räder. Das System ist deutlich günstiger, reagiert aber auch erst bei einem Verlust von etwa 0,5 bar.

Den Autoherstellern ist es freigestellt, auf welche RDKS-Variante sie setzen. In jedem Fall gilt: Alle Pkw, Geländewagen und Wohnmobile müssen ein RDKS an Bord haben, wenn sie ab 1. November 2014 neu zugelassen wurden.
Gruß, M.

"Schweigen bedeutet nicht Zustimmung. Oft ist es das Desinteresse, mit Idioten zu diskutieren." MB

Track & Style; 2.0 TDI 103 kW 4MOTION; 7-G DSG; Pakete: Ablagen-, Ambiente-, Spiegel-, Winter-; Bi-Xenon; DLA inkl. LA; DCC; AHK; XSD; MFL mit Paddles; GRA; RNS 315; Climatronic; Rear View; ParkPilot; VZE; 230 V; MEDIA-IN USB; Standheizung; Gepäckraumboden herausnehmbar

Lanzmann

Anfänger

Beiträge: 38

Danksagungen: 18 / 5

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. April 2016, 18:33

Da ich auch das RDKS mit den Sensoren in den Felgen haben werde ,und es sich wie wir ja nun gelernt haben nicht ausschalten lässt und die Funkt.zwingend vorgeschrieben ist,sollte man doch mal sehen was der Markt da so günstiges anbietet. ;)
Hat da jemand schon etwas in Erfahrung gebracht :?:
Kosten :?:
Hersteller :?:
Teilenummern :?:

Chevie

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Nürnberger Land

Beruf: Tech. Angestellter

Austattung: R-Line, Tungsten Silber, HL, 4M, DSG, AL, AD, AV, Discover Media, DynAudio, DAB+, KEIN Leder

Baujahr: Juli 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI, 180PS Benzin

Danksagungen: 35 / 22

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 16. Mai 2016, 13:12

@Michael

bist du sicher? Fest "verschweißte" Sensoren die nach 6 Jahren getauscht werden müssen? Du meinst sicher das die Sensoren zum Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit INNEN an der Felge montiert sind und die Batterie nach einer gewissen Zeit getauscht werden muss. An sonsten käme das wohl dazu das man nach 6 Jahren einen neuen Satz Felgen braucht. ;(


Ich werde bei meinem das passive System nutzen und auf die Anzeige des genauen Drucks verzichten weil ich dann in Bezug auf die Wahl von Felgen auf dem Markt wesentlich flexibler (und wohl auch günstiger) bin.

Es wären auch fehlerfreie Texte möglich gewesen, auf diesem Gebiet übersteigt das Angebot die Nachfrage sowieso. :D

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 150

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1376 / 453

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 16. Mai 2016, 13:30

Hallo Chevie,

nicht erschrecken, die Sensoren sind mit / in den Ventilen verschweißt, nicht mit den Felgen.

Nach sechs / sieben Jahren braucht man einen neuen Satz Ventile, die dann im Zuge des Reifenwechsel erneuert werden. :thumbup:
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (16.05.2016)

Chevie

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Nürnberger Land

Beruf: Tech. Angestellter

Austattung: R-Line, Tungsten Silber, HL, 4M, DSG, AL, AD, AV, Discover Media, DynAudio, DAB+, KEIN Leder

Baujahr: Juli 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI, 180PS Benzin

Danksagungen: 35 / 22

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 16. Mai 2016, 15:41

Hi Papa,
dann geht's ja. Auch wenn man dann auf Felgen des gesamten Zubehörmarktes zugreifen kann ist trotzdem ein teurer Spaß. Ich werde wohl bei meinem Plan der "einfachen" Überwachung bleiben.
Es wären auch fehlerfreie Texte möglich gewesen, auf diesem Gebiet übersteigt das Angebot die Nachfrage sowieso. :D

doggy

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Ostfriesland

Austattung: Track & Style, 135 KW, 4M, 19er Savannah black, Pano, AHK, Xenon, DCC

Baujahr: 9/2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 25 / 40

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 16. Mai 2016, 17:00

Hallo!

Ich schalte mich mal kurz mit einer blöden Frage dazu:

Wie kann man feststellen, welches der beiden Systeme zur Erfassung des Reifendrucks man hat?

Rudi
Einen Tiguan kauft man sich nicht, um die Umwelt zu küssen. Einen Tiger fährt man, um die Seele zu beglücken.

Leguan577

Schüler

Beiträge: 133

Wohnort: nähe Kempten (Allgäu)

Beruf: Strippenzieher

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 9/2009

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 147 kW, seit 27.07.15 177 kW (ABT)

Danksagungen: 36 / 11

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 16. Mai 2016, 17:09

Wird in der MFA der genaue Druck jedes einzelnen Reifens angezeigt, dann hast du das aktive System mit Sensoren in den Rädern.
Beim passiven System (ohne Sensoren) wird nur im Fehlerfall eine Warnmeldung angezeigt.
Gruß
Thomas

VCDS

Tiguan S&S, 2.0 TSI, 4motion, ABT-Tuning 177 kW, Lederausstattung, Winter-, Licht- und Sicht-, Ambientepaket, AHK, Bi-Xenon
WR: VW Los Angeles 7Jx17" ET43 mit Reifen 235/55 R17, Spurplatten 30 mm je Achse
SR: ABT DR-Mystic Black 8,5Jx19" ET50, Spurplatten 30 mm je Achse mit Reifen 255/40 R19
Regenschliessen, CH + LH über NSW
Türwarnleuchten vorn, LED-KZL, Naviceiver, elektr. anklappbare Spiegel, Bordsteinautomatik, Haubenlift, LED-RL, 3. Bremsleuchte schwarz

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

doggy (16.05.2016)

doggy

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Ostfriesland

Austattung: Track & Style, 135 KW, 4M, 19er Savannah black, Pano, AHK, Xenon, DCC

Baujahr: 9/2015

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 25 / 40

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 16. Mai 2016, 17:11

Danke für die schnelle Antwort.

Rudi
Einen Tiguan kauft man sich nicht, um die Umwelt zu küssen. Einen Tiger fährt man, um die Seele zu beglücken.

  • »dreyer-bande« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 601

Beruf: "selbst. Projektleiter"

Austattung: noch Touareg

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: V6 TDI; 245PS

Danksagungen: 108 / 13

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 16. Mai 2016, 17:51

Hallo,
noch eine blöde Frage.

Lässt sich das System tatsächlich nicht durch die Codierung entschärfen/abstellen?
Hat sich damit schon jemand befasst?

Bei den Bahnschranke und den Gurten geht das schließlich auch.

Gruß

Hannes

Chevie

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Nürnberger Land

Beruf: Tech. Angestellter

Austattung: R-Line, Tungsten Silber, HL, 4M, DSG, AL, AD, AV, Discover Media, DynAudio, DAB+, KEIN Leder

Baujahr: Juli 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI, 180PS Benzin

Danksagungen: 35 / 22

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 16. Mai 2016, 18:05

Abschalten würde ich es nicht. Ist ne feine Sache wenn er dich darauf hinweist deinen Luftdruck mal zu checken. Beim passiven System musst du max. alle 4 prüfen um heraus zu finden welchen er meint. Beim aktiven System zeigt er es dir gleich an. Ich finde das aktive übertrieben im Preis und Wartungskosten (Mehrkosten beim Reifenwechsel) so das mir das passive persönlich vollkommen ausreicht.
Es wären auch fehlerfreie Texte möglich gewesen, auf diesem Gebiet übersteigt das Angebot die Nachfrage sowieso. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (16.05.2016)

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 150

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1376 / 453

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 16. Mai 2016, 18:12

Hallo Hannes,

dass man das "abschalten" kann, davon bin ich überzeugt. Etwas Analyse der Protokolle und die notwendigen Kenntnisse und ....

Da aber eines der Systeme gesetzlich vorgeschrieben ist, passiv oder aktiv (Zulassungsbestimmungen), ist eine Deaktivierung gleichzeitig auch das Erlöschen der Zulassung. Ob man den Katalysator ausbohrt oder sonst eines der Zulassungskriterien deaktiviert, unzulässig ändert oder ausbaut spielt eigentlich keine Rolle, im Fall der Fälle ist man am Ar..h.
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

aramis (16.05.2016)

Chevie

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Nürnberger Land

Beruf: Tech. Angestellter

Austattung: R-Line, Tungsten Silber, HL, 4M, DSG, AL, AD, AV, Discover Media, DynAudio, DAB+, KEIN Leder

Baujahr: Juli 2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI, 180PS Benzin

Danksagungen: 35 / 22

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 16. Mai 2016, 18:20


Da aber eines der Systeme gesetzlich vorgeschrieben ist, passiv oder aktiv (Zulassungsbestimmungen), ist eine Deaktivierung gleichzeitig auch das Erlöschen der Zulassung.
Die Frage ist ob das beim TÜV beachtet/geprüft wird. Meiner Meinung nach ist eine Deaktivierung aber unsinnig. Erstens isses nicht nervig wie z.Bsp. ein penetranter Gurtpiepser und Zweitens meldet sich die Funktion nur im Bedarfsfall und nicht dauernd (also eigentlich nie)
Es wären auch fehlerfreie Texte möglich gewesen, auf diesem Gebiet übersteigt das Angebot die Nachfrage sowieso. :D

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 150

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1376 / 453

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 16. Mai 2016, 18:32

rein hypothetisch

Es spielt eigentlich keine Rolle ob der TÜV das kontrolliert oder nicht.

Solltest du z.B. auf der Autobahn wegen Druckverlust eines Rades ins Schleudern kommen, einen schweren Unfall verursachen und bei einer Untersuchung stellt man die Deaktivierung fest, ...

den Rest und die Konsequenzen kannst du dir selber ausmalen.
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK