Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

floflo

Fortgeschrittener

Beiträge: 307

Wohnort: Nähe Bonn

Austattung: Kein Tiguan sondern Yeti, Experience, DSG, Pano

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI, 103 KW (140 PS)

Danksagungen: 433 / 49

  • Private Nachricht senden

1 066

Montag, 18. September 2017, 12:15


Der ADAC hat kürzlich eine pauschale Entschädigung i.Hv.
5.000 € für jeden betroffenen deutschen Dieselfahrer verlangt.
Vielleicht merkt VW ja mal, dass da was gutzumachen ist und zahlt diese
Summe.

Das wäre schön, vor allem aber würde sich dann myRight die Hände reiben, da diejenigen, die sich bei myRight registriert haben, von den 5.000 Euro 35 % an myRight abgeben müssten, was bei 30.000 registrierten Kunden rund 50 Mio. Euro in deren Kassen spülen würde. Das wäre dann ein wahrlich erfolgreiches Geschäftsmodell, wenn auch nur aus des Sicht von myRight.

Andreas

erki2006

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Dormagen

Beruf: Elektrotechniker

Austattung: CUP

Baujahr: 10.2014

Motor und Brennstoff: 2.0TDI 140 PS

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

1 067

Montag, 18. September 2017, 12:56

Hallo zusammen,


wenn VW mir nach dem Update 3 Jahre
Garantie auf den DPF und das AGR Ventil geben würde, wäre ich schon
zufrieden.

:)

mrttr

Anfänger

Beiträge: 38

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 11 / 2

  • Private Nachricht senden

1 068

Montag, 18. September 2017, 14:17

Hallo zusammen,


wenn VW mir nach dem Update 3 Jahre
Garantie auf den DPF und das AGR Ventil geben würde, wäre ich schon
zufrieden.

:)
Genau richtig.

Beiträge: 947

Wohnort: Insel Wilhelmstein, Steinhude

Beruf: "selbst. Projektleiter"

Austattung: noch Touareg

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: V6 TDI; 245PS

Danksagungen: 168 / 29

  • Private Nachricht senden

1 069

Montag, 18. September 2017, 15:12


Der ADAC hat kürzlich eine pauschale Entschädigung i.Hv.
5.000 € für jeden betroffenen deutschen Dieselfahrer verlangt.
Vielleicht merkt VW ja mal, dass da was gutzumachen ist und zahlt diese
Summe.

Das wäre schön, vor allem aber würde sich dann myRight die Hände reiben, da diejenigen, die sich bei myRight registriert haben, von den 5.000 Euro 35 % an myRight abgeben müssten, was bei 30.000 registrierten Kunden rund 50 Mio. Euro in deren Kassen spülen würde. Das wäre dann ein wahrlich erfolgreiches Geschäftsmodell, wenn auch nur aus des Sicht von myRight.

Andreas



Hallo,
wo werden eigentlich die Aktien von my Right gehandelt?

[img]https://www.123gif.de/gifs/adler/adler-0055.gif[/img]

Nate

Profi

Beiträge: 626

Wohnort: Öpfingen

Beruf: Journalist und Fotograf

Austattung: Tiguan 2,0 TDI 184 PS DSG, schwarz, Vollausstattung, /Tiguan 2,0 TDI, 140 PS, Handschaltung

Baujahr: 10/2015 / 01/2008

Motor und Brennstoff: Diesel

Danksagungen: 538 / 225

  • Private Nachricht senden

1 070

Heute, 09:10

Autohaus droht!

Hallo Forumsfreunde!
Gestern war ich wegen Ersatzteilen beim VW-Autohaus. Als einer der Werkstattmeister gesehen hat, dass ich im Hause bin, kam der gleich zu mir und hat mich aufgefordert, innerhalb einer Woche das Update aufspielen zu lassen. Ansonsten erhalte ich vom Autohaus eine schriftliche Aufforderung hierzu per Einschreiben mit Rückschein. Ich habe mich dazu nicht weiter geäußert und habe sofort bei VW angerufen. Dort hat man den Druck etwas zurückgenommen. Man hat aber schon deutlich erklärt, dass das Update unbedingt aufgespielt werden soll. Hat jemand aus dem Forum auch schon so etwas erlebt? Bitte dem Forum mitgeteilen. Danke hierfür.
Weiterhin gute Fahrt.
Gruß Nate