Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Boxster

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Rosenheimer Land

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 178 PS mit Chip

Danksagungen: 4 / 10

  • Private Nachricht senden

916

Samstag, 17. Juni 2017, 06:54

Mir wurde auch Verständnis entgegengebracht.

Wie soll ich jetzt darauf antworten - ohne wirklich ausfallend zu werden?!

Ich mach es mal kurz und platt: Das geht mir am ARSCH vorbei das Volkswagen dafür Verständnis hat!
Der Saftladen hat damit Geld verdient, und nicht zu knapp - und will hier in Europa NICHT dafür nicht gerade stehen, bekommt sogar noch
den Rücken seitens der Politik gestärkt.

Im Grunde widert mich dieser Saftladen nur noch an, wie die mit ihren Kunden umspringen und abzocken - dass ganze noch gewürzt mit
Drohungen in deren Anschreiben womit die Ihre Kunden zum Update zwingen wollen.
Als wenn der KUNDE die Schummelsoftware ins Auto eingespielt hätte .....

Mir fallen gerade unzählige böse Worte für deren Verhalten ein, die ich mir aber an dieser Stelle verkneife.
dem ist meiner Meinung nach nichts hinzuzufügen :motz:
Gruß

Michael
http://www.xt1200.de

Beiträge: 858

Wohnort: Insel Wilhelmstein, Steinhude

Beruf: "selbst. Projektleiter"

Austattung: noch Touareg

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: V6 TDI; 245PS

Danksagungen: 155 / 25

  • Private Nachricht senden

917

Samstag, 17. Juni 2017, 09:01

Mir wurde auch Verständnis entgegengebracht.

Wie soll ich jetzt darauf antworten - ohne wirklich ausfallend zu werden?!

Ich mach es mal kurz und platt: Das geht mir am ARSCH vorbei das Volkswagen dafür Verständnis hat!
Der Saftladen hat damit Geld verdient, und nicht zu knapp - und will hier in Europa NICHT dafür nicht gerade stehen, bekommt sogar noch
den Rücken seitens der Politik gestärkt.

Im Grunde widert mich dieser Saftladen nur noch an, wie die mit ihren Kunden umspringen und abzocken - dass ganze noch gewürzt mit
Drohungen in deren Anschreiben womit die Ihre Kunden zum Update zwingen wollen.
Als wenn der KUNDE die Schummelsoftware ins Auto eingespielt hätte .....

Mir fallen gerade unzählige böse Worte für deren Verhalten ein, die ich mir aber an dieser Stelle verkneife.
dem ist meiner Meinung nach nichts hinzuzufügen :motz:
Das gibt dann ja Hoffnung,
das nun Schluß ist mit dem Wehklagen!

Gute Fahrt

Hannes

Nate

Fortgeschrittener

Beiträge: 525

Wohnort: Öpfingen

Beruf: Journalist und Fotograf

Austattung: Tiguan 2,0 TDI 184 PS DSG, schwarz, Vollausstattung, /Tiguan 2,0 TDI, 140 PS, Handschaltung

Baujahr: 10/2015 / 01/2008

Motor und Brennstoff: Diesel

Danksagungen: 472 / 189

  • Private Nachricht senden

918

Samstag, 17. Juni 2017, 09:26

Antwort zu Antworten!

Hallo Forumsfreunde!
Ich habe den Eindruck, dass hier fehlinterpretiert wird. Blinde Wut bringt auch nichts. Ich bin genauso enttäuscht wie viele andere auch.
Noch ist nicht aller Tage Abend. Anfangs hat VW mit dem Update versucht, den Betroffenen das aufspielen der neuen Software als Allheilmittel und die ideale Lösung ohne Folgeschäden unterzujubeln.
Angeblich haben viele Kunden VW vertraut und ihren Autos bereitwillig die neue Software aufspielen lassen. Es hat nicht lange gedauert bis die ersten Probleme mit den Upgedateten Motoren aufgetreten sind. Das hat VW als Einzelfälle abgetan. Als sich diese Einzelfälle häuften, und unabhängige Institutionen bei Tests Fogeschäden feststellen konnten, wurde von VW mehr Druck aufgebaut. Es wurde weiterhin von wenigen Einzelfällen gesprochen.

Mittlerweile gibt es aber so viel Pobleme mit dem Update, dass Betroffene nicht mehr bereit sind, ihren Fahrzeugen die neue Software aufspielen zu lassen. Das bleibt VW nicht verborgen.
Bis zu meinem letzten Gespräch mit VW zeigten die Verantwortlichen kein Einsehen und Verstdändniss.
Jetzt aber schon. Ich habe den Eindruck, dass hier eine neue Sichtweise entstanden ist. Dies werte ich als Umdenken bei VW. Eventuell wird doch an einer Lösung mit der Übernahme oder Teilübernahme der Kosten für die Hochstufung in eine bessere Schadstoffeinstufung gearbeitet.
Abwarten mit dem Updaten wurde mir zum ersten Mal angeraten. Das gab es bisher noch nie.
Noch habe ich die Hoffnung auf ein Einsehen bei VW nicht aufgegeben. Vielleicht kommt auch ein Einsehen der Politiker. Wie sich alles entwickelt, wird sich zeigen.
Weiterhin gute Fahrt.
Gruß Nate

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nate« (17. Juni 2017, 09:43)


kabel69

Schüler

Beiträge: 161

Wohnort: Bayern

Austattung: Track & Field, Panodach, AHK, alte Euro 4 Norm

Baujahr: 2009

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI, 185 PS

Danksagungen: 72 / 21

  • Private Nachricht senden

919

Samstag, 17. Juni 2017, 13:56

Hallo Nate,

das "Einsehen" von VW passiert erst, wenn sie nicht mehr anders können.

Solches Verhalten nach ihrem eigenen Beschiss widert mich einfach nur noch an. Und das sage ich völlig entspannt, ruhig und sachlich.

Gruß, Gerald

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el Chupa Cabra (18.06.2017), Herby (18.06.2017)

Nate

Fortgeschrittener

Beiträge: 525

Wohnort: Öpfingen

Beruf: Journalist und Fotograf

Austattung: Tiguan 2,0 TDI 184 PS DSG, schwarz, Vollausstattung, /Tiguan 2,0 TDI, 140 PS, Handschaltung

Baujahr: 10/2015 / 01/2008

Motor und Brennstoff: Diesel

Danksagungen: 472 / 189

  • Private Nachricht senden

920

Samstag, 17. Juni 2017, 16:05

Antwort für kabel69!

Hallo Gerald, hallo Forumsfreunde!
Mir kommt es gerade so vor, als ob eben dies gerade passiert.
Wenn die Verkaufszahlen rückläufig sind und sich immer mehr Kunden beschweren, die ihre Fahrzeuge auch nicht Updaten lassen und VW in öffentlicher Kritik steht, wird es eben eng für VW.
Nichts desto trotz können die stur bleiben und versuchen das leidige Problem einfach auszusitzen.
Solches Verhalten ist ebenso denkbar wie ein Einlenken und auf die Kunden zugehen.
Ich hoffe nach wie vor auf die Möglichkeit einer besseren Schadstoffeinstufung durch die angedachten Umbauten mit Harnstoffeinspritzung. Ich will auch nicht gleich das ganze Unternehmen in Misskredit bringen wegen ein paar wenigen, die diese unleidige Schummelsoftware zu verantworten haben.
Erst wenn sich gar nichts bei VW in Richtung Wiedergutmachung ergibt, werde ich entsprechend handeln.
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Weiterhin gute Fahrt.
Gruß Nate

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nate« (17. Juni 2017, 16:28)