Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 150

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1376 / 453

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 31. Januar 2016, 10:30

Hallo claas,

du müsstest mal mehr über deinen Tiguan preisgeben, Baujahr, Modell, Ausstattung, ...

Je nach Modell und Baujahr haben sich die Ausstattungsmerkmale und Bedienelemente immer mal wieder geändert. Was ich hier poste ist weitestgehend auf meinen bezogen, bzw. in der Zeit 2013 zusammengetragen worden.

Bei mir heist die Taste "ESP", was bei älteren vermutlich die "ASR" Taste ist. Bei "Offroad" wird ja ein ganzes Programm in gang gesetzt.
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »papa« (31. Januar 2016, 10:36)


claas

Anfänger

  • »claas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Danksagungen: 0 / 9

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 31. Januar 2016, 17:27

Danke!!!!!

Hat sich erledigt, die Taste leuchtet nicht, jedoch blinkt die Anzeige nach 2 Sekunden. Damit ist sie ja wohl aus und nach erneutem Schalten ist das Blinken wieder weg.

Georg S.

Anfänger

Beiträge: 45

Austattung: Track&Style 4Motion,Pepper grey, RNS315, AHK, Bluetooth, 17" Philadelphia

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 15 / 49

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 31. Januar 2016, 20:46

Fahrzeug schwach im Schnee

Hallo Leute,
Ich bin z.Zt. wieder mal auf Familienbesuch in Winterberg. Heute habe ich bei 3 cm Schneematsch meiner Frau die Vorzüge eines 4 Motion demonstrieren wollen. Wir haben den Goodyear Vector 4 Seasons Ganzjahresreifen montiert. Sommerreifen habe ich ebenfalls auf Alufelgen, und wenn die Ganzjahresreifen runter gefahren sind möchte ich auf richtige Winterreifen umstellen.
Wir sind zuerst über sämtliche nicht geräumten Straßen gefahren. Anfahren, beschleunigen, etc. klappte super, auch an einem Berg mit einer Steigung von ca 15 %. Hier und da wollte er in Kurven über die Vorderachse schieben, aber das ESP hat ihn gut wieder eingefangen.
Irgendwann wollte ich meiner Frau mal deutlicher zeigen was der Wagen kann (alles andere war echt unspektakulär) und bin einen steilen Waldweg, der zu einem verlassenen Wohnhaus führte runter gefahren. Die Zufahrt des Hauses rechtwinklig von dem Waldweg ab und war ebenfalls recht steil (weiter bergab) und verschneit. Ich vorwärts in die Zufahrt rein gefahren, um hier wieder rückwärts raus zu fahren und so zu drehen.
Als ich rückwärts bergauf fahren wollte drehte der Tiger nur durch und rutschte seitlich mit Heck hangabwärts. Er bewegte sich irgendwann leicht rückwärts bergauf aber rutschte weiter mit dem Heck weg. Ich wollte mehr Gas geben um die EDS arbeiten zu lassen, hatte aber Sorge dass der Wagen dann schlagartig Grip bekommt und ich in den Büschen neben der Einfahrt lande ( mein Heck zeigte schon kaum noch Richtung Waldweg sondern rutschte mehr Richtung Gebüsch). Allerdings wurde der Boden hier wieder etwas griffiger und konnte am Rand der Büsche entlang zurück auf den Waldweg fahren. Vorwärts den verschneiten Waldweg hoch klappte wieder sehr gut und ich konnte meiner Frau den Unterschied mit und ohne ASR zeigen.
Trotzdem hat es mich sehr überrascht dass ich rückwärts so schlecht voran kam. Ich hätte gerne mehr Gas gegeben um durch einen deutlichen Radschlupf die EDS arbeiten zu lassen, aber da ich schon bei wenig Tempo seitlich so extrem wegrutschte hatte ich Angst mich mit Vollgas weg zu katapultieren. Meint ihr der mangelnde Seitenhalt lag an den Reifen?
Ach ja, meiner Frau gegenüber habe ich so getan als sei das alles geplant und gewollt gewesen :whistling:


Viele Grüße, Georg

eduan

Profi

Beiträge: 1 670

Wohnort: Dresden

Austattung: Sport & Style

Baujahr: KW 41/2012

Motor und Brennstoff: 2,0 TDI 103 kW Diesel DSG

Danksagungen: 484 / 484

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 31. Januar 2016, 22:16

Hallo Georg,

egal was Du Dir da schönredest: es liegt sicher nicht nur an den Reifen, sondern vor allem an Deiner Unvernunft als Fahrer (auch wenn es Dir ja wohl gelungen ist, Deine Frau zu täuschen).

Halte ich für recht gewagt, in der von Dir nachvollziehbar geschilderten Situation von einem verschneiten Waldweg in eine verschneite und dazu noch steil abschüssige Hofzufahrt einzufahren ohne Wendemöglichkeit. Dass Du da noch glimpflich wieder rausgekommen bist, solltes Du konsequenterweise Deiner Frau gegenüber als Deine Fahrkunst verkaufen - vielleicht glaubt sie es ja.

Ansonsten sollte man solche Eskapaden besser bei einem Offroadtraining üben, um sich an die Grenzen des Tiguan-Antriebs heranzutasten. Auch ohne Schnee dürfte eine solche unbefestigte Steigung (wohl noch ohne ausreichend Anlauf, um Schwung zu holen?) bei Nässe oder Feuchtigkeit schwierig zu meistern sein.

Freundliche Grüße
eduan
S&S, 2,0 TDI, 103 kW, DSG, BSE, BMT, 4Motion, DeepBlackPerleffekt, Sportsitze, SR 17" Boston,WR 16" Stahl, RFDK, DLA, LA, RNS 510, Highline-Plus, Bi-Xenon, PSD, AHK, PLA, PP, RFK, StHz, Winterpaket, MFL, GRA, Climatronic, MTV Premium, Netztrennwand, unv. LT 10/2012

Hier geht´s zur Umfrage: Welche Farbe für Tiguan II bestellt?

Georg S.

Anfänger

Beiträge: 45

Austattung: Track&Style 4Motion,Pepper grey, RNS315, AHK, Bluetooth, 17" Philadelphia

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 15 / 49

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 31. Januar 2016, 23:20

Hallo Eduan,


Es liest sich vielleicht dramatischer als es tatsächlich war. Es waren legal befahrbaren Wege die im geräumten Zustand mit jedem PKW passiert werden können. Und wenn Du Dir den Wetterbericht vom Kahlen Asten ansiehst wirst Du sehen, dass hier tatsächlich nur 3 cm Schnee liegen.

Wäre hier irgend etwas gefährlich geworden, (zu nah an die Büsche dran gerutscht oder einfach keine Chance da weg zu kommen) hätte ich mir als ehemaliger Aushilfswinterdienstfahrer schnell und unbürokratisch Hilfe holen können. Von einer Gefährdung für irgend jemand oder irgend etwas war ich immer noch weit genug entfernt. Ich habe es so detailliert geschildert, damit sich die Technikexperten ein genaues Bild davon machen können. Und damit es nicht zu einer gefährlichen Situation kommt habe ich eben langsam, aber kontrolliert mein Heck wegrutschen lassen anstatt Vollgas auf die EDS zu hoffen (wobei mich das Ergebnis einfach interessiert hätte).Vorher hätte ich lieber Hilfe geholt.

Ein Offroad-Training habe ich beim ADAC bereits absolviert und im Schnee auch reichlich Erfahrungen sammeln können. (Immerhin habe ich lange hier gewohnt). Da mich vergleichbare Situationen früher mit dem Subaru Legacy meiner Eltern (mit richtigen Winterreifen) keine Mühe gekostet haben, möchte ich nun aus technischer Sicht wissen ob es eher am Fahrzeug oder an den Reifen lag. Warum rutscht der Wagen seitlich weg???

Und wäre es hier irgendwie gefährlich geworden, hätte ich sicherlich auch meiner Frau gegenüber gesagt dass das Fahrzeug hier gerade an seine Grenzen stößt und wir gerade mal den alten Schulfreund mit seinem Unimog anrufen müssen.

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 150

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1376 / 453

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 1. Februar 2016, 00:32

Hallo Georg,

einen nicht unerheblichen Beitrag, zum seitlichen Wegrutschen, tragen die Reifen bei. Es fehlt die seitliche Kante beim Profil, schau dir mal das Profil von Nutzfahrzeugen an. Bei meinem Mercedes G hatte ich beim Befahren von verschneiten Forststraßen mit den normalen M&S Rädern auch das von dir beschriebene Problem. Nach dem Wechsel auf spezielle Reifen, mit seitlich kantigem Profilabschluss, war die Spurtreue um Faktoren besser.
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el Chupa Cabra (01.02.2016), aramis (01.02.2016), Georg S. (02.02.2016)

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 1. Februar 2016, 10:16

Also nimmt der Laie an, auf dem Modder Weg Offroad rein. Das ist irreführend eigentlich falsch.
Nicht nur der "Laie":
Geschätzte 90% der Tiguane haben keine "Track&Field Stoßstangen, sind mit vollkommen "geländeuntauglichen" Rädern mit NQ Reifen unterwegs, haben gar keinen Allradantreib, oder wurden sogar tiefgelegt! Da beginnt "Offroad" bereits oft vor dem nächsten Bordstein... ^^

Im Ernst:
Ich würde auch nicht von einer "irreführung" sprechen.
"Off-Road" bedeutet lediglich, das man damit abseits einer Straße fahren kann.
Eine Straße ist aber grundsätzlich durch eine "Befestigung" (Asphalt, Beton o.ä) definiert. (von lat. [via] strata „gepflasterter Weg“)
Also ist bereits der Schotterparkplatz "Off Road"!

Es erstaunt mich immer wieder wie sehr der Tiguan von seinen Besitzern "missverstanden" wird... :huh:
Ein Mini-SUV ist kein Geländewagen! (Er sieht nicht einmal so aus...)
Man kann imho höchstens "zur Not" eimal ein paar Runden auf dem Anfänger Teil eines abgesperrten "Geländeparcours" damit drehen um die Anwesenden Unimogfahrer zu erheitern. :laugh:
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo

bella_b33

Der den Ladas ausweicht

Beiträge: 3 191

Wohnort: Saransk/Russland

Beruf: Projektleiter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport&Style, Leder Vienna, Xenon, DLA, Discover Media, RFK usw.

Baujahr: 03/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 6AT 4 Motion

Danksagungen: 395 / 362

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 1. Februar 2016, 10:40

Es erstaunt mich immer wieder wie sehr der Tiguan von seinen Besitzern "missverstanden" wird...

Der Eine will damit nur bequem von A nach B kommen, der Andere direkt Hard-Offroad :D. Ich sag mal, für ein bisschen softes Offroaden ist das Auto sicher nicht verkehrt, mehr muss damit aber nicht passieren.

BTW: Ich hab auch S&S Front, also die hübsche Stoßstange. Die Andere sieht irgendwie aus, als ob man nen Schneeschieber überfahren hat. Gut, aber ich würd jetzt den Kaufentscheid nicht von der Stoßstange abhängig machen(bin ja so langsam wieder am Gucken nach nem neueren Tiger). Der Rest der Austattung muss für mich passen.

Gruß
Silvio
Live aus Russland
- Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
- Opel Mokka 1.8 AT 4x4, deep espresso brown metallic, Cosmo, Innovationspaket, Lederaustattung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mavo (01.02.2016)

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 1. Februar 2016, 11:05

Da setzt jeder seine Proritäten anders!
Aber ein Tiguan ist sowohl für den "extreme Trial" als auch für das "Touristenfahren" an der Nordschleife ungeeignet...
Mir reicht ein zuverlässiges, preiswertes und robustes Auto für den Alltag, mit dem man -fürs Hobby- auch mal über Feld und Waldwege fahren kann, ohne bei der nächsten tieferen Spurrille sofort aufzusetzen. Dazu brauche ich nicht einmal "4Motion"...
Und ich habe es gefunden! :thumbup:
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bella_b33 (01.02.2016)

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 150

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1376 / 453

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 1. Februar 2016, 12:45

Die Problematik des Missverständnis liegt vermutlich daran, dass viele SUV Fahrer sich wohl noch nie einen (echten) Geländewagen näher angesehen haben. Allein die Ausführung der Stoßstangen und des Unterfahrschutz bei einem Geländewagen im Vergleich zu einem SUV, massives Stahlblech steht lackierem Plastik gegenüber.

Darüber zu diskutieren ist wohl eher müßig.
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mavo (01.02.2016), aramis (01.02.2016)

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 1. Februar 2016, 15:12

Ich habe den Verdacht, das viele Tiguanfahrer generell noch nicht in einem anderen Wagen als dem Eigenen gefahren sind, oder nur oberflächliche Probefahrten gemacht haben... :huh:
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo

Beiträge: 695

Danksagungen: 217 / 775

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 2. Februar 2016, 06:01

Ich hab vor dem Kauf gar keine Probefahrt mit dem Tiguan gemacht!
Ist das jetzt schlimm?

Mit dem Offroad-Modus bin ich soweit zufrieden, macht für meine Zwecke genau das was er soll.

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 2. Februar 2016, 08:22

Es zeug nur von deinem Gottvertrauen! ;) :thumbup:
Wenns passt, ist es doch okay...

Es gibt aber einige Forianer die offenbar die "Katze im Sack" kaufen und dann über irgendwelche Zipperlein jammern die nicht so sind, we sie es erwartet haben... :-/
Bevor ich jemanden einen halben Jahreslohn in den Rachen werfe, probiere ich das Produkt vorher bis ins Detail aus und mache mich auch mit allen denkbaren Alternativen vertraut.
Vor dem Kauf meines Tiguan habe ich geschätzte 20.000Km in verschiedenen Tiguan, Q3, X3, XC60, Antara, Quatschkai, Kuga und anderen Leih- und Testwagen abgespult. (Dank an meine Sixt und Europcar Leihstationen, die mir immer das gewünschte Fahrzeug besorgten)
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo

Georg S.

Anfänger

Beiträge: 45

Austattung: Track&Style 4Motion,Pepper grey, RNS315, AHK, Bluetooth, 17" Philadelphia

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 15 / 49

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 2. Februar 2016, 08:35

Das irreführende für mich ist einfach nur die Tatsache, dass mein SUV da schon Schwierigkeiten hatte wo der Allrad-PKW meiner Eltern früher gelacht hätte. Vor 15 Jahren habe ich in meiner Spätjugend mit dem Ding so wilde Ausflüge gemacht, bei denen ich heute froh bin, dass ich nie schaufeln musste oder Hilfe brauchte. Damals wäre Eduans Bezeichnung "Unvernunft" gepaart mit jugendlichem Leichtsinn durchaus angemessen gewesen.

Heute hat eine ungeräumte Zufahrt Probleme gemacht. Auch wenn Subaru Allradspezialist mit von Grund auf dafür konzipierten Autos ist hatte ich mir mehr vom SUV und Allradsystem vom Weltkonzern erhofft. Leider konnte ich nur keinen Vergleich mit echten Winterreifen machen. Nur bei Steigung und Schneematsch direkt gesagt zu bekommen dass ich zu viel von nem SUV, hochgelegtem Golf, keinem richtigen Geländewagen oder was auch immer zum Tiguan gesagt wird, erwarte, finde ich zu einfach.

Wenn ich zu einem Allgemeinmediziner gehe, der meinen Schnupfen nicht erkennt wird auch keiner sagen ich hätte zu nem HNO-Spezialisten gehen müssen.

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 150

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1376 / 453

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 2. Februar 2016, 10:11

Hallo Georg,

siehe es nicht so ernst, das Forum lässt halt den Spielraum, dass jeder seine Meinung zu einem Thema beitragen kann.

Mit dem Tiguan konnte ich, mangels Schnee und Gelegenheit, noch keine erweiterte Testfahrt unternehmen. Ich weis zwar nicht in wie weit die Entwicklung bei Volkswagen vom Synchro zum 4Motion Fortschritte gemacht hat, aber meine winterlichen Erfahrungen mit meinem Golf Synchro waren sehr positiv. Wo viele PKWs nach Neuschnee an Steigungen längst das Handtuch geworfen hatten, hatte der Synchro noch keine merklichen Probleme und das mit normalen Winterreifen.

Da du ja rückwärts den Hang hoch wolltest, könnten auch hier die Eigenschaften des 4Motion nicht so optimal gewesen sein, als wie beim vorwärts Fahren (aber nur eine Vermutung meinerseits).


ps. einen Subaru oder Lada zum Vergleich, bei solchen Straßen, in den Ring zu werfen, ist unsportlich. ;)
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »papa« (2. Februar 2016, 10:21)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Georg S. (31.05.2016)