Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Madmaxtopcop

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Wohnort: Niederlande

Austattung: Track and Field

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: TDI 4 motion 103 kW BMT

Danksagungen: 14 / 5

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 19. Dezember 2011, 18:33

Steigerung

Klasse Mackson! :thumbsup:

Waere es auch gelungen deine Einschaetzung nach, mit eine duenne nicht angefahrene Schneedecke??

Gruss

Frans
Tiguan Track and Field 2012 Candyweiss
Velle est Posse :evil:

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 19. Dezember 2011, 19:06

Ja, denke schon. Ich bin's ja langsam von der Geschwindigkeit her angegangen. Mit etwas Schwung geht das auch bei 20cm Schneedecke. Morge soll's ja angeblich hier schneien, ggf. teste ich das gleich noch mal. 8)
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 10:03

Regen & Steigungen

Das mit dem Schnee ist leider noch nix geworden, aber ich habe durch Zufall unterwegs ein nettes Wäldchen ohne Sperrschilder gefunden und konnte bei Regen den Tiger mal mehr oder weniger auf schlammigen Wegen probieren. So lange alles eben ist, ist's für den Tiger relativ langweilig. Er wird zwar ggf. auch hin und her gedrückt, fährt aber stoisch immer weiter und Gasbefehle werden in Beschleunigung gewandelt. Einstellung im Tiger: Offroad + ASR on.
Zufälligerweise gab's da auch zwei Steigungen. Die auf dem ersten Bild ist ca. 9° (16% Steigung) und relativ festgefahren, also kein direkter schlammiger Untergrund. Hochfahren, sowohl auch anfahren geht ohne Schlupf.
Auf dem 2. Bild sieht man den anderen, mit ca. 12° (21%) etwas steilerer Anstieg. Hier war nix festgefahren und auch mehr Grasnabe - also bevor ich das probiert habe. 8) Da scheint man sonst nur runter zu fahren. Jedenfalls ist das Hochfahren im 2. Gang mit ca. 15-20 km/h möglich - kurz vorm Ende regeln alle Systeme ordenlich. Das Bild zeigt die Stelle, wo ich versucht habe anzufahren. Geht nicht. Weder mit ASR, noch ohne, viel oder wenig Gas. Es ist einfach zu rutschig und man steht auf der Stelle und die Räder drehen gemütlich durch. Bei der Gelgenheit machte sich auch das Offroad-ABS bemerkbar. Es hat deutlich grober Regelintervalle und versuch durch bewusstes blockieren Erdkegel an den Räder aufzuschieben um somit Halt zu bekommen.

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass auf der Ebene beim strafffffen Anfahren anscheinend doch kurz die VA Schlupf bekommt. Am Hang hatte ich widerum den Eindruck, dass es mit allen vier Räder sofort losgeht. Wie gesagt, nur ein Gefühl was ich näher untersuchen werde. Den in WOB sagter der Offroadtrainer, es liegt im Stand eine 50:50 Verteilung an - was ich auch im normalen Fahrbetrieb bestätigen würde.
»Mackson« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mackson« (4. Dezember 2013, 10:01) aus folgendem Grund: Prozentangaben richtig gestellt.


Madmaxtopcop

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Wohnort: Niederlande

Austattung: Track and Field

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: TDI 4 motion 103 kW BMT

Danksagungen: 14 / 5

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 17:02

Reifensache?

Mackson


Wieder Mal dank.
Wuerde das Anfahren bei Stelle Foto 2 gehen mit andere Reifen glaubst du? z.B. die AT Reifen von Conti?


Und ich habe gedacht ganz Deutschland ist mittlerweile eine Schneedecke :thumbsup:
Tiguan Track and Field 2012 Candyweiss
Velle est Posse :evil:

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 17:52

AT Riefen könnten bestimmt etwas bringen, da das Profil meiner Winterreifen mit Schlamm zu war und diese nicht die Eigenschaft haben nassen Schlamm "abzuschütteln". Ich habe aber bisher leider keinerlei Erfahrung mit AT Reifen.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 19:02

Das erste Mal .............................................................. auf Schnee! :)

Heute hatte ich Glück und trotz Regen habe ich noch eine kleine, fast nicht befahrene, etwas ansteigende Straße mit 10cm Naßschneedecke gefunden. ASR "off" und strafffffes Gas 1./2. Gang und der Tiger scharrt mir allen vieren aus dem Stand nahezu auf der Stelle. 8) Die Sache normal angegangen geht's einfach nur vorwärts. Umlenkversuche per Drift an dem Stand sind zwecklos, der Tiger fährt erst normal um in die Kurve, dann untersteuern, dann vorwärts. Hm. Mit dem Rav4 geht das total easy: leicht anfahren, Lenkradeinschlag + Gas und der Karren dreht sich dahin wo ich will (ESP aus).
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 7. Januar 2012, 18:57

...und noch mal der Grashügel...

Heute hatte ich kurz Zeit und bin doch bei dem Mistwetter direkt noch mal zu dem Grashügel aus den Beitrag 15 von mir gefahren.
Damals hatte ich das Anfahren nicht ausprobiert - dies habe ich heute ausgiebig nachgeholt. 8)
Wie man den Fotos sehen kann, ist durch den Dauerregen bei uns hier alles schön durchnässt und schwammig. Los gings: "Offraod on" und "ASR off" - Warum von vornherein "ASR off". Das habe ich mir im Laufe der Zeit so angewöhnt, um die Bremsen zu schonen. Ich habe bei einem 2.5er Passat die Bremsklötze nach 30Tkm geschafft - da bin ich anfangs immer schön mit eingeschaltenem ASR und entsprechendem Gasfuß gefahren. Ich gehe jetzt nicht näher auf meinen persönlichen Winterbleifuß ein... ;)
1. Fahrt: nahezu im 90° Winkel im 1. Gang nach oben - kein Problem.
2. Fahrt: nahezu im 90° Winkel, kurz vor der Kuppe angehalten. Losfahren Fehanzeige! Wheelspin, der Tiger tritt auf der Stelle. "ASR on", selbiges, Motor stirb hierbei fast ab - das ASR nimmt einfach zu viel Kraft weg. Dies tut es aber langsam und stetig, so dass man genug Zeit hat zu reagieren. Bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen, dass die Drehzahlbegrenzung bei 2.500 U/Min im Offroadmodus nur bei eingeschaltenem ASR funktioniert. So hat man die Möglichkeit in speziellen Situtationen mit ausgeschaltenem ASR auch die volle Leistung bei 4.200 U/Min abzufordern - IMHO sinnvoll das Ganze. Na ja, bin dann rückwärts wieder runter. Die Bergabfahrhilfe tut dabei ihren Dienst einwandfrei.
3. Fahrt: danach bin ich im 40-50° Winkel links hoch und wieder angehalten. Jetzt der Clou: mit "ASR off" auch da keine Chance, man driftet seitwärts am Hang entlang. "ASR on" und die Sache geht los! Es regelt, blinkt und knarzt was das Zeug hält und man kommt halbwegs in seiner Richtung nach oben.
4. -7. Fahrt: diesmal 45° rechts hoch (Foto 2 +3). Auch hier wieder das selbe Spiel. "ASR off" - man rutsch und kommt nicht vorwärts. "ASR on" und es geht selbst in der zerwühlten Furche nach oben.
Wie man sehen, taugt der Tiger auch zu umgraben. 8) Ich vorher noch auf einem schlammigen Feldweg (reifenhoher Modder) - kein Problem, der Tiger wühlt sich kontinuierlich durch. Dafür sieht der Karren jetzt aus wie die Wildsau... 8|
»Mackson« hat folgende Dateien angehängt:
  • Grashügel_1.jpg (118,8 kB - 121 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. September 2016, 20:35)
  • Grashügel_2.jpg (116,68 kB - 116 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. September 2016, 20:35)
  • Grashügel_3.jpg (117,51 kB - 118 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. September 2016, 20:35)
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 7. Januar 2012, 19:11

Die zehn-Min-Sperre nervt wieder. :S Fehlende Worte darf jeder frei einsetzen...
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 9. Januar 2012, 15:05

Schlampampe olé!

index.php?page=Attachment&attachmentID=497

War heute auf meiner Rückfahrt wieder einmal "testen". Jedenfalls bin ich diverse Feldwege wie dem auf dem Foto hoch und runter gefahren. Die Steigung ist deutlich über 12%, der Bergabfahrassi hat immer sofort eingegriffen. Alles schon durchgeweicht und entsprechend pampig - Autowäsche ließ sich nicht vermeiden.
Jedenfalls ist mir folgendes zu Bergabfahrassistenten aufgefallen:
Im Offroadmode mit ausgeschaltenem ASR und anschließender Bergabfahrt, regelt der Bergabfahrassi nicht. Drückt man während der Fahrt dann die ASR/ESP-Taste regelt der BAAssi sofort los. Im umgekehrten Fall, also während der BAAssi regelt und man das ASR währenddessen abschaltet, bleibt der Assi aktiv und regelt brav weiter. Kann das jemand so bestätigen?
Mit dem ASR/ESP-Taster schaltet man im Offroadmode quasi zwei Funktionen: Drehzahlbegrenzung und BAAssi.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 22. Januar 2012, 20:18

Schneetest!

Ich kann berichten, dass es kein Problem ist bei 15% Steigung auf festgefahrener Schneedecke, -1°C hochzufahren, anzuhalten und wieder loszufahren. Das habe ich im Offroadmode mit ausgeschaltenem ASR gemacht. Kein Wheelspin, geht einfach los. :thumbup: Zu Fuß war's ganz schön bescheiden da hochzulaufen... :huh:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Madmaxtopcop

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Wohnort: Niederlande

Austattung: Track and Field

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: TDI 4 motion 103 kW BMT

Danksagungen: 14 / 5

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 22. Januar 2012, 20:54

Gruen

Mackson!

Leider alles (noch) gruen hier also keine Chance mal im Schnee los zu fahren. :thumbdown:
War da Dosiertes Gasgeben notwendig oder hat es mit normalen wegfahren geklappt?


Gruss

Frans
Tiguan Track and Field 2012 Candyweiss
Velle est Posse :evil:

Leguan

Meister

  • »Leguan« wurde gesperrt

Beiträge: 2 915

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 22. Januar 2012, 22:00

Ich kann berichten, dass es kein Problem ist bei 15% Steigung auf festgefahrener Schneedecke, -1°C hochzufahren, anzuhalten und wieder loszufahren. Das habe ich im Offroadmode mit ausgeschaltenem ASR gemacht. Kein Wheelspin, geht einfach los. :thumbup: Zu Fuß war's ganz schön bescheiden da hochzulaufen... :huh:
Viel Spaß in Ö, hier ist alles naß, grün und windig :pinch:

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 23. Januar 2012, 19:12

Danke. :)


War da Dosiertes Gasgeben notwendig oder hat es mit normalen wegfahren geklappt?
So direkt habe ich da nicht drauf geachtet. Dank Offroadmode ist die Gasannahme ja schön teigig. Hab einfach mal meine in solchen Situationen (Bergafahren) übliche Startdrehzahl von ca. 1500 U/Min angelegt und die Kupplung kommen lassen. Ging ohne Geschatter los, im Prinzip wie auf einem Waldweg oder Wiese.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 30. Januar 2012, 17:45

Umlenkversuche per Drift aus dem Stand sind zwecklos, der Tiger fährt erst normal um in die Kurve, dann untersteuern, dann vorwärts. Hm. Mit dem Rav4 geht das total easy: leicht anfahren, Lenkradeinschlag + Gas und der Karren dreht sich dahin wo ich will (ESP aus).
So, da muss ich meine Meinung etwas abändern. Der Tiger lässt sich sehrwohl im Drift 180° umlenken. Allerdings hat die Sache einen Haken: aus dem Stand heraus (wie beim hecktriebler) klappt das nicht. Aber wenn man etwas über Schrittgeschwindigkeit fährt, einlenkt und dann Gas gibt, schwenkt er hinten rum. :thumbup: Im Endeffekt macht der das wie der Toyota Rav4, nur eben bei etwas höherer Geschwindigkeit. Ist man bei 30 km/h wirft das ESP den Anker, es lässt nur ein Drift bis gefühlten 10° zu (wie auch beim 2010er CC 4Motion). Für die 180° Wende mit dem Tiger braucht man relativ viel Platz. Also auf ein normalen Straßen würde ich das nicht versuchen, weil man garantiert den gegenüberliegenden Bordstein "küsst". Der Lenkeinschlag/-winkel ist ja leider nicht so dolle beim Tiguan - warum auch immer!? Aber rechtwinklig Abbiegen geht so sehr schön... ;)
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 14. Februar 2012, 12:51

Traktion zw. normal und "Offroadmode"

Ich habe ein bisschen an einer Steigung (20%, Schneedecke, relativ festgefahren, ASR off) rumprobiert, ob es einen Unterschied beim Anfahren zw. dem normalen Fahrmodus und dem Offraodmode gibt. Ich würde momentan noch zu "nein" tendieren was die reine Regelung des 4Motion ohne ASR- und EDS-Betrachtung angeht. Bei gerader Lenkradstellung gehen in jedem Mode alle vier Räder sofort los. Im normal Betrieb mit Wheelspin. Im Offroadmode nahezu ohne Wheelspin, was ich der veränderten Gaspedalkennline zuschreiben würde. Die ist hier absolut sanft und dadurch gibt man sehr dosiert Drehmoment auf die Räder was widerum das Durchdrehen effektiv eindämmt. Wo man auf Wiese/Matsch schnell zu wenig Drehmoment durch zu wenig Gas im Offroadmode auf die Räder bekommt, ist auf Schnee von Anfang an sehr effektiv.

Noch ein interessanter Arikel, hier setzte sich der Tiguan gegen den X3 durch 8) : Klick!
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.