Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

theoemmy

Anfänger

  • »theoemmy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Austattung: Track u.Style DSG

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 26. März 2012, 18:54

Hallo,
wir haben die selbe Größe. Und natürlich finde ich Ihn jetzt auch optisch ansprechender.

Ach so, die Original Alu's habe ich in Kartons verpackt bei mir eingemottet. Das könnte bedeuten, wenn der Tiguan mal in viiiiiiiiiiiiiiiiiielen Jahren verkauft wird, bekommt der neue Eigentümer nagelneue Track&Style Alu's.

Gruß Theo

Madmaxtopcop

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Wohnort: Niederlande

Austattung: Track and Field

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: TDI 4 motion 103 kW BMT

Danksagungen: 14 / 5

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 26. März 2012, 19:24

Gutenabend Leguan! :)

Werde ich machen; dieser Woche.

Gruss und bis bald! :thumbup:
Tiguan Track and Field 2012 Candyweiss
Velle est Posse :evil:

Metalhead71

Schüler

Beiträge: 57

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 170 PS TDI

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 30. Oktober 2012, 11:44

Yokohama Geolandar AT/'S

Moin,

wir haben seit Freitag als Winterreifen den Yokohama Geolandar AT/S drauf. Ich weiß, ist nen Ganzreifen. Wir haben für den Winter einen AT-Reifen genommen weils im Februar immer in den Wald geht um etwa 10 bis 20 Raummeter Holz dort rauszuziehen.

Die ersten Meter auf trockener Strasse.......naja, dynamische Kurvenfahrt und schon singen die Reifen. Vollbremsung auf nasser Strasse aus 50km/h...ich denke nen halben Meter mehr gegenüber Sommerreifen.

Aber gut, das sind halt die Nachteile von AT-Reifen, bzw. auch ein Winterreifen fährt auf trockener und nasser Fahrbahn schlechter als der Sommerreifen.

Gestern/heute war ich mal normal oder auch undynamisch unterwegs : das geht schon. Von der Lautstärke her hab ich keinen Unterschied feststellen können. Traktion beim Beschleunigen auf nasser oder trockener Str. ist auf jeden Fall i.O. - denke nen Unterschied zu den Sommerreifen ist da, aber halt kein deutlicher.

Ich werde berichten nachdem wir den Tiguan im Februar im Wald bewegt haben oder wenn wir die ersten Schneeerfahrungen gemacht haben.

VG - Metalhead

djguru

tiger-pflege-guru

Beiträge: 1 316

Danksagungen: 83 / 64

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 30. Oktober 2012, 13:49

hi metalhead ...

Vollbremsung auf nasser Strasse aus 50km/h...ich denke nen halben Meter mehr gegenüber Sommerreifen.
du schreibst es ja richtig: "du denkst" ... aber auf so ein gefühl würd ich mich nicht verlassen :S
-> ich vertraue nur aussagekräftigen tests von ÖAMTC / ADAC etc...
btw: AT reifen kannst weder mit WR & schon gar nicht mit SR vergleichen bzgl. bremsweg & dergleichen :!:

lg peter
Deepblack Perleffekt, Alcantara Black, Ambientepaket, Dachhimmel Black, DWA, FSE, Gepäckraumboden, GRA, MFL, Panoramadach, Parklenkassistent "PARK ASSIST", Radio "RCD 510", Rückfahrkamera "REAR ASSIST", Sound "DYNAUDIO CONTOUR", Spiegelpaket, Sportfahrwerk, Standheizung, USB, Winterpaket, Xenon incl. "LED TFL" :thumbsup:

Tigerlust

Fortgeschrittener

  • »Tigerlust« wurde gesperrt

Beiträge: 204

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 30. Oktober 2012, 14:29

Hallo,

ich hatte auf meinem alten Tiguan auch 18" VW Pasadena
mit 235/50 R18 Dunlop SP Sport 01 A/S (Allseasons) :thumbsup:

Ich bin damit, bis zum Tiguan Verkauf knapp 10000km gefahren,
im Sommer und im Winter.

Soll heißen, 35 Grad in Südeuropa und -20 in Sauerland/Kahler Asten
und Schnee.

Subjektiv bin ich überall sehr gut angekommen. Traktion hat der Tiger eh genug.
Bremsverhalten und Seitengrip, war für meine Fahrweise ebenfalls tadellos. :thumbsup:

Auch Rundlauf und die Laufgeräusche waren tadellos.

Ich habe früher auch immer, so gennante "Premium Winterreifen" gefahren.

Wieviel "km" die Reifen gehalten hätten, kann ich nicht sagen.

Gruß
Tigerlust :thumbup:

Metalhead71

Schüler

Beiträge: 57

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 170 PS TDI

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 30. Oktober 2012, 16:09

hi metalhead ...

Vollbremsung auf nasser Strasse aus 50km/h...ich denke nen halben Meter mehr gegenüber Sommerreifen.
du schreibst es ja richtig: "du denkst" ... aber auf so ein gefühl würd ich mich nicht verlassen :S
-> ich vertraue nur aussagekräftigen tests von ÖAMTC / ADAC etc...
btw: AT reifen kannst weder mit WR & schon gar nicht mit SR vergleichen bzgl. bremsweg & dergleichen :!:

lg peter


Naja, worauf soll ich mich denn sonst verlassen ? Die Ampel ging von grün auf gelb, ich denke das schaffste, der nächste Gedanke war

"teste doch mal die Geolandar" und es hat locker gereicht.

Klar wäre mir nen Test lieber, aber ich hab über den Geolandar AT/S nur etwas in Foren gefunden. Die waren mit Schnee und Geländeeigenschaften zufrieden. Das nen Winterreifen auf Schnee und ein MT-Reifen im Gelände besser dastehen ist mir bewusst, aber ich wechsel doch nicht jeden Tag nach die Reifen je nachdem ob trocken, nass, Schnee oder Gelände.

djguru

tiger-pflege-guru

Beiträge: 1 316

Danksagungen: 83 / 64

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 30. Oktober 2012, 17:33

... aber ich wechsel doch nicht jeden Tag nach die Reifen je nachdem ob trocken, nass, Schnee oder Gelände.
für deine zwecke durchaus verständlich ... was ich meinte war: das bremsverhalten läßt sich imho durch tests besser bewerten als durch bauchgefühl!
Deepblack Perleffekt, Alcantara Black, Ambientepaket, Dachhimmel Black, DWA, FSE, Gepäckraumboden, GRA, MFL, Panoramadach, Parklenkassistent "PARK ASSIST", Radio "RCD 510", Rückfahrkamera "REAR ASSIST", Sound "DYNAUDIO CONTOUR", Spiegelpaket, Sportfahrwerk, Standheizung, USB, Winterpaket, Xenon incl. "LED TFL" :thumbsup:

Metalhead71

Schüler

Beiträge: 57

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 170 PS TDI

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 16:28

... aber ich wechsel doch nicht jeden Tag nach die Reifen je nachdem ob trocken, nass, Schnee oder Gelände.
für deine zwecke durchaus verständlich ... was ich meinte war: das bremsverhalten läßt sich imho durch tests besser bewerten als durch bauchgefühl!


Klar. Da hast Du natürlich Recht. Meine Frau hat auch nicht unrecht wenn sie sagt : "diesen Reifen für 3 bis 5 Tage Gelände in dem halben Jahr ?"
Ich denke "was nutzt mir der beste Winterreifen, wenn er im Wald versagt ?"

Denke unser nächstes Zweitfzg. könnte ein Suzuki Jimny werden. Wenn der seine 4 Jahre runterhat und das übernächste Auto kommt behält man den und rüstet auf MT-Reifen um. Nachteil beim Jimny ist nur die geringe Anhängelast. Wobei ich gespannt bin ob der Tiguan im Februar 2,5 Tonnen durch den Wald ziehen wird.

djguru

tiger-pflege-guru

Beiträge: 1 316

Danksagungen: 83 / 64

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 18:31

Wobei ich gespannt bin ob der Tiguan im Februar 2,5 Tonnen durch den Wald ziehen wird.
ach das wird schon ... sonst musst halt noch ein bißchen mit anschieben :D

index.php?page=Attachment&attachmentID=3088
Deepblack Perleffekt, Alcantara Black, Ambientepaket, Dachhimmel Black, DWA, FSE, Gepäckraumboden, GRA, MFL, Panoramadach, Parklenkassistent "PARK ASSIST", Radio "RCD 510", Rückfahrkamera "REAR ASSIST", Sound "DYNAUDIO CONTOUR", Spiegelpaket, Sportfahrwerk, Standheizung, USB, Winterpaket, Xenon incl. "LED TFL" :thumbsup:

Metalhead71

Schüler

Beiträge: 57

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 170 PS TDI

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 1. November 2012, 11:05

Das haben wir letztes Jahr mit nem Volvo V70 "Allroad" gemacht. War allerdings nur etwa 1,3 Tonnen dran. Der wollte nicht mehr weiter, also zu zweit angeschoben. Das hilft tatsächlich.

Metalhead71

Schüler

Beiträge: 57

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 170 PS TDI

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 11. Februar 2013, 22:25

So, nachdem am Wochenende die letzte Hürde (Gelände) gemeistert wurde mal ein Erfahrungsbericht vom Yokohama Geolandar AT/S.

Traktion : ist wohl eher dem Tiguas zu gute zu halten, dass egal ob auf Nässe, Schotter oder Trockenheit es meist ohne Schlupf vorwärts geht.

Seitenführung : in schnell gefahren Kurven fängt der AT/S bei Trockenheit früh an zu "singen", zumindest gegenüber dem serienmäßigen Sommerreifen deutlich früher. Bei Nässe schiebt das Fzg. je nach Kurve doch über Vorderräder oder lässt kurz das Heck ausbrechen. Wird zwar alles vom ESP früher oder später abgefangen, aber der Grenzbereich ist auch hier deutlich früher als bei den Sommerreifen.

Bremsen : bei Trockenheit keine Auffälligkeit zu merken. Denke aber der Bremsweg wird leicht länger sein als mit Sommerreifen. Ist aber eher
ein Bauchgefühl. Bei Nässe ist das Bremsverhalten echt grotte. Wer gerne mal etwas später bremst....vorsichtig. Der Bremsweg wird unangenehm lang. Bei Schnee...das ABS ist am stottern, der Bremsweg ist selbst aus Minigeschwindigkeiten recht lang.

Gelände : da bin ich mir unsicher ob der Tiguan so klasse ist oder die AT-Reifen die Musik machen. Vielleicht ja beide in Kombination. Wir hatte Fr/Sa Temperaturen so um den Gefrierpunkt, Freitag eher im Plusbereich. Aber so richtig schlammig war es nicht. Trotzdem : etwa 1,5 Tonnen an der AHK, ca.7% Steigung - anfahren echt kein Problem. Heute früh waren wir noch mal im Wald, minusgrade wieder an der 7%-Steigung und es ging mit leichten Schlupf auf Schnee (Vorderräder drehten kurz durch) einfach nur vorwärts.

Insgesamt : keine Kaufempfehlung. Fällt zwar meist nicht auf, aber gerade die außergewöhnlichen Situationen kann man ja meist nicht vorhersehen.
Wer Interesse hat kann uns die Pellen gerne abkaufen. Aber erst in 3 Wochen. Die nächsten beiden WE´s gehts wieder in den Wald und wer weiß obs dort ein Winterreifen genauso gut kann.....

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 12. Februar 2013, 10:19

Hi!

Danke für Deinen Bericht! :)
Die Traktion hat der Tiguan von Haus aus. So wie Du die Situation beschreibst, geht das ebenso mit WiRei. War gestern auf einem Feld unterwergs: 10cm Schneeauflage, Boden gefrohren, -3°C - null Problem bei irgendwas. Selbst in einer 90° Kurve die steil bergauf führt keine Probleme. Durch einen Anhänger hast Du noch mehr Druck auf der HA, d.h. speziell beim Anfahren wo die Haldex geschlossen ist und so die max. Kraftverteilung von 50:50 anliegt, bringst Du mehr Kraft auf den Boden. 8)

Was ich jetzt nicht verstehe: Wieso willst Du ie AT Reifen jetzt wieder verkaufen? Hast Du die nur für das eine Wochenende angeschafft?
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Metalhead71

Schüler

Beiträge: 57

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 170 PS TDI

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 12. Februar 2013, 22:32

Ich finde das Bremsverhalten bei Nässe und Schnee einfach schlecht.
Sobald man bei nässe etwas sportiv spät auf der Bremse steht regelt das ABS schlecht, was ich mit dem Reifen in Verbindung bringe. Der Bremsweg wird dadurch viel zu lang.
Mit den Sommerreifen (mir fällt die Marke grad nicht ein - war halt vom Werk auf den 17ern drauf), die es deutlich besser können, hinkt der Vergleich natürlich. Aber ich denke es gibt Winterreifen die das besser können als der AT/S.

Die AT-Reifen hatte ich anstelle Winterreifen gekauft. Wollte halt Grip in allen Lagen. Das man hier und da Kompromisse machen muss war
klar. M.E. machen die AT/S den sicheren Tiguan zu einem unsicheren.

Verkaufen werde ich die wohl eher nicht, wer kauft schon gebrauchte Reifen ? Aber wenn mir jemand einen Preis machen sollte den ich akzeptieren kann gehen die weg, gerne auch mit Felge. Die finde ich zwar schick, aber wenn Winterreifen würde ich wohl auf 17Zoll gehen.

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 12. Februar 2013, 22:44

Ok, das dachte ich mir. Aus gleichem Grund hat jemand mit seine General Grabber AT2 verkauft, er ist einen Sommer damit relativ gut gefahren (bis auf die Nässesituation) und in der kalten Jahreszeit war's ihm dann zu "heiß" damit. Hätte ich die jetzt nicht schon gehabt, wären wir uns schon irgendwie einig geworden. :) Biete sie doch einfach hier im Forum an, evtl. will jemand gleich mit AT zum Offroadtraining kommen. ;) 8) Wegen dem Preis, gern per PN. Ich warte noch bis der Winter so ziemlich vorüber ist (ich hoffe bis zum Offroadevent ist das so), dann teste ich AT Reifen auf dem Tiger. 8) Mal sehen wie laut die eigentlich so sind... ;( :whistling:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Metalhead71

Schüler

Beiträge: 57

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 170 PS TDI

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 13. Februar 2013, 09:25

Ob wir sie verkaufen schnacke ich noch mit meiner Frau durch. Evtl. behalten wir sie einfach. Geht ja jedes Jahr im Februar in den Wald und nicht immer ist es so kalt wie derzeit. Eine Woche zuvor wäre das ne schöne Schlammschlacht geworden. Da gehts dann wohl mit dem AT/S deutlich besser als mit Winterreifen.

Wenn ich vorm nächsten Winter etwas Geld übrig habe, holen wir uns ggf. einen 17er-Satz Winterreifen zusätzlich. Haben vor den Tiguan 10 Jahre zu behalten, dann relativieren sich die Ausgaben für Felgen und AT-Reifen. Im Nachhinein wäre bei der 3er-Kombination natürlich Sommer/Winter/MT-Reifen die beste Variante.