Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Mackson

Erleuchteter

  • »Mackson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Januar 2012, 12:16

Offroad auf alten Militärpfaden

34%

Ja, würde ich im normalen Serienzustand fahren. (22)

33%

Ja, würde ich nur mit Offroadreifen fahren. (21)

17%

Nein, das ist mir zu eng und unwegsam. (11)

9%

Nein, dafür ist mein Tiger nicht geeignet (weil kein 4Motion / 19" Felgen / zu tief). (6)

6%

Nein, ich fahre nur auf der Straße. (4)

Hallo Tigerfans!

Auf die langfristige Vorbereitung meines Sommerurlaubs bin ich auf folgendes Video gestoßen und bitte Euch bei der Umfrage Eure Meinung abzugeben. Bitte von Eurem Tiguan ausgehen den ihr momentan habt oder noch bekommen werdet. Bitte nicht irgendwas mit wenn/hätte/dann annehmen. Danke. :)
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Markus

Schüler

  • »Markus« wurde gesperrt

Beiträge: 97

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Januar 2012, 13:38

Na das verspricht ja ein interessanter Urlaub zu werden. Neben Geländereifen (100er oder 85er Querschnitt) würde ich auch alte Felgen vom Schrott beschaffen und verwenden. Anbei mal ein Link mit ein paar hübschen Bildchen von so einer Tour (ab 6. Tag ligurischer Grenzkamm). Bergefahrzeug nicht vergessen!

Gruß, Markus

http://www.multi-board.com/board/index.p…light=grenzkamm

Mackson

Erleuchteter

  • »Mackson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Januar 2012, 13:53

Kein Angst, ich habe nicht vor die Straße komplett zu fahren, sondern eher den "gemütlichen" von Süden her. ;) Die Hardcorestrecke zw. Col de la Boaire und Col des Seigneurs würde ich dann - wenn - lieber mit einem Quad fahren. Aber netter Bericht den Du da verlinkt hast. :thumbup:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

4

Mittwoch, 18. Januar 2012, 16:11

Die hier sagen, dass sie das mit ihrem Serienfahrzeug (Tiguan) fahren sind für mich echte Helden.
Ich verneige mich vor euch.
Mit sehr viel Überwindung wäre ich mit einem Niva dazu bereit.

Wolfgang

Madmaxtopcop

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Wohnort: Niederlande

Austattung: Track and Field

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: TDI 4 motion 103 kW BMT

Danksagungen: 14 / 5

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:45

Chicken?

Klasse Mackson! :thumbup:

Wuerde auf jedem Fall die Strasse als Probe nehmen aber ich wundere mich ob sie ueberall genuegend breit ist fuer den Tiguan.

Gruss

Frans
Tiguan Track and Field 2012 Candyweiss
Velle est Posse :evil:

Mackson

Erleuchteter

  • »Mackson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Januar 2012, 23:18

Ausreichend breit ist sie. Die Nebenpfade sind wohl eh alle gesperrt und für Autos ist sie nicht durchgehend befahrbar, da gibt es Sperren. Ende 2011 sind da Leute mit Toyotas und Mercedes G langgefahren. Mir geht's erstmal um die Beschaffenheit der Piste. Je grober das Geröll wird, desto größer die Vibrationen die das Auto aushalten muss. Langsamfahren ist eh klar, aber langsamer als 7 km/h geht's halt mit dem Tiger nicht so lange er nicht von alleine rollt (bergab).
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

mikej

Anfänger

Beiträge: 43

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 170PS TDI

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. Februar 2012, 20:13

Hallo Tigerfans!

Auf die langfristige Vorbereitung meines Sommerurlaubs bin ich auf folgendes Video gestoßen und bitte Euch bei der Umfrage Eure Meinung abzugeben. Bitte von Eurem Tiguan ausgehen den ihr momentan habt oder noch bekommen werdet. Bitte nicht irgendwas mit wenn/hätte/dann annehmen. Danke. :)

Der Tiguan kann das ABER niemals mit Strassenreifen dort hin da diese nicht lange den spitzen Steinen standhalten werden, UND mindestens 1 VOLLWAERTIGES Reserverad dabei haben. Ich bin da schon 2x gewesen 2008+2011 und habe dort oben die Polizei mit Panda 4x4 gesehen. Also, wenns der Panda kann kann es der Tiger auch. Von der breite der Wege sollte es mit dem Tiguan auch keine Probleme geben, denn ich bin sie mit einem Toyota HDJ100 gefahren was aber da an verschiedenen Stellen grenzwaertig war mit der Breite. Einziges Problem sehe ich beim befahren des Tunnel du Parpaillon da dieser INNEN drin vereist ist und die Bodenfreiheit des Tiguan villeicht nicht ausreicht wenn man eine Eisspalte durchfahren muss. Aber in grossen Ganzen muesste der Tiguan es packen. Ich versuchs mit meinem diesen Sommer, allerdings ist er dann 5cm hoeher als Serie und hat Gelaendereifen fuer diesen Trip. Fotos werde ich dann posten. Hier mal ein paar vom letzten Sommer. Da ist eins dabei wo der BJ sich in einer Eisspalte festgefahren hat. Bergeaktion im Tunnel :-)

Gruss x Mike
»mikej« hat folgende Dateien angehängt:
  • HDJ100.JPG (99,51 kB - 155 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. September 2016, 22:09)
  • Piemonte side.JPG (93,89 kB - 117 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. September 2016, 22:09)
  • Parpaillon.JPG (92,99 kB - 119 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. September 2016, 22:09)
  • BJ stucked in Ice crack.JPG (92,6 kB - 135 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Dezember 2016, 00:46)

Mackson

Erleuchteter

  • »Mackson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. März 2012, 00:22

Danke für die Tips und die coolen Bilder! :thumbup: Den nördlichen Teil inkl. Tunnel wollte ich dem Tiger eigentlich nicht antun. Mehr von Süd in Richtung Nord, da ich von Süden kommen werde. Wie ist die Piste im südlichen Teil? Nicht so steil, nicht so hoch - ok. Die Fahrbahnbeschaffenheit? Wie im Video oder gemäßigter?
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

mikej

Anfänger

Beiträge: 43

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 170PS TDI

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 3. März 2012, 01:41

Ich weiss nicht wieviel Erfahrung du hast um einen Alpentrip zu machen, aber es sollte schon eine gewissene Erfahrung mit dabei sein und auch nicht allein da rauf. Immer bedenken, wenn Panne, dann zu Fuss, denn es geht NIRGENDWO ein Handy da es kein Netzempfang gibt da oben, also auch nix mit Krankenwagen rufen wenns mal daneben ging, deshalb bitte nicht allein dahin fahren, sondern minimum 2 Fahrzeuge
Ein MUSS was mit an Bord sein sollte:
Trinkwasser
Essen
Taschenlampen und wenn möglich ein GPS Gerät
Verbandskasten
Bergegurt mit 2 Schäkeln
Festes Schuhwerk und Schlechtwetter Kleidung ( Wenns doch mal zu Fuss ins Tal gehen muss )
Reserverad mit Kreuzschlüssel (KEIN Notrad)
Geschirrkiste mit den gängigen Schraubendreher, und Schlüssel zwischen 8 und 19
Tesa Klebeband (Das starke AmericanScotch) ( Damit kann man Wasserschläuche reparieren )
Unterlegplatte für Wagenheber!! (Ganz wichtig! Denn es besteht da ein erhöhtes Plattfuss Risiko)
2 Spanngurte mit Hakenenden (Zur Abhilfe wenn Schrauben sich lösen und verloren gehen auf den Holperpisten )

Ansich geht es darum eine Ausrüstung zu haben dass man nicht da oben ausgeliefert sein kann kann wegen technischer Probleme oder Krankheit, den man ist im Hochgebirge unterwegs und das Klima kann sehr schnell vom Freund zum Feind werden.
Auch lauern Gefahren rundum von herabfallenden Steinen, deshalb sollte man möglichst NICHT mit heruntergeklappten Sonnenblenden fahren und sich damit die Sicht einschränken, sondern auch immer ein Blick drauf werfen was über einem ist, und sieht man auf einer Kammstrasse ein Auto über einem fahren ist besondere Vorsicht geboten vor Steinschlag.

Hier kannst du mal reinschauen und mal darin lesen um dich besser darauf vorbereiten zu können : www.alpenrouten.de

Eine GUTE Vorbereitung ist das A und O für solch ein Trip, denn wird man nicht überrascht bleibt es ein unvergessliches Ereignis mit atemberaubenden Aussichten.

Diesen verlassenen Pajero haben wir in der Nähe des Jafferau gesichtet und hatten ihn im Tal gemeldet, aber man sagte uns damals dass der Wagen bekannt wäre und die Leute wohlauf waren.

Gruss x Mike

Hier das Bild davon
»mikej« hat folgende Datei angehängt:
  • Pajero.jpg (70,16 kB - 129 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. September 2016, 22:10)

mikej

Anfänger

Beiträge: 43

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 170PS TDI

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 3. März 2012, 01:54

Hier war der Alpenschreck von 2011 :thumbsup:
Gruss x Mike
»mikej« hat folgende Datei angehängt:

Mackson

Erleuchteter

  • »Mackson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 4. März 2012, 17:04

Na da war doch Schönwetter wa? :thumbup:

Ich habe bisher null Erfahrung in Sachen Alpen-Hochgebirgs-Offroadtrip. Ich hab' auch nicht vor die Hardcorevarianten zu machen. Sondern eher die, die man mit einem normalen Auto aufgrund seiner weniger effektiven Bodenfreiheit und großen Überhänge nicht machen kann. Deshalb - wenn - die Grenzkammstraße von Süden her. Die Webseite kenne ich. :thumbup: Da steht sehr viel zum nördlichen Teil (der wahrscheinlich auch spektakulärer ist), weniger was zum südlichen. Deshalb gehe ich davon aus, das der Südteil "geschmeidiger" zu fahren ist, weil er auch hochgebirgstechnisch weniger spektakulär ist. Muss ich noch mal im Denzel nachlesen, was der dazu sagt.

Zu Austattung: Werkzeug, Klappspaten, Abschleppseil, Schluppe, Handschuhe sind bei mir standardmäßig an Bord. Für so eine Unternehmung werde ich natürlich vorher "aufrüsten", ist klar. Danke für die Tips - lieber 5 Mal gelesen als überhaupt nicht. :thumbsup:
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

mikej

Anfänger

Beiträge: 43

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 170PS TDI

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 5. März 2012, 00:57

Den südlichen Teil kenne ich nicht so gut leider.
Aber wenn du es machst, bitte um Fotos dann. :thumbsup:
Gruss x Mike

Tazy

Fortgeschrittener

Beiträge: 415

Wohnort: Landkreis Miesbach

Austattung: Track & Style in Schwarz ohne DCC und ohne Leder

Baujahr: 02/2013

Motor und Brennstoff: 130KW TDI DSG

Danksagungen: 5 / 8

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 16. Februar 2013, 18:25

Hi,

habe gerade das passende Video zum Thema gefunden - sogar mit Tiguan Beteiligung. :thumbsup:

Viel Spaß
Tazy

Track&Style 130KW TDI Deep Black
mit allem ohne DCC, Leder und überflüssigen Assistenten

Henry Ford hatte recht - es gibt nur eine Farbe: Schwarz! :thumbup:

Bestellt: 12.12.2012, Auslieferung 8. KW 2013

elch

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Neuried

Austattung: Track und Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 103 kw Diesel

Danksagungen: 0 / 3

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 16. Februar 2013, 22:50

südl. LGKS

Kein Angst, ich habe nicht vor die Straße komplett zu fahren, sondern eher den "gemütlichen" von Süden her. ;) Die Hardcorestrecke zw. Col de la Boaire und Col des Seigneurs würde ich dann - wenn - lieber mit einem Quad fahren. Aber netter Bericht den Du da verlinkt hast. :thumbup:

Hallo Mackson,

den südlichen Teil zu fahren halte ich für problemlos machbar. Ausstieg dann nach Osten. Vorraussetzung ist eine trockene Strecke. Sonst können Steinplatten in Gefälleabschnitten schön rutschig werden. Ich kann die Strecke insowei beurteilen, weil ich sie schon zweimal mit dem Motorrad gefahren bin :thumbsup: .
Viel Spaß :)
wünscht der elch
Track & Style, 2.0 TDI, 103 kw, DSG, Night Blue Met., AHK, KESSY, Climatronic, RNS 315 m. Telefonvorber., Boston, Light Assist, Standheizung, Technikpaket, Toppaket, Winterpaket, Xenon mit LED-TFL :) , GRA, Ambiente-Paket, Spiegelpaket

Bestellt am 23.02.2012, am 13.10. in der Autostadt abgeholt :thumbsup: - und glücklich 8o

Mackson

Erleuchteter

  • »Mackson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 17. Februar 2013, 11:13

Moin.

Danke für den Hinweis. :) So schnell komme ich da nun leider doch nicht mehr hin. :(

@Tazy:
Respekt an die Fahrer: normale Sommerreifen, Tiguan mit Stadtschnauze und ohne Offroadprogramm. Teilweise ganz schön steinige Passagen. Aber es waren wenigsten genug Leute zum gucken mit. ;)
Hier ist selbes Video als "VW-Schnitt": Klick!
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.