Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

eurocart

Anfänger

  • »eurocart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Austattung: Sport and Style, AHK, Parkassistent, Ladebodenerhöhung (Eigenkonstruktion)

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 81 kW Blue motion Diesel

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 13. Januar 2012, 21:28

Heizungsprobleme

Hallo zusammen,

habe seit September 2011 einen 81kW Diesel, bei dem die Heizung mitunder recht abenteuerlich arbeitet:
nach rund 7 kM Fahrt kommt immernoch kalte Luft aus den Austrittsdüsen, obwohl der Temperaturregler voll auf rot gesetzt war. Drehe ich den Regler jetzt 1-2mal von Anschlag zu Anschlag, so kommt auch, wie es sein sollte wärmere Luft. Am letzten Wochenende dann das Gegenteil: Heizungsregler bei Fahrtantritt auf rot, Heizung wird auch warm. Nach einigen Kilometern dann Temperatur im Innenraum so hoch, dass ich den Regler in die Mittelstellung gesetzt habe. Keine Reaktion, die Heizung lieferte immer noch Luft in der gleichen Temperatur. Regler ganz auf kalt gesetzt, die warme Luft strömt weiter aus, die Temperatur im Innenraum steigt immer weiter. Den Temperaturregler mehrfach von Anschlag zu Anschlag gedreht und zusätzlich die Klima eingeschaltet, erst dann zeigte die Heizung eine Reaktion.
Was kann für diese Eigenleben der Heizung die Ursache sein??
Vielleicht weiß hier einer von euch Rat und kann mir einen Tip geben.
Danke schon jetzt für eure Hilfe.
Michael

Tommys Tiger

unregistriert

2

Freitag, 13. Januar 2012, 21:49

Hallo Michael,

erst einmal willkommen im "Tiguan Forum". Schön das du uns gefunden hast :thumbsup:

Von deinem Heizungsproblem habe ich leider noch nie etwas gehört, doch ich kann mir vorstellen das dir die "Elektronik" wohl "einen Streich" spielt. Vielleicht ist ein Drehregler defekt der falsche Werte an die Steuerung weitergibt? Oder der Temperaturfühler (Sensor?) ist defekt? Fahre doch mal zum :) , und lass es dort kontrollieren. Bin auf das Ergebnis gespannt.

Gruß Tommy 8)

eurocart

Anfänger

  • »eurocart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Austattung: Sport and Style, AHK, Parkassistent, Ladebodenerhöhung (Eigenkonstruktion)

Baujahr: 2011

Motor und Brennstoff: 81 kW Blue motion Diesel

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 20. Januar 2012, 20:37

Heizungsprobleme--bekannt, aber kein Lösungsansatz

Hallo Tommy,
war heute endlich bei meinem VW-Händler, habe den Fehler noch einmal geschildert, man hat dann erst einmal den Fehlerspeicher ausgelesen/Diagnoseprogramm durchlaufen lassen. Ergebnis: der geschilderte Fehler ist vorhanden und auch bekannt, nur dass es bisher keinen Lösungsansatz seitens VW zur Fehlerbehebung gibt. ?( ?( Anders gesagt, alles was die Werkstatt jetzt ggf. austauschen würde, wäre das persönliche Vergnügen der Werkstatt, da VW keine Kosten übernehmen würde. Sobald es für das Problem eine Lösung gibt, sollen Werkstatt und dann im Weiteren logischerweise auch ich informiert werden. Übrigens ist der Fehler seit Dezember wohl bei VW bekannt, so gibt es zumindest das Diagnoseprogramm an.
Ist doch wohl recht unbefriedigend. Die Werkstatt möchte helfen, würde aber auf den Kosten sitzenbleiben, zumal es keine konkrete Anleitung zur Fehlerbehebung seitens VW gibt und sie alles, was auf Verdacht getauscht würde, selber zahlen müsste.
Habe dann die VW-Kundenbetreuung angerufen. Der Mitarbeiter dort hat erst einmal meine Daten aufgenommen, teilte mir nach meiner Problemschilderung dann mit, dieses Fehlerbild kenne er noch nicht, er wolle meinen Fall aber weiterleiten und man werde sich dann auch noch einmal mit meinem Händler in Verbindung setzen.
Machte so ein bischen den Eindruck von Hinhaltetaktik und "erst einmal den Kunden beruhigen".
Überlege nun, da VW die Werkstatt ausbremst bzw. ich auf unbestimmt Zeit vertröstet werde, wie ich weiter vorgehen soll. Schließlich handelt es sich eindeutig um einen Mangel, der eine Mängelrüge rechtfertigt. Läuft somit wohl auf Setzung einer Frist zur Mängelbehebung hinaus. Sollte sich in den nächsten Tagen seitens der VW-Kundenbetreuung also nichts tun, werde ich eine "angemessene" Frist setzen müssen, da wir aber Winter haben, wird diese Frist wohl nicht zu lang bemessen sein. X(

Gruß

Michael

Tommys Tiger

unregistriert

4

Freitag, 20. Januar 2012, 20:49

Guten Abend Michael,

das ist aber sehr unbefriedigend was der :) dir mitgeteilt hat. Aber es ist klar, das der :) nichts unternimmt solange er keine Rückendeckung aus WOB bekommt. Er will ja nicht auf seinen Kosten sitzen bleiben.

Bei den jetzigen Temperaturen solltest du aber ganz schnell handeln. Defekte Heizung darf einfach nicht sein X(
Am besten du setzt eine "schriftliche angemessene Frist" , der :) hat glaube ich 3x die Chance zur Reperatur.

Ich wünsche dir viel Erfolg. Bitte berichte doch wie es bei dir weitergeht.

Tommy 8)

Leguan

Meister

  • »Leguan« wurde gesperrt

Beiträge: 2 915

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 20. Januar 2012, 21:29

Guten Abend Michael,

das ist aber sehr unbefriedigend was der :) dir mitgeteilt hat. Aber es ist klar, das der :) nichts unternimmt solange er keine Rückendeckung aus WOB bekommt. Er will ja nicht auf seinen Kosten sitzen bleiben.

Bei den jetzigen Temperaturen solltest du aber ganz schnell handeln. Defekte Heizung darf einfach nicht sein X(
Am besten du setzt eine "schriftliche angemessene Frist" , der :) hat glaube ich 3x die Chance zur Reperatur.

Ich wünsche dir viel Erfolg. Bitte berichte doch wie es bei dir weitergeht.

Tommy 8)

Ich möchte mich Tommy gerne anschliesen ;)

Also berichte bitte :thumbup:

normann

unregistriert

6

Freitag, 20. Januar 2012, 21:47

Hallo Michael !

Blöde Sache mit Deiner Heizung beim Tiger :( .Habe auch den 81 kw Motor( Bj.2010),zum Glück keine Probleme.Brauche sie ja hier im Norden fast 365 Tage im Jahr :D .An Deinem Beispiel sieht man mal ,da hast du Garantie,aber irgend wie doch nicht so RICHTIG ?( .Drücke beide Daumen für Dich,damit bald wieder alles funzt :thumbup: und der Ärger sich in Grenzen hält.
Bitte berichte weiter.

normann

clkman

Anfänger

Beiträge: 2

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 21. Januar 2012, 12:15

Heizung Diesel

Habe mal gelesen dass etwa erst nach 7-10Km der Motor warm sein muss. Abhängig von der Außentemperatur was bei tiefen Temperaturen sogar gar nicht erreicht wird (ein generelles Problem beim modernen Diesel) erst dann wird der Weg zur Heizung freigegeben. Dies ist auch die Vorgehensweise bei Start Stopp Systemen mit weiteren Kriterien. ( Batteriespannung usw.)

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 21. Januar 2012, 12:48

Der letzte Satz stimmt. Allerdings wird in der Anfangsphase nach dem Kaltstart der Innenraum rein elektrisch erwärmt. Eh der Wärmetausche warmes Wasser vom TDI bekommt, dauerts locker 10 Minuten (bei 0°C und weniger). Bei meinen kommt nach einer Min bereits laufwarme Luft und nach 2-3 Min schon relativ warme Luft. Das geht dank der Heizdrähte recht fix.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

normann

unregistriert

9

Samstag, 21. Januar 2012, 14:05

Moin,moin !

Da hab ich wieder was gelernt Mackson. :thumbsup: Hab ich nicht gewußt,daß der Inneraum am Anfang elektrisch erwärmt wird.Mein Tiger brauch auch so 10 km bis er richtig Temperatur hat.(Winter)

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 21. Januar 2012, 14:37

Die Heizpolitik für den Innenraum im Zusammenspiel mit den TDIs hat ein lange (Leidens-)Geschichte. Dazumals hatten wir einen A4 Avant 1.9 TDI 110PS - einer der ersten mit diesem Motor. Jedenfalls kann ich mich an eine Winternacht bei -25°C entsinnen, wo nach 20 km immer noch keine Warme Luft aus den Düsen kam. Der Motor ist auf der gesamten 40km Strecke gerade mal 60° warm geworden. Das hat wohl auch Audi gemerkt und dann wurden die Zuheizer bei den Dieseln eingesetzt. Spätern ersetzte man die Dieselzuheizer gegen drei Glühstifte im Kühlkreislauf und - ich bin mir nicht sicher ab dem Golf V/Octavia II (also so um 2004/2005 oder auch schon früher) waren das die elektrischen Zuheizer im Heizsystem direkt Mode. Heute - wie ich neulich lernen musste - gibt es auch wieder Dieselzuheizer bei manchen TDIs. Warum und wieso: keine Ahnung.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

normann

unregistriert

11

Samstag, 21. Januar 2012, 15:03

Ich habe einen Bekannten der fährt einen "alten" Mondeo,Diesel,er erzählte auch mal von Problemen, daß Auto im Winter warm zu bekommen.Der Tiguan ist mein erster Diesel,hab deshalb wenig Erfahrung mit Diesel-Pkw.Bin sehr zufrieden bis heute und find es war die richtige Entscheidung,Marke und Motor zu wechseln !

Danke für die Infos :)

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 21. Januar 2012, 15:32

Na ja, wollen wir den Tag nicht vor Abend loben! Es soll auch tatsächlich zufriedene Fordfahrer geben... ;) Ich bin bloß mal zur Probefahrt den 163 Diesel mit Direktschaltgetriebe im Kuga gefahren - zu meckern hatte ich am Antrieb & Fahrwerk nichts, aber am Rest vom Auto.
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

normann

unregistriert

13

Samstag, 21. Januar 2012, 17:38

Zitat

Es soll auch tatsächlich zufriedene Fordfahrer geben.
Stimmt,hatten mal einen Ford Ka :P .hat sich gefahren wie ein Go-Kart :D positiv gemeint :!: Hat meine Dame über Jahre ohne Probleme zur Arbeit begleitet.War natürlich viel zu klein zum Bier holen :D :D :D !!
Der Kuga gefällt mir außen auch ganz gut,aber innen,ich weiß nicht ?(

Tommys Tiger

unregistriert

14

Samstag, 21. Januar 2012, 17:42

Zitat

Es soll auch tatsächlich zufriedene Fordfahrer geben.
Stimmt,hatten mal einen Ford Ka :P .hat sich gefahren wie ein Go-Kart :D positiv gemeint :!: Hat meine Dame über Jahre ohne Probleme zur Arbeit begleitet.War natürlich viel zu klein zum Bier holen :D :D :D !!
Der Kuga gefällt mir außen auch ganz gut,aber innen,ich weiß nicht ?(
Kannst du beim "Ka" nicht die Rückenlehne umklappen? Alkohol ist doch bei euch in "Norwegen" verdammt teuer?! :D Da lohnt es sich doch bestimmt einen gewissen "Vorrat" im Haus zu haben? Vielleicht kommt ja ein "Tiger Fahrer/in" mal ganz zufällig vorbei und hat gaaanz großen Durst :D

Lieben Gruß Tommy 8)

Mackson

Erleuchteter

Beiträge: 3 865

Austattung: Motor, 4 Räder + Lenkrad, Track & Style halt.

Baujahr: MJ2012, EZ 11/2011

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 125kW 4Motion

Danksagungen: 158 / 33

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 21. Januar 2012, 17:51

Der Kuga gefällt mir außen auch ganz gut,aber innen,ich weiß nicht ?(
So ging's mir auch. Vor allem ist der innen irgendwie klein und hat eigenartige Sitze. Und der Versuch das Sonyradio in die Mittelkonsole zu integrieren hat wohl nicht geklappt und die Tagfahrleuchten die nicht ab Werk verbaut sind und... Ach, ich hör lieber auf. Der Fordverkäufer - ein Bekannter - konnte mich gut verstehen. Damals war ich mit dem Passat vor Ort und er meinte zu mir, dass sie es noch nie geschafft haben einen Passatfahrer zu Ford zu bekommen. Hm, woran das liegen mag... ;) Wobei der Kuga echt knackig fährt und sich besser driften läßt als mit irgendeinem aktuellen VW: beim Ford ging nämlich das ESP auszuschalten.

Hubsss... OT! 8| :P
Gruß M.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher