Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

  • »Kellner25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 073

Wohnort: In Niedersachsen

Austattung: Sport&Style 4Motion 7 Gang DSG TDI 140 PS; fast Vollausstattung

Baujahr: 2012/Modell 2013

Motor und Brennstoff: 140 PS TDI

Danksagungen: 54 / 7

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Januar 2016, 15:32

Starterbatterie 61 AH

Hallo Zusammen,
am 2.1.16 hat meine Starterbatterie nach 31/2 Jahren den Geist aufgegeben, lt. VW Werkstatt, ein Masseschluss, Batterie musste ausgetauscht werden.
Am 2.1. habe ich den VW Kundendienst geholt, zum Überbrücken oder zur Starthilfe, das wurde über die Mobilitätsgarantie abgewickelt. Danach habe ich eine Ladefahrt von ca. 70 km vorgenommen und das Auto in der Garage abgestellt. Am 3.1 kein Problem beim anlassen. Am 4.1. früh kein Problem beim anlassen, gegen 10:00 Uhr wollte ich in die Werkstatt fahren, da hat die Batterie gerade noch die Kurve bekommen, der Tiger sprang schwerfällig an.
Das war der Grund das ich die elektrische Anlage habe auf Nebenverbraucher prüfen lassen. Ohne Ergebnis. Den Masseschluss verstehe ich noch nicht, da auf der 70 km Ladefahrt, die Batterie geladen wurde, sonst wäre das Auto nicht an den Folgetagen angesprungen. Auf Kulanz gibt es bei VW nichts. Mir wurde mehrfach gesagt, ich fahre mit dem Auto zu wenig. Habe 29000 km auf dem Tacho, aber immer einen guten Mix Stadt/Landstraße und Autobahn.
Diese Aussage kam aber bei allen Problemen die ich am Auto hatte, sie fahren zu wenig.
Die Starterbatterie hat netto bei VW 164,83 € gekostet. Der Gesamtbetrag mit Einbau und Prüfung der Nebenverbraucher hat netto 202,82 € gekostet.
Die Batterie im Polo meiner Frau hat 12 Jahre gehalten und hält immer noch, das Auto steht seid 31/2 Jahren draußen.
MfG
S&S, 4Motion, 2,0 l; DSG; ; Bestellt 06.09.2011, LT 14.07.2012 nach 312 Tagen ----------------------------------------------Das erreichte Ziel ist der Start, um neue Ziele zu stecken.-----------------

Nate

Fortgeschrittener

Beiträge: 462

Wohnort: Öpfingen

Beruf: Journalist und Fotograf

Austattung: Tiguan 2,0 TDI 184 PS DSG, schwarz, Vollausstattung, /Tiguan 2,0 TDI, 140 PS, Handschaltung

Baujahr: 10/2015 / 01/2008

Motor und Brennstoff: Diesel

Danksagungen: 436 / 175

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Januar 2016, 21:33

Batterieproblemdid

Hallo Kellner !
Dass die Batterie von Deinem Polo so lange gehalten hat, liegt eventuell auch mit daran,dass der 12 Jahre alte Polo nicht so umfangreich überwacht wird, wie Dein Tiger. Hier wird ständig Energie verbraucht, wenn auch nur wenig. Da hängen so viele kleine Verbraucher dran, dass die Batterie nach und nach eben doch schwächer wird. Steter Tropfen höhlt den Stein. Ich bin kein Profi für Dein Problem.Vieleicht kann ja ein Profi im Forum weiterhelfen. Mir wurde es einmal so erklärt, als ich das gleiche Problem wie Du hatte.Die Batterien aus dem Lager vom VW-Händler sind oft mehrere Monate alt und manchmal nicht richtig vorgeladen. Die 70 Km von Deiner Faht haben vielleicht nicht ausgereicht, um die Batterie voll zu bekommen. Meine wurde bei diesem Problem 24 Std. ans Ladegerät gehängt und siehe da, dass Problem war behoben. Ein Versuch wäre es doch wert.
Weiterhin gute Fahrt.
Gruß Nate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kellner25 (06.01.2016)

  • »Kellner25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 073

Wohnort: In Niedersachsen

Austattung: Sport&Style 4Motion 7 Gang DSG TDI 140 PS; fast Vollausstattung

Baujahr: 2012/Modell 2013

Motor und Brennstoff: 140 PS TDI

Danksagungen: 54 / 7

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Januar 2016, 09:13

Hallo Nate,
die Batterie wurde wegen eines Masseschluss in der Batterie ausgetauscht. Wenn das Auto abgeschlossen ist, und das sollte man auch in der Garage machen, so wie ich es immer getan habe, sind alle Verbrauchen abgeschaltet außer Uhr, Alarmanlage und Marderscheuche. Diese Verbraucher wurden getestet und führen nicht zum schnellen entladen der Batterie, so die Werkstatt.
MfG
S&S, 4Motion, 2,0 l; DSG; ; Bestellt 06.09.2011, LT 14.07.2012 nach 312 Tagen ----------------------------------------------Das erreichte Ziel ist der Start, um neue Ziele zu stecken.-----------------

dennis30

Fortgeschrittener

Beiträge: 508

Wohnort: Mainz

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: Diesel 2,0 TDI 4M

Danksagungen: 30 / 5

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Januar 2016, 12:49

moin,

meinen Tiger hat es vor 3-4 Wochen auch erwischt. Batterie defekt mit Masseschluß. Ich habe nach einem Anruf beim Freundlichen (und seiner Preisauskunft) dann lieber den ADAC gerufen.
Die kamen vor die Haustür innerhalb 45min, hat auch alles geprüft und neue Batterie dabei. Kosten waren 103€ für eine Varta ,aber die Nummer größer (73A oder so) .
Und ich fahre sicher nicht wenig Auto und auch nur fast lange Strecken, trotzdem nach 3,5 Jahren defekt.

Gruß
Dennis
Sport & Style, 2,0TDI 4M , 103kw, Schalter, Peppergray, Buissnespaket, WR,Winterpaket, AHK,Climatronic, Parkass. usw

bestellt 6/12 , erhofft 10/12 ;), Termin in WOB 8.10. , und auch am 08.10. bekommen :)

Maik74

Schüler

Beiträge: 86

Wohnort: Dessau

Austattung: Sport & Style, Sondermodell Cup, Titanium Beige

Baujahr: 2014

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI , 177 PS, 4Motion, BMT, Diesel

Danksagungen: 14 / 12

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Januar 2016, 13:48

Normalerweise sollte eine intakte Batterie nach 20 Minuten Fahrt wieder voll geladen sein. Also nach 71 km sollte, sofern die Batterie keinen Schaden hat, sollte auf alle Fälle ein voller Ladezustand erreicht sein.
Bei VW gibt es meines Wissens nach 2 verschiedene Arten Starterbatterien (die AGM-Batterie) lasse ich jetzt mal außen vor. Die Preiswerteren sind glaube ich wesentlich in der Garantiezeit eingeschränkt und entsprechen in etwa dem Niveau einer ordentlichen Baumarkt-Batterie. Was ich vorher auch nicht wusste ist, dass die Batterien z.B. im Baumarkt (auch mit Markennamen) einen wesentlich geringeren Bleianteil und somit auch eine geringere Lebensdauer besitzen.
Bei meinem letzten Passat hat die erste Batterie über 12 Jahre ihren Dienst getan. Hätte ich bei VW eine Batterie in Erstausrüster-Qualität gekauft, so sollte diese wenn ich mich recht erinnere, um die 400 Euro kosten. Das habe ich dann auf Grund des Alters meines Fahrzeuges nicht getan und mich für eine billigere Variante (auch von VW) entschieden. Diese kam so um die 150 Euro für 85 a/h - Batterie. Also wer seine Batterie stark beansprucht und dieses auch sehr lange tun möchte, ist mit der teueren Variante besser bedient.

bella_b33

Der den Ladas ausweicht

Beiträge: 3 181

Wohnort: Saransk/Russland

Beruf: Projektleiter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport&Style, Leder Vienna, Xenon, DLA, Discover Media, RFK usw.

Baujahr: 03/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 6AT 4 Motion

Danksagungen: 394 / 359

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Januar 2016, 17:03

Die Preiswerteren sind glaube ich wesentlich in der Garantiezeit eingeschränkt und entsprechen in etwa dem Niveau einer ordentlichen Baumarkt-Batterie. Was ich vorher auch nicht wusste ist, dass die Batterien z.B. im Baumarkt (auch mit Markennamen) einen wesentlich geringeren Bleianteil und somit auch eine geringere Lebensdauer besitzen.

Ich empfehle einfach eine ordentliche Markenbatterie....muss nicht vom Händler oder aus dem Baumarkt kommen. Ich hatte im Tiguan original ne Varta drinnen und die jetzt aufgrund schwächeren Leistungen beim Anlassen(Spannung brach unter Last trotz vollgeladener Batterie auf 9,8V zusammen) gegen ne neue Varta getauscht....hat nicht die Welt gekostet(65€ für ne Blaue Varta) und er springt wieder super an(Spannung bricht nur noch auf ca. 11v ein)

Gruß
Silvio
Live aus Russland
- Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
- Opel Mokka 1.8 AT 4x4, deep espresso brown metallic, Cosmo, Innovationspaket, Lederaustattung

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 146

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1374 / 453

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Januar 2016, 19:01

Batterie Vollladung

Normalerweise sollte eine intakte Batterie nach 20 Minuten Fahrt wieder voll geladen sein. Also nach 71 km sollte, sofern die Batterie keinen Schaden hat, sollte auf alle Fälle ein voller Ladezustand erreicht sein.

Hallo Maik74,

Es gibt eine alte Faustregel; um den Energieverbrauch eines Startvorganges wieder in der Batterie auszugleichen muss man ca 10 Minuten fahren.

Um eine Aussage zu tätigen, wie lange es dauert eine Batterie voll zu laden, muss man erst einmal deren Ladezustand kennen. Im normalem Fahrbetrieb stellt sich ein Ladestrom von ca "I =1/10" von der Kapazität der Batterie ein. Das entspricht auch der Ladeempfehlung der Batteriehersteller, wenn man die Batterie an ein externes Ladegerät hängt. Da das Laden mit Verlusten behaftet ist, dauert eine Vollladung ca 12 - 14 Stunden mit vorgenanntem Ladestrom.

Da heute viele Batterien auch schnellladefähig sind, also höherer Ladestrom, sollte man aber auch wissen, dass bei einer Schnellladung nie die volle Kapazität der Batterie erreicht wird.
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oliver (06.01.2016), Rabe (07.01.2016)

Nate

Fortgeschrittener

Beiträge: 462

Wohnort: Öpfingen

Beruf: Journalist und Fotograf

Austattung: Tiguan 2,0 TDI 184 PS DSG, schwarz, Vollausstattung, /Tiguan 2,0 TDI, 140 PS, Handschaltung

Baujahr: 10/2015 / 01/2008

Motor und Brennstoff: Diesel

Danksagungen: 436 / 175

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Januar 2016, 19:34

Batterie Vollladung!

Hallo Papa!
Das ist genau das, was ich meinte. So wurde es mir auch von mehreren Profies erklärt.
Sehr gut von Dir erläutert. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass eine Batterie, die eventuell nicht richtig vorgeladen ist oder zu lange herumsteht, ohne nachgeladen zu werden, nach 20 Min. schon wieder voll sein soll. Danke für den Hinweis.
Weiterhin gute Fahrt. Gruß Nate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oliver (06.01.2016)