Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

Parasol

Anfänger

  • »Parasol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Bayern

Austattung: Fast Vollausstattung

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: TDI 4Motion - BlueMotion - DSG

Danksagungen: 0 / 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Januar 2016, 13:00

Wie lade ich die Autobatterie?

Hallo liebe Forumsgemeinde,
ich habe ein Problem mit meiner Autobatterie im Tiguan Sport & Style 4MOTION Blue Motion, 2,0 l TDI (EZ 11/2012). Mein Fahrzeug steht im Freien und ich fahre relativ wenig, hauptsächlich Kurzstrecken.
Da ich natürlich Morgens gerne die Standheizung oder zumindest die Sitzheizung einschalte, damit das Fahrzeug schön warm ist, zehrt das sehr an der Batterie. Einmal musste schon der ADAC kommen, weil nichts mehr ging. Starthilfe und eine eine Fahrt von 80 km bei ausgeschalteter Start/Stop-Automatik hat das Problem wieder behoben. Nun möchte ich aber die Batterie gerne selber aufladen. Ladegrät "ABSAAR TOPLINE Electronic" ist vorhanden, bin mir aber über die Vorgehnsweise nicht sicher. Die Batterie abklemmen, halte ich für sehr problematisch, weil dann alle gespeicherten Daten verloren gehen könnten und auch die Auto- Elektronik das m. E. nicht gut finden würde.
Was haltet Ihr davon, wenn ich das Ladegerät (rotes Kabel) an den Pluspol und dann das schwarze Kabel an die Masse (nicht Minuspol der Batterie) anschließe und dann das Gerät mit dem Netz verbinde. Könnte das so klappen oder gibt es Probleme? In der Bedienungsanleitung des Ladegeräts steht allerdings, dass die Batterie abgeklemmt werden sollte.
Für Euren Rat bedanke ich mich im voraus und wünsche für das noch junge Jahr 2016 alles Gute.
Parasol :)

Michael

Profi

Beiträge: 754

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 292 / 191

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Januar 2016, 13:25

Hallo Parasol,

Was haltet Ihr davon, wenn ich das Ladegerät (rotes Kabel) an den Pluspol und dann das schwarze Kabel an die Masse (nicht Minuspol der Batterie) anschließe und dann das Gerät mit dem Netz verbinde. Könnte das so klappen oder gibt es Probleme? In der Bedienungsanleitung des Ladegeräts steht allerdings, dass die Batterie abgeklemmt werden sollte.
normalerweise wird das so gemacht. CTEK [1] liefert für diesen Fall mit seinen Ladegeräten sogar passendes Zubehör mit, das ein schnelles An- bzw. Abklemmen ermöglicht.

Wenn der Hersteller deines Ladegerätes allerdings empfiehlt, beim Ladevorgang die Batterie abzuklemmen, dann würde ich mich tunlichst daran halten. Umsonst gibt er diesen Hinweis bestimmt nicht.

Ich an deiner Stelle würde daher in den sauren Apfel beißen und mir ein neues, vernünftiges ;) Ladegerät zulegen. Das unter [1] verlinkte Gerät ist meine aktuelle Empfehlung.

[1] CTEK MX5
Gruß, M.

"Schweigen bedeutet nicht Zustimmung. Oft ist es das Desinteresse, mit Idioten zu diskutieren." MB

Track & Style; 2.0 TDI 103 kW 4MOTION; 7-G DSG; Pakete: Ablagen-, Ambiente-, Spiegel-, Winter-; Bi-Xenon; DLA inkl. LA; DCC; AHK; XSD; MFL mit Paddles; GRA; RNS 315; Climatronic; Rear View; ParkPilot; VZE; 230 V; MEDIA-IN USB; Standheizung; Gepäckraumboden herausnehmbar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (3. Januar 2016, 13:33)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Parasol (04.01.2016)

Nate

Fortgeschrittener

Beiträge: 511

Wohnort: Öpfingen

Beruf: Journalist und Fotograf

Austattung: Tiguan 2,0 TDI 184 PS DSG, schwarz, Vollausstattung, /Tiguan 2,0 TDI, 140 PS, Handschaltung

Baujahr: 10/2015 / 01/2008

Motor und Brennstoff: Diesel

Danksagungen: 467 / 184

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Januar 2016, 13:36

Autobatterie richtig laden

Hallo Parasol,
gerade als ich Dir schreiben wollte, war die Antwort von Michael schon da. Er hat recht. Ich würde das ganz genauso machen. Immer an die Bedienungsanleitung halten. Wir haben an allen unseren Autos die Batterie immer mit dem CTEK-Ladegerät geladen und hiermit sehr gute Erfahrungen gemacht. Es gibt Kabel, die an der Batterie angeschlossen bleiben, so dass nicht mehr jedesmal an die Pole angeklemmt werden muss. Es ist immer ein Kabel beim Ladegerät dabei, zwei weitere habe ich für jeweils 15 Euro dazugekauft. Das Ladegerät selbst hat etwa 70 Euro gekostet. Es war eine sehr lohnende Investition.

Weiterhin gute Fahrt
Gruß Nate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Parasol (04.01.2016)

bella_b33

Der den Ladas ausweicht

Beiträge: 3 592

Wohnort: Saransk/Russland

Beruf: Projektleiter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport&Style, Leder Vienna, Xenon, DLA, Discover Media, RFK usw.

Baujahr: 03/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 6AT 4 Motion

Danksagungen: 511 / 461

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Januar 2016, 13:37

Ich hab so nen CTEK Klon, der steckt immer an der Batt, sobald der Tiger hinten in der Garage steht(er steht dann meist sehr lange). Für Laternenparker natürlich deutlich problematischer.
Ich schließe mich Michaels Empfehlung an! Irgendein vernünftiges Ladegerät, bei dem man einfach direkt ohne Abklemmen aufladen kann...damit hast Du schon einmal halbe Arbeit. Zumal verlangt mein nachgerüstetes RCD510 immer den Code, wenn ich länger ohne Batteriestrom war....für den Rest ist es aber unwichtig. Die ganzen Lampen, die bei so einem Erststart nach vorheriger Stromlosigkeit, angehen, sind nach einer kleinen Runde von ein paar hundert Metern wieder aus :).

Ich glaub mit meiner russischen/amerikanischen Standheizung(Motorfernstart) würde man in Deutschland erschossen werden. Es ist aber auf richtig derben Winterbaustellen wirklich super und man bekommt garantiert keine Batterieprobleme :).Wobei die Amis es direkt mit verkaufen und man es bei den Russen umständlich nachrüsten muss....

Gruß
Silvio
Live aus Russland
- Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
- Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.

Nosmo King

Fortgeschrittener

Beiträge: 196

Wohnort: Bad Kleinkleckersdorf

Beruf: örtlicher Medienbeauftragter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1 / 15

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Januar 2016, 13:44

CTEK mit Comfort Connect !
Stecker rein....fertig
Stecker raus...fertig.
VW Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 4Motion Automatic, 08/09, 176 KW Benzin ABT-Engine Control
deep black, Leder Vienna beige, RNS 510, Alu New York 7x18 ( von O bis O CARMANI Typ 9 black; 6,5x16 );mit H&R 2 x 15mm Distanzringen inkl. § 19 Abs.3
Ambiente-,Chrom-,Licht & Sicht-, Winterpaket, Xenon

bella_b33

Der den Ladas ausweicht

Beiträge: 3 592

Wohnort: Saransk/Russland

Beruf: Projektleiter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport&Style, Leder Vienna, Xenon, DLA, Discover Media, RFK usw.

Baujahr: 03/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 6AT 4 Motion

Danksagungen: 511 / 461

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Januar 2016, 13:49

Wenn wirklich Laternenparker, dann vielleicht über den Kauf der Polar-Ausführung nachdenken, die soll wohl etwas beständiger sein, sagt man.

Gruß
Silvio
Live aus Russland
- Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
- Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

papa (03.01.2016)

Beiträge: 1 090

Wohnort: Lübeck

Beruf: 46 Jahre Arbeit sind genug

Austattung: Sport &Style BMT

Baujahr: 04/2012

Motor und Brennstoff: 1,4 TSI Benziner 118 kW (160 PS)

Danksagungen: 485 / 272

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Januar 2016, 15:16

Hallo Parasol,
schau mal in diesen Thread: CTEK MXS 5.0 Komfort Anschluss an der Batterie richtig anschließen
In Nr. 20 habe ich beschrieben, wie ich die CTEK-Teile angebracht habe. Nr. 21 ist auch wichtig - ist ein Aufkleber von VW auf dem Akku.
Und mit diesem Zubehörteil braucht man nicht mehr die Motorhaube öffnen...: http://www.amazon.de/CTEK-56380-Comfort-…u/dp/B002OHXX60
Und ich schließe mich der Meinung der anderen User an: Nimm CTEK.
Gruß
Hartmut
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen, bevor man müde wird!
Sport &Style BM Technologie, 6-Gang, Pepper Grey Metallic, Xenon, ParkPilot, Climatronic, Spiegelpaket und noch div. andere Pakete, Multifunktions-Lederlenkrad, Navi RNS 315. Demnächst SEAT Ateca Xcellence 1.4 TSI, 2 WD :D
Abholung in WOB

Nosmo King

Fortgeschrittener

Beiträge: 196

Wohnort: Bad Kleinkleckersdorf

Beruf: örtlicher Medienbeauftragter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1 / 15

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Januar 2016, 15:34

Und mit diesem Zubehörteil braucht man nicht mehr die Motorhaube öffnen
Gib mir bitte mal einen Denkanstoß, wo ich diese Teil anbringen könnte,
( nachdem ich das Doppelkabel endlich durch den Bulkhead gefieselt habe ).
VW Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 4Motion Automatic, 08/09, 176 KW Benzin ABT-Engine Control
deep black, Leder Vienna beige, RNS 510, Alu New York 7x18 ( von O bis O CARMANI Typ 9 black; 6,5x16 );mit H&R 2 x 15mm Distanzringen inkl. § 19 Abs.3
Ambiente-,Chrom-,Licht & Sicht-, Winterpaket, Xenon

papa

Erleuchteter

Beiträge: 3 218

Wohnort: Bayern, Rosenheim

Beruf: hab ich hinter mir

Austattung: Track & Style

Baujahr: 10.2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 1409 / 473

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Januar 2016, 16:07

Ich habe seit Jahren das Standard, würde mir aber heute das von silvio in Beitrag 6 verlinkte zulegen, allein schon wegen der Verwendung von Gummikabel. Die Kabelage vom Standard ist bereits bei Temperaturen von über 0 Grad, unnötig sperrig.
Grüße Willi

Sie glauben mich verstanden zu haben? Dann muss ich mich wohl falsch ausgedrückt haben.

2.0 TDI 125kW 350 Nm , 4Motion , Deep Black, Highline Plus, Bi-Xenon , RNS 510, MTV - Premium , Winterpaket, Lane-, Light-, Rear- Assist , ParkPilot , MFL , GRA , Climatronic , Standheizung , AHK

Beiträge: 1 090

Wohnort: Lübeck

Beruf: 46 Jahre Arbeit sind genug

Austattung: Sport &Style BMT

Baujahr: 04/2012

Motor und Brennstoff: 1,4 TSI Benziner 118 kW (160 PS)

Danksagungen: 485 / 272

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 3. Januar 2016, 16:28

Hallo Nosmo King,
jetzt hast du mich aber kalt erwischt... Die Idee stammt aus dem Nachbar-Forum. Da hat sich ein User den besagten Adapter im Motorraum am Kühlergrill befestigt, so dass er den Stecker von außen in die Adapterbuchse einstecken kann. Leider finde ich den Thread nicht mehr, sonst hätte ich ihn verlinkt. Der Adapter hat die Schutzklasse IP45. Von daher dürfte es mit der "elektrischen Sicherheit" hinsichtlich Spritzwasser kein Problem geben.
Gruß
Hartmut
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen, bevor man müde wird!
Sport &Style BM Technologie, 6-Gang, Pepper Grey Metallic, Xenon, ParkPilot, Climatronic, Spiegelpaket und noch div. andere Pakete, Multifunktions-Lederlenkrad, Navi RNS 315. Demnächst SEAT Ateca Xcellence 1.4 TSI, 2 WD :D
Abholung in WOB

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 3. Januar 2016, 16:41

IIch glaub mit meiner russischen/amerikanischen Standheizung(Motorfernstart) würde man in Deutschland erschossen werden. Es ist aber auf richtig derben Winterbaustellen wirklich super und man bekommt garantiert keine Batterieprobleme :).Wobei die Amis es direkt mit verkaufen und man es bei den Russen umständlich nachrüsten muss....


Ich denke, in den USA ist es weniger eine "Standheizung" sondern mehr eine "Standkühlung"... (Von den "Mountain States" und Alaska mal abgesehen)
Zumindest ist es in den Südstaaten im Sommer nicht unüblich die Klimaanlage bei einem kurzen Verlassen des Wagens einfach laufen zu lassen.
(Die meisten US-PKW besitzen daher ein "Kessy" und lassen sich auch bei laufenden Motor abschliessen)

Diese Funktion erzeugt bei einem Deutschen sicherlich das selbe verständnislose Kopfschütteln wie die Ampel Start/Stop Funktion bei einigen US Bürgern. :S

Dies bringt mich zur Batterie:
Der TO besitzt eine VRLA-AGM Batterie (BMT)!
Diese benötigen spezielle Ladegeräte!
Siehe auch:
http://ladegeraet-vergleich.de/trockenba…e-agm-batterie/
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo

Michael

Profi

Beiträge: 754

Austattung: Track & Style

Baujahr: 2012

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI

Danksagungen: 292 / 191

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 3. Januar 2016, 16:54

Dies bringt mich zur Batterie:
Der TO besitzt eine VRLA-AGM Batterie (BMT)!
Diese benötigen spezielle Ladegeräte!
Siehe auch:
http://ladegeraet-vergleich.de/trockenba…e-agm-batterie/
Dein Hinweis ist berechtigt. Allerdings hatte ich das bei meiner Empfehlung nach dem Hinweis auf die Start-/Stop-Automatik im Eingangsbeitrag berücksichtigt. Das MXS 5.0 ist auch für Trockenbatterien geeignet. ;)
Gruß, M.

"Schweigen bedeutet nicht Zustimmung. Oft ist es das Desinteresse, mit Idioten zu diskutieren." MB

Track & Style; 2.0 TDI 103 kW 4MOTION; 7-G DSG; Pakete: Ablagen-, Ambiente-, Spiegel-, Winter-; Bi-Xenon; DLA inkl. LA; DCC; AHK; XSD; MFL mit Paddles; GRA; RNS 315; Climatronic; Rear View; ParkPilot; VZE; 230 V; MEDIA-IN USB; Standheizung; Gepäckraumboden herausnehmbar

Nosmo King

Fortgeschrittener

Beiträge: 196

Wohnort: Bad Kleinkleckersdorf

Beruf: örtlicher Medienbeauftragter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1 / 15

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 3. Januar 2016, 17:40

@ audifreund:
macht nichts...
Dann belasse ich es doch lieber so, wie ich es bis jetzt habe.
Der Comfort Connect ( mit LED-Anzeige ) hängt im Motorraum an der Batterie.
Ein Ladevorgang mit offener Motorhaube ist mir lieber, als ein Ladevorgang
entweder mit dem Ladekabel zwischen Tür und Rahmen oder geöffnetem Seitenfenster.
VW Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 4Motion Automatic, 08/09, 176 KW Benzin ABT-Engine Control
deep black, Leder Vienna beige, RNS 510, Alu New York 7x18 ( von O bis O CARMANI Typ 9 black; 6,5x16 );mit H&R 2 x 15mm Distanzringen inkl. § 19 Abs.3
Ambiente-,Chrom-,Licht & Sicht-, Winterpaket, Xenon

bella_b33

Der den Ladas ausweicht

Beiträge: 3 592

Wohnort: Saransk/Russland

Beruf: Projektleiter

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Sport&Style, Leder Vienna, Xenon, DLA, Discover Media, RFK usw.

Baujahr: 03/2016

Motor und Brennstoff: 2.0 TSI 6AT 4 Motion

Danksagungen: 511 / 461

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 3. Januar 2016, 19:53

Ich denke, in den USA ist es weniger eine "Standheizung" sondern mehr eine "Standkühlung"... (Von den "Mountain States" und Alaska mal abgesehen)
Zumindest ist es in den Südstaaten im Sommer nicht unüblich die Klimaanlage bei einem kurzen Verlassen des Wagens einfach laufen zu lassen.

Ich war zwar einige Male drüben, mir ist das aber damals echt nie aufgefallen. Erst jetzt, wo ich mich selber damit befassen musste. Hier nutze ich es aber im Sommer nie(maximal den Turbotimer) sondern nur im Winter, wenn Kind und Kegel im Auto warten müssen oder ich im bei sehr kalten Aussentemperaturen draussen parke.

Gruß
Silvio
Live aus Russland
- Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung usw.
- Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 3. Januar 2016, 22:12

Der "remote Motorstart" ist dort offenbar erst in den letzten Jahren "hip" geworden...
Richtig aufgefallen ist es mir erst 2014 auf einem großen Supermarktparkplatz in Houston/TX

Mal abgesehen von den Umwelt und Verbrauchsaspekten: (Die ausserhalb Deutschlands natürlich kaum eine Rolle spielen..)
Für sonderlich "motorschonend" halte ich das Verfahren des "warmlaufenlassens" nicht.
Wäre eine "richtige" (Webasto, Eberspächter) Standheizung nicht effektiver?
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo